Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Brasiliens Boom produziert viele neue Milliardäre”. Der Spiegel. Der Boom, der Hunger, die Slums, die Folter. Warum Lula und Rousseff bei den Geldeliten und Spekulanten, der europäischen “Linken” so beliebt sind. “Zunahme der Milliardärszahl skandalös angesichts von Hunger und Elend in Brasilien”, laut Slumpriester Aecio Cordeiro da Silva.

Donnerstag, 10. März 2011 von Klaus Hart

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,750073,00.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/02/22/brasilianer-haben-mehr-geld-in-der-schweiz-als-chinesen-inder-oder-araber/

 Die konsequente wirtschaftliche und sozialpolitische Linie der Lula-Rousseff-Regierung hat laut neuesten Forbes-Angaben die Zahl der Milliardäre Brasiliens gegenüber dem letzten Jahr von 18 auf 30 ansteigen lassen. Reichster Brasilianer ist weiter Eike Batista mit 30 Milliarden US-Dollar, erneut auf Platz acht der Statistik. Damit werden Einschätzungen bestätigt, wonach sich die soziale Ungleichheit in Brasilien unter Lula-Rousseff aufgrund der betriebenen neoliberalen Politik nicht verkleinert, sondern vergrößert hat. Die Summe des Reichtums der brasilianischen Milliardäre von 131,4 Milliarden Dollar ist dreimal so groß wie das Bruttosozialprodukt von Uruguay, hieß es.

Auffällig niedrige Produktivität Brasiliens:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/27/boomland-brasilien-die-angeblich-aufstrebende-wirtschaftsmacht-warum-sind-wir-so-unproduktiv-fuhrende-wirtschaftszeitschrift-exame-beschreibt-brasiliens-enormen-wirtschaftlichen-ruckst/

Laut Befreiungstheologe Frei Betto liegt die Zahl der in extremer Armut, also in Hunger und Misere, lebenden Brasilianer, nicht wie offiziell angegeben, bei 16 Millionen, sondern ist doppelt so hoch. Dies ließe Rückschlüsse auf den Wert offizieller Sozialdaten zu. 

“Von allen linken Präsidenten hat Lula, der als am wenigsten links eingeschätzt wird, die größten Erfolge.”  Gregor Gysi, Linkspartei, Deutschland, 2010.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/27/brasiliens-neue-menschenrechtsministerin-maria-do-rosario-definiert-das-tropenland-als-folterstaat-laut-landesmedieno-brasil-reconhece-a-existencia-e-a-presenca-da-tortura/

obdachlosekleinkindneu.JPG

Obdachlose Familie mit 3 Kleinkindern an vielbefahrener, stark abgasverseuchter City-Straße Sao Paulos neben der Avenida Paulista – am Tag der von Forbes verkündeten Milliardärsstatistik.  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/11/brasilien-land-der-milliardare-wie-haust-eine-funfkopfige-obdachlosenfamilie-in-der-city-von-sao-paulo-familienpolitik-unter-der-regierung-von-prasidentin-dilma-rousseff-zuvor-chefministerin-unte/

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

BRASILIEN

Gauck: Von Brasilien lernen

Brasilien bewegt den Bundespräsidenten: Während seines Besuchs zeigte sich Joachim Gauck beeindruckt von der Aufbruchstimmung im Land. Deutschland könne von dem Mut zu Veränderungen lernen. Regierungssender Deutsche Welle 2013

Gauck sieht Kolumbien und Brasilien “auf gutem Wege”/Deutschlandradio Kultur

“Moderne Scheiterhaufen aus Autoreifen”:

-http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

 

„Die Milliardärsstatistik zeigt, daß sich unter der Regierung von Präsident Lula an der grauenhaft ungerechten Einkommensverteilung, dem Begünstigen der ohnehin Privilegierten nichts geändert hat“, sagt Frei José Francisco, Leiter des Franziskaner-Sozialwerks von Sao Paulo im Website-Interview. „Die neue Präsidentin Dilma Rousseff fährt diesen Kurs weiter, tut nichts gegen Einkommenskonzentration in den Händen weniger – trotz soviel Hunger und Massenelend. Nur bei sozialer Ungleichheit ist Brasilien Weltspitze.“

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/11/18-brasilianische-milliardare-auf-neuer-forbes-liste-schuler-in-buchkirchenosterreich-spenden-fur-verelendete-kinder-in-der-achtgrosten-wirtschaftsnation-brasilianer-eike-batista-ist-mit-27-milliar/

(more…)

Rousseff-Regierung Brasiliens mit neuem Slogan: “Ein reiches Land ist ein Land ohne Armut.”

Donnerstag, 10. Februar 2011 von Klaus Hart

Zuschlag für vier weitere Atomkraftwerke in Brasilien erwartet Dilma Rousseffs neuer Energieminister für 2011. Deutsch-brasilianische Atomkooperation seit der Militärdiktatur. Hunger, Misere und AKW.

Freitag, 07. Januar 2011 von Klaus Hart

Favelas in Brasilien: Hausen im Kloake-Slum, Tropenhitze, Gestank, Fiebermoskitos – Sao Paulo, reichste Stadt Lateinamerikas, über 2000 Slums. Brasiliens Favela-Strukturen, Gewaltkultur, Scheiterhaufen, Ghetto-Sondergerichte. Bilanz der Lula-Rousseff-Regierung. HSBC und Anlegerfernsehen.

