Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: Ölfirma OGX von “Vorzeige-Unternehmer” Eike Fuhrken Batista in Insolvenz, größte Lateinamerikas, laut Landesmedien. Hohe Verluste für Geldgeber, darunter Brasiliens staatliche Entwicklungsbank BNDES. “Der Turbo”. (Focus) Mindestens 3,7 Milliarden Euro Schulden, über 200 Gläubiger. Eike Batista mit Lula befreundet, sponserte Lula-Propagandafilm. Proteste der Sozialbewegungen gegen Batista-Projekte. ThyssenKrupp in Rio. “Brasilien boomt”.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/31/brasilien-die-insolvenz-der-olfirma-ogx-von-eike-batista-das-phanomen-eike-tragt-dazu-bei-im-ausland-die-verzuckung-uber-brasilien-zu-reduzieren-sergio-lazzarino-in-o-globo/

OGX war bereits einmal 25 Milliarden Euro “wert” – verlor indessen in nur drei Jahren an der Börse 99 %.

http://g1.globo.com/economia/negocios/noticia/2013/10/ogx-petroleira-de-eike-batista-entra-com-pedido-de-recuperacao-judicial.html

Auch Batistas Werft OSX steht vor der Insolvenz, heißt es. Deutsche E.on bei Batista mit im Boot.  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/07/04/brasiliens-vorzeige-unternehmer-eike-batista-handelsblatt-zu-vorhersehbaren-problemen-von-eon-mit-batista/

http://exame.abril.com.br/topicos/ogx

Eike Fuhrken Batista – Musterbeispiel für erfolgreiche unternehmerische PR, die weltweit durchgeschaltet wird, darunter lukrativ  in Leitmedien, Wirtschaftspublikationen Mitteleuropas – brasilianische Unternehmer machen sich seit langem darüber lustig. Kritik an Batista war noch unlängst im mitteleuropäischen Medienzirkus unerwünscht, Einschätzungen aus der brasilianischen Unternehmerschaft interessierten nicht.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/07/02/financial-times-debt-default-fears-rise-over-brazilian-tycoon-shares-in-batista%E2%80%99s-ogx-flagship-tumble-after-warning-noch-unlangst-viel-lob-aus-mitteleuropa-fur-brasiliens-vorzeige/

 “Auch in seiner philanthropen Tätigkeit legt der Unternehmer dieselbe Risikobereitschaft und Geschicklichkeit an den Tag wie in den erfolgreichen geschäftlichen Projekten.” Wikipedia

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/koepfe/eike-batista-wie-man-oel-zu-geld-macht/3363880.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/16/brasilien-eike-batista-in-wall-street-journal-zum-absturz-seiner-gefeierten-holding-ebx-schuld-sind-andere-nicht-er-viele-deutschsprachige-lob-und-hudel-publikationen-uber-batista-inzwischen-wert/

Eurolatina-Chef Karlheinz Naumann:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/11/deutsche-firmen-und-wirtschaftskriminalitat-in-brasilien1/

Proteste von Sozialbewegungen gegen Batista-Projekte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/12/brasilien-24-sozialbewegungen-protestieren-gegen-projekte-von-vorzeige-unternehmer-eike-batista-in-den-teilstaaten-rio-de-janeiro-und-minas-gerais-rechtsverletzungen-viel-lob-fur-batista-vo/

Brasilien aus deutscher Expertensicht:  http://www.welt.de/dieweltbewegen/article13665169/Brasilien-ist-die-Wirtschaftsmacht-der-Zukunft.html

batistadilmawahlkampf.jpg

Ausriß, Batista, Präsidentschaftskandidatin Dilma Rousseff.

Brasilianische Wirtschaftsexperten betonen, daß die Lula-Rousseff-Regierung u.a. mit staatlichen Krediten Eike Batista enorm gefördert, stets als großes Beispiel  hingestellt habe, dem die brasilianische Unternehmerschaft folgen sollte. Die sah Batista indessen anders.

