Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: “Tropa de Elite” BOPE im Rio-Slum “Morro dos Macacos”, anklicken.

Freitag, 15. Oktober 2010 von Klaus Hart

Brasilien, Feuerballons in Rio – wieder Waldbrand – über Slum “Morro dos Macacos”.

Donnerstag, 08. Juli 2010 von Klaus Hart

Rio-Schuldirektorin von Schülern umzingelt, zu Boden geschlagen, getreten, mit Mord bedroht – Unterrichtsgebäude zerstört. Schul-Gewalt und Schulniveau in Brasilien unter Lula. Gefechte und schwerbewaffnete Banditenkommandos in Slums der Schüler. Peter Scholl-Latour. Fußball-WM, Olympia und “soziale Säuberungen”.

Montag, 05. April 2010 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/Noticias/Rio/0,,MUL1557163-5606,00-DIRETORA+E+AGREDIDA+POR+ALUNOS+DE+ESCOLA+MUNICIPAL+EM+VILA+ISABEL.html

Den Angaben zufolge wird die öffentliche Schule von Kindern und Jugendlichen zweier Slums – Morro dos Macacos und Mangueira –  besucht, die von rivalisierenden Kommandos des organisierten Verbrechens beherrscht werden. Wegen Gefechten und anderen Gewaltausbrüchen machen beide Slums regelmäßig Schlagzeilen, zahlreiche öffentliche Schulen Rio de Janeiros liegen immer wieder im Kugelhagel, Unterrichtsausfall für Tausende von Schülern wegen Feuergefechten gehört zum Alltag der Zuckerhutmetropole: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/17/krieg-auf-dem-morro-dos-macacos-von-rio-de-janeiro-youtube-anklicken-bope-im-einsatz/

Verirrte Kugel trifft Lehrerin vor Schule Rio de Janeiros in die Brust: http://g1.globo.com/Noticias/Rio/0,,MUL1515729-5606,00-PROFESSORA+E+ATINGIDA+POR+BALA+PERDIDA+EM+FRENTE+A+ESCOLA.html

Bestsellerautor Paulo Coelho und Olympia 2016: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/03/paulo-coelhos-blog-zu-tony-blair-und-olympia-2016-in-rio-de-janeiro/

schulersp.JPG

Schüler in  Vorzeige-Schule Sao Paulos beim Absingen der Nationalhymne während des Pflicht-Fahnenappells.

(more…)

Paulo Coelhos Blog – zu Tony Blair und Olympia 2016 in Rio de Janeiro. “I was in Copenhagen for athletes, not for murderers.” Paulo Coelho erntet enorme Zustimmung im Internet. “Ich fühle Schande als Brasilianer!”

Mittwoch, 03. Februar 2010 von Klaus Hart

Schriftsteller Paulo Coelho nennt Ex-Premier Tony Blair “Kriegsverbrecher” – Protest gegen Blair als Berater für Olympische Spiele 2016 in Rio de Janeiro. “Hände voller Blut.” Zuenir Ventura:”Escolha infeliz.”

Mittwoch, 03. Februar 2010 von Klaus Hart

Schriftsteller Zuenir Ventura aus Rio bekräftigt die Kritik Paulo Coelhos und erinnert an die offiziellen Motive zur Kriegsattacke gegen den Irak: Laut Paulo Coelho werde jener “Verantwortungslose, der einen illegalen Krieg erklärte, Brasilien vor der ganzen Welt demoralisieren. Tony Blair habe “die Hände voller Blut”, zitiert Ventura seinen Schriftstellerkollegen in Brasiliens auflagenstarker Qualitätszeitung “O Globo”. Rio de Janeiros Gouverneur Sergio Cabral hatte Tony Blair als Olympia-Berater engagiert:”Blair ist nicht Berater für den Krieg, sondern für den Frieden.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/17/krieg-auf-dem-morro-dos-macacos-von-rio-de-janeiro-youtube-anklicken-bope-im-einsatz/

