Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Kindermord bei Indiostämmen Brasiliens – Dokumentarfilm von Sandra Terena gegen Tötung von Zwillingen, Drillingen. Szenen anklicken. Kindermordgegner Henrique Afonso jetzt Abgeordneter der Grünen. Kulturrelativismus, politische Korrektheit. Spielfilm “Birdwatchers”. Kindstötung “übliche Praxis”.

Montag, 28. Dezember 2009 von Klaus Hart

Video: http://www.correiobraziliense.com.br/app/noticia182/2009/10/08/brasil,i=147045/UMA+CHANCE+AS+CRIANCAS+INDIGENAS.shtml

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kulturheute/932552/

„As vezes ouve se ao longe o choro abafado da crianca, abandonada para morrer na mata. O choro só cessa quando a crianca desfalece, ou quando é devorada para algum animal. Ou quando algum parente, irritado com a insistencia daquele choro, resolve silencia-lo com uma flecha ou um porrete.“

(Laut Zitat hört man teils von weitem noch das Weinen des Kindes, das im Wald zum Sterben zurückgelassen wurde. “Das Weinen hört nur auf, wenn das Kind stirbt oder wenn es durch irgendein Tier aufgefressen wird. Oder wenn ein Verwandter, irritiert von diesem fortdauernden Weinen, beschließt, es mit einem Pfeil oder einem Knüppel zum Verstummen zu bringen.)

Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Ethnologie:
http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/01/ludwig-maximilians-universitat-munchen-institut-fur-ethnologie-hauptseminar-indianische-realitaten-in-sudamerika-ethnographie-der-yanomami-kindstotung-frauenraub-auch-mit-massenvergewaltigunge/

“…diese Praxis bekanntzumachen, könnte den Stämmen sehr schaden…” Rita Segado.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/17/kindermord-bei-zwillingsgeburt-film-von-sandra-terena-uber-brasilianische-stammestradition-eines-der-beiden-babies-zu-toten/

“Schönheit und Fäulnis”. Neue Zürcher Zeitung/NZZ – Klaus Hart:https://www.nzz.ch/schoenheit_und_faeulnis-1.700750

douradosameliakind.JPG

Schwester Amelia rettet im Indioreservat von Dourados mit dem jüdischen Arzt Zelick Trajber Indianerkinder, die u.a. durch Verhungernlassen getötet werden sollten.

(more…)

Indianer in Brasilien, Hintergrundfakten, Analysen: Kindermord bei Zwillings-oder Drillingsgeburt: Dokumentarfilm von Sandra Terena gegen brasilianische Stammestraditionen. Kindermordgegner Henrique Afonso – Abgeordneter der Grünen. Spielfilm “Birdwatchers”.

Dienstag, 17. November 2009 von Klaus Hart

http://www.fassincra.com.br/Arquivos/Informativos/correioweb/criancasindigenas.htm

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/16/hakani-dokudrama-weiter-ein-hit-bei-indio-interessierten-kuriose-anschuldigungen-gestellte-szene/

“…diese Praxis bekanntzumachen, könnte den Stämmen sehr schaden…” Rita Segado.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/05/26/movement-against-indigenous-infanticide-open-letter/

Leonardo Boff über die Indianer: ”Und ich habe sie immer bewundert, sie sind unsere großen Meister im Hinblick auf die Haltung gegenüber der Natur. Die sind technologisch gesehen rückständig, aber zivilisatorisch, sie sind vorwärts, sie sind reicher als wir. Wenn wir lernen wollen, was wir für eine Beziehung mit der Natur eingehen sollen, die Beziehung zwischen dem Alter und den Kindern, den Erwachsenen und alten Leuten, die Beziehung zwischen Arbeit und Freizeit, die Beziehung zwischen Leben und Tod, dann müssen wir die Indianer hören. Die haben eine große Weisheit und vieles haben sie uns zu sagen.