Lula mit Eike Batista befreundet, viele Kontakte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/25/brasilien-zunehmende-offentliche-kritik-an-massiver-regierungshilfe-fur-bisherigen-vorzeige-unternehmer-milliardar-und-lula-freund-eike-batista-immer-mehr-offentliche-gelder-fur-angeschlagene-b/

Lula als Batista-Lobbyist:  http://veja.abril.com.br/blog/ricardo-setti/politica-cia/vejam-como-lula-fez-papel-de-lobista-em-prol-dos-interesses-de-eike-batista/

Lula-Einkommen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/04/lula-bekommt-500000-dollar-von-lg-fur-vortrag-in-sudkorea-laut-brasilianischen-landesmedien-uber-eine-million-dollar-damit-vier-monate-nach-ende-der-amtszeit-kassiert-laut-kalkulation-von-parte/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/13/brasilien-boomt-%E2%80%93-und-strebt-nach-der-weltspitze/

Hintergrund April 2013:

Auch in Brasiliens Qualitätsmedien werden die massiv gestarteten Rettungsaktionen für die Holding EBX Batistas täglich detaillierter kritisiert. Die Mobilisierung staatlicher Unternehmen und öffentlicher Gelder zur Rettung von EBX könne im Namen “des Landesimage im Ausland” gerechtfertigt werden, führe die Regierung ins Feld. Verfolgt werde ein bestimmtes Modell des Staatskapitalismus, das darin bestehe, bestimmte Unternehmer zu fördern, die der Regierung nahestünden. Es gebe “gefährliche Beziehungen” zwischen dem inneren Zirkel um Lula und der “Welt der großen Geschäfte´”. “Es waren die reichen Leute, die unter meiner Regierung am meisten verdient haben”, wird Lula zitiert. Erinnert wird daran, daß der im Prozeß um den Parteien-und Abgeordnetenkauf-Skandal(Mensalao) wegen Korruption und Bandenbildung vom Obersten Gericht zu einer Haftstrafe verurteilte Chefminister Lulas, José Dirceu, sogar in Batistas Firmenjet unterwegs war, um dessen Interessen zu vertreten. Milliardär Batista habe auch den Propaganda-Spielfilm über Lula, “Lula – o Filho do Brasil” mit einer Million Real mitgesponsert. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/30/brasilien-vorzeige-unternehmer-eike-batista-vor-pleite-spekulieren-wirtschaftsmedien-die-an-groses-lob-von-prasidentin-dilma-rousseff-fur-batista-erinnern/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/01/standard-poors-stuft-olfirma-ogx-des-brasilianischen-unternehmers-eike-batista-als-zahlungsunfahig-ein/

rousseffbatista1.jpg

Ausriß.

Wie Brasiliens Staatspräsidentin Dilma Rousseff, in Mitteleuropas Leitmedien als sehr fähige, erfolgreiche Technokratin gerühmt, Eike Batista einschätzt: ”Eike ist unser Maßstab, unsere Hoffnung und Erwartung,  ist der Stolz von Brasilien.” Batista sei ein fähiger Unternehmer, suche nach den besten Wegen, will neueste Technologie, verstehe die Interessen Brasiliens, sei unseres Respekts würdig. 

eikewesterwelle12.jpg

Ausriß.

