Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Dilma Rousseff - ihr Vize Michel Temer(70) von Brasiliens größter Partei PMDB, die in Brasilia die Präsidenten von Abgeordnetenhaus und Senat stellt. Lulas Vize José Alencar, Irans Atomwaffenpläne, der Baumwoll-Skandal. “Wirtschaftsmacht” Brasilien - weniger Exporte als Baden-Württemberg.

Montag, 01. November 2010 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/22/michel-temer-vize-von-brasiliens-prasidentschaftskandidatin-dilma-rousseff-alte-verbindungen/

Das brasilianische Abgeordnetenhaus zählt derzeit 22(!) Parteien, die sich auf 513 Sitze verteilen. Lulas Arbeiterpartei PT hat derzeit lediglich 79 Abgeordnete, Temers PMDB 90. Im künftigen Abgeordnetenhaus wird die PT stärkste Partei sein, durch das Bündnis mit zahlreichen Parteien über eine Mehrheit verfügen, ebenso wie im Senat.

Starker Mann der Partei PMDB ist José Sarney, zur Diktaturzeit Chef der Regimepartei ARENA. Bezeichnend ist die politische Praxis von Lulas Arbeiterpartei in Sarneys Hochburg Maranhao: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/25/brasiliens-konfuse-prasidentschaftswahlen/

sarneydilmalula2010.JPG

José Sarney, Dilma Rousseff, Feier des Wahlsiegs.  http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/12/Beilage/006.html

Dilma Rousseffs Helfer aus der Oligarchie: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/19/sarney-und-collor-die-beiden-verbundeten-von-lulas-prasidentschaftskandidatin-dilma-rousseff-erinnert-herausforderer-jose-serra-in-tv-debatte/

(weiterlesen…)

Brasiliens nukleare Vision - O-Globo-Kolumnist Merval Pereira analysiert die Position von Vizepräsident José Alencar, wonach eine Atombombe des Iran der Abschreckung dienen, den Frieden garantieren könne. “Visao nuclear”. Hunger und Aufrüstung, Sklavenarbeit und Sozialdumping. Brasiliens Rüstungsexporte.

Donnerstag, 20. Mai 2010 von Klaus Hart

 http://oglobo.globo.com/pais/noblat/posts/2010/05/20/visao-nuclear-293149.asp

Merval Pereira erinnert daran, daß der heutige Staatschef Lula in der Präsidentschaftswahlkampagne von 2002 den Beitritt Brasiliens zum Atomwaffensperrvertrag kritisiert hatte. Der wegen der Mensalao-Korruptionsaffäre entfernte Chef des Zivilkabinetts der Lula-Regierung, José Dirceu, (Vorgänger der jetzigen Präsidentschaftskandidatin Dilma Rousseff), habe offen verteidigt, daß die Atombombe eine politische Waffe sei, die Brasilien in den internationalen Auseinandersetzungen fehle. Unter den BRIC-Staaten(Brasilien, Rußland, Indien und China), so Jose Dirceu,  verfüge nur  Brasilien über keine Atombombe.

Merval Pereira schlußfolgert: Da Brasilia das Zusatzprotokoll zum Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnen wolle, schaffe dies Mißtrauen über die wahren Absichten der brasilianischen Regierung.

Heinrich-Böll-Stiftung:  ”Im Juni 1968 erklärte Außenminister Willy Brandt in Brasilien die Bereitschaft der Deutschen, Brasilien mit Nukleartechnik zu versorgen.”  (Wurden Sie gefragt?)

Fünf Jahre nach dem 1975 unterzeichneten deutsch-brasilianischen Atomvertrag vereinbarten laut Landesmedien die Regierungen in Brasilia und Bagdad ein Geheimabkommen zur nuklearen Kooperation. Ehemalige Minister der Militärdiktatur haben danach zugegeben, daß der Irak unter anderem angereichertes Uran erhalten hat. Brasilianische Kernkraftexperten seien auch an der Errichtung des 1981 von der israelischen Luftwaffe bombardierten Atomreaktors Ozirak beteiligt gewesen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/14/atombombe-des-iran-kann-zur-verteidigung-dienen-brasiliens-vize-staatschef-jose-alencar-ausert-verstandnis-fur-iranische-atomwaffenplane-laut-brasilianischer-landespresse/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/19/lula-verlor-viel-prestige-mit-der-iran-episode-kommentieren-brasilianische-medien-lula-wurde-von-einem-blutrunstigen-diktator-benutzt-doch-amerikaner-und-europaer-haben-die-show-ignoriert/

(weiterlesen…)

Lula-Besuch bei Ahmadinedschad in Teheran: Außenminister Celso Amorim bereitet Iran-Visite für Mai 2010 vor. “Atombombe des Iran kann zur Verteidigung dienen.”

