Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Schwarze - Afro-Gottesdienst im Franziskanerkloster von Sao Paulo.

Mittwoch, 21. März 2012 von Klaus Hart

afromissakopf2.JPG

“Wieviel Portugal steckt in Brasilien?” Hintergrund **

(weiterlesen…)

Franziskaner-Bischof Luiz Flavio Cappio in Deutschland vor Weihnachten. Adveniat in Brasilien - ZDF-Gottesdienst. Menschenrechtslage unter Lula-Rousseff. Folter, Todesschwadronen, Sklavenarbeit, geförderter Drogenboom. Franziskaner in Brasilien.

Mittwoch, 23. November 2011 von Klaus Hart

http://www.bistum-hildesheim.de/bho/dcms/sites/bistum//nachrichten.html?f_action=show&f_newsitem_id=14112

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Bischof Cappio und Lulas umstrittenes Flußprojekt: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/03/brasiliens-megaprojekt-der-umleitung-des-rio-sao-francisco-gestoppt-laut-landesmedien-wahltrumpf-von-dilma-rousseff/

Kant-Weltbürgerpreis 2009 der Freiburger Kantstiftung an brasilianischen Hungerstreik-Bischof Luiz Cappio. Lula-Kritiker, Menschenrechts-und Umweltaktivist. “Lula vertritt heute die umweltfeindliche und unsoziale Politik der brasilianischen Eliten.”Franziskaner in Brasilien. Hintergrundtexte. Lepra und Luxus. **

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/14/parabens-dom-paulo-evaristo-arns-der-deutschstammige-kardinal-sao-paulos-ist-90-hochengagiert-im-kampf-gegen-das-militarregime-der-foltergenerale1964-1985-wer-mit-den-diktatoren-eng-kooperierte/

Franziskaner: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1421022/

cappiosp2009.jpg

Bischof Cappio in Sao Paulos Franziskanerkloster vor dem Abflug zur Preisverleihung

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/26/zdf-und-adveniat-in-favela-cachoeirinha-von-sao-paulo-verschiedene-sichtweisen-der-gravierenden-menschenrechtslage-brasiliens-je-nach-wertvorstellungen-und-vorschriftenkatalog/

“Wir alle sind enttäuscht über diese Lula-Regierung - und die Enttäuschung wächst. Der Kant-Weltbürgerpreis zeigt, daß alle Bewegungen, die mit mir kämpfen, im Ausland mehr wahrgenommen und geschätzt werden als in Brasilien selbst. Der Preis wird nicht nur mir, sondern allen katholischen Pastoralen und Basisbewegungen verliehen, die für die Menschenrechte in Brasilien streiten. Aufschlußreich ist, daß der frühere Gewerkschaftsführer Lula heute als Staatspräsident die umweltfeindliche und unsoziale  Politik der brasilianischen Eliten vertritt. Lula regiert für die Eliten, wurde Geisel des Kapitals.

Lateinamerikas teure Lebensmittel - Preissteigerungen um 40 Prozent in den letzten vier Jahren - Gefahr für Hungerbekämpfung: http://exame.abril.com.br/economia/mundo/noticias/precos-dos-alimentos-na-america-latina-sobem-40-em-4-anos–2

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/21/katholisches-hilfswerk-adveniat-in-brasilien-land-der-vielen-milliardare-und-millionare-wie-es-kommt-das-in-deutschland-muhselig-spenden-fur-bedurftige-und-sozialprojekte-gesammelt-werden-obwohl-d/

Fotoserie - Adveniat-Gottesdienst in Favela von Sao Paulo:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/27/zdf-adveniat-gottesdienst-in-favela-cachoeirinha-von-sao-paulo-2011-brasiliens-kontraste-fotoserie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/23/brasiliens-ungesuhntes-carandiru-massaker-von-1992-angeklagter-polizeioffizier-wird-chef-der-gefurchteten-polizei-sondereinheit-rota/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/14/nach-wie-vor-hemmungslose-aktionen-der-todesschwadronen-institutionalisierte-barbarei-lulas-menschenrechtsminister-paulo-vannuchi-raumt-gegen-ende-der-zweiten-amtszeit-erneut-fortbestehen-der-b/

