Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Warum Brasilien der neue Liebling der Weltwirtschaft ist.” Die andere Sicht. “Trotz der Baustellen im brasilianischen Wirtschaftssystem erwartet es dieses Jahr Wachstumszahlen, von denen man im krisengeplagten Europa nur träumen kann: Um 3,5 % soll die Wirtschaft in Brasilien 2012 wachsen.”

Dienstag, 05. März 2013 von Klaus Hart

http://www.roedl-business-news.com/2012/05/12663/

“Die Produktion von Biosprit und die bevorstehenden Großveranstaltungen fördern Wachstum in Brasilien.”

Brasiliens schwaches Wirtschaftswachstum – hinter dem der USA:

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/03/brasilien-das-armselige-wirtschaftswachstum09-2012fiasko-in-zahlen-wirtschaftsleistung-schlechter-als-in-den-usa-land-in-krise-laut-brasilianischen-wirtschaftsmedien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/01/brasilien-lateinamerikas-fuhrender-industriellenverband-fiesp-in-sao-paulo-schwaches-wirtschaftswachstum-2012offiz-09-ist-resultat-des-verlusts-der-brasilianischen-wettbewerbsfahigkeit-in-den/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/16/brasilien-boom-oder-absturz-der-wirtschaft-viele-versionen-zur-brasilianischen-wirtschaftslage-zum-aussuchen-in-deutschsprachigen-medien/

Hätten Länder der Ersten Welt, darunter Deutschland, nicht große Produktionseinheiten nach Brasilien verlegt, läge das Land auf der Rangliste der Wirtschaftsnationen viel weiter hinten.

Fachkräfte-und Akademikerproduktion in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/04/brasilien-wie-fachkrafte-akademiker-produziert-werden-websites-verkaufen-universitatsdiplome-die-sogar-vom-bildungsministerium-anerkannt-wurden-laut-qualitatsmedien/

mullverbrennungpaulista13.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/01/brasilien-lebendiges-verbrennen-von-obdachlosen-in-brasilianischen-stadten-wie-sao-paulo-in-landern-wie-deutschland-interessanterweise-vielen-garnicht-bekannt-deutschstammiger-kardinal-odilo-scher/

Brasilien – das armselige Wirtschaftswachstum(0,9%) 2012:”Fiasko in Zahlen – Wirtschaftsleistung schlechter als in den USA, dem Land in Krise”, laut brasilianischen Wirtschaftsmedien. “Vertrauen der Unternehmerschaft wegen schwachem Wachstum tief erschüttert – Skepsis in Bezug auf wirtschaftliche Wiederbelebung.”

Sonntag, 03. März 2013 von Klaus Hart

Die US-Wirtschaft sei immerhin 2,2 % gewachsen, hieß es. “Diese Stagnation Brasiliens ist ein klares Indiz gravierender strukturellen Probleme.” Heute renne die Regierung wegen enormer Infrastrukturprogramme hinter ausländischen und einheimischen Investoren hinterher.

Vor dem Hintergrund der Deindustrialisierung, des deutlichen Rückgangs der Industrieproduktion 2012, besonders in der verarbeitenden Industrie boomt Brasiliens Wirtschaft laut mitteleuropäischen Analysen, geht es allerorten aufwärts. Die wirtschaftliche Bedeutung des Landes nehme zu, die Konjunktur Brasiliens sei stabil.

Noch im August 2012, als in Brasilien bereits jedermann wußte, daß die Wachstumsrate unter einem Prozent liegen würde, verkündeten deutschsprachige Wirtschaftsmedien noch allen Ernstes die offizielle Wachstumsprognose von Finanzminister Mantega – 4,5 Prozent. Brasilien befinde sich weiterhin in einer guten Wirtschaftslage, hieß es kurioserweise.

“Brasilien strotzt vor Kraft”:  http://www.wiwo.de/politik/westerwelles-suedamerika-reise-brasilien-eine-grossmacht-bittet-zum-tanz/5628232.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/01/brasilien-lateinamerikas-fuhrender-industriellenverband-fiesp-in-sao-paulo-schwaches-wirtschaftswachstum-2012offiz-09-ist-resultat-des-verlusts-der-brasilianischen-wettbewerbsfahigkeit-in-den/

mullverbrennungpaulista13.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/01/brasilien-lebendiges-verbrennen-von-obdachlosen-in-brasilianischen-stadten-wie-sao-paulo-in-landern-wie-deutschland-interessanterweise-vielen-garnicht-bekannt-deutschstammiger-kardinal-odilo-scher/

“Boomland” Brasilien: “Wirtschaftswachstum 2012 – ein Witz”. Brasilianische Wirtschaftsmedien machen sich über die schwache Wachstumsrate(0,9%) und die verfehlte Wirtschaftspolitik der Rousseff-Regierung lustig. “Das Desaster von 2012.”