Montag, 26. April 2010 von Klaus Hart

“Atombombe des Iran kann zur Verteidigung dienen” - Brasiliens Vize-Staatschef José Alencar äußert Verständnis für iranische Atomwaffenpläne, laut brasilianischer Landespresse. Menschenrechte im Iran - und in Brasilien. “Länder mit Atomwaffen verschaffen sich mehr Respekt.” Anti-Hunger-Programm und Aufrüstung. SPD, Grüne, CDU, FDP und die Brasilien-Atomfrage.

Mittwoch, 14. April 2010 von Klaus Hart

Während der Washingtoner Nuklear-Konferenz verteidigte Vize-Staatschef Alencar den Angaben zufolge in Brasilia die Möglichkeit, daß der Iran Uran zur Nutzung in Atomwaffen anreichere, die friedlichen Zwecken dienten. “Selbst wenn es für eine Atomwaffe ist, dient es auch friedlichen Zwecken, nämlich der Abschreckung”, wurde Alencar zitiert. Die Unterstützung des Iran in der Anreicherungsfrage sei kein ideologisches Problem, sondern eine Frage der Solidarität.

Fünf Jahre nach dem 1975 unterzeichneten deutsch-brasilianischen Atomvertrag vereinbarten laut Landesmedien die Regierungen in Brasilia und Bagdad ein Geheimabkommen zur nuklearen Kooperation. Ehemalige Minister der Militärdiktatur haben danach zugegeben, daß der Irak unter anderem angereichertes Uran erhalten hat. Brasilianische Kernkraftexperten seien auch an der Errichtung des 1981 von der israelischen Luftwaffe bombardierten Atomreaktors Ozirak beteiligt gewesen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/25/lulas-vize-jose-alencar-fur-nukleartechnologie-zur-entwicklung-von-atomwaffen-lander-mit-atomwaffen-verschaffen-sich-mehr-respekt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/28/atom-burgschaft-fur-brasilien-bundesverband-christliche-demokraten-gegen-atomkraftcdak-kritisiert-mogliche-fdp-interessenkollision-der-fdp-politikerin-ulrike-flach/

SPD-Fraktion: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/20/spd-fraktion-kritisiert-hermes-burgschaft-der-bundesregierung-fur-atomexporte-nach-brasilien-fur-akw-angra-3-wie-agierten-spd-und-grune-fruher-in-der-brasilien-atomfrage/

lulaahmadinedschadcharge.jpg

“Den Holocaust gabs nicht!”                               “Den Mensalao auch nicht!!” http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/08/brasiliens-oberstes-gericht-lehnt-ab-staatschef-lula-zu-mitangeklagtem-im-mensalao-prozes-zu-erklaren-kirchlicher-rechtsexperte-helio-bicudo-lula-war-kommandant-der-mensalao-bande-impeachment-wa/

Brasiliens Atompläne: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/20/brasiliens-nukleare-vision-o-globo-kolumnist-merval-pereira-analysiert-die-position-von-vizeprasident-jose-alencar-wonach-eine-atombombe-des-iran-der-abschreckung-diente-den-frieden-garantierte/

(weiterlesen…)

Brasilien, Lulas Vize José Alencar für Nukleartechnologie zur Entwicklung von Atomwaffen. “Länder mit Atomwaffen verschaffen sich mehr Respekt.”

Freitag, 25. September 2009 von Klaus Hart

Vize-Staatspräsident José Alencar, der in Abwesenheit Lulas derzeit die Regierung führt, sagte gegenüber der Presse, dies sei für Brasilien wichtig, vor allem seit der Entdeckung neuer Ölreserven. Alencar erinnerte daran, daß Länder wie Indien und Pakistan, die im Konflikt stünden, Atomwaffen besäßen und deshalb keinen Krieg gegeneinander führten. Mit Atomwaffen würde Brasilien international mehr respektiert sein. “Wir beherrschen die Nukleartechnologie, aber niemand hier ergreift die Initiative und stößt weiter vor. Wir müssen das tun.”

Alencar war Diktaturaktivist.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/15/brasiliens-militardiktatur-uberlebende-von-verfolgung-und-folter-clarice-herzog-witwe-des-ermordeten-judischen-journalisten-vladimir-herzog-und-regimegegner-waldemar-rossi-heute-fuhrer-der-bisch/

lulaspdvideo.jpg

Ausriß, SPD-Video. “Mit der SPD bin ich schon seit den Zeiten verbunden, als ich Gewerkschaftsführer war.”