(weiterlesen…)

Parabens, Dom Paulo Evaristo Arns!(2). Kardinal feiert 90. Geburtstag mit Glaubensbrüdern, Freunden, Kampfgefährten. Kardinal Odilo Scherer, Helio Bicudo, Ivo Herzog…Viva Dom Paulo! Willy Brandt und Brasilien…

Donnerstag, 15. September 2011 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/14/parabens-dom-paulo-evaristo-arns-der-deutschstammige-kardinal-sao-paulos-ist-90-hochengagiert-im-kampf-gegen-das-militarregime-der-foltergenerale1964-1985-wer-mit-den-diktatoren-eng-kooperierte/

Kriegsverbrecher Gustav Wagner, stellvertretender Kommandant des KZ Sobibor, SS-Oberscharführer,  berüchtigter sadistischer Judenmörder - von der Militärdiktatur Brasiliens nicht ausgeliefert:   ”Die deutsche Regierung stellte ebenfalls ein Ersuchen auf Auslieferung, das jedoch vom Obersten Gerichtshof Brasiliens am 22. Juni 1979 zurückgewiesen wurde.” Wikipedia

Im KZ Sobibor wurden etwa 250000 Juden ermordet. 

100 Jahre Willy Brandt:”Die Freiheit ist das Wichtigste”:  http://www.vorwaerts.de/111150/willy-brandt-100.html

http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/12/Beilage/006.html

brandt69demokratie.jpg

1969 - Jahr der Unterzeichnung des Kulturabkommens sowie des Wissenschafts-und Technologieabkommens mit der Folterdiktatur Brasiliens. Unterzeichner sind in Bonn Willy Brandt und José de Magalhaes Pinto.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/21/brasiliens-nazistisch-antisemitische-militardiktatur-hohe-militars-zu-herbert-cukurs-massenmorder-von-rigadu-hast-einen-einzigen-fehler-begangen-du-hattest-alle-juden-toten-sollen-hintergrun/

Willy Brandt und sein Diktatur-Amtskollege José Magalhaes Pinto:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

1968 schenkt Willy Brandt dem brasilianischen Diktaturchef, General Costa e Silva, eine goldene Uhr, laut Veja:  ”…Presidente Costa e Silva, logo depois de receber, do Chanceler Willy Brandt, da Rep?blica Federal da Alemanha, um rel?gio de ouro de presente.”

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1421022/

arns90.JPG

Ausriß.

Kardinal Odilo prangert in seinen Predigten die aus der Diktaturzeit fortdauernden gravierenden Menschenrechtsverletzungen an - Rechtsexperte Helio Bicudo arbeitete während der Zeit des Militärregimes eng mit Arns zusammen - Ivo Herzog ist Sohn des jüdischen Journalisten Vladimir Herzog, der 1975 in einer Militärkaserne ermordet worden war. Kardinal Arns zelebrierte damals für Herzog eine Protest-Messe in der Kathedrale von Sao Paulo.

1975, im Jahr der Ermordung des Juden Herzog,  wurde zwischen Bonn und Brasilia auf der Basis bestimmter Wertvorstellungen der Atomvertrag geschlossen. Laut Zeitzeugen war es üblich, unweit des Bauplatzes der von Siemens zu realisierenden Atomkraftwerke nahe der Gefängnisinsel Ilha Grande politische Häftlinge lebendig den Haien zum Fraß vorzuwerfen. 