Der Turbo

Der Ölkonzern OGX ist das Triebwerk von Batistas raketenhaftem Aufstieg. Obwohl OGX noch keinen einzigen Tropfen Öl gefördert hat, ist der Konzern an der Börse bereits rund 30 Milliarden Dollar wert. Ende 2007 schnappte sich Batista für rund eine Milliarde Dollar die Förderlizenzen für 21 Ölfelder. Ein halbes Jahr später, mitten in der Finanzkrise, brachte er OGX an die Börse – sammelte rund vier Milliarden Dollar für etwas mehr als ein Drittel der Anteile ein. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Konzern noch nicht einmal gesicherte Öl-vorkommen vorzuweisen. Nur die Lizenzen. Und die Schätzung eines amerikanischen Öl-Analysehauses: 6,7 Milliarden Barrel könnten zu heben sein. Inzwischen gab es sechs erfolgreiche Probebohrungen. Mehr als ein Drittel der geschätzten Vorkommen gelten jetzt als gesichert. Ab 2011 soll das Öl sprudeln. In zehn Jahren will Batista 1,4 Millionen Barrel Öl pro Tag fördern. Brasiliens staatlicher ÖlriesePetrobras+2,46%fördert derzeit 2,4 Millionen Barrel. Batista taxiert die Förderkosten pro Barrel auf nur zehn Dollar. Kein Wunder, dass die Analysten euphorisch sind. Schon 2012 rechnet die InvestmentbankJP Morgan+0,57%bei OGX mit einem Umsatz von 438 Millionen Dollar – und einem Ergebnis von 253 Millionen. Treffen Batistas Versprechungen nur einigermaßen ein, wird der Höhenflug der Aktie wohl weitergehen.…(Focus)

wellenolpetrobras.jpg

Verölte Wellen am Atlantik Brasiliens.

Deutsches Leitmedium Bildzeitung über Eike Batista:

EIKE FUHRKEN BATISTA (54)Dieser Deutsch-Brasilianer will der reichste Mann der Welt werden

 01.10.2011 – 18:29 Uhr

Von Christoph Küppers

Die Welt in Rezessions-Angst. Doch einen juckt das gar nicht – Eike Fuhrken Batista (54). Der Deutsch-Brasilianer hat nur ein Ziel: Er will reichster Mann der Welt werden.

BILD.de erzählt seine ungewöhnliche Geschichte!

Schon jetzt ist der Sohn eines Brasilianers und einer Deutschen der reichste Mann Brasiliens – weltweit gesehen, rangiert er auf Platz 8 – immerhin.

 Sein Vermögen: 30 Milliarden Dollar. 2015 will er den Mexikaner und Mobilfunk-Tycoon Carlos Slim überholen.

Mit einem Werdegang wie seinem scheint das Problemlos möglich zu sein.

Batista wird 1956 im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais geboren, ist der Sohn von Eliezer Batista, dem Präsidenten der staatlichen Minengiganten Valo d Rio Doce und der Hamburgerin Jutta Fuhrken.

Er selbst beschreibt diese Mischung gerne als „absolut explosiv“, schwärmt von den deutschen Tugenden, die er von seiner Mutter mitbekommen habe: Disziplin und Sinn für präzise Arbeit.

Beides beherzigt er schon früh, scheffelt schnell seine ersten Millionen.

Eigentlich wollte Batista Metalltechnik in Aachen studieren, warf aber nach zweieinhalb Jahren hin und kehrte nach Brasilien zurück.

Aber nicht planlos: Anfang der 80er-Jahre erfuhr er vom Goldrausch im Amazonasgebiet, fungierte fortan als Zwischenhändler.

Er kaufte Goldschürfern ihre Funde ab und verhökerte Gold und Diamanten nach Europa weiter.

Daraus entstand ein erstes stattliches Eigenkapital: sechs Millionen Dollar. Mit 23 Jahren eine gute Basis, um richtig loszulegen.

Fortan zerlegte der deutsche Brasilianer Bagger in Einzelteile, ließ sie in den Amazonas transportieren und nach mehr Gold graben.

Das Geschäft florierte. Und das Vermögen stieg!

1983 gründete der Multimillionär seine Holding EBX. Die ersten beiden Buchstaben sind seine Initialen, das X soll die Multiplikation von Reichtum symbolisieren.

Doch zunächst nahm die Öffentlichkeit den neuen Milliardär nicht wirklich wahr.

Erst als er das Model Luma de Oliveira heiratete, änderte sich das. Sie wurden zum Traumpaar, haben zwei gemeinsame Kinder, sind aber mittlerweile getrennt.

Sein Konzern hat derzeit einen geschätzten Wert von etwa 45 Milliarden Dollar und beschäftigt 13 000 Mitarbeiter.

