Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Kulturbereicherung durch Moslem-Marokkaner in Sachsen – April 2015: “Schüler im Bus belästigt und angegriffen”(Dresdner Morgenpost). “Eine Schülerin (17) wurde in dem Bus von zwei Marokkanern (19, 29) mit sexuellen Anspielungen beleidigt. Als zwei Mitschüler (17, 18) ihr zu Hilfe kamen, schlug der 29-Jährige dem 17-Jährigen ins Gesicht. Sein Komplize trat dem anderen Schüler in den Rücken. Bei der folgenden Auseinandersetzung zückte der 29-Jährige ein Taschenmesser und drohte damit. Die Beamten konnte die beiden Marokkaner noch im Bus festnehmen.” Das Problem mit der Willkommenskultur…

Mittwoch, 15. April 2015 von Klaus Hart

Nur ein Bruchteil solcher fremdenfeindlichen Taten wird bekannt – die meisten werden von interessierter Seite bewußt vertuscht.

Kulturbereicherung in Meißen 2015:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/09/kulturbereicherung-in-meissen-durch-auslaender-in-disko-kurz-vor-serie-neuer-demonstrationen-der-oppositionsbewegung-pegida-deutsche-frauen-in-meissen-belaestigt-eine-geohrfeigt/

Vergewaltigungskultur in Entwicklungsländern. Neues Gesetz über Indianerverbrechen: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/09/brasilien-2015-spektakulaeres-politisch-unkorrektes-gesetz-gegen-indianer-verbrechen-von-abgeordnetenhaus-in-brasilia-erlassen-buerger-staatliche-institutionen-und-ngo-muessen-indio-verbrechen-anz/

http://www.sz-online.de/sachsen/meissen-disko-schlaegerei-artet-aus-3053832.html

“…seien rund 20 Ausländer in der Diskothek erschienen.

Laut Augenzeugin hätten die Ausländer hier junge Frauen belästigt. Als sich die Meißnerin (33) die Belästigung nicht gefallen lassen wollte, sei sie von einem der Männer geohrfeigt worden.”

“Am 3. Oktober haben wir den 25. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands gefeiert. Ist es nicht großartig, wo wir heute, 25 Jahre später, stehen?” Merkel-Neujahrsansprache 2015 – die Sicht der Bundeskanzlerin auf Terroristen, Gefährder etc:

ZahlderGefährderDeMaiziere2

 

Die “Vorteile” der multikulturellen Gesellschaft gegenüber Nationalstaaten…

ZahlderGefährderDeMaiziere15

 

 

“Gefährder” für deutsche Frauen? Ausriß, Bildzeitung zu den Resultaten der Terrorismusförderung in Deutschland 2015. Wer die Zahl der “Gefährder” zügig und planmäßig stark erhöhte…

—-

Neuer Fall eklatant-empörender Verletzung von Willkommenskultur-Regeln durch sächsische Bürger, gemäß offiziellen Interpretationsmustern der Regierungen in Berlin und Dresden. Vielmehr hätten Schülerinnen und andere Businsassen sich über das Verhalten der Moslem-Marokkaner freuen, den Flüchtlingen Beifall klatschen müssen. Schließlich, so die offiziellen Interpretationsvorgaben, bietet die Anwesenheit der Moslem-Marokkaner eine ausgezeichnete Möglichkeit, deren Kultur und Mentalität kennen, schätzen und lieben zu lernen, als große Bereicherung zu empfinden. Inzwischen sind – so die Interpretationsvorgabe –  gerade aus Sachsen zahlreiche Fälle bekannt, in denen Bürger in solchen Situationen ebenso wie in dem öffentlichen Bus brutal gegen die Regeln der Willkommenskultur verstießen, absurderweise und fremdenfeindlich-rassistisch sogar die Polizei riefen. Moslem-Marokkaner dieses Verhaltens verbessern den Ruf von Sachsen/Dresden immens, während Pegida ganz im Gegensatz dazu imageschädigend wirkt, so das amtliche Interpretationsmuster, u.a. an Politiker, Partei-und Staatsfunktionäre, Medienfunktionäre gerichtet, von diesen öffentlich vertreten.

Über Mahnwachen, Demonstrationen in Dresden und Dippoldiswalde sowie anderen Städten des Bundesgebiets zugunsten der betroffenen Moslem-Marokkaner  ist noch nichts bekannt. 

Website “Messerattacke”: https://messerattacke.wordpress.com/

Menschenhandel, Nutznießer in Deutschland,  “Flüchtlingsbusiness”, organisiertes Verbrechen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/20/verdienen-an-den-fluechtlingen-faz-april-2015-mainstream-in-zeiten-der-schein-objektivitaet-angesichts-der-nicht-endenden-luegenpresse-kritik-von-pegida-von-deutschen-autoritaeten-gefoerder/

KhaledRassismustötet

Ausriß. “Rassismus tötet immer wieder”. Demonstration mit rd. 3500 Menschen in Dresden.

