Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Mehr Morde an Homosexuellen in Brasilien, Land der Fußball-WM 2014: “Eine grauenhafte Führungsrolle”, laut Uni-Anthropologe Luiz Mott, angesehenster Schwulenaktivist des Tropenlandes. “Lula erfüllte Verfassungspflichten nicht – Lage für Homosexuelle Brasiliens verschlechterte sich.” Lula – Vampiro dos Gays”, unter Lula-Regierung verdoppelte sich Mordzahl. Bisher kein Interesse des NGO-Business.

Montag, 10. Januar 2011 von Klaus Hart

 http://www.bpb.de/publikationen/JU16H0,0,Vom_Umgang_mit_der_Diktaturvergangenheit.html

Luiz Mott betonte in einer Bilanz-Analyse, daß für 2009 trotz schwieriger Quellenlage zumindest 198 Morde an Schwulen klar dokumentiert worden seien – für 2010 indessen sogar über 235. Mott sprach von “Haß-Verbrechen, ausgeführt mit besonderer Grausamkeit”. Die Zahl sei doppelt so hoch als zum Beginn der Lula-Amtszeit vor acht Jahren. “Das Land der nächsten Fußball-WM behält daher eine grauenhafte Führungsrolle, ist Weltmeister bei Morden an Homosexuellen.” In Brasilien würden  weit mehr Gays getötet als bei Homosexuellen-Hinrichtungen im Iran, Saudi-Arabien, Sudan, Nigeria und weiteren sieben Staaten, in denen die Todesstrafe für Schwule gelte.  “In den USA, mit etwa 100 Millionen mehr Bewohnern, tötet man 25 Gays pro Jahr, hier 250!” Laut Mott wäre das Blutvergießen verhinderbar gewesen, wenn Staatschef Lula existierende Regelungen auch tatsächlich umgesetzt hätte.  Lula gehe in die Geschichte als “Vampiro dos Gays” ein. Der Lula-Regierung gehörte die neue Präsidentin Dilma Rousseff als Chefministerin des Zivilkabinetts mit entsprechenden politischen Verantwortlichkeiten an.

gaygesteinigt1.jpg

Ausriß: Zu Tode gesteinigter Homosexueller in Brasilien, laut Landesmedien. (Stands in Ihrem Lieblingsmedium?)

Ausriß:

sábado, 22 de junho de 2013

HOMOSSEXUAL MASSACRADO A TIROS NA BAHIA

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/04/brasilien-homosexueller-in-city-des-wm-spielorts-sao-paulo-totgeschlagen-weiterer-schwuler-beinahe-totgetreten-offentliche-diskussion-daruber-nur-in-brasilien-land-mit-weltweit-meisten-morden-an-s/

Ausriß, gesteinigter Hetersexueller, der von den Tätern für einen Homosexuellen gehalten wurde:

 Jovem heterossexual é assassinado é mais uma vítima da homofobia no Brasil

Recentemente na cidade de Camaçari, dois irmãos gêmeos foram agredidos enquanto saiam de uma festa junina. Os irmãos foram confundidos com homossexuais, um deles agredido até a morte, com várias pedradas. Em entrevista a TV Bahia, o jovem falou sobre a perda do seu irmão: ”A gente foi agredido por chute, murro, soco. Aí eu perguntei o que foi. ‘É duas mulherzinhas’. Chamavam agente de ‘mulherzinhas’. Eu acho que é a homofobia que está surgindo no mundo aí, que homem não pode sair abraçado com outro homem, pai não pode abraçar um filho. Quero que a Justiça vá até o fim. Meu irmão era minha alma gêmea. Trabalhava junto, a gente saía, a gente se divertia junto. Foi uma perda muito grande. Éuma dor que eu nunca vou superar”.

Fußball-WM 2014 und Morde an Homosexuellen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/18/brasilien-land-der-fusball-wm-2014-ist-der-staat-mit-den-weltweit-meisten-morden-an-schwulen-laut-nationaler-homosexuellenbewegung-dennoch-redet-mitteleuropas-gesteuerter-mainstream-derzeit-nur-di/

schwulenmordfotorio.JPG

Ausriß – auf Schwule spezialisiertes Todeskommando ermordet zwei Männer in Rio.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/lula-und-der-herzliche-faschismus-auf-brasilianisch-jose-arbex-in-zeitschrift-caros-amigos-wir-erleben-die-barbarei-in-unserem-alltag/

Laut neuesten Angaben gehen Brasiliens Todesschwadronen besonders im Nordosten gegen Homosexuelle vor.

“Uma cruel lideranca”.

carlosgiannazigayprotest.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/19/morde-an-homosexuellen-has-auf-schwule-in-brasilien-protest-auf-der-avenida-paulista-sao-paulos-schauplatz-neuer-attacken-abgeordneter-carlos-giannazipsol/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/07/28/homosexuelle-indianer-in-brasilien-diskriminiert-und-attackiert-in-den-eigenen-stammen/

http://www.telegraph.ostbuero.de/102_103/todesstrafe_fuer_schwule.html

Schriftsteller Joao Silverio Trevisan:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/17/brasiliens-homosexuellen-aktivist-und-schriftsteller-joao-silverio-trevisandie-menge-an-verheirateten-mannern-die-in-brasilien-ihre-homosexualitat-heimlich-ausleben-ist-skandalos-und-erschreckend/

(more…)

