Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Mord und Verwundete wegen Bierflasche in Curitiba – anklicken. Banalste Diskussionen in Brasilien häufig Tatmotiv. Ehrenmorde, Gewalt-Kultur, Menschenrechte, Marisa Feffermann. Morde an katholischen Priestern.

Dienstag, 03. November 2009 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/Noticias/Brasil/0,,MUL1364434-5598,00-CAMERA+DE+SEGURANCA+REGISTRA+TIROS+EM+FRENTE+A+BAR+DE+CURITIBA.html

In Deutschland wurden 2008 exakt 926 Morde registriert – in Brasilien sind es jährlich inzwischen  etwa 55000.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/05/blutbad-in-curitiba-slum-polizei-reduziert-offizielle-totenzahl-von-zehn-auf-acht-a-constancia-perversa-das-chacinas-no-parana-regelmasig-massaker-dieser-art-im-teilstaat-parana/

Hintergrund:

Brasiliens Ehrenmorde(2005)
Strafrechtsänderungen sollen Machismus schwächenÂ
Im Macholand Brasilien werden jährlich über 45000 Menschen ermordet, sehr viele Opfer sind Frauen. Oseias Brito in der Amazonas-Großstadt Manaus beispielsweise hatte seiner Ehefrau Maria strikt verboten, zu arbeiten und abends einen Berufskurs zu machen. Wenn er zu seiner Geliebten ging und Maria das kritisierte, schlug er sie jedesmal brutal zusammen, daß Blut floß.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2009/05/02/gewalttaten-gegen-frauen-in-rio-de-janeiro-nehmen-stark-zu-2008-um-37-prozent-gegenuber-2007-lulas-sicherheitspolitik-gewalt-machismus-gewalt-pornos/

frauengewaltprotest.jpg

Frauen-Protest gegen Macho-Gewalt

 http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/15/brasilianerinnen-haben-mehr-angst-vor-hauslicher-gewalt-als-vor-krebs-und-aids-neue-studie-mulher-tem-mais-medo-do-marido-que-de-cancer-machismusland-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/21/heute-wird-in-brasilien-mehr-gemordet-als-unter-der-militardiktatur-dr-marisa-feffermann-sozialwissenschaftlerin-psychologin-menschenrechtsaktivistin/

Günter Nooke:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/07/unsagliche-folterpraxis-in-brasilien-gunter-nooke-menschenrechtsbeauftragter-der-deutschen-bundesregierung-kritisiert-in-brasilien-folter-und-andere-menschenrechtsverletzungen-druck-ist-noti/

Morde an katholischen Priestern: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/20/raubmord-an-italienischem-priester-in-manaus-tater-zwangen-ihn-sich-hinzuknien-feuerten-dann-die-todlichen-schusse-ab-im-juli-raubmord-an-priester-in-brasilia/

(more…)

Protest in Sao Paulo gegen ENEM-Betrug und Honduras-Putsch: “ENEM nao era para ser serio?” Gesichter Brasiliens.

Samstag, 03. Oktober 2009 von Klaus Hart

Brasilien: Salve geral – der Trailer. Anklicken. Marisa Feffermann, Tribunal Popular. Ferrez. Gewaltkultur. Crack-Opfer. Verbrechersyndikat PCC in Europa. Weltsozialforum-Erfinder Oded Grajew: Bye-bye Brasil.

Freitag, 02. Oktober 2009 von Klaus Hart

YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=nLbqpUQJOHE

http://www.sonypictures.com.br/Sony/HotSites/Br/salvegeral/

Laut Qualitätszeitung “O Estado de Sao Paulo” berührt der Film Tabu-Themen wie die Polizeikorruption und “Abkommen des Staates mit den Banditen”. Es zirkulierten Versionen, wonach der Film “Salve geral” Teil einer Kampagne sei, die Präsidentschaftskandidatur von Sao-Paulo-Gouverneur José Serra(Sozialdemokratische Partei, PSDB) zu diskreditieren. Brasiliens führende Verbrecherorganisation PCC habe im Mai 2006 Sao Paulo, Lateinamerikas reichste und wirtschaftlich wichtigste Stadt, lahmgelegt.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/01/salve-geral-neuer-spielfilm-uber-gewalt-hintergrunde-in-sao-paulo-reaktionen-der-menschenrechtsbewegung-film-fur-oscar-nominiert-tribunalsprecherin-marisa-feffermann-gesichter-brasiliens/

Gouverneur Serra zu Todesschwadronen in Sao Paulo: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/22/menschenrechte-in-brasilien-polizei-todesschwadronen-in-lateinamerikas-fuhrendem-wirtschaftszentrum-sao-paulo-konstatiert/

spteraco.jpg

Ferrez: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/29/berichte-direkt-von-brasiliens-stadtkriegsfront-romanautor-ferrez-aus-sao-paulos-slumregion-capao-redondo/

