Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Billigstlohnland Brasilien, Testlabor des Neoliberalismus, und die neoliberalen Wertvorstellungen von deutschen Autoritäten, Eliteangehörigen. Viel überschwengliches Lob für die Zustände im Tropenland – angesichts bemerkenswerter soziokultureller und wirtschaftlicher Strukturen. “Willkommen in der Vorhölle”. Manager-Magazin. Fachbegriff “Brasilianisierung” – was alles bereits in mitteleuropäischen Ländern übernommen wurde, was alles noch geplant ist.

http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/brasilien-wie-manager-in-sao-paulo-ueberleben-a-968958.html

Wer in Lateinamerika Geschäfte machen will, kommt an dem Moloch São Paulo nicht vorbei. Es ist der wichtigste Außenposten der deutschen Wirtschaft, größer als New York oder Shanghai. Keiner will dort leben. Jeder will nur überleben…Das Problem: In Brasilien Geschäfte zu machen ist ein Albtraum. Im Doing-Business-Ranking der Weltbank liegt das Land abgeschlagen auf Rang 116, hinter Chaosstaaten wie der Ukraine, Pakistan und Papua-Neuguinea.

Wuchernde Bürokratie, absurd hohe Steuerlasten, explodierende Produktionskosten, miserable Infrastruktur und die allgegenwärtige Korruption machen den Unternehmern das Leben zur Hölle.

Schlimmer als diese sogenannten Brasilien-Kosten (Custo Brasil) sind für Ausländer nur noch die Kriminalität und Gewaltbereitschaft, die in den Metropolen um sich greifen…Leben in ständiger Angst

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Das Aufeinanderprallen von Superreich und Bettelarm entlädt sich immer wieder in Gewaltexzessen. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 4000 Menschen ermordet, Raubüberfälle, Autodiebstähle und Wohnungseinbrüche gehören zum Alltag wie das Zähneputzen. “Man muss immer wachsam sein, vorn und hinten Augen haben”, sagt Cristian Oppen, oberster Repräsentant der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Viele Expats kämen mit dieser latenten Bedrohung nicht zurecht. “Sie leben in ständiger Angst, dass der Frau und den Kindern etwas passiert.”…Was für die Autos gilt, trifft für das Zuhause umso mehr zu. Hochhäuser in besseren Lagen sind wegen der latenten Gefahr von Einbrüchen abgesichert wie Festungen. In Itaim Bibi, dem Wohnviertel von Prominent-Manager Heid, hängen überall Kameras, kein Eingang ohne Wachleute. Da traut er sich auch mal zu Fuß zum Bäcker oder in die Kneipe.

Für ein abwechslungsreiches Privatleben reicht das nicht. Wer nach São Paulo kommt, der will nicht leben, sondern überleben. Selbst gut geschützte Nobelrestaurants werden immer häufiger von Rollkommandos überfallen und die Gäste binnen weniger Minuten ausgeraubt. Die Polizei steckt meist noch im Stau, wenn die Banden wieder abrücken.

VW-Manager Isensee empfiehlt, “jegliche Abenteuerlust” in Deutschland zu lassen. “Keine einsamen Spaziergänge, kein Joggen. Sport treibt man im Sportclub”, sagt er. Vorausgesetzt, man könne sich die hohen Aufnahmegebühren leisten. Er kennt aber auch Leute, die aus Angst vor Gewalt kaum noch ihre Wohnung verlassen.” Manager-Magazin

Deutscher Außenminister Guido Westerwelle, mehrere offizielle Brasilienbesuche: 

“Brasilien ist mit seiner Lebendigkeit, Kreativität und kulturellen Vielfalt ein ungemein inspirierender Partner, der gleichzeitig durch Exzellenz in Wirtschaft und Wissenschaft besticht.” 2013

Amtsnachfolger Steinmeier, keinerlei Kritik an Menschenrechtslage: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/24/bundesausenminister-walter-steinmeierspd-2014-keinerlei-kritik-an-gravierender-menschenrechtslage-in-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/11/jose-zapatero-spaniens-premierminister-lobt-lula-uber-alle-masen-der-mann-der-die-welt-uberrascht-esse-homem-honesto-integro-e-admiravel-von-amnesty-international-angeprangerte-folter/

“Gauck: Von Brasilien lernen”

Joachim Gauck in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

Stimmenkauf, Wahlbetrug etc: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/02/wir-wissen-das-es-grosen-stimmenkauf-im-norden-und-nordosten-gab-gefahrliche-politische-manipulation-emeritierter-katholischer-bischof-emilio-pignoli-zu-pflichtwahlen-anklicken/

Bemerkenswert ist, wieviel Lob daher ein Gewalt-Gesellschaftsmodell diesen Zuschnitts von hochrangigen mitteleuropäischen Politikern, darunter aus Deutschland, seit Jahren erhält.