Sicherlich wird in den Schulen Sachsens jetzt von den Lehrkräften in Gesprächen mit den Schülern dafür gesorgt, künftig gegenüber Moslem-Marokkanern die offiziell gewünschte Willkommenskultur zu garantieren, damit sich fremdenfeindlich-rassistische Vorkommnisse wie in dem Bus niemals wiederholen. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/16/brandanschlaege-auf-fluechtlingsheimetroeglitz-ist-ueberall-morde-an-auslaendern-in-hamburg-und-dresden-2015-wie-sich-offizielle-deutungsmuster-und-fakten-in-die-quere-kommen-deutscher-mainstr/

Fremdenfeindlichkeit in öffentlichem Bus:

 

SCHÜLER IM BUS BELÄSTIGT UND ANGEGRIFFEN

Im Bus der Linie 360 zwischen Altenberg und Dippoldiswalde beleidigten die Marokkaner u.a. die 17-jährige Schülern.

Dippoldiswalde – Am Mittwochmorgen kam es zu einer Auseinandersetzung in einem Linienbus auf der Fahrt von Altenberg nach Dippoldiswalde.

Eine Schülerin (17) wurde in dem Bus von zwei Marokkanern (19, 29) mit sexuellen Anspielungen beleidigt. Als zwei Mitschüler (17, 18) ihr zu Hilfe kamen, schlug der 29-Jährige dem 17-Jährigen ins Gesicht. Sein Komplize trat dem anderen Schüler in den Rücken.

Bei der folgenden Auseinandersetzung zückte der 29-Jährige ein Taschenmesser und drohte damit. Imzwischen hatten andere Reisegäste die Polizei alarmiert. Die Beamten konnte die beiden Marokkaner noch im Bus festnehmen.

Die beiden Schüler wurden leicht verletzt, mussten aber nicht ärztlich behandelt werden.

Polizeisprecherin Jana Ulbricht: “Im Zuge der Ermittlungen und Vernehmungen wurde bekannt, dass offenbar ein weiteres Mädchen belästigt wurde. Sie wird von der Polizei zum Sachverhalt befragt.” Zitate Morgenpost

 

“Die aus Marokko stammenden Männer wurden zum Polizeirevier gebracht. Die Polizisten stellten das Taschenmesser unter einer Bank im Bus fest.

Im Zuge der Ermittlungen und Vernehmungen wurde bekannt, dass offenbar ein weiteres Mädchen belästigt wurde. Sie wird heute Nachmittag von der Polizei zum Sachverhalt befragt.” Polizeibericht

Die “Vorteile” der multikulturellen Gesellschaft gegenüber Nationalstaaten…

“Bischof Bohl kritisiert Pegida und beklagt Verwilderung der Sitten”. DNN

Westdeutsche Mainstream-Medien in Sachsen verschweigen bisher, wie unter der Schülerschaft der Marokkaner-Vorfall diskutiert wird, welche Positionierungen es von Schülern, Lehrern, Schuldirektoren gibt. Per Google-Suche hat man rasch heraus, in welchen Medien Sachsens entsprechende Zensurmaßnahmen gelten. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/07/10/brasilianischer-student-in-deutschland-wegen-mutmaslicher-vergewaltigungsversuche-festgenommen-laut-landesmedien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/07/buschkowsky-sieht-islamistische-fundamentalisten-auf-vormarsch-die-welt-zur-gefoerderten-islamisierung-deutschlands-wachsender-juden-und-christenhass-entsprechende-forderungen-der-oppositio/

Was Sachsen noch alles vor sich hat – wie man sich effizient vor Mitmenschen schützt – enorme Profite u.a. für Sicherheitsindustrie:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/26/musterbeispiel-brasilien-wie-man-sich-effizient-vor-mitmenschen-schutzt-nato-draht-schweinestallchen-uberwachungskameras-etc-groses-interesse-bei-touristen-aus-mitteleuropa-die-derartiges-a/

Neoliberale Bevölkerungskontrolle in Ländern mit Gewalt-Gesellschaftsmodell, derzeit in Deutschland kopiert. Wie funktioniert soetwas in der neoliberalen Alltagspraxis?http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/15/wem-nutzen-banditendiktatur-und-immer-mehr-no-go-areas/

 

Realistischer, politisch unkorrekter Umgang mit Tatsachen in anderen Ländern – Beispiel Brasilien, strategischer Partner der Merkel-Regierung:

angelibanditen12.jpg

Angeli, größte brasilianische Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” Ende Oktober 2012 politisch unkorrekt zur Gewaltkultur in Lateinamerikas größter Demokratie:”Ja, wir überfallen, vergewaltigen und morden. Das hat einen Superspaß gemacht.”