Samstag, 02. März 2013 von Klaus Hart

Laut unabhängigen Wirtschaftsexperten bedeute das schwache Wachstum ein Scheitern in viel größerem Ausmaß, als auf dem ersten Blick ersichtlich. So seien immerhin alle ökonomischen Stimulierungsmaßnahmen der Regierung gescheitert, darunter die deutliche Absenkung der Leitzinsen. Die Investitionen seien 2012 sogar um 4 Prozent gesunken. Überraschend sei der Produktionsrückgang im Agrarsektor , der als der dynamischste der brasilianischen Wirtschaft eingestuft werde. Von einer durch Industrie geprägten Wirtschaft könne keine Rede sein, da auf Dienstleistungen 68,5 % der nationalen Einkommen entfielen – ein Wirtschaftssegment keineswegs der Hochtechnologie. Die niedrige Wachstumsrate weise auf ein “Fiasko”. Die Industrieproduktion sei auf den Stand von 2009 zurückgefallen. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/01/brasilien-lateinamerikas-fuhrender-industriellenverband-fiesp-in-sao-paulo-schwaches-wirtschaftswachstum-2012offiz-09-ist-resultat-des-verlusts-der-brasilianischen-wettbewerbsfahigkeit-in-den/

Aufschlußreich war, daß Brasiliens Wirtschaftsfachleute über das ganze Jahr 2012 den deutlichen Rückgang bei Industrie(- 0,8 %), verarbeitender Industrie(- 2,5%), Landwirtschaft(- 2,3%) vorausgesagt hatten, während in mitteleuropäischen Analysen sogar bis Anfang 2013 von Boom, Aufschwung, Bestform der brasilianischen Wirtschaft, sogar der Industrie die Rede war. Dies weist auf die sehr unterschiedlichen Beurteilungskriterien in Ländern wie Brasilien und beispielsweise Deutschland, aus dem besonders viel Lob für Brasiliens Konjunktur kam.

Credit Suisse hatte ein Wachstum von 1,5 % vorhergesagt, Finanzminister Guido Mantega tat dies seinerzeit als “Witz” ab, bestand auf einer weit höheren Rate.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/01/boomland-brasilien-wirtschaftswachstum-2012-nur-09-prozent-laut-offiziellen-angaben-keine-unabhangigen-quellen/

Laut Wirtschaftsfachleuten Brasiliens, die den Lula-Rousseff-Kurs seit Jahren scharf kritisieren, weise die niedrige Wachstumsrate auf strukturelle Probleme des Landes. Aus der Regierung verlautete, die schwache Rate habe eine negative psychologische Wirkung für die Zukunft und liefere der Opposition Munition.

Erinnert wird an die großartigen Regierungsversprechen von Präsidentin Dilma Rousseff, unter deren Regierung die Wachstumsraten durchschnittlich niedriger als bei den zwei Amtsvorgängern Lula und FHC seien. Besonders aufschlußreich sei, daß Länder, die  als von der Krise erfaßt gelten, wie die USA und Japan, ein deutlich höheres Wirtschaftswachstum aufweisen. In Ländern wie Deutschland war Rousseff bisher  als außerordentlich fähige Technokratin und Administratorin über den grünen Klee gelobt worden. Die Präsidentin hat bisher jeglichen Kommentar zu dem schlechten Wachstumsresultat vermieden. Es macht plausibel, warum in Brasilien die Elends-und Armutsviertel weiter in raschem Tempo wachsen. 

“Olympische Spiele und Fußball-WM lassen Brasilien boomen”. Deutsche Sicht

Brasiliens niedriges Wirtschaftswachstum 2012(offiziell 0,9 %): Hausgemachte Ursachen, keine Schuld externer Krisen, laut brasilianischen Wirtschaftsexperten. Financial Times lacht über “Optimismus”-Finanzminister Guido Mantega.

Freitag, 01. März 2013 von Klaus Hart

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/05/olriese-brasilien-nicht-mehr-selbstversorger-wachsende-kraftstoff-importe-sinkende-forderung-erstmals-hoher-verlust-laut-nationalen-wirtschaftsmedien/

Unabhängige Wirtschaftsexperten Brasiliens haben klargestellt, daß nicht zufällig andere lateinamerikanische Länder viel bessere Wachstumsraten erreichten, darunter Mexiko(3,9%), Chile (5,6%),  Peru(6,5), aber auch Argentinien und Venezuela. Auf Weltrankings, darunter zur Regierungseffizienz und zur Wettbewerbsfähigkeit, schneidet Brasilien unter der Rousseff-Regierung schlecht bis sehr schlecht ab – zeigt sich auch die Bedeutung zahlreicher soziokultureller Faktoren, darunter die sehr hohe Korruption und die Gewaltkultur.

