Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Brasilien: Mehr Einsatz gegen Menschenhandel.” Radio Vatikan. Katholische Kirche und Protestbewegung im Tropenland. Kardinal Odilo Scherer in Sao Paulo zu Menschenhandel als Zweig des organisiertem Verbrechens. Bereits mehrere hunderttausend Menschen illegal in Deutschland, laut Landesmedien. Florierender Menschenhandel aus Afrika nach Mitteleuropa.

http://de.radiovaticana.va/news/2013/11/09/brasilien:_mehr_einsatz_gegen_menschenhandel/ted-745230

Brasilien – Frauenhandel, viele politisch unkorrekte Aspekte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/17/brasilien-und-frauenhandel-festnahmen-in-amazonien-katholische-bruderlichkeitskampagne-fur-2014-hat-menschenhandel-zum-thema/

WM 2014 und Menschenhandel: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/07/10/erfolgreicher-menschenhandel-aus-afrika-nicht-nur-nach-mitteleuropa-auch-nach-brasilien-zur-wm-mit-wm-spezialvisum/

Brasiliens deutschstämmiger Kardinal Odilo Scherer vergleicht den  Menschenhandel von Afrika nach Lampedusa/Europa mit dem jahrhundertelangen Sklavenhandel, den Sklavenschiffen der Kolonialepoche.  Menschenhandel heute sei eine Schande.

Bekanntlich wird dies in mitteleuropäischen Ländern, die Ziel des Menschenhandels sind, von interessierter Seite anders gesehen. Durch Menschenhandel, politisch korrekt von interessierter Seite bemäntelt, läßt sich clever das Lohnniveau in hochentwickelten europäischen Ländern neoliberal verringern.

Entwicklungsökonom Collier:

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/12/menschenhandel-heute-wir-locken-die-menschen-in-den-tod-entwicklungsokonom-paul-collier-in-der-frankfurter-allgemeinen-zeitung/

“Die heutige Form der Sklaverei ist viel verbreiteter und gravierender als man sich gewöhnlich vorstellt – und wird begünstigt durch die Globalisierung der illegalen Wirtschaftsaktivitäten”, so Kardinal Scherer.

In Ländern wie Deutschland werden diese Wirtschaftsaktivitäten bezeichnenderweise nicht unterbunden. 

Kardinal Scherer zählt die Geschäftsfelder des Menschenhandels auf: Bauwirtschaft, Landwirtschaft, Hausbedienstete, Unterhaltungsbranche, sexuelle Ausbeutung, Adoption und Organhandel. Auffällig ist, mit welchen verlogenen, scheinheiligen, politisch korrekten “Argumenten” der Menschenhandel in Mitteleuropa verteidigt wird, welche Parteien, Organisationen, NGO dem organisierten Verbrechen in die Hände spielen. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/07/systemkritische-katholische-weltkirche-reduzierung-der-kirche-auf-den-fall-tebartz-van-elst-brachte-erwunschte-resultate-viele-kirchenaustritte-laut-zeit-dank-berichterstattungsvorschriften-f/

caran2.JPG

Padre Valdir Joao Silveira, Leiter der nationalen bischöflichen  Gefangenenseelsorge,  erläutert gegenüber den nationalen TV-Sendern die weiterhin gravierende Situation in den brasilianischen Gefängnissen.  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/13/brasiliens-gefangnis-horror-bemerkenswertes-eingestandnis-des-justizministersich-wurde-lieber-sterben-als-in-solchen-mittelalterlichen-strafanstalten-jahrelang-eingesperrt-zu-sein/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/17/in-den-brasilianischen-gefangnissen-sind-die-opfer-des-politisch-wirtschaftlichen-systems-eingekerkert-anwalt-bruno-alves-de-souza-29-prasident-des-menschenrechtsrates-im-teilstaat-espirito-san/

pas12.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/04/brasilien-ouro-preto-osternpascoa-2013-%E2%80%9Cauto-da-paixao%E2%80%9D-igreja-de-santa-efigenia/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/09/brasilien-ouro-preto-olivia-cristina-coelho-viana-junge-katholikin-in-der-unesco-weltkulturerbestadt/

grito123.jpg

Katholischer Priester Geraldo Marcos Nascimento der “Nationalen Kampagne gegen Gewalt und gegen Ausrottung junger Menschen” vor der Kathedrale von Sao Paulo. “Wir wollen, daß die ganze Welt sieht, was hier vor sich geht, in welcher Realität wir leben. Unsere Kampagne geht von den Sozialpastoralen der katholischen Kirche aus. Der brasilianische Polizeiapparat dient nicht der Verteidigung der Bevölkerung.”

Anti-Hunger-Programm von Zielgruppe finanziert:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/28/lulas-anti-hunger-programm-wird-just-zielgruppe-der-armen-und-verelendeten-finanziert-uber-absurd-hohe-indirekte-steuern-kritisiert-uno-programas-sao-financiados-pelas-mesmas-pessoas-que-pedem-o/

“Wir leben heute in einer Kultur des Todes” – Bischof Milton Kenan Junior von Sao Paulo:    http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/24/brasilien-sao-paulo-brasiliandia-bischof-milton-kenan-juniorweiterhin-regionen-mit-extremem-elend-groser-armut-im-lande-bischof-ist-initiator-einer-friedensdemonstration-an-der-slumperipherie/

Katholische Kirche und Protestbewegung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/18/brasilien-proteste-weltsozialforum-und-katholische-kirche-massive-proteste-gegen-fahrpreiserhohungen-seit-2003-grundung-der-sozialbewegung-movimento-passe-livrempl-auf-weltsozialforum-von-200/

Joachim Gauck 2013 in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

protestedilmagott.jpg

“Dilma, wenn Gott Brasilianer ist, schämt er sich wegen Dir!!!”

In Brasilien hat bereits der Präsidentschaftswahlkampf begonnen – Präsidentin Dilma Rousseff will mit Unterstützung von Lulas Arbeiterpartei sowie den sonst üblichen politischen Partnern die Wiederwahl erreichen.  Die Protestbewegung mit ihrer Kritik an der Staatschefin wirkt entsprechend kontraproduktiv. Aus Mitteleuropa erhielt Rousseff von Spitzenpolitikern, aber auch Alibi-NGO seit dem Amtsantritt teils begeistertes Lob. (”Frauenpower”)

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/14/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-die-macht-der-berichterstattungsvorschriften-systemkritische-autoren-geschickt-ausgebremst-gravierende-menschenrechtsprobleme-systematische-folter/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/04/lula-bekommt-500000-dollar-von-lg-fur-vortrag-in-sudkorea-laut-brasilianischen-landesmedien-uber-eine-million-dollar-damit-vier-monate-nach-ende-der-amtszeit-kassiert-laut-kalkulation-von-parte/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/13/prasidentschaftskandidatin-dilma-rousseff-macht-wahlkampf-in-favela-paraisopolis-sao-paulo/

Brasiliens Bildungsqualität:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/02/brasiliens-bildungsqualitat-nur-platz-88-in-ranking-des-weltwirtschaftsforums-2013-qualitat-des-bildungssystems-platz-105-grundschulen-qualitat-platz-109-qualitat-des-mathematik-und-wissenscha/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/05/brasilien-%E2%80%93-kirche-und-gesellschaft-sammelbandtexte/

Dieser Beitrag wurde am Samstag, 09. November 2013 um 17:07 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)