Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“In der Hauptstadt Rio de Janeiro dagegen, in der im August die Olympischen Spiele stattfinden sollen, wurden nur zwei Infektionen bestätigt.” Tagesschau am 3.2. 2015. Deutsche Medien weiter mit Propaganda-Blabla der brasilianischen Regierung – strategischer Partner der Merkel-Gabriel-Regierung. Risiko einer Dengue-Fieber-Infektion auch für ausländische Touristen weiter hoch in Brasilien. Die Aidsepidemie und der brasilianische Karneval.

Mittwoch, 03. Februar 2016 von Klaus Hart

HauptstadtRiodeJaneiroTS16

Ausriß, Tagesschau – “Gedankenleser”. Ist die Äußerung von Rousseff zu Olympischen Sommerspielen tatsächlich identisch mit ihrer persönlichen Sicht? 

Im Teilstaat Rio de Janeiro starke Zunahme des Dengue-Tropenfiebers, teils tödlich: Im Januar 2015 rd. 2600 Fälle offizielle registriert – im Januar 2016 dagegen rd. 6500 Fälle, bei hoher Dunkelziffer. 

choleralapa.jpg

Cholera-Warnung in Rio de Janeiros Stadtteil Lapa. “Cholera. Sei vorsichtig. Habe keine Angst.”

Deutsche Medien/Medienfunktionäre dürfen weiterhin nicht die Frage stellen, wieso es unter der von deutschen Politikern stets hochgelobten Lula-Rousseff-Regierung überhaupt zu einer solchen Epidemie kommen konnte – ein Großteil des Seuchen-Kontexts wird politisch korrekt weiter verschwiegen. Bisher wurde Staatschefin Rousseff u.a. stets wegen Sensibilität, Kompetenz, Effizienz, etc. hoch gewürdigt…

Daß Brasiliens Hauptstadt sogar nach Rio de Janeiro verlegt wird, spricht Bände.

Ein Blick in brasilianische Medien ist aufschlußreich – diese dürfen, was der straff gesteuerte deutsche Mainstream(“Lügenpresse”) nicht darf. Scharfe Kritik an jahrelanger bewußter Fahrlässigkeit der Lula-Rousseff-Regierung nicht nur im Gesundheitsbereich, Hinweis auf rasches Slumwachstum, den wichtigen Faktor Bevölkerungsexplosion, auf Brasiliens gigantisches Problem mit dem Müll, den barbarisch stinkenden Müllhalden, der Fiebermoskitos ausgezeichnete Vermehrungsbedingungen bietet. Deutsche Medien müssen wertlose brasilianische Politikersprüche veröffentlichen, für bare Münze nehmen – brasilianische Medien dürfen sich über derartige Sprüche lustig machen. 

-http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/29/brasiliens-slum-dramen-neunjahriger-von-zusammensturzender-mullhalde-erschlagen-eine-million-kinder-zwischen-10-und-14-jahren-arbeiten-selbst-laut-offiziellen-angaben/

Innerhalb der letzten zehn Jahre, also während der Lula-Rousseff-Regierung, hat sich das Gebiet, in dem in Brasilien Dengue-Fieber durch Moskitos übertragen wird, mehr als vervierfacht, berichten Landesmedien. Teils tödliches Dengue-Fieber trete damit auf 81 % der Landesfläche auf. Gesundheitsexperten verweisen auf den Fakt, daß in diesen zehn Jahren die Slums in Brasiliens sehr stark anwuchsen, die Bevölkerungsexplosion nicht gestoppt wurde. Die Gesundheitspolitik der Regierung sei fahrlässig gewesen. Indessen war u.a. von der deutschen Regierung, von deutschen Parteien, Alibi-NGO die Sozialpolitik der Lula-Rousseff-Regierung stets als progressiv, lobenswert eingestuft worden – entgegen der Faktenlage. Gerade die Gesundheitspolitik war u.a. von der katholischen Kirche, deren Menschenrechtsaktivisten permanent scharf kritisiert worden.