Außerordentlich frappierend sind in diesem Sinne die Unterschiede zwischen Chile und Brasilien. Auf dem Doing-Business-Ranking der Weltbank liegt Chile auf dem 37. Platz, Brasilien weit abgeschlagen nur auf Platz 130. Das spricht Bände. Kurioserweise bekommt Brasilien daher angesichts seiner Wirtschaftsdaten, seiner Wirtschaftspolitik viel überschwengliches Lob aus Ländern wie Deutschland.  

Brasiliens Wirtschaftsexperten lachen über Finanzminister Mantega, der das schwache Wirtschaftswachstum just  mit auf die Krise in Regionen wie Europa schiebt.  http://exame.abril.com.br/economia/noticias/ft-ironiza-otimismo-incansavel-de-mantega

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/27/doing-business-ranking-der-weltbank-brasilien-verschlechterte-sich-gegenuber-2011-um-sechs-platze-fiel-auf-rang-126-zuruck/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/01/boomland-brasilien-wirtschaftswachstum-2012-nur-09-prozent-laut-offiziellen-angaben-keine-unabhangigen-quellen/

Produktionsrückgang der Industrie 2012: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/02/brasilien-industrie-in-krise-produktionsruckgang-55-prozent-im-juni-gegenuber-gleichem-vorjahresmonat-selbst-laut-offiziellen-zahlen/

“Dank seiner hohen Investitionen in den immer größeren und komplexeren ITK-Sektor sowie dem starken wirtschaftlichen Aufschwung steht Brasilien heute weltweit als Musterland dar. Auch der Ausblick ist unvermindert positiv.” Cebit-Einschaetzung 2012

Produktionsrückgang in der elektronischen Industrie:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/31/brasiliens-elektronische-industrie-produktionsruckgang-um-36-prozent-gegenuber-2008-laut-amtlichen-zahlen-brasiliens-deindustrialisierung-cebit-in-hannover-2012-und-das-tropenland/

Innovationsranking: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/15/brasilien-fiel-in-welt-innovations-ranking-2012-um-37-platze-zuruck-stellen-landesmedien-heraus-brasilien-braucht-ein-groses-programm-um-seine-wissenschaftlich-technologische-infrastruktur-zu-mod/

ouroklempner1.jpg

Doing-Business-Ranking: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/27/doing-business-ranking-der-weltbank-brasilien-verschlechterte-sich-gegenuber-2011-um-sechs-platze-fiel-auf-rang-126-zuruck/

“Boomland” Brasilien, BRICS-Schlußlicht: Wirtschaftswachstum 2012 nur 0,9 Prozent laut offiziellen Angaben. Keine unabhängigen Quellen. Finanzminister Guido Mantega hatte etwa 4 Prozent vorhergesagt. 2011 Wachstum offiziell bei 2,7 Prozent, unter dem von Deutschland mit 3 Prozent. Rückstand im Bildungs-und Gesundheitswesen, gravierende Menschenrechtslage unter Rousseff-Regierung.

Freitag, 01. März 2013 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/economia/noticia/2013/03/economia-brasileira-cresce-09-em-2012-diz-ibge.html

Da Brasiliens Landwirtschaft, Industrie und Bergbau  in die Rezession rutschten, deutliche Produktionsrückgänge verzeichneten, befand sich das Tropenland laut zahlreichen deutschsprachigen Analysen gemäß heute geltenden Kriterien klar in einer Boomsituation, bekam Bestnoten, wird sogar 2013 als wirtschaftliches “Zugpferd” bezeichnet.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/21/brasiliens-unabhangige-wirtschaftsexperten-verfehlte-wirtschaftspolitik-der-lula-rousseff-regierung-schadigte-die-internationale-wettbewerbsfahigkeit-des-landes-erheblich-serie-von-fehlern/

“Olympische Spiele und Fußball-WM lassen Brasilien boomen”.

So hieß es 2012 in tonangebenden deutschen Medien angesichts des in Brasiliens konstatierten deutlichen Rückgangs der Industrieproduktion, daß die brasilianische Industrie in einer Boomsituation sei. Auch in Weltstatistiken befinde sich Brasilien in der Spitzengruppe. Das in Brasilien vieldiskutierte Abrutschen zum Schlußlicht in der Gruppe der BRICS-Staaten wurde in diesen Medienberichten so interpretiert, daß Brasilien unter den BRICS-Ländern sich in einer sehr guten Position befinde.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/18/brasilien-die-verheerenden-folgen-der-verfehlten-wirtschafts-und-sozialpolitik-unter-der-regierung-lula-rousseff-immer-mehr-indikatoren-zeigen-den-auffalligen-entwicklungsruckstand-gegenuber-anderen/

Die brasilianische Regierung stand in letzter Zeit stark unter dem Vorwurf sehr geschönter amtlicher Wirtschaftsstatiken.