Zur EBX gehören fünf Unternehmen, die für einzelne Wirtschaftszweige verantwortlich sind: Bergbau, Energie, Erdöl und Gas, Logistik und Offshore-Industrie. Sie alle eint ein Ziel: Die Zukunft verbessern!

Dabei möchte Batista vor allem von der Fußball-WM (2014) und den Olympischen Spielen (2016) in Brasilien profitieren, plant, 20 Milliarden Dollar in die Modernisierung Rio de Janeiros zu investieren.

Zu den Projekten gehört der Bau eines Superhafens, dem größten Amerikas, inklusive Hafencity, Mole für die Verladung von Eisenerz, Stahlwerk, zwei Thermo-Kraftwerken und Autofabrik. 250 000 Menschen sollen auf dem Gelände arbeiten.

Batista möchte helfen, kann auch abgeben und teilen.

Er erklärt gutmütig: „Ich habe im Leben gelernt, dass etwas zu geben, mich zufriedener macht, als etwas zu bekommen.“

Reichster Mann auf der Welt möchte er trotzdem werden…

“Brasilien boomt”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/11/brasilien-boomt-neue-westfalische-2013-zur-wirtschaftslage-im-tropenland/

“Die Wirtschaft boomt im fünftgrößten Land der Erde.” Die Zeit 2013

thyssenkruppestadao2011.JPG

Zeitungsausriß – Lula bei der Einweihung 2010, Politik & Business. Neben Lula der ThyssenKrupp-Chef, ferner Gouverneur Sergio Cabral und Bürgermeister Eduardo Paes Rio de Janeiros, jetzt federführend bei der Vorbereitung von Fußball-WM 2014 und Olympischen Sommerspielen 2016. Cabral untersteht die Militär-und Zivilpolizei des Teilstaats Rio de Janeiro: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/16/brasiliens-gravierende-menschenrechtslage-neue-einzelheiten-uber-foltermethoden-der-sogenannten-befriedungseinheiten-in-rio-slums-laut-landesmedien-in-rocinha-favela-ua-elektroschocks-und-kopf-des/

“Ölmacht” Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/24/olmacht-brasilien-verkehrs-und-umweltpolitik-wir-finanzieren-weiterhin-die-privat-pkw-und-die-verkehrsstaus-in-den-grosstadten-qualitatszeitung-o-globo-in-umwelt-kolumne-zur-subventionierun/

Das umstrittene Konsortium für das Libra-Fördergebiet Brasiliens:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/28/brasilien-prasidentin-dilma-rousseff-und-die-umstrittene-privatisierung-von-olreserven-andre-singer-professor-der-bundesuniversitat-von-sao-paulo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/25/olmacht-brasilien-das-gefeierte-neue-olfeld-libra-petroleum-kann-dort-interessanterweise-erst-voraussichtlich-2020-gefordert-werden-laut-petrobras-chefin-foster-hinweis-auf-enorme-technologisc/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/14/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-die-macht-der-berichterstattungsvorschriften-systemkritische-autoren-geschickt-ausgebremst-gravierende-menschenrechtsprobleme-systematische-folter/

“Raub und Skrupellosigkeit”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/21/brasilien-mentalitat-raub-und-skrupellosigkeit-sind-in-unserer-kultur-verwurzelt-verspaten-die-verbesserung-unserer-ranking-position-fur-menschliche-entwicklung-qualitatszeitung-o-globo-in-eine/

Das knallbunte Versionen-Karussell:   http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/05/boomland-brasilien-knallbuntes-versionen-karussell-zu-brasilianischer-wirtschaft-dreht-sich-in-deutschsprachigen-medien-weiter-munter-aufschwung-abschwung-boom-stagnation-pessimismus-optimismu/

“Made in Germany – neues Stahlwerk in Brasilien:  http://www.youtube.com/watch?v=kX_W2cZTFV4

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 30. Oktober 2013 um 20:35 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)