Paulo Coelho und die Methoden der britischen Außenpolitik:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/03/14/paulo-coelho-und-die-methoden-der-britischen-aussenpolitiku-a-voelkerrechtswidriger-aggressionskrieg-gegen-den-irak-rd-15-mio-tote-meist-zivilisten-wie-theresa-may-2018-tony-blair-kopiert-de/

“Schönheit und Fäulnis”. Neue Zürcher Zeitung/NZZ – Klaus Hart:https://www.nzz.ch/schoenheit_und_faeulnis-1.700750

(more…)

Brasilien, “Call of Duty: Modern Warfare 2″. Killerspiel über Rio de Janeiro sorgt für Diskussion in der Scheiterhaufenstadt. TV-Video anklicken.

Dienstag, 15. Dezember 2009 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/Noticias/Games/0,,MUL1414817-9666,00-JOGO+PASSA+A+PIOR+IMAGEM+POSSIVEL+DO+RIO+DIZ+DELEGADA+SOBRE+CALL+OF+DUTY.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/17/krieg-auf-dem-morro-dos-macacos-von-rio-de-janeiro-youtube-anklicken-bope-im-einsatz/

“Nutzt doch die US-Armee gerade auch solche Computersimulationen, um Soldaten die Hemmung vorm Töten eines Menschen zu nehmen. Der 19-jährige Täter von Erfurt ist sicherlich nicht durch Computerspiele zum Mörder geworden. Aber er konnte vorm Bildschirm die Tatabläufe beim Schießen einstudieren und jene Schnelligkeit trainieren, die er brauchte. Psychologen sprechen auch von `heimlichen Lehrplänen “in Gewaltspielen. Diese , sagen sie, lehrten Konfliktlösungsmodelle und Rollenmuster, die jegliche demokratischen und sozialen Aspekte gesellschaftlichen Zusammenlebens ausblenden – so wie am 26. April 2002 am Erfurter Gutenberg-Gymnasium. “  Kai Mudra, Mitteldeutsche Zeitung 2009, zur Militarisierung der Gesellschaft.

YouTube: http://odia.terra.com.br/portal/digital/html/2009/8/call_of_duty_modern_warfare_2_tera_cenas_de_violencia_no_rio_de_janeiro_27521.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/16/scheiterhaufenstadt-rio-de-janeiro-der-grausame-tod-einer-48-jahrigen-frau-in-der-microondas-laut-lokalzeitung/

(more…)

Brasilien: Copacabana-Protest gegen Gewalt in Rio de Janeiro. Morro dos Macacos, Vidigal. “Reporter ohne Grenzen”.

Samstag, 24. Oktober 2009 von Klaus Hart

“Morro dos Macacos” von Rio: Banditenkommandos zeigen demonstrativ ihre Waffen – anklicken. Staat schützt terrorisierte Slumbewohner nicht. Weiter Diktatur der lokalen Despoten.

Donnerstag, 22. Oktober 2009 von Klaus Hart

Feuergefechte in Rio de Janeiro: Offenbar Unschuldige erschossen, darunter PKW-Insassen, meldet Lokalpresse. Über 20 Tote und Verwundete auf Morro do Macaco, laut Augenzeugen. “Viva 2016! Salve-se quem puder.”(O Globo) Kriegs-Video von Rio de Janeiro anklicken.