Kardinal Arns kämpfte während der nazistisch und antisemitisch orientierten Militärdiktatur - und auch danach - engagiert gegen Folter und Todesschwadronen. Folter und Todesschwadronen unter Lula-Rousseff:

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Entsprechend groß ist die Sympathie für Lula-Rousseff in einer bestimmten Szene Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Bonns Haltung zu Brasiliens Diktaturgenerälen nach dem Militärputsch von 1964:

Laut Geschichtsdaten erfolgte der erste Besuch eines deutschen Bundespräsidenten mit Heinrich Lübke kurz nach dem Militärputsch vom 31. März 1964, vom 7. bis 14. Mai des betreffenden Jahres. Es war der erste offizielle Besuch eines ausländischen Staatschefs nach dem Militärputsch. Zum Lübke-Besuch wurde auch eine deutsche Sonderbriefmarke herausgegeben. 

Laut Nationaler Wahrheitskommission waren bereits im Putschjahr 1964 über 50000 Menschen verhaftet worden.  Wie die Wahrheitskommission weiter mittteilte, wurden die Regimegegner in Fußballstadion und Schiffen gefangen gehalten. Zu den Stadien zählte das Fußballstadion “Caio Martins” in Rio de Janeiro. Schon im Putschjahr 1964 sei vom Militärregime die Folter eingeführt worden - dazu Mord, Verschwindenlassen und Entführung.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/14/brasiliens-nazistisch-antisemitisch-orientierte-militardiktatur-lieferte-waffen-fur-repression-in-chile-laut-jetzt-veroffentlichten-geheimdokumenten-abkommen-von-diktator-medici-mit-pinochet-geschlo/

1969 schloß Bonn mit dem Militärregime laut Jahreschronik ein Kulturabkommen. 

MISEREOR gratuliert Franziskaner Arns:

http://www.misereor.de/presse/pressemeldungen/pressemeldungen-detais/article/der-kardinal-der-armen-wird-90.html

heliobicudo.jpg

Helio Bicudo, enger Mitarbeiter von Paulo Evaristo Arns während des Militärregimes.

http://helio-bicudo.blogspot.com/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/11/impeachment-gegen-lula-wegen-des-parteien-und-stimmenkauf-skandals-ware-gerechtfertig-gewesen-lula-war-kommandant-der-mensalao-bande-betont-helio-bicudo-prasident-der-interamerikanischen-mensc/

Kardinal Odilo Scherer:

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/02/sklavenarbeit-unter-lula-angeprangert-vom-deutschstammigen-kardinal-odilo-scherer-im-protest-gottesdienst-am-1-mai-in-der-kathedrale-sao-paulo/

Waldemar Rossi, Paulo Evaristo Arns, der Papst im Morumbi-Stadion während der Militärdiktatur

(weiterlesen…)

NATO bittet um Entschuldigung wegen getöteten Zivilisten Afghanistans, melden Brasiliens Medien. Bisher keine derartige Entschuldigung wegen getöteten Zivilisten in Libyen, darunter Kleinkindern. Franziskaner für Täterbestrafung, Wiedergutmachung, Entschädigung. “Wie die Zivilbevölkerungen vor der NATO schützen?”(Folha de Sao Paulo)

Montag, 30. Mai 2011 von Klaus Hart

 Der afghanische Präsident Karsai nannte die Tötung der Zivilisten, darunter viele Kinder, klar “Mord”.

DER SPIEGEL: `Der Nato-Luftangriff dürfte den Unmut in der afghanischen Bevölkerung weiter schüren. Präsident Hamid Karzai verurteilte den Angriff scharf und bezeichnete ihn als “schweren Fehler” und “Mord”. Karzai forderte Armee und Regierung der USA in einer “letzten Warnung” auf, ihre “einseitigen und unsinnigen” Einsätze zu unterlassen. Bei einem weiteren Luftangriff im Nordosten Afghanistans wurden “versehentlich” 18 Zivilisten und 20 afghanische Polizisten getötet, wie Dschalamuddin Badr, Gouverneur der Provinz Nuristan, mitteilte.`

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/31/wie-die-zivilbevolkerungen-vor-der-nato-schutzen-fragt-brasiliens-groste-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-nach-zivilistenliquidierung-in-afghanistan-und-libyen/

afghanistansoldaten1.jpg

Deutsche Soldaten vor Abflug nach Afghanistan - Kosten für den Steuerzahler wurden nicht genannt. 

