Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Rio de Janeiro: Wieder spektakulärer Banditenüberfall – auf Promi-Luxushotel, in dem Amy Winehouse nächtigte. 15 Gäste, meist Ausländer, ausgeraubt. Der Fall des elfjährigen Juan de Morais…

Dienstag, 19. Juli 2011 von Klaus Hart

Das “Hotel Santa Teresa” befindet sich nur etwa 500 Meter von einer Polizeiwache entfernt, der Bergstadtteil ist auch wegen der in den zahlreichen Slums verübten Gewalttaten berüchtigt.Laut neuen statistischen Angaben konnte Rio de Janeiros Polizei mindestens 60000 Morde der letzten zehn Jahre nicht aufklären und rund 24000 Mordopfer nicht einmal  identifizieren. Dies betrifft auch Menschen, die auf Scheiterhaufen Rios umkamen.

GeoSpecialBrasilienVorwort15

Ausriß, die andere Sicht – Geo Special Brasilien. “…Rio…ist nun in den touristischen Vierteln so sicher wie eine europäische Großstadt…dieses überraschend moderne, hochsympathische und unendlich vielfältige Land…”

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/07/21/wie-tickt-brasiliens-polizei-unter-rousseff-der-fall-des-in-rio-de-janeiro-von-der-polizei-erschossenen-elfjahrigen-juan-de-morais/

Zudem werden mindestens 2500 brasilianische Kinder von Banditenkommandos mit Mord bedroht und leben deshalb derzeit unter dem Schutz von NGO oder dem Staat.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/09/das-menschenrecht-auf-personliche-sicherheit-unter-lula-die-deutsche-botschaft-in-brasilia-informiert/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/08/amy-winehouse-zeigt-bruste-in-rio-hotel-o-globo-show-da-amy-winewhiskyvodcahouse/

(more…)

“Tropa de Elite 2″, Folgefilm des Berlinale-Gewinners “Tropa de Elite”, darf nach den Präsidentschafts-Pflichtwahlen wie angekündigt in die brasilianischen Kinos. Scheiterhaufen, neoliberale Werte. Tourismus in Lateinamerikas größter Demokratie.

Mittwoch, 06. Oktober 2010 von Klaus Hart

http://www.estadao.com.br/noticias/arteelazer,operacao-de-guerra-para-ver-tropa-2,621045,0.htm

Hit: http://www.youtube.com/watch?v=ZthNYozVwNM

2013 startet Deutschlandjahr in Brasilien:  http://www.alemanha-e-brasil.org/de

microondasrio12.jpg

Ausriß, Rio-Lokalzeitung, Scheiterhaufen-Opfer, 7.11.2012.   http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/668242/

Die Rio-Äußerung 2010 von Bundesaußenminister Guido Westerwelle(FDP), die wegen der grauenhaften Menschenrechtslage in Brasilien besonders aufhorchen ließ:”Erneut lobte Westerwelle in seiner Rede Brasilien als wichtigen “strategischen Partner” Deutschlands. Die Interessen reichten weit über Wirtschaftsinteressen hinaus. “Wir wissen, dass wir im Geiste sehr eng verbunden sind.” (Tagesspiegel) Außenminister Westerwelle traf diese Bewertung vor dem Hintergrund sehr genauer Kenntnis der gravierenden, von Staat und Regierung/Staats-und Regierungsangestellten begangenen Menschenrechtsverletzungen in Brasilien. Dies läßt wichtige Rückschlüsse auf aktuelle Politikziele in Deutschland zu. 

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/16/koln-schliest-stadtepartnerschaft-mit-rio-de-janeiro-oberburgermeister-jurgen-roters-reiste-zum-zuckerhut/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/22/brisanter-nachfolgefilm-des-berlinale-gewinners-tropa-de-elite-darf-erst-nach-den-oktober-pflichtwahlen-brasiliens-gezeigt-werdenpersonliche-sicherheit-neben-gesundheit-die-hauptsorge-der-brasi/

Wie bei “City of God”, dürfte der Streifen von Realitätsfremden und politisch Korrekten in Europa wieder für maßlos übertrieben gehalten werden. Interessant dürfte sein, wie lange es diesmal dauert, bis der Streifen auch in den deutschen Kinos gezeigt werden darf.

