Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Sexualität in der neoliberalen brasilianischen Macho-Gesellschaft: “Agora sou Federal!”

Ana, 23, die in einem Slum Sao Paulos lebt, ist fröhlich und stolz, verkündet es all ihren weiter entfernt wohnenden Freunden, Freundinnen:”Jetzt bin ich Federal, endlich, nach so vielen Jahren als Lanchinho”.

In der Beziehungs-Sprache der brasilianischen Unterschicht heißt dies: Ana hat endlich einen festen Partner, für den sie zwar die Nummer eins ist, der jedoch, wie sie weiß, noch andere feste Sex-Partner hat, jetzt indessen auch als ihr Beschützer fungiert, sie vor Vergewaltigungen bewahren kann. Wenn sie die Federal ist, folgt in der Beziehungshierarchie danach die Estadual, dann die Municipal – und dann werden noch die Lanchinhos, sinngemäß übersetzt: Sandwich im Morgengrauen, sexuell benutzt. Der Begriff wurde in der Baile-Funk-Szene Rio de Janeiros erfunden und ist inzwischen landesweit populär. Siehe SWR-Beitrag:

http://www.swr.de/swr2/programm/extra/lateinamerika/stimmen/beitrag18.html

Der Anthropologe Dr. Roberto Albergaria erläuterte im Interview detaillierter, wie die Hierarchie von Federal, Estadual und Municipal u.a. im stark machistischen Teilstaat Bahia funktioniert:

http://www.swr.de/swr2/programm/extra/lateinamerika/stimmen/beitrag22.html

http://www.bpb.de/themen/AG8OHL,0,0,Brasiliens_Widerspr%FCche.html

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 29. Mai 2008 um 20:58 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

1 Kommentar

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)