Laut den amtlichen Angaben wuchs das Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt 2012 gegenüber 2011  nur um 0,1 Prozent, weil das Bevölkerungswachstum über der Rate des Wirtschaftswachstums liege. 

mullverbrennungpaulista13.jpg

“Die Wirtschaft boomt im fünftgrößten Land der Erde.” Die Zeit 2013

Andere BRICS-Staaten deutlich besser als Brasilien:

Laut ersten Analysen lag 2012 China mit 7,8 Prozent vorn, gefolgt von Indien mit 5 Prozent, Rußland mit 3,4 Prozent, Südafrika mit 2,5 Prozent. Der Weltdurchschnitt lag bei 3,2 Prozent Wachstum.  Die USA  und Südkorea erreichten 2,2 Prozent, Japan 1,9 Prozent. 

 Auch diese Vergleichzahlen bedeuten aus der Sicht nicht weniger deutscher Analysten, daß Brasilien boome -selbst angesichts des deutlichen Wachstumsrückgangs gegenüber 2011.

Produktionsrückgang der Industrie 2012: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/02/brasilien-industrie-in-krise-produktionsruckgang-55-prozent-im-juni-gegenuber-gleichem-vorjahresmonat-selbst-laut-offiziellen-zahlen/

“Dank seiner hohen Investitionen in den immer größeren und komplexeren ITK-Sektor sowie dem starken wirtschaftlichen Aufschwung steht Brasilien heute weltweit als Musterland dar. Auch der Ausblick ist unvermindert positiv.” Cebit-Einschaetzung 2012

Produktionsrückgang in der elektronischen Industrie:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/31/brasiliens-elektronische-industrie-produktionsruckgang-um-36-prozent-gegenuber-2008-laut-amtlichen-zahlen-brasiliens-deindustrialisierung-cebit-in-hannover-2012-und-das-tropenland/

Innovationsranking: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/15/brasilien-fiel-in-welt-innovations-ranking-2012-um-37-platze-zuruck-stellen-landesmedien-heraus-brasilien-braucht-ein-groses-programm-um-seine-wissenschaftlich-technologische-infrastruktur-zu-mod/

ouroklempner1.jpg

Doing-Business-Ranking: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/27/doing-business-ranking-der-weltbank-brasilien-verschlechterte-sich-gegenuber-2011-um-sechs-platze-fiel-auf-rang-126-zuruck/

Angesichts der zunehmenden Probleme des brasilianischen Erdölsektors, des Ölkonzerns PETROBRAS, absackender Förderung bekommt Brasiliens Ölbranche  aus Deutschland sehr viel Lob. 

Laut PETROBRAS-Angaben sank die Ölproduktion im Januar 2013 gegenüber Dezember 2013 um 3,3 Prozent.

catavento1.JPG

http://www.welt.de/dieweltbewegen/article13665169/Brasilien-ist-die-Wirtschaftsmacht-der-Zukunft.html

” Mit wahnsinnigen Zahlen in allen Wirtschaftszweigen ist es bald eines der wichtigsten Länder der Welt. “

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/02/01/brasiliens-wirtschaftsboom-nationale-experten-weisen-auf-deindustrialisierung-land-ist-dekadenter-produzent/

luladilma6.JPG

Überschwengliches Lob für Präsidentin Rousseff bereits zum Amtsantritt aus Ländern wie Deutschland – im Gegensatz zu brasilianischen Analysten, die sie  als “inkompetent” einstuften:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/07/arnaldo-jabor-brasiliens-bekanntester-medienkommentator-uber-lula-und-dilma-rousseff-dilma-hat-keinerlei-kompetenz-lula-wolle-eine-frau-aus-machismus-grunden/

In den Bereichen Gesundheits-und Bildungswesen produzierte Staatspräsidentin Dilma Rousseff bisher niedrige Qualität, hieß es in Analysen von Politikexperten Brasiliens. “Es bleibt der Eindruck, daß es im Präsidentenpalast eine Verwalterin gibt, die auf die Knöpfe einer Maschine drückt, die nicht funktioniert.” 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/01/brasilien-rousseff-regierung-ist-traumatisiert-wegen-fiasko-des-bruttoinlandsprodukts-wirtschaftsmedien-zu-wirtschaftswachstum-2012-voraussichtlich-unter-1-prozent-vorausgesagt-waren-etwa-45/

Menschenrechtslage:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/01/brasilien-lebendiges-verbrennen-von-obdachlosen-in-brasilianischen-stadten-wie-sao-paulo-in-landern-wie-deutschland-interessanterweise-vielen-garnicht-bekannt-deutschstammiger-kardinal-odilo-scher/

Folter:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)