Sonntag, 18. Oktober 2009 von Klaus Hart

Der Abschuß eines Polizeihubschrauber war laut Medienberichten seit mindestens drei Jahren erwartet worden, da seitdem zahlreiche Militär-und Zivilhubschrauber in Rio de Janeiros Risikozonen  von Banditen-MGs getroffen worden seien. Die Luftfahrtbehörde habe wegen der Gefahren zahlreiche Routenänderungen verfügt. Der Abschuß wird als Beweis gewachsener Stärke und Feuerkraft der Verbrechersyndikate Brasiliens gewertet. Am 18. Oktober kam es erneut zu zahlreichen Feuergefechten in Rio de Janeiro, offiziell hieß es, Polizeieinheiten hätten mehrere Slums der Nordzone umzingelt.

http://odia.terra.com.br/portal/rio/html/2009/10/primos_fuzilados_na_volta_de_festa_41304.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/18/gefechte-in-rio-de-janeiro-ex-bundespolizeichef-kritisiert-schonfarbe-kosmetik-banditenkommandos-feuern-mit-schweren-mgs-auf-polizeihauptquartiere-rios/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/brasiliens-kindersoldaten-junge-kinder-mit-waffen-die-einfach-anderre-kinder-erschossen-haben-die-sie-gerade-mal-schief-angeschaut-habenlesermail/

Kriegs-Video von “Morro dos Macacos”: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/17/krieg-auf-dem-morro-dos-macacos-von-rio-de-janeiro-youtube-anklicken-bope-im-einsatz/

Scheiterhaufen-Rap: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/16/rio-de-janeiro-popularen-scheiterhaufen-rap-microondas-der-scheiterhaufen-stadt-anklicken-vacilou-bem-na-favela-microondas-te-torrou-a-tua-chance-acabou/

Favela-Rapperinnen: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/28/katia-und-nem-rapperinnen-von-der-slumperipherie-rio-de-janeiros-die-geschlechterbeziehungen-der-macho-gesellschaft-gesichter-brasiliens/

Gefechte in Rio de Janeiro: Ex-Bundespolizeichef kritisiert staatliche Schönfärbe-Kosmetik. Banditenkommandos feuern mit schweren MGs auf Polizeihauptquartiere Rios. Kriegs-Video anklicken.

Sonntag, 18. Oktober 2009 von Klaus Hart

Der Kongreßabgeordnete Marcelo Itagiba, früherer Chef der Bundespolizei im Teilstaat Rio de Janeiro, hat angesichts des jüngsten Desasters der Rio-Sicherheitspolitik dem Gouverneur und den anderen politisch Verantwortlichen Versagen vorgeworfen. Kosmetik, Beschönigung sei keine konsequente Bekämpfung des organisierten Verbrechens. Itagiba nannte als Beispiel den neuesten Vorzeige-Hangslum “Dona Marta”, der erst vor wenigen Tagen von Rios Sicherheitschef José Beltrame und dem USA-Konsul zu PR-Zwecken besichtigt worden war. Der Kongreßabgeordnete Raul Jungmann nannte bedenklich, daß Rio de Janeiros Banditenkommandos ihre schweren Waffen von Polizei oder Streitkräften hätten. Jungmann berichtete von einem Besuch in einem Polizeihauptquartier nahe dem derzeit erneut umkämpften Slum “Morro dos Macacos”. Die Polizeigebäude trügen Einschüsse von Banditen-MGs.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/18/weiter-schwere-feuergefechte-in-slumregionen-von-rio-de-janeiro-guerrillataktik-der-hochgerusteten-kommandos-des-organisierten-verbrechens/

Kriegs-Video über Morro dos Macacos anklicken: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/17/krieg-auf-dem-morro-dos-macacos-von-rio-de-janeiro-youtube-anklicken-bope-im-einsatz/

Scheiterhaufen-Rap: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/16/rio-de-janeiro-popularen-scheiterhaufen-rap-microondas-der-scheiterhaufen-stadt-anklicken-vacilou-bem-na-favela-microondas-te-torrou-a-tua-chance-acabou/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/07/unsagliche-folterpraxis-in-brasilien-gunter-nooke-menschenrechtsbeauftragter-der-deutschen-bundesregierung-kritisiert-in-brasilien-folter-und-andere-menschenrechtsverletzungen-druck-ist-noti/

soldatensp.JPG

Brasilianische Soldaten

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)