Brasiliens Medien melden unterdessen erneut die Tötung libyscher Zivilisten: “O governo da Líbia acusou nesta segunda-feira (30) a Otan de ter matado 11 civis durante bombardeios efetuados a 150 km de Trípoli.”

Im Falle Libyens sprach der Vatikan ebenfalls von “Mord”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/03/der-29jahrige-saif-al-arab-einer-der-sechs-sohne-gaddafis-wurde-bei-einem-bombenangriff-der-nato-in-seiner-residenz-in-tripolis-zusammen-mit-seiner-ehefrau-und-drei-enkeln-des-libyschen-staatsoberh

http://g1.globo.com/mundo/noticia/2011/05/otan-pede-desculpas-pela-morte-de-civis-no-afeganistao.html

Franziskaner zu Tötung libyscher Zivilisten durch Luftangriffe:

“In Bezug auf Libyen muß die Einhaltung des Völkerrechts jetzt noch entschiedener gefordert werden. Notwendig ist jetzt, von Seiten der an den Bombardements beteiligten Länder raschestmöglich Wiedergutmachung und Entschädigung an die Hinterbliebenen der Todesopfer sowie an Verletzte und anderweitig Geschädigte zu leisten. Die Täter und ihre politisch-militärischen Auftraggeber müssen gemäß Völkerrecht bestraft werden. Ich weiß, daß in der brasilianischen Kirche sehr viele denken wie ich.” 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/01/morde-an-zivilisten-in-libyen-durch-bombardements-brasilianischer-franziskaner-jose-francisco-fordert-bestrafung-der-tater-und-auftraggeber-rasche-entschadigung-und-wiedergutmachung-fur-die-hinterbl/

(weiterlesen…)

Erneut nächtlicher Luftterror in Tripolis, melden Brasiliens Medien. Laut Augenzeugen starke Explosionen. Kirche zu Entschädigung und Wiedergutmachung, steigender Zahl getöteter libyscher Zivilisten. Weiter Foto-Sperre über zivile Opfer?

Montag, 16. Mai 2011 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/mundo/noticia/2011/05/otan-atinge-alvos-civis-e-militares-em-tripoli-diz-tv-estatal-da-libia.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/12/jungste-nato-luftangriffe-forderten-auch-zivile-opfer-meldet-radio-vatikan-bomben-trafen-hauser-von-zivilisten-luftterror-und-fluchtlingstod/

Merkwürdigerweise ist in offiziellen westlichen Verlautbarungen immer von Gaddafi die Rede, obwohl die Last des Luftterrors nicht Gaddafi, sondern die Zivilbevölkerung Libyens zu tragen hat. Offizielle Verlautbarungen über die rasch steigende Zahl ziviler libyscher Opfer, darunter durch die per Luftterror provozierten Massenfluchten, fehlen weiterhin. Auch die Foto-Sperre über getötete libysche Zivilisten besteht offenbar weiter, während Tripolis-Bischof Martinelli fast täglich auf die bei den Bombenangriffen umgebrachten Zivilisten hinweist, die natürlich auch in Libyen selbst mit Handys registriert werden. 

obamamarriottlibyen.JPG

Friedensnobelpreisträger Obama leitet Start der Luftangriffe vom Marriott-Hotel an der Copacabana aus.

Libyen liegt auf dem UNO-Index für menschliche Entwicklung auf dem 53. Platz, Brasilien auf dem 73. Auf dem UNO-Bildungsindex liegt Libyen auf dem 66. Platz, Brasilien weit abgeschlagen auf dem 93. 

libyenfolhakarikatur.JPG

Karikatur der größten brasilianischen Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” zur Libyen-Intervention - Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/03/der-29jahrige-saif-al-arab-einer-der-sechs-sohne-gaddafis-wurde-bei-einem-bombenangriff-der-nato-in-seiner-residenz-in-tripolis-zusammen-mit-seiner-ehefrau-und-drei-enkeln-des-libyschen-staatsoberh/