tropascheiterhaufenneu.jpg

Berlinale-Gewinner “Tropa de Elite” – erstmals wird in einem Spielfilm gezeigt, wie in der Olympiastadt Rio de Janeiro üblicherweise das lebendige Verbrennen Mißliebiger per “Microondas” praktiziert wird. Von einem systematischen Eingreifen der zuständigen Autoritäten, um Scheiterhaufen zu verhindern, ist bisher nichts bekannt geworden. Zahlreiche Stadtbewohner haben laut Zeugenaussagen  solchen Feuertod-Hinrichtungen zugesehen, weit mehr haben entsprechende Fotos in den Tageszeitungen der Zuckerhutmetropole betrachtet.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/17/krieg-auf-dem-morro-dos-macacos-von-rio-de-janeiro-youtube-anklicken-bope-im-einsatz/

microondaspensionista.jpg

Zeitungsausriß.  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/07/rogerio-reis-microwaves-microondas-fotoinstallation-uber-scheiterhaufen-brasiliens-vom-maison-de-la-europeenne-de-la-photographie-in-paris-angekauft/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/668242/

(more…)

Auch am Wahltag patrouillierten mit Mpis bewaffnete Banditen sogar auf Motorrädern in Rio-Slums wie Rocinha, berichtet Landespresse. Politik und organisiertes Verbrechen in Brasilien. Tourismus und Gewaltkultur.

Montag, 04. Oktober 2010 von Klaus Hart

Olympiastadt Rio de Janeiro: Polizei in Angst vor Terroranschlägen. Immer mehr tödliche Attentate auf Beamte. “Menschenrechte außer der Mode”. Infos für Brasilientouristen.

Samstag, 18. September 2010 von Klaus Hart

pmsportmpi.JPG

Polizeisport nur mit Mpi…/Globo-Ausriß

Immer mehr brasilianische Fallschirmjäger aus Eliteeinheiten wechseln laut Medienberichten zum organisierten Verbrechen, zu Banditenkommandos der Slums.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/17/kriegszenen-in-riolaut-landesmedien-wieder-polizeioffizier-erschossen/

“Krieg auf dem Morro dos Macacos”: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/17/krieg-auf-dem-morro-dos-macacos-von-rio-de-janeiro-youtube-anklicken-bope-im-einsatz/

zeitungsfotopoderarmado.jpg

Zeitungsfoto von Slum-Bandit Rio de Janeiros – Terror gegen Slumbewohner.  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/28/menschenrechte-auser-der-mode-brasiliens-groste-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-zur-geringen-resonanz-der-amnesty-international-kritik-an-der-lage-im-tropenland/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/steinigen-im-iran-unter-ahmadinedschad-und-in-brasilien-unter-lula-lula-konnte-sich-uber-die-tatsache-beunruhigen-das-brasilien-zu-den-landern-gehort-in-denen-am-meisten-gelyncht-wird-jose/

Paulo Lins: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/20/paulo-lins-gesichter-brasiliens/

 “Brasilien stirbt noch mal an dieser Indifferenz, dem Volk fehlt einfach Bewußtsein. Weil der Film weltweit gezeigt wird, eine unbekannte Realität enthüllt, muß die brasilianische Regierung jetzt reagieren, wird sich die brasilianische Gesellschaft für diesen Film schämen. Wenn einer im Ausland sagt, ich bin Brasilianer, wird er hören, ich habs gesehen, ein Scheißland! Und nach dem Film wird man die Brasilianer im Ausland fragen, hast du davon gewußt? Und die werden antworten, nein, wußte ich nicht. In Wahrheit habe ich das Buch geschrieben, um unseren Eliten zu sagen, das ist euer Werk, ihr wart das! Man wird jetzt fragen, bist du einer von den Geldleuten? Dann bist du mitschuldig an den Zuständen. Die Geschichte dieses anderen Brasilien wurde bisher nur mündlich weitergegeben, das ist jetzt vorbei, ab jetzt wird man darüber schreiben, öffentlich reden, ich habe schon Nachfolger.”

(Paulo Lins ist von Rio nach Sao Paulo umgezogen)

http://www.amazon.de/Die-Stadt-Gottes-City-Roman/dp/3936738122

Infos für Touristen(Man sieht nur, was man weiß): http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/09/das-menschenrecht-auf-personliche-sicherheit-unter-lula-die-deutsche-botschaft-in-brasilia-informiert/

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)