Hintergrund von 2006:

”A Guerra continua” “ der Krieg geht weiter “ Hintergrund von 2006

BRASILIEN

Gauck: Von Brasilien lernen

Brasilien bewegt den Bundespräsidenten: Während seines Besuchs zeigte sich Joachim Gauck beeindruckt von der Aufbruchstimmung im Land. Deutschland könne von dem Mut zu Veränderungen lernen. Regierungssender Deutsche Welle 2013

Gauck sieht Kolumbien und Brasilien “auf gutem Wege”/Deutschlandradio Kultur

Die Macht des organisierten Verbrechens in Brasilien

(more…)

Brasilien: “Salve geral” – neuer Spielfilm über Gewalt-Hintergründe in Sao Paulo. Reaktionen der Menschenrechtsbewegung. Film für Oscar nominiert. Tribunalsprecherin Marisa Feffermann – Gesichter Brasiliens. Todesschwadronen in Sao Paulo. Verbrechersyndikat PCC in Europa.

Donnerstag, 01. Oktober 2009 von Klaus Hart

Nesta sexta-feira (2 de outubro), quando acontece a estréia do filme ”Salve Geral”, convidamos a populaçáo do Estado de Sáo Paulo a refletir sobre a violencia que os órgáos de poder no Estado têm feito questáo de esconder e negar: durante o mês de maio de 2006, mais de 400 pessoas foram assassinadase quatro ainda seguem desaparecidas, em ações policiais e de grupos de extermínio que foram divulgadas como uma ”respostaaos ”ataques do PCC. A maioria dos mortos eram jovens

negros, afro-indígenas descendentes e pobres – executados sumariamente.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/19/andrea-beltrao-neuer-film-salve-geral-fur-oscar-2010-nominiert-sorgen-um-gewaltimage-brasiliens-streifen-zeigt-gewaltausbruch-von-2006-in-sao-paulo-ferrez/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/06/menschenrechtstribunal-in-sao-paulo-verurteilt-brasilianischen-staat-wegen-folter-gefangnis-horror-kriminalisierung-von-armen-und-sozialbewegungen-sowie-wegen-bruchs-internationaler-menschenrechtsab/

marisafeffermann.jpg

Menschenrechtsaktivistin Marisa Feffermann bei Menschenrechtstribunal in der Rechtsfakultät von Sao Paulo(2009 saß auf diesem Stuhl Marianne Birthler beim Expertenseminar des Goethe-Instituts über Vergangenheitsbewältigung.Die Beziehungen der Bundesrepublik Deutschland, darunter von Willy Brandt,  zur Militärdiktatur, wurden auffälligerweise nicht debattiert, die Rolle Brandts nicht einmal erwähnt.   Marianne Birthler verlor über diese Frage kurioserweise nicht ein einziges Wort – obwohl man gerade von ihr, wegen ihres Postens,  dazu sehr ausführliche, tiefschürfende Bewertungen erwartet hatte.  )

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

(more…)

Gefängnishorror unter Lula: Deutschstämmige Maria Nacort vom Menschenrechtstribunal Sao Paulo geht mit Petition nach Brasilia. Gefangenenseelsorger Günther Zgubic über “Folter in allen Varianten”. Bisher keinerlei EU-Interesse.

Donnerstag, 19. März 2009 von Klaus Hart

Weltsozialforum 2009: Info des Menschenrechtstribunals für Belem.”Popular Court: The Brazilian State in Position of Defendant.”

Donnerstag, 22. Januar 2009 von Klaus Hart

POPULAR COURT

(more…)

Brasilien, Weltsozialforum 2009 in Belém: Team um Sozialwissenschaftlerin Dr. Marisa Feffermann diskutiert gravierende Menschenrechtsverletzungen unter Lula, zeigt Film über Menschenrechtstribunal von Sao Paulo.

Mittwoch, 21. Januar 2009 von Klaus Hart

Zum Vormerken: Am Sonnabend, 31.1., “Tenda UFRA, Multiuso I”, von 8.30 bis 15.00 Uhr Diskussion über die Kriminalisierung der Armut und der Gewerkschafts-und Sozialbewegungen in Brasilien.Â

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/06/menschenrechtstribunal-in-sao-paulo-verurteilt-brasilianischen-staat-wegen-folter-gefangnis-horror-kriminalisierung-von-armen-und-sozialbewegungen-sowie-wegen-bruchs-internationaler-menschenrechtsab/

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)