Franziskaner fordert rasche Entschädigung und Wiedergutmachung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/01/morde-an-zivilisten-in-libyen-durch-bombardements-brasilianischer-franziskaner-jose-francisco-fordert-bestrafung-der-tater-und-auftraggeber-rasche-entschadigung-und-wiedergutmachung-fur-die-hinterbl/

Brasiliens wichtigster Befreiungstheologe Frei Betto zu Genozid und Kriegsgrund Libyen-Ölhttp://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/12/das-system-libyens-die-dortige-regierung-ist-popular-hat-im-lande-die-mehrheit-hinter-sich-ich-befurchte-das-wie-im-falle-von-bin-laden-ein-solches-kommando-in-libyen-eindringt-um-gaddafi-zu-to/

“Vorgeschobene Kriegsgründe”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/vorgeschobene-kriegsgrunde-us-sympathisanten-der-union-in-der-klemme-der-spiegel-zum-irak-krieg-die-bedrohung-durch-saddam-hussein-und-seine-massenvernichtungswaffen-ist-real/

“Wie die Rüstungsindustrie vom Libyen-Einsatz profitiert.” ARD-Tagesthemen. “Das Bombengeschäft” - Der Spiegel. Franziskaner José Francisco und Weltsozialforum-Erfinder Oded Grajew zu Kriegsgründen

Montag, 25. April 2011 von Klaus Hart

http://www.tagesschau.de/ausland/ruestungsindustrie100.html

“Das Bombengeschäft” - Der Spiegel:  http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,753095,00.html

Munition aus Deutschland an Libyen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/28/munition-aus-deutschland-an-libyenwir-beliefern-nur-die-guten-der-spiegel-uber-die-von-einem-brasilianischen-rustungskonzern-ubernommene-munitionsfabrik-in-nassau-an-der-lahn-diktator-muammar/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/28/libyenkriegkatar-beliefert-die-rebellen-offen-mit-waffenschweizer-fernsehen-sf-zur-tatsache-das-die-regierungsgegner-mit-munition-aus-der-schweiz-feuern/

Brasiliens Qualitätsmedien berichten über geheime Waffen-Transportflüge der NATO zu Behelfspiste kurz vor Tripolis:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/24/nato-waffentransporter-landeten-von-tripolis-auf-behelfspistein-geheimoperation-berichten-brasiliens-medien-fuhrer-der-regierungsgegner-bestatigte-geheime-transportfluge-hies-es/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/16/ard-monitor-wie-der-jugoslawienkrieg-begann-es-begann-mit-einer-luge-anklicken-der-irakkrieg/

rafaleriolaad.JPG

Rafale-Propaganda auf Lateinamerikas größter Kriegswaffenmesse in Rio de Janeiro 2011 - Libyenkrieg als Marketingtrumpf.

Franziskaner zu Kriegsgründen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/12/brasiliens-franziskaner-frei-jose-francisco-zu-libyenkrieg-und-kriegswaffenmesse-in-rio-de-janeiro-weltsozialforum-aktivist-oded-grajew-analysiert-vollig-korrekt/

Libyenkrieg: Nach massiven westlichen Waffenlieferungen an Rebellen in Misrata und Bengasi jetzt erste britische und französische Militärs auf libyschem Boden, betonen Brasiliens Medien.

Mittwoch, 20. April 2011 von Klaus Hart

 Wie es weiter heißt, ist es den Rebellen nicht gelungen, sich die westlichen Luftangriffe zunutze zu machen, um einen militärischen Vorteil gegenüber den Streitkräften Libyens zu erreichen.Brasiliens Medien hatten zuvor über die Kooperation der NATO mit jetzt in Libyen agierenden islamischen Terroristen berichtet. Europäischen Presseberichten zufolge agieren seit langem bereits CIA-Agenten auf libyschem Boden zwecks Unterstützung der pro-westlichen Rebellen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/19/nato-kooperiert-mit-islamischen-terroristen-im-libyenkrieg-enthullt-brasilianische-qualitatszeitung-o-estado-de-sao-paulo-wir-beteten-an-der-seite-von-bin-laden-in-der-moschee-die-partne/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/19/libyen-intervention-bisher-1200-luftangriffe-laut-nato-gegen-libyen-brasiliens-medien-weisen-auf-sehr-geringe-resultate-gravierende-fehleinschatzungen-durch-us-militars-nato-kooperiere-mit-islamis/