Freitag, 12. November 2010 von Klaus Hart

 

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/06/kinderprostitution-in-brasilien-sex-fur-umgerechnet-66-cents-um-dafur-crack-zu-kaufen-berichtet-qualitatszeitung-o-globo/

Sao Paulo hat rund 12 Millionen Einwohner, im dichtbesiedelten Großraum der Megacity leben bzw. hausen über 23 Millionen Menschen. Da gigantische Mengen an Urin und Scheiße anfallen, führt dies zu entsprechenden hygienischen Problemen, zu Luftvergiftung. Flüsse stinken wegen der Abwassereinleitungen teils barbarisch. 

(Brasilien hat Wirtschafts-und Finanzkrise gut überstanden, lauten europäische Bewertungen zu Hunger und Elend im Tropenland)

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/15/deutscher-bundesausenminister-guido-westerwellefdp-2012-in-sao-paulo/

slumkloakesp1.JPG

“Wenn es ein Land gibt, in dem das Volk die Krise nicht erlebte, dann war es dieses hier!”(Lula)

“…das Land die globale Wirtschafts- und Finanzkrise 2008/2009 vergleichsweise unbeschadet überstanden hat.”  BDI 2011

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/06/08/jose-murilo-de-carvalho-mitglied-der-brasilianischen-dichterakademie-fuhrender-historiker-brasiliens/

Favela-Strukturen, Gewaltkultur: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

(more…)

Deutlicher Kaufkraftverlust in Rio de Janeiro und Sao Paulo die letzten zehn Jahre, laut Studie der Schweizer UBS-Bank. Offizielle Preis-und Einkommenspropaganda und die Realität. “Big-Mac-Index”: New Yorker arbeitet für einen Big-Mac durchschnittlich 14 Minuten, ein Carioca 51, ein Paulistano 40 Minuten.

Sonntag, 07. Februar 2010 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/Noticias/Economia_Negocios/0,,MUL1478608-9356,00-MORADORES+DE+SP+E+RIO+PERDEM+PODER+DE+COMPRA+EM+DEZ+ANOS+DIZ+PESQUISA.html

 “Quem já náo teve a sensaçáo de que as coisas estáo ficando cada vez mais caras, mesmo quando os dados oficiais de inflaçáo indicam que os preços náo subiram tanto assim? Ou que muita coisa é bem mais barata quando comprada no exterior? Esse sentimento do brasileiro tem razáo de ser, dizem especialistas.”

“Outra comparaçáo famosa feita pelo UBS é o chamado ”índice Big Mac, que mede quanto tempo uma pessoa tem que trabalhar para comprar o famoso sanduíche. Em Nova York, esse tempo é de 14 minutos; em Sáo Paulo, sáo necessários 40 minutos, e no Rio, 51 minutos.”

Preisvergleiche: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/31/frischmilch-kase-joghurt-im-billigstlohnland-brasilien-mehrfach-teurer-als-in-deutschland-viele-lebensmittel-hochbelastet-mit-giften-brasilien-ist-weltgroster-agrargiftmarkt-aufrustung-atom-u-bo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/04/36-franzosische-jagdbomber-rafale-an-brasilien-milliardengeschaft-von-lula-regierung-endgultig-beschlossen-laut-medienberichten-frankreich-ist-strategischer-partner/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/25/franziskaner-sao-paulos-verteilen-weihnachten-nahrungsmittel-an-tausende-von-armen-und-verelendeten/

(more…)

Brasilien: Wieder Slum-Brand in Sao Paulo – diesmal Paraisopolis. Video anklicken. Wohnungselend unter Lula.

Montag, 02. November 2009 von Klaus Hart

Industrieregion Sao Paulo von globaler Krise stärker getroffen als fünf weitere Wirtschaftszentren Brasiliens, laut FGV-Studie. “Misere verschärfte sich im August 2009.” Hunger in Brasilien.

Dienstag, 13. Oktober 2009 von Klaus Hart

“Wenn Brasilien aufrüstet, militärische Macht anstrebt und damit auf militärische Konfrontationen zusteuert, ist dies ein schwerer Fehler und völlig abwegig.” Bischof Demetrio Valentini, Caritas-Präsident in Brasilien, zu Lulas Aufrüstungsschritten.

Freitag, 26. Dezember 2008 von Klaus Hart

 http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/25/mit-hilfe-frankreichs-rustungsindustrie-aufbauen-handelsblatt-uber-sarkozy-lula-militarabkommen/

Angesichts “fortdauernden Massenelends, der krassen Sozialkontraste im größten lateinamerikanischen Staat”, so Bischof Valentini, sei der Einsatz von Steuergeldern für derartige militärische Zwecke wie der Aufbau einer Atom-U-Boot-Flotte falsch und absurd. 

(more…)

Lula-Regierung kauft Atom-U-Boote von Frankreich, meldet Landespresse. Atomabkommen mit Frankreich bei Sarkozy-Besuch kurz vor Weihnachten. “Submarino nuclear é prioridade da Defesa”.

Mittwoch, 10. Dezember 2008 von Klaus Hart

Laut brasilianischen Presseberichten wird die Lula-Regierung kurz vor Weihnachten einen Nationalen Plan der Verteidigung verkünden, der die Förderung des Nuklearsektors vorsieht, ein Atom-U-Boot-Programm zur Priorität erklärt. Mit Frankreich solle in diesem Sinne eine entsprechende Partnerschaft während des bevorstehenden Sarkozy-Besuchs vereinbart werden, darunter der Kauf von französischen Atom-U-Booten.

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/05/franzosischer-general-war-folter-lehrer-wahrend-brasiliens-diktaturzeit-regierung-in-paris-wuste-von-regime-verbrechen/

(more…)

Brasilien: Verelendeter, krank, verdreckt, abgehungert, bettelt vor Kirche im Zentrum Fortalezas. Leben im Ghetto. Gesichter Brasiliens.

Mittwoch, 03. Dezember 2008 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)