 Willy Brandt und sein Diktatur-Amtskollege José Magalhaes Pinto:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/14/atombombe-des-iran-kann-zur-verteidigung-dienen-brasiliens-vize-staatschef-jose-alencar-ausert-verstandnis-fur-iranische-atomwaffenplane-laut-brasilianischer-landespresse/

  Daß Brasilien den Atomwaffen-Sperrvertrag unterzeichnet habe, sei kein Problem. “Das ist Verhandlungssache, darüber kann man reden.” Brasilien habe genügend Glaubwürdigkeit dafür.

Fünf Jahre nach dem 1975 unterzeichneten deutsch-brasilianischen Atomvertrag vereinbarten laut Landesmedien die Regierungen in Brasilia und Bagdad ein Geheimabkommen zur nuklearen Kooperation. Ehemalige Minister der Militärdiktatur haben danach zugegeben, daß der Irak unter anderem angereichertes Uran erhalten hat. Brasilianische Kernkraftexperten seien auch an der Errichtung des 1981 von der israelischen Luftwaffe bombardierten Atomreaktors Ozirak beteiligt gewesen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/07/31/greenpeace-brasilien-gegen-weitere-atomkraftwerketeile-der-brasilianischen-regierung-des-militars-und-unserer-diplomatie-habe-nie-den-traum-aufgegeben-das-brasilien-sein-programm-zur-produktion-v/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/24/nicolas-sarkozy-fur-standigen-uno-sicherheitsratssitz-brasiliens-lula-bestreitet-begunstigung-wegen-jungsten-milliarden-rustungskaufen-in-frankreich/

panzerrollstuhl2.jpg

Exportpanzer, Militärschau in Sao Paulo.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/10/hedwig-knist-aufschrei-der-ausgeschlossenen-sao-paulo-am-unabhangigkeitsdenkmal-wofur-braucht-brasilien-atomwaffen-wollen-wir-kriege-gegen-wen-mussen-wir-uns-jetzt-verteidigen-in-diesem-land/

(weiterlesen…)

Gerichtsverfahren gegen Brasiliens politisch einflußreichste Wunderheilersekte: Anzeige gegen Sektenchef Edir Macedo und neun “Bischöfe” wegen Bandenbildung, Geldwäsche, Veruntreuung von Gläubigenspenden. Lulas Vize José Alencar(Ex-PL) zählt zur Republikanischen Partei PRB, dem politischen Arm der Sektenkirche.

Freitag, 14. August 2009 von Klaus Hart

Hintergrund:

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/26/wunderheiler-sektenbischof-wegen-mord-und-sexuellem-misbrauch-verhaftet-opfer-lebendig-verbrannt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/14/ex-sektenbischof-zu-stimmen-und-parteienkauf-skandal-lulas-arbeiterpartei-zahlte-an-sektenpartei/

Auch wegen der Feindschaft zur katholischen Kirche haben in Deutschland die häufig als “Freikirchen” bezeichneten Sektenkirchen erstaunlich viele Sympathisanten. In deutschsprachigen Medien wird verdeckte Werbung für Sekten, darunter brasilianische Sekten, immer stärker. Auffällig, daß deren Verwicklung in Verbrechen und Regierungs-Korruptionsskandale, das Paktieren mit Verbrecherorganisationen, der neoliberal-systemstabilisierende Kurs der Sekten stets verschwiegen wird. 

“Nicht ohne Grund hat etwa der frühere US-Präsident Ronald Reagan in Südamerika die Sekten gefördert, weil sie individualisierend und systemstabilisierend wirken.” Franziskaner Paulo Suess in Publik-Forum

Brasiliens Qualitätszeitung “O Estado de Sao Paulo” zum Fall: http://www.estadao.com.br/estadaodehoje/20090813/not_imp417941,0.php

(weiterlesen…)

Sekten contra kritischer Journalismus in Brasilien.

Mittwoch, 20. Februar 2008 von Klaus Hart

Brasiliens Staatschef verteidigt Sektenklagen gegen kritische Medien als legitim

Die jüngste Prozeßlawine evangelikaler Sekten gegen kritische Medien und Journalisten ist vom brasilianischen Staatspräsidenten Luis Inacio Lula da Silva als legitim bezeichnet worden. Derartigen Klagen bedrohten keineswegs die Pressefreiheit, sondern gehörten zur Konsolidierung der Demokratie im Lande, erklärte Lula. Wenn die “Universalkirche vom Reich Gottes” jetzt vor Gericht ziehe, bediene sie sich eines Pfeilers der Demokratie. Lula nahm keinen Anstoß daran, daß die über fünfzig Prozeßklagen offenbar in einer orchestrierten Aktion über das gesamte Land verteilt worden waren.

(weiterlesen…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)