Kindermord-Gegner im Nationalkongreß wechselte zur Grünen Partei: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/17/henrique-afonso-verlast-lulas-arbeiterparteipt-wechselt-zu-den-grunenpartido-verde-presbyterianerpastor-international-bekannt-wegen-kampf-gegen-kindermord-bei-indiostammen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/01/saulo-feitosa-vizeprasident-des-bischoflichen-indianermissionsrates-uber-kindermord-infantizid-bei-indiostammen-brasiliens-moralischer-pluralismus-und-recht-auf-leben-in-verschiedenen-kulturen/

Spielfilm “Birdwatchers”: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/30/birdwatchers-gedreht-in-dourados-brasilien-das-umfeld-des-italienisch-brasilianischen-streifens-politisch-korrekte-vereinfachungen/

Kannibalismus: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/10/18/kannibalismus-in-brasilien-nachrichtenmagazin-epoca/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/13/wachsende-spannungen-zwischen-indios-und-sekten-in-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/30/indianerstamm-in-brasilien-entdeckt-interessante-unterschiede-zwischen-brasilianischer-und-europaischer-berichterstattung/#more-605

Todesschwadronen, Menschenrechte: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/14/nach-wie-vor-hemmungslose-aktionen-der-todesschwadronen-institutionalisierte-barbarei-lulas-menschenrechtsminister-paulo-vannuchi-raumt-gegen-ende-der-zweiten-amtszeit-erneut-fortbestehen-der-b/

Brasilien: “Bei den Yanomami wird Abtreibung in sehr traumatischer Form realisiert. Mit einem Stein oder einem Stück Holz wird auf den Bauch geschlagen, bis dadurch Blutungen und die Abtreibung ausgelöst werden.” Buch “Yanomami”, von Rubens Esposito. Leonardo Boff. Indiokenner Manfred Göbel. Straftatbestand Genitalverstümmelung, sexueller Kindesmißbrauch, Euthanasie.

Freitag, 06. März 2009 von Klaus Hart

yanomamicapaesposito.jpg

Einfach mal nachschauen, was in politisch korrekten Veröffentlichungen oder in Medien der Auslandspropaganda über diese Praktiken steht, wie angemaßte Deutungshoheit funktioniert. An  zahlreichen deutschen Schulen wurde im Unterricht ausführlich über die Yanomami berichtet – einfach mal nachfragen, was die Schüler dort über Yanomami-Kindermord, Sex mit Kindern, das Verprügeln der eigenen Ehefrau mit Freunden, bei Fremdgeh-Verdacht,  etc. erfuhren. Am jüngsten Weltsozialforum in Belém/Nordbrasilien nahmen zwar mehrere tausend Indianer teil, doch das Thema Kindermord und Pädophilie bei den Stämmen blieb dennoch tabu. http://www.swr.de/swr2/programm/extra/lateinamerika/stimmen/beitrag32.html

Stellen die in den deutschsprachigen Ländern verkauften Kinderbücher über Indio-Realität die Zustände korrekt dar? 

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/05/26/solche-kindstotung-bei-indios-ist-ein-verbrechen-professor-oswaldo-palotti-von-der-katholischen-universitat-sao-paulo-zudem-richter/

„As vezes ouve se ao longe o choro abafado da crianca, abandonada para morrer na mata. O choro só cessa quando a crianca desfalece, ou quando é devorada para algum animal. Ou quando algum parente, irritado com a insistencia daquele choro, resolve silencia-lo com uma flecha ou um porrete.“

(Laut Zitat hört man teils von weitem noch das Weinen des Kindes, das im Wald zum Sterben zurückgelassen wurde. “Das Weinen hört nur auf, wenn das Kind stirbt oder wenn es durch irgendein Tier aufgefressen wird. Oder wenn ein Verwandter, irritiert von diesem fortdauernden Weinen, beschließt, es mit einem Pfeil oder einem Knüppel zum Verstummen zu bringen.)

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/helden-von-heute-der-bayer-manfred-gobel-in-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/07/kindermord-gewaltsam-traumatische-abtreibung-verprugeln-der-eigenen-frau-mit-freunden-polygamie-sex-mit-kindern-brasilianische-indiotraditionen-finden-auch-in-deutschland-viel-bewunderung-auch/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/03/hakani-suruwaha-und-der-kindermord-in-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/10/18/kannibalismus-in-brasilien-nachrichtenmagazin-epoca/

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)