Morde an Homosexuellen, Haß auf Schwule in Brasilien – Protest auf der Avenida Paulista Sao Paulos, Schauplatz neuer Attacken. Abgeordneter Carlos Giannazi(PSOL). Fußball-WM 2014 in Brasilien – und Morde an Schwulen…

Freitag, 19. November 2010 von Klaus Hart

carlosgiannazigayprotest.JPG

Im Website-Interview protestierte Giannazi gegen die jüngsten Gewalttaten gegen Homosexuelle mitten auf Sao Paulos wichtigster Flaniermeile, der Avenida Paulista.  Empörend sei zudem die Jahr für Jahr unvermindert hohe Zahl an ermordeten Schwulen.    http://www.carlosgiannazi.com.br/

Fußball-WM 2014 und Morde an Homosexuellen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/18/brasilien-land-der-fusball-wm-2014-ist-der-staat-mit-den-weltweit-meisten-morden-an-schwulen-laut-nationaler-homosexuellenbewegung-dennoch-redet-mitteleuropas-gesteuerter-mainstream-derzeit-nur-di/

gaygesteinigt1.jpg

Ausriß: Zu Tode gesteinigter Homosexueller in Brasilien, laut Landesmedien. (Stands in Ihrem Lieblingsmedium?)

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/18/morde-an-homosexuellen-brasiliens-kein-thema-fur-prasidentschaftskandidaten-kritisieren-landesmedien/

schwulenmordfotorio.JPG

Ausriß – auf Schwule spezialisiertes Todeskommando ermordet zwei Männer in Rio.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/06/06/gay-parade-2010-in-sao-paulo-die-groste-der-welt-hobby-fotoserie-der-hobby-website/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/19/httpwwwrechtsanwalt-brasiliende-anwalte-infur-brasilien/

(more…)

Marcelo Freixo, Rio-Abgeordneter(PSOL), gründet erstes Anti-Folter-Komitee Brasiliens. “Tortura nunca mais” und “Justica Global” sind Komitee-Mitglieder. Folter und Gefangenenaufstände unter der Lula-Rousseff-Regierung. Günter Nooke, Günther Zgubic, Misereor.

Freitag, 12. November 2010 von Klaus Hart

http://www.marcelofreixo.com.br/site/noticias_do.php?codigo=103

Alltägliche Folter in der größten Demokratie Lateinamerikas zählt für die brasilianischen Qualitätsmedien zu den wichtigen Themen – für die mitteleuropäischen Medien in Ländern, die strategischer Partner Brasiliens sind,  aus den bekannten Gründen nicht.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Deutsches Hilfswerk Misereor und Folterdokumentation: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/13/misereor-deutsches-katholisches-hilfswerk-unterstutzt-brasilianische-folter-dokumentation-folter-unter-der-lula-regierung-youtube-video-25-jahre-nach-dem-ende-der-militardiktatur-weiter-folter/

http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/12/Beilage/006.html

carosamigosfolterfoto.jpg

“Barbarei amnestiert man nicht” – “fortschrittliche Regierungspolitik” laut mitteleuropäischen Analysen.

Wie die Militärdiktatur Frauen folterte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/26/brasiliens-komplizierte-vergangenheitsbewaltigung-maria-amelia-de-almeida-teles-grauenhaft-gefolterte-regimegnerin-heute-mitglied-der-wahrheitskommission-des-teilstaats-sao-paulo-zur-aufklarung-der/

Acht Jahre Lula-Regierung, die Ministerinnen-und Gouverneurinnen-Riege – die Bilanz: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/28/8-jahre-lula-regierung-die-ministerinnen-riege-veranderungen-bei-geschlechterungleichheit-und-frauenrechten/

Iranische Friedensnobelpreisträgerin kritisiert Lula scharf: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/17/lula-ignorierte-eingekerkerte-gewerkschafter-wahrend-seines-iran-besuchs-bei-ahmadinedschad-irans-friedensnobelpreistragerin-shirin-ebadi-appelliert-an-dilma-rousseff/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/07/unsagliche-folterpraxis-in-brasilien-gunter-nooke-menschenrechtsbeauftragter-der-deutschen-bundesregierung-kritisiert-in-brasilien-folter-und-andere-menschenrechtsverletzungen-druck-ist-noti/

MerkelBrasilienZgubicSampaio2008

Ausriß, Radio Vatikan. “Die Stimme des Papstes und der Weltkirche”. “Brasilien: Kirchliche Menschenrechtler enttäuscht über Merkel”. Österreichischer Priester Günther Zgubic, Plinio Sampaio…

Gefangenenpriester Xavier Paolillo im Website-Interview: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/18/haftlinge-wurden-in-stucke-gehackt-anderen-wurde-das-herz-herausgerissen-zerstuckelte-gefangene-wurden-in-abfallkubeln-gefunden-padre-xavier-paolillo-leiter-der-gefangenenseelsorge-im-brasilia/

(more…)

Brasilien: Marcelo Freixo – auffällig gutes Abschneiden der Partei PSOL, die von früheren Mitgliedern der Arbeiterpartei Lulas gegründet wurde. “Aos 6 anos, PSOL tem votacoes expressivas.”(Estadao)

Donnerstag, 07. Oktober 2010 von Klaus Hart

Plinio Sampaio – wie tickt der einzige kirchliche Menschenrechtsaktivist unter den Präsidentschaftskandidaten für die Pflichtwahl Brasiliens im Oktober? Chefankläger beim Internationalen Menschenrechtstribunal in Sao Paulo.

Freitag, 11. Juni 2010 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)