“Gemeinsame Werte”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/30/brasilien-weiter-land-mit-weltweit-hochster-mord-zahl-stellen-landesmedien-zum-jahresende-heraus-regierungsprojekt-fur-mord-reduzierung-gestoppt-hies-es/

Politische Beziehungen

Die deutsch-brasilianischen Beziehungen sind politisch, wirtschaftlich, kulturell und gesellschaftlich breit verankert. Sie basieren auf gemeinsamen Werten und übereinstimmenden Auffassungen zur globalen Ordnung. Brasilien ist das einzige Land in Lateinamerika, mit dem Deutschland durch eine „strategische Partnerschaft“ verbunden ist. (Auswärtiges Amt, Berlin)

Wem nützt die Banditendiktatur?

 http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/15/wem-nutzen-banditendiktatur-und-immer-mehr-no-go-areas/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/05/brasilien-%E2%80%93-kirche-und-gesellschaft-sammelbandtexte/

Luis Ruffato, institutionalisierte Barbarei:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/07/luiz-ruffato-mitglied-der-offiziellen-brasilianischen-buchmesse-delegation-in-der-neuen-zurcher-zeitung-2013-allerdings-sind-wir-im-alltag-noch-immer-mit-einer-institutionalisierten-barbarei/

Angela Merkel zur WM – keinerlei kritische Äußerungen zum Testlabor des Neoliberalismus: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/16/deutsche-bundeskanzlerin-angela-merkel-reist-zur-wm-2014-nach-brasilien-trotz-gravierender-menschenrechtslage-bei-treffen-mit-staatschefin-dilma-rousseff-in-brasilia-waren-schwere-menschenrechtsve/

Neoliberalismus und Völkerrechtsaspekte: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

lulamerkel.jpg

Warum Lula in Ländern wie Deutschland viele Sympathisanten eines bestimmten politischen Spektrums hat –  Lula war Informant der Diktatur-Geheimpolizei Dops, laut neuem Buch:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasilien-die-folterdiktatur-lula-und-die-arbeiterpartei-pt-rufmord-ein-kapitalverbrechen-buch557-seiten-mit-schweren-vorwurfen-gegen-lula-macht-schlagzeilen/

lulaspdvideo.jpg

Ausriß, SPD-Video. “Mit der SPD bin ich schon seit den Zeiten verbunden, als ich Gewerkschaftsführer war.” (Lula wurde Gewerkschaftsführer just während der Militärdiktatur, zu der hochrangige SPD-Politiker wie Willy Brandt und Helmut Schmidt sehr enge Beziehungen unterhielten. Lula geht u.a. in die Geschichte ein wegen des monströsen Skandals um Abgeordneten-und Parteienkaufs während seiner Amtszeit)

Von Protesten Brandts und Schmidts gegen die barbarische Repression unter der Diktatur in Brasilien, etwa gegen das sadistische Foltern von Frauen,  ist nichts bekannt.  

Willy Brandt und Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

“Politiker sagen etwas, denken aber völlig anders – und handeln davon ganz verschieden.” Folha de Sao Paulo 2013

Die neoliberalen Methoden der Paralysierung von Protestpotential und Bevölkerungskontrolle in Brasilien – verschiedene Bausteine, darunter No-Go-Areas, inzwischen auch in Ländern wie Deutschland erfolgreich eingeführt:

Slum-Diktatur: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/15/wem-nutzen-banditendiktatur-und-immer-mehr-no-go-areas/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/24/brasilien-geldfusball-wm-2014-systemkritikerproteste-sao-paulos-militarpolizei-umzingelt-anti-wm-demonstration-nur-rd-200-teilnehmer-mit-etwa-700-teils-sogar-mit-mpi-bewaffneten-beamten-schwe/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/23/brasilien-geldfusball-wm-2014-repressing-world-cup-protests-%E2%80%94-a-booming-business-for-brazil-commondreams/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/26/brasiliens-systematische-morde-an-obdachlosen-prasidentin-rousseff-raumt-erstmals-sauberungsaktionen-limpeza-humana-gegen-strasenbewohner-ein/

Förderung von Ersatzbefriedigung, darunter durch Drogen aller Art: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/20/brasiliens-menschenrechtspriester-julio-lancelotti-aus-sao-paulo-das-elend-wurde-nicht-unter-lula-ausgetilgt-und-wird-auch-nicht-unter-dilma-rousseff-verschwinden-drogen-und-drogenhandel-zahlen/

Gesellschaftliche Kräfte, die neoliberale Strukturen kritisieren, werden nicht zufällig auch vom gesteuerten Mainstream neoliberaler Länder entsprechend attackiert.

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/24/brasilien-geldfusball-wm-2014-systemkritikerproteste-sao-paulos-militarpolizei-umzingelt-anti-wm-demonstration-nur-rd-200-teilnehmer-mit-etwa-700-teils-sogar-mit-mpi-bewaffneten-beamten-schwe/

wmdemofrau4.jpg

Macht und Ohnmacht(?)

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/24/brasilien-geldfusball-wm-2014-systemkritikerproteste-sao-paulos-militarpolizei-umzingelt-anti-wm-demonstration-nur-rd-200-teilnehmer-mit-etwa-700-teils-sogar-mit-mpi-bewaffneten-beamten-schwe/

Die Darstellung der brasilianischen Protestbewegung in deutschen Medien scheint aus rechtskonservativen Blättern Brasiliens abgeschrieben.

Brasiliens Militärpolizei – Relikt der Militärdiktatur: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

wmdemofrau5.jpg

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/23/brasilien-geldfusball-wm-2014-repressing-world-cup-protests-%E2%80%94-a-booming-business-for-brazil-commondreams/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/23/brasilien-geldfusball-wm-2014-angespannte-sicherheitslage-militarpolizist-und-zwei-junge-manner-bei-feuergefecht-in-slumregion-complexo-do-alemao-getotet-laut-amtlichen-angaben-taglich-heftig/

wmdemompi.jpg

Erstmals bei einer Anti-WM-Demonstration 2014 – Militärpolizist sogar mit Mpi bewaffnet.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

Kuba-Systemvergleich:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/05/03/kuba-2016-islamisierung-und-forcierte-installierung-des-organisierten-verbrechens-treiben-dem-islamisierungsfreien-nationalstaat-immer-mehr-touristen-zu-denen-frueher-weit-mehr-interessante-urlaubsz/

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 24. Juni 2014 um 15:52 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)