Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: Amazonas-Wasserkraftwerke als klimafeindliche Methan-Schleudern – neue Studie bestätigt Fearnside-Angaben.

Montag, 01. August 2011 von Klaus Hart

http://www.nature.com/ngeo/journal/vaop/ncurrent/full/ngeo1211.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/06/30/extrem-klimafeindliche-methan-schleuder-wissenschaftler-kritisieren-amazonas-wasserkraftwerke/

Der Spiegel zur Umweltsituation in Amazonien:  “Der grüne Sieg”  http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-18700469.html

 Ja, der internationale Druck hat Wirkung gezeigt: Tatsächlich hat Brasilien in den letzten

fünf Jahren eine dramatische Öko-Wende hingelegt.

Der unterentwickelte Gigant hatte 1996 sämtliche Entwaldungs- und Erschließungsanreize in der grünen Schatztruhe, die ein Drittel der Welttropenwälder umfasst, abgeschafft – und das in einem Land, in dem es immer noch neun Millionen Hungernde gibt. Riesengebiete wurden zu Reservaten erklärt. Weiterhin müssen auf jeder zugeteilten Neufläche 80 Prozent des Waldes stehen bleiben.

Eine parlamentarische Initiative, die Quote auf 50 Prozent zu senken, löste einen Empörungssturm im Land aus, die Initiative war nach wenigen Tagen wieder vom Tisch. Der grüne Bewusstseinssieg ist total. 

“Der Kontinent der Träumer”:  http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-18759120.html

 ”…Marina Silva, die Senatorin, ist hier schon gesehen worden: Marina, die Jeanne d”Arc des Waldes.

Wo immer man ihren Namen nennt im Amazonas-Becken, klaren die Gesichter auf. Sie ist die imponierendste Politikerin Brasiliens, und ihre Lebensgeschichte liest sich wie die Legende einer Heiligen, einer Mystikerin aus dem Mittelalter.

Amazonas-Staudämme wie Belo Monte – gut für den Klimaschutz, wie in Europa behauptet? Fachleute weisen auf massive Produktion von extrem klimaschädlichen Faulgasen, darunter Methan. Die Arbeiterrevolten auf den brasilianischen Staudamm-Baustellen. “Notstand am Amazonas”.

Freitag, 15. April 2011 von Klaus Hart

Zu den in Europa für das Belo-Monte-Wasserkraftprojekt von interessierter Seite ins Feld geführten Argumenten zählt, das Stauwerk sei positiv für den Klimaschutz. Indessen liegen seit Jahrzehnten Expertenstudien vor, die dieses Argument widerlegen, unter anderem auf die Erfahrungen mit dem Balbina-und Tucurui-Staudamm verweisen. Auch wegen des überfluteten Regenwaldes bilden sich unter den Bedingungen von Tropenhitze große Mengen von klimaschädlichen Faulgasen, vor allem das Treibhausgas Methan, die in die Atmosphäre gelangen – mit den entsprechenden Folgen fürs Weltklima. Diese giftigen Gase bewirken zudem Fischsterben.

“Spektrumdirekt” zu Amazoniens Methangasproblemen:  http://www.wissenschaft-online.de/artikel/892219&_z=859070

Philip Fearnside:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/27/philip-fearnside-weltbekannter-amazonas-biologe-nennt-den-klimaschadlichen-methan-ausstos-des-umstrittenen-wasserkraftwerks-belo-monte-112-millionen-tonnen-jahrlich-mehr-als-die-nach-methan/

belom1.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/20/belo-monte-und-der-indianerprotest-in-sao-paulo-2011-scharfe-kritik-an-brasiliens-prasidentin-dilma-rousseff-belo-monte-de-merda-fotoserie/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/14/belo-monte-wasserkraftwerksprojekt-in-amazonien-dokfilm-von-martin-kesler-anklicken-interamerikanische-menschenrechtskommission-fordert-baustopp-von-rousseff-regierung-bischof-erwin-krautle/

Arbeiterrevolten unter Präsidentin Dilma Rousseff:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/05/arbeiterrevolten-unter-rousseff-regierung-in-brasilien-interamerikanische-menschenrechtskommission-fordert-baustopp-fur-umstrittenes-wasserkraftwerk-belo-monte-lulas-mensalao-skandal-macht-wiede/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/31/aktuelle-arbeiterrevolten-in-brasilienes-ahnelt-der-arabischen-welt-die-arbeiter-hielten-es-nicht-mehr-aus-und-machten-einen-tag-der-wut-ricardo-patah-prasident-der-brasilianischen-dachgewerks/

canabrand2.JPG

Massive Produktion von Dioxin, Treibhausgasen durch Abfackeln der Zuckerrohrplantagen vor der Ernte – in Europa daher viel Lob für “Biosprit”aus Zuckerrohr…  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/18/weiter-lob-von-interessierter-seite-fur-biosprit-brasiliens-negativfaktoren-urteile-unabhangiger-experter-weggewischt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/brasiliens-klima-und-umweltfeindliche-zucker-und-ethanolproduktion-die-hohen-sozialen-kosten-archaischer-herstellungsmethoden/

“Notstand am Amazonas”:  http://wissen.dradio.de/brandrodung-notstand-am-amazonas.37.de.html?dram:article_id=5577&sid=

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/wissenschaft/1247712/

Lulas Atom-Förderung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/27/brasiliens-atomkraftwerke-programm-lula-dekretierte-kurz-vor-amtsabtritt-noch-totale-steuerbefreiung-fur-nuklearimporte-laut-landesmedien/

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)