Franziskaner:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/01/morde-an-zivilisten-in-libyen-durch-bombardements-brasilianischer-franziskaner-jose-francisco-fordert-bestrafung-der-tater-und-auftraggeber-rasche-entschadigung-und-wiedergutmachung-fur-die-hinterbl/

Weltsozialforum-Erfinder Oded Grajew hatte in Sao Paulo erklärt: “Die Waffenverkäufer wollen Regierungen, die Kriege führen.”

“Bomben, bis Gaddafi weg ist.” Frankfurter Rundschau. Die Kirche belegt, auf wen die Bomben tatsächlich geworfen werden, reflektiert über tatsächliche Kriegsgründe, vergleicht mit dem Irakkrieg. Tripolis-Bischof Martinelli. Weiter Nachrichten-und Foto-Sperre über die durch Bombardements getöteten libyschen Zivilisten. Brasilien und der französische Folter-General…

Samstag, 16. April 2011 von Klaus Hart

http://www.fr-online.de/politik/bomben–bis-gaddafi-weg-ist/-/1472596/8348928/-/index.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/tripolis-bischof-martinelli-uber-neue-luftangriffe-auf-libysche-stadte-und-ortschaften-laut-fides-dienst-walther-stuetzle/

„Meiner Meinung dienen die Bomben der Alliierten nicht dem Schutz der Zivilbevölkerung.” Bischof Martinelli in Tripolis.

marianachristus.JPG

Mariana/Minas Gerais.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/01/der-libyen-krieg-die-sicht-der-bischoflichen-arbeiterseelsorge-im-grosten-katholischen-land-brasilien-waldemar-rossi-pastoralleiter-in-der-erzdiozese-von-sao-paulo/

Der Spiegel über die guten Geschäfte der Kriegsindustrie durch den Libyenkrieg: 

“Der Luftkrieg gegen das libysche Regime ist auch eine Waffenshow westlicher Rüstungskonzerne: Mehrere neue Systeme, darunter der “Eurofighter”, werden erstmals im Kampf eingesetzt - und so im Einsatz vorgeführt. Das Problem: Es scheint kaum ernstzunehmende Gegner zu geben.” http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/13/das-bombengeschaft-der-spiegel-zur-waffenshow-westlicher-rustungskonzerne-in-libyen/

Franziskaner:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/12/brasiliens-franziskaner-frei-jose-francisco-zu-libyenkrieg-und-kriegswaffenmesse-in-rio-de-janeiro-weltsozialforum-aktivist-oded-grajew-analysiert-vollig-korrekt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/01/morde-an-zivilisten-in-libyen-durch-bombardements-brasilianischer-franziskaner-jose-francisco-fordert-bestrafung-der-tater-und-auftraggeber-rasche-entschadigung-und-wiedergutmachung-fur-die-hinterbl/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/07/libyenkrieg-vermutlich-rund-250-bootsfluchtlinge-aus-libyen-ertrunken/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/06/libyenkrieg-die-laut-vatikan-durch-nato-bombardements-ausgelosten-massenfluchten-von-zivilisten-uber-400-libyen-fluchtlinge-auf-hoher-see-verschwunden-laut-uno/

Walther Stützle - “Luftkrieg ohne Genehmigung der UNO”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/walther-stuetzle-ex-staatssekretar-im-bundesverteidigungsministerium-kritisiert-in-brasilianischer-qualitatszeitung-o-globo-die-libyen-intervention-frankreich-england-die-nato-luftkrieg-oh/

Streubomben - USA, Saudi-Arabien, Katar kaufen sie in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/16/brasilien-produziert-streubomben-fur-die-usa-laut-brasilianischen-angaben/