“Modern, aufstrebend und in jeder Hinsicht verlässlich hat sich Brasilien bei der Fußball-WM präsentiert.” Deutscher Regierungssender Deutsche Welle 2014

Der Krankenstand in Ländern wie Brasilien ist weit höher als in Ländern der Ersten Welt wie Deutschland, die Krankheitsbelastung der Bevölkerung erstaunlich gravierend. 

????????????

Rio-Transvestit im Karneval.

Daß Kuba keine Epidemien wie Brasilien hat, ist Mainstream-Tabu:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/27/kuba-2016-bisher-noch-keine-infektionen-mit-zika-virus-gemeldet-dagegen-umliegende-inselstaaten-der-karibik-betroffen/

FiebermückenbekämpferKuba1

Fiebermückenbekämpfer in Kuba – keine Zika-und Dengue-Epidemien. Die verwendeten Sprühgeräte sind zu einem großen Teil vom deutschen Hersteller STIHL. Deutsche Medien dürfen offenkundig weiterhin nicht berichten, daß es in Kuba keine Dengue-oder Zika-Epidemie gibt. Auf entsprechenden Weltkarten der Epidemieländer fehlt stets der Hinweis auf Kuba…Auch Vergleiche zwischen der generellen Gesundheitssituation in Kuba und in Deutschlands strategischem Partnerland Brasilien sind nach wie vor verboten: Ein auffälliger Aspekt: Die Rousseff-Regierung importierte aus Kuba über 10000 Ärzte – die indessen angesichts des allgemeinen brasilianischen Gesundheitschaos, fehlender Bereitstellung von Geldern, Medikamenten, Medizintechnik etc.  nur relativ wenig ausrichten können. 

Karneval und Aidsepidemie:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/02/02/brasilien-2016-die-aids-epidemie-und-der-karneval-neuer-rekord-bei-aids-kranken-in-behandlung-rd-81000-begannen-2015-mit-medikamenten-cocktail-laut-offiziellen-angaben-2014-waren-es-72000-kat/

“Mit Brasilien die Fragen der Zukunft beantworten.” Bundesministerin für Bildung und Forschung, Annette Schavan, 2009…In Deutschland wird derzeit u.a. das Gewalt-Gesellschaftsmodell des strategischen Partners kopiert.

Merkel bei Rousseff 2015 – keinerlei Kritik an Menschenrechtslage:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/09/brasilien-2015-kurioser-personenkult-in-mitteleuropaeischen-medien-um-lula-und-dilma-rousseff-inzwischen-verstummt-damit-jahrelang-beauftragte-medienfunktionaere-und-politiker-schweigen-neuerdings-a/

MerkelDilmaValor1

Zwei Frauen in der Politik – allgemein bekannte Resultate. Deutschlands Machteliten realisieren ihre Ziele, darunter Import von Gewalt-Gesellschaftsmodellen u.a. aus der islamischen Welt,  weiterhin sehr erfolgreich, der passive deutsche Michel machts möglich wie in anderen Epochen. 

Zu den Kuriositäten im Deutschland von heute zählt, daß immer noch manche Bürger meinen, was Politiker öffentlich sagen und verbreiten lassen, sei identisch mit dem, was sie tatsächlich denken und vorhaben. Es gibt sogar noch Leute, die das Politschauspielergesülze in Talkshows für bare Münze nehmen – allen Ernstes glauben, daß Autoritäten und deren Medien-Handlanger in solchen Talkshows ihre tatsächlichen Wertvorstellungen, Denkmuster, Ziele preisgeben, offenlegen. 