Um Gewalt-Gesellschaftsmodelle anderer Länder leichter, von der Öffentlichkeit ungestörter in Deutschland kopieren zu können, darf der straff gesteuerte deutsche Mainstream nicht darüber berichten, wie diese Gesellschaftsmodelle im Detail und im Alltag funktionieren, darunter in Ländern Südeuropas, Arabiens, Afrikas, Lateinamerikas. Ist Ihr Lieblingsmedium eine Ausnahme?

Brasilien – strategischer Partner der Berliner Regierung – Fotoserie zum Gewalt-Gesellschaftsmodell:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Blutbad September 2012:

blutbadrio12.jpg

Zeitungsausriß.

Fotoserie, Teil 2:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

zeitungsfotos3cabecas.jpg

“Köpfe rollten in Del Castilho”(Stadtteil von Rio de Janeiro). Wie Lokalzeitungen in Rio de Janeiro über die Alltagsgewalt berichten – welche Themen den Zeitungen Dresdens/Sachsens bevorstehen. 

“Moderne Scheiterhaufen” – Deutschlandradio Kultur:

http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/18/rio-de-janeiro-2015-wieder-deutscher-tourist-ermordet-51-jaehriger-fred-miesino-von-strassengangster-in-der-city-erstochen-viel-lob-hochrangiger-deutscher-politiker-fuer-das-brasilianische-gewalt/

Wo der in Brasilien ermordete Sachse Steffen Neubert aus Freiberg begraben liegt – stands in Ihrem Lieblingsmedium?:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/07/brasilien-wo-man-den-2012-in-bahia-ermordeten-deutschen-touristen-steffen-neubert-in-einem-nummerngrab-beerdigte-friedhof-neben-einem-gewaltgepragten-elendsviertel-von-ilheus-wo-neubert-liegt/

 

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/15/ueberfall-in-dresden-leubnitz-besoffener39-bedroht-afrikaner-mit-messer-bild-zeitung-tatort-ist-tatwohnung-des-khaled-mordfalles-wie-dieses-mal-die-medienkampagne-beginnt-sonderkorresponden/

Betroffenheitsgesülze in Hamburg:Der Messer-Mord in einem Klassenzimmer der Nelson-Mandela-Schule in Hamburg-Wilhelmsburg erschüttert ganz Deutschland.” Bildzeitung

“Dresden wird gefährliches Pflaster” – Gewaltstatistik: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

“Integrationsministerin Köpping geht gegen Pegida auf die Straße

Dresden (dpa/sn) – Gegen die Pegida-Kundgebung mit dem niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders am Montag in Dresden geht auch Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping auf die Straße. Sie werde am Sternlauf des Bündnisses «Dresden für alle» teilnehmen, kündigte die SPD-Politikerin am Sonntag an.” Freie Presse

PetraKöpping1

Ausriß. “Über Mich” – Probleme mit der Orthographie.

An den täglichen Resultaten lassen sich die Ziele der von interessierter Seite in Deutschland vorangetriebenen Förderung von Gewalt, Kriminalität und organisiertem Verbrechen gut und anschaulich erkennen. 

Was die zuständigen Autoritäten noch alles u.a. mit Sachsen vorhaben – Gewalt-Gesellschaftsmodelle werden zügig kopiert.

Brasilien – strategischer Partner der Berliner Regierung – Fotoserie zum Gewalt-Gesellschaftsmodell:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Fotoserie, Teil 2:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

“Moderne Scheiterhaufen” – Deutschlandradio Kultur:

http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/18/rio-de-janeiro-2015-wieder-deutscher-tourist-ermordet-51-jaehriger-fred-miesino-von-strassengangster-in-der-city-erstochen-viel-lob-hochrangiger-deutscher-politiker-fuer-das-brasilianische-gewalt/

Wo der in Brasilien ermordete Sachse Steffen Neubert aus Freiberg begraben liegt – stands in Ihrem Lieblingsmedium?:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/07/brasilien-wo-man-den-2012-in-bahia-ermordeten-deutschen-touristen-steffen-neubert-in-einem-nummerngrab-beerdigte-friedhof-neben-einem-gewaltgepragten-elendsviertel-von-ilheus-wo-neubert-liegt/

Medien berichten nicht mehr über den Fall des totgeschlagenen Juden von Berlin:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/10/jude-in-berlin-2015-mutmasslich-von-28-jaehrigem-albaner-sadistisch-totgeschlagen-wird-jetzt-die-religion-des-albaners-verheimlicht-in-polizeibericht-und-ersten-medieninformationen-wird-sie-auffaell/

PegidaGegenNazis6

Zensur vom Feinsten – brachte Ihr Lieblingsmedium solch ein Foto von Pegida-Anhängern der Geert-Wilders-Kundgebung am 13.4. 2015  oder gehört es zur Zensur-Seilschaft deutscher Medien?

 

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)