Französischer Folter-General:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/13/brasilien-und-der-franzosische-folter-general-mit-reicher-nordafrika-erfahrung/

In einem Leitartikel analysiert Brasiliens Qualitätszeitung  “O Globo” die Rolle von Sarkozy bei der Libyen-Intervention, Titel:”Sarkozy macht Frankreich zum Gendarm”. Frankreich möchte sich von seinem Image in Bezug auf die Revolution in der Ex-Kolonie Tunesien, auf die engen Beziehungen zum gestürzten Diktator befreien. Frankreich habe auch Soldaten in Afghanistan, nehme derzeit an drei Kriegen teil. Französische Truppen seien zudem in Somalia, Burkina Faso und Mali. “Wenn in den USA ein Präsident unten ist, greift er gewöhnlich zu Kriegsoperationen im Ausland. Das erhöht gewöhnlich seine Zustimmungswerte um einige Prozent. Und dies versucht Sarkozy mit Blick auf die Wiederwahl 2012 zu schaffen. Seine Popularität liegt bei 23 Prozent, niedrigstes Level seit dem Amtsantritt…Aber was bei amerikanischen Präsidenten funktioniert - wird das auch bei Sarkozy funktionieren?”

Der Irakkrieg und der Libyenkrieg - “vorgeschobenen Kriegsgründe”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/vorgeschobene-kriegsgrunde-us-sympathisanten-der-union-in-der-klemme-der-spiegel-zum-irak-krieg-die-bedrohung-durch-saddam-hussein-und-seine-massenvernichtungswaffen-ist-real/

Frankreichs Waffengeschäfte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/frankreichs-waffengeschafte-katar-ist-das-erste-land-das-franzosische-raketen-an-die-aufstandischen-lieferto-globo-rio-de-janeiro-walther-stuetzle-ex-bundesverteidigungsministerium-kritisi/

Tripolis-Bischof Martinelli:”Waffenlieferungen an Rebellen verlängern den Krieg”, laut vatikanischem Fides-Dienst. BRICS-Staaten verurteilen Libyen-Intervention.

Freitag, 15. April 2011 von Klaus Hart

“Tripolis (Fidesdienst) – „Wenn man die Rebellen in Bengasi mit Waffen beliefert, dann wird der Krieg schneller nicht zu Ende gehen, sonder vielmehr noch länger dauern“, so der Apostolische Vikar in Tripolis, Bischof Giovanni Innocenzo Martinelli, zum Fidesdienst.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/14/tripolis-bischof-martinelli-gegen-waffenlieferungen-an-libysche-aufstandige-meldet-radio-vatikan/

Libyen liegt auf dem UNO-Index für menschliche Entwicklung auf Platz 53, Brasilien nur auf Platz 73.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/vorgeschobene-kriegsgrunde-us-sympathisanten-der-union-in-der-klemme-der-spiegel-zum-irak-krieg-die-bedrohung-durch-saddam-hussein-und-seine-massenvernichtungswaffen-ist-real/

rafaleriolaad.JPG

Libyenkrieg als Marketingtrumpf - französischer Rafale-Bomber auf Kriegswaffenmesse in Rio de Janeiro. Zeitungsausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/12/o-rafale-para-o-brasil-anklicken/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/03/13/cleverer-sarkozy-brasiliens-landesmedien-uber-rio-werft-fur-atom-u-boote-mit-franzosischer-technologie/

BRICS-Staaten Brasilien, Rußland, Indien, China und Südafrika zur Libyen-Intervention:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/14/brics-staaten-verurteilen-libyenkrieg-territoriale-integritat-und-souveranitat-jeder-nation-mus-respektiert-werden-unterstutzung-fur-libyen-initiative-der-afrikanischen-union/

Franziskaner:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/12/brasiliens-franziskaner-frei-jose-francisco-zu-libyenkrieg-und-kriegswaffenmesse-in-rio-de-janeiro-weltsozialforum-aktivist-oded-grajew-analysiert-vollig-korrekt/