Hohe Korruption in Brasilien – daher entsprechend viel Lob von interessierter Seite:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/27/welt-korruptionsindex-2016-brasilien-faellt-um-sieben-positionen-auf-platz-76-zurueck-unter-der-von-deutschsprachigen-medien-u-a-wegen-angeblicher-effizienter-korruptionsbekaempfung-hochgelobten/

Lügenpresse und Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/12/30/the-economist-brazilfall-dilma-rousseff-and-the-disastrous-year-ahead-deutschsprachige-luegenpresse-hatte-brasilien-jahrelang-entgegen-der-faktenlage-schoengeschrieben-ich-glaube/

Brasilien – Statistiken, Rankings:http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

“Dresden wird gefährliches Pflaster” – das brasilianische Gewalt-Gesellschaftsmodell, derzeit u.a. in Deutschland kopiert: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

Große Erfolge der Autoritäten bei Gewaltförderung unter der Merkel-Gabriel-Regierung – täglich neue Resultate. Viel Beifall vom Hauptnutznießer, dem organisierten Verbrechen, lukrativster neoliberaler Wirtschaftszweig:

Bandenkriminalität in Berlin

Der Kotti ist selbst für Kreuzberg zu krass

Seit 30 Jahren gehört das Kottbusser Tor zu den Berliner Problemplätzen. Nun ist es richtig gefährlich geworden. 50 Prozent mehr Überfälle, 100 Prozent mehr Diebstähle. Tagesspiegel 2016 zu Resultaten offizieller Gewalt-und Verbrechensförderung

Deutsche Islamisierungsautoritäten halten sich, wie die Faktenlage zeigt, beim Import von Gewalt-Gesellschaftsmodellen genauestens an einen Grundsatz aus den betreffenden Ländern: Verbrechen, Straftaten, die die Bevölkerung stark einschüchtern, nicht etwa gemäß Gesetz und Verfassung verhindern, sondern geschehen lassen, Fakten schaffen – und bestenfalls erst danach polizeilich eingreifen. Das prägnanteste Beispiel dieser Politik ist die Silvesternacht von Köln: Verbrechen, Straftaten des Sexmobs wurden von zuständigen Autoritäten nicht verhindert – Tage danach fuhr man gegenüber der Öffentlichkeit, den Medien übliche Vertuschungstaktiken, bevor dann eine sehr oberflächliche polizeiliche Reaktion erfolgte. Da hatten u.a. ungezählte deutsche Frauen, wie von den Islamisierungsautoritäten beabsichtigt, die Lektion bereits gelernt und wußten, daß es von jetzt an nicht nur in Köln mit vielen bisherigen Freiheiten vorbei ist. 

“Gauck: Von Brasilien lernen”

Joachim Gauck in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

-http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/05/angela-merkel-in-islamtracht-2015-ard-bericht-aus-berlin/

Judenhaß in Deutschland und Brasilien:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/02/03/der-extrem-sadistische-mord-an-dem-juden-yosi-damari-ostern-2015-vor-einem-gerichtsgebaeude-in-berlin-moerder-aus-albanien-kommt-mit-8-jahren-und-sechs-monaten-haft-davon-einen-antisemitischen-ode/

Ausriß 2015, brasilianische Wirtschaftszeitung Valor economico. Brasilien ist seit langem Testlabor des Neoliberalismus. Kein Wort Merkels zur 2015 gerade grassierenden Denguefieber-Epidemie im Land des strategischen Partners…Selbst das Gesundheitsministerium mußte 2016 einräumen, daß unter der u.a. in Deutschland als kompetent, hocheffizient, unbestechlich etc. gerühmten Staatschefin Dilma Rousseff 2015 das Jahr mit der größten registrierten Zahl von Dengue-Tropenfieber-Fällen in der Geschichte Brasiliens war. Offiziell angegeben werden über 1,6 Millionen Fälle, bei sehr hoher Dunkelziffer. 

Deutscher Regierungssender Deutsche Welle über Lula: “Geradlinigkeit und Verlässlichkeit”.

“BRASILIEN

Gauck: Von Brasilien lernen”.