Brasilien und der französische Folter-General mit reicher Nordafrika-Erfahrung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/13/brasilien-und-der-franzosische-folter-general-mit-reicher-nordafrika-erfahrung/

Tripolis-Bischof Martinelli gegen Waffenlieferungen an libysche Aufständische, meldet Radio Vatikan. “blitzkrieg”. BRICS-Staaten verurteilen Libyenkrieg. Psychologische Kriegführung - Brasiliens Kirche weist auf Erfahrungen aus Irakkrieg. Weiter Nachrichten-und Foto-Sperre über die durch Bombardements getöteten libyschen Zivilisten. Walther Stuetzle, Ex-Bundesverteidigungsministerium, kritisiert Libyen-Intervention.

Donnerstag, 14. April 2011 von Klaus Hart

Wie Radio Vatikan weiter mitteilt, würde laut Bischof Martinelli durch derartige Waffenlieferungen riskiert, ” den Krieg noch zu verlängern.”

Die Katholiken in Libyen hätten während des Gipfels der so genannten Libyen-Kontaktgruppe in Doha am Mittwoch dafür gebetet, „dass der Dialog wieder die Oberhand gewinnt“. Die Kontaktgruppe will allerdings zeitweise eine Aufrüstung der libyschen Aufständischen finanzieren. Derweil hat auch UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon am Donnerstag von Kairo aus einen sofortigen Waffenstillstand und eine politische Lösung für Libyen gefordert. (Radio Vatikan)

marianachristus.JPG

Mariana/Minas Gerais.

“blitzkrieg”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/14/hitlers-blitzkrieg-und-der-libyenkrieg-brasilianische-medien-betonen-das-in-libyen-aus-dem-erwarteten-blitzkrieg-nichts-wurde-rebellen-bewiesen-nicht-einmal-vertretungsanspruch/

Libyen liegt auf dem UNO-Index für menschliche Entwicklung auf Platz 53, Brasilien nur auf Platz 73.

Befreiungstheologe Frei Betto zu  Kriegsgründen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/12/das-system-libyens-die-dortige-regierung-ist-popular-hat-im-lande-die-mehrheit-hinter-sich-ich-befurchte-das-wie-im-falle-von-bin-laden-ein-solches-kommando-in-libyen-eindringt-um-gaddafi-zu-to/

Vatikan zu Bomben auf Zivilisten:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/04/vatikan-berichtet-erneut-uber-bomben-auf-zivilisten-libyens-darunter-frauen-und-kinder-luftangriffe-losten-fluchtwelle-aus/

rafaleriolaad.JPG

Libyenkrieg als Marketingtrumpf - französischer Libyen-Jagdbomber Rafale auf der Kriegswaffenmesse LAAD in Rio de Janeiro. Zeitungsausriß.

Walther Stuetzle:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/walther-stuetzle-ex-staatssekretar-im-bundesverteidigungsministerium-kritisiert-in-brasilianischer-qualitatszeitung-o-globo-die-libyen-intervention-frankreich-england-die-nato-luftkrieg-oh/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/01/at-least-40-civilians-killed-in-humanitarian-airstrikes-bishop-says-catholic-news-service-vatican-city/

freijosefranciscodemo.JPG

Franziskaner Frei José Francisco bei Menschenrechtsdemonstration in Sao Paulo.

Franziskaner:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/12/brasiliens-franziskaner-frei-jose-francisco-zu-libyenkrieg-und-kriegswaffenmesse-in-rio-de-janeiro-weltsozialforum-aktivist-oded-grajew-analysiert-vollig-korrekt/

obamamarriottlibyen.JPG

Friedensnobelpreisträger Obama leitet den Start der Luftangriffe vom Marriott-Hotel der Copacabana aus.

Bischöfliche Arbeiterseelsorge:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/01/der-libyen-krieg-die-sicht-der-bischoflichen-arbeiterseelsorge-im-grosten-katholischen-land-brasilien-waldemar-rossi-pastoralleiter-in-der-erzdiozese-von-sao-paulo/

(weiterlesen…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)