Angela Merkel und Dilma Rousseff 2015 – keinerlei Kritik an gravierender Menschenrechtslage unter Lula-Rousseff:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/18/merkel-in-brasilia-2015-zusammenarbeit-im-umwelt-und-klimabereich-als-thema-der-konsultationen-offiziell-angekuendigt-obwohl-brasilien-unter-lula-rousseff-durchweg-nur-eine-zerstoererische-umw/

Brasiliens Menschenrechtspriester Julio Lancelotti und Angela Merkel:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/24/brasiliens-menschenrechtspriester-julio-lancelotti-verurteilt-schweigen-von-angela-merkel-und-ihrer-regierungsdelegation-zu-gravierenden-menschenrechtsverletzungen-im-tropenland-doppelmoral-abolu/

Hatte SPD-Vizekanzler Sigmar Gabriel bei seiner Kuba-Reise 2016 nachgefragt, wieso Kuba nicht solche grauenhaften Epidemien kennt wie der von der Gabriel-Merkel-Regierung hochgelobte strategische Partner Brasilien?http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/14/blamabel-erfolglose-kuba-reise-von-spd-vizekanzler-sigmar-gabriel-2016-keinerlei-wirtschaftsvereinbarungen-nur-hoefliches-interesse-der-kubanischen-regierung-fuer-den-exotischen-staatsgast-auch-an/

(more…)

Tödliches Dengue-Fieber in Brasilien – 321 Tote von Januar bis April 2010, doppelt soviele wie im gleichen Zeitraum 2009, laut Landesmedien.Lepra, Aids.

Sonntag, 18. Juli 2010 von Klaus Hart

Rio+20, Brasilien: Ipanema-Strand von Rio mit Kot-und Urin-Bakterien verseucht, laut Untersuchungen. Große Hygieneprobleme der Zuckerhutstadt, Urinieren an Stränden häufig.

Dienstag, 02. Februar 2010 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/Noticias/Rio/0,,MUL1473087-5606,00-IPANEMA+TEM+MAIS+DE+MIL+COLIFORMES+FECAIS+EM+G+DE+AREIA.html

“Wer sich während der Karnevalstage am Strand von Ipanema sonnte, hatte an zahlreichen Stellen sogar immer wieder übelste Gerüche von Menschenkot in der Nase – vor allem nachts ist es für viele üblich, nicht etwa eine Restauranttoilette aufzusuchen, sondern – drastisch gesagt – in den Ipanema-Sand zu kacken. Beobachtet wurde zudem eine neueste Tages-Gepflogenheit vieler Männer: Sie legen sich zwischen den anderen Badegästen mit dem Bauch auf den Ipanema-Strand, stecken dann den Penis zum Urinieren in den Sand, erheben sich danach, klopfen den Sand von der Kleidung und gehen ihrer Wege. Bei Strandkonzerten an der Copacabana ist immer wieder zu beobachten, daß Hunderte von Männern aufgereiht an der Wasserlinie gleichzeitig auf den Sand pinkeln.”(Text von 2009) 

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/02/urinieren-auf-fahrenden-metro-rolltreppen-in-rio-de-janeiro-brasilien-diskutiert-uber-die-immer-popularere-unsitte-fur-die-notdurft-nicht-mehr-toiletten-aufzusuchen-verzeihung-rio-besucher/

urinierenleblonkarneval.JPG

Frauen urinieren am Strand des Nobelstadtteils Leblon trotz vieler extra aufgestellter öffentlicher Toiletten. Zeitungsausriß O Globo.

urinierkarnevalfraurestaurant1.jpg

Frau uriniert direkt neben Restaurantgästen in Rio de Janeiro.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/02/karnevalshochburg-salvador-da-bahia-nur-19-prozent-der-stadtbewohner-beteiligen-sich-am-karneval-laut-offiziellen-zahlen/

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)