Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien – Löhne 2013: Arbeitereinkommen derzeit durchschnittlich bei umgerechnet rd. 590 Euro monatlich, mit sinkender Tendenz, laut neuen Statistiken. Deutsche Hartz-4-Sätze – Einkommen brasilianischer “Mittelschichtler”. Immer mehr deutschsprachige Medien stoppen bisherigen hochlukrativen Brasilien-Agitprop, wechseln von Hochjubelei zu Kritik, bauen auf geringes Erinnerungsvermögen der Medienkonsumenten.

Donnerstag, 05. September 2013 von Klaus Hart

 “Die Wirtschaft blüht, und im Land herrscht Vollbeschäftigung.” Frankfurter Allgemeine Zeitung, Juni 2013

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/03/brasilien-einkommen-regierung-schlagt-fur-2014-erhohung-des-mindestlohns-auf-umgerechnet-2287-euro-vor-derzeit-sind-es-20145-euro-viel-lob-aus-mitteleuropa-fur-angeblich-kraftige-lohnsteigerun/

“Kein anderes aufstrebendes Land balanciert Demokratie und breit gestreuten Wohlstand so gut aus wie Brasilien.” Financial Times Deutschland

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/04/brasilien-wirtschaftswunder-land-fallt-auf-welt-ranking-fur-wettbewerbsfahigkeit-um-8-platze-zuruck-auf-56-position/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

Joachim Gauck im Mai 2013 in Sao  Paulo:  ”Und zweitens ist der weitere Erfolg Brasiliens auch deswegen für uns eine Chance, da Brasilien unsere Werte – Demokratie, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit – teilt und seine wirtschaftliche Potenz in den Dienst auch dieser Werte stellt.”

wohnungslosecampsp12.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/07/brasilien-aufschrei-der-ausgeschlossenen-grito-dos-excluidos-2012-landesweite-protestaktion-am-nationalfeiertag7september-von-der-katholischen-kirche-organisiert-scharfe-kritik-an-de/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/10/brasiliens-kontraste-wohnungsnot-in-sao-paulo-uberlebende-von-slum-grosbranden-sowie-vertriebene-hausbesetzer-kampieren-auf-der-strase/

lance1.JPG

Menschenrechtspriester Julio Lancelotti: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/26/julio-lancelotti-brasiliens-ausergewohnlicher-hochst-unbequemer-menschenrechtspriester-ziel-von-morddrohungen-prozessen-verleumdungen-psycho-terror-medienkampagnen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/11/21/journalistischer-einheitsbrei-zeitungsforscher-horst-roper/

Deutschlandjahr in Brasilien 2013: “Wo Ideen sich verbinden”.    http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/12/deutscher-staatsprasident-joachim-gauck-eroffnet-am-montag-in-sao-paulo-das-deutschlandjahr-20132014/

Brasilien – was Lehrer an öffentlichen Schulen Sao Paulos verdienen: Umgerechnet rd. 778 Euro brutto Basisgehalt monatlich bei 40 Wochenstunden(6. bis 9. Klasse), 584 Euro brutto bei 30 Wochenstunden, laut neuer Statistik.

Mittwoch, 03. Juli 2013 von Klaus Hart

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/30/brasilien-offentlichkeit-spottet-vor-1-mai-2013uber-lula-linke-die-rechte-und-archaische-oligarchien-fordert-schutzt-hegt-kritik-am-sarney-clan-wird-von-arbeiterpartei-fuhrung-verboten/

Wie es weiter hieß, liegt bei Lehrern, die 40 Wochenstunden geben, die maximal erreichbare Gehaltshöhe bei umgerechnet 2200 Euro brutto. Es handelt sich um Gehälter, die nach Erhöhungen im Juli 2013 in Kraft treten. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/27/boomland-brasilien-die-aktuelle-einkommenslage-umgerechnet-548-euro-mittleres-realeinkommen-der-beschaftigenmit-und-ohne-arbeitsvertrag-im-april-laut-neuesten-daten-des-gewerkschaftsnahen-st/

Zahlreiche Waren des täglichen Bedarfs, darunter Grundnahrungsmittel, sind in Brasilien teurer als in Deutschland.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/02/brasilien-lohne-und-gehalter-20122013-mittleres-einkommen-der-brasilianischen-beschaftigten-im-februar-2013-umgerechnet-rd-620-euro/

 “Die Fußball-WM von Lula” – wachsende Kritik an dem unter Lula beantragten Sportevent mit immensen sozialen Kosten zuungunsten der Unterprivilegierten.

“Boomland” Brasilien: Konsumrausch mit umgerechnet 276 Euro monatlich? Viele in Deutschland recht gut verdienende Berufsgruppen bekommen in Brasilien erstaunlich wenig, selbst mit Risikozuschlägen. **

tags: 

wachmanninter12.JPG

Zu den Hauptforderungen der jetzigen Protestwelle gehört auch eine bessere öffentliche Sicherheit – Brasilien ist das Land mit den meisten Morden weltweit, jährlich deutlich über 50000. Indessen werden ausgerechnet die Mitarbeiter bewaffneter Sicherheitsdienste, zahlenmäßig weit mehr als Polizei und Streitkräfte, erstaunlich schlecht bezahlt. Wie mit Mpi, Gewehren und Revolvern bewaffnete Angestellte von Sicherheitsfirmen, die LKW-Transporte absichern, im Website-Interview erläuterten, werden in Teilstaaten des Nordens und Nordostens derzeit lediglich umgerechnet etwa 276 Euro gezahlt, Zuschläge wegen des hohen Lebensrisikos eingerechnet. In einem entwickelteren Teilstaat wie Sao Paulo sind es derzeit umgerechnet rd. 620 Euro. Üblich sei daher, möglichst viele Überstunden zu leisten – was auf Kosten der Freizeit sowie Erholung von anstrengendem Dienst, darunter häufigem Nachtdienst, gehe.  Nicht nur zahlreiche Grundnahrungsmittel sind indessen in Deutschland deutlich billiger als in Brasilien.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/29/brasiliens-besondere-sicherheitslage-bewaffnete-eskorte-wird-mode-land-hat-weltweit-hochste-mord-zahl/

Laut mitteleuropäischen Analysen sind die Brasilianer angeblich zu kaufkräftigen Konsumenten geworden. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/20/brasilien-proteste-demonstranten-erstmals-vor-dem-wohngebaude-von-lula-in-sao-bernardo-do-campo-nahe-sao-paulo/

Im Februar 2013 lag das mittlere Einkommen der brasilianischen Beschäftigten laut Statistiken monatlich bei rd.  620 Euro. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/20/boomland-brasilien-landesweiter-protestdonnerstag-brasilia-sao-paulo-rio-de-janeiro-starke-sicherheitsvorkehrungen-an-regierungsgebauden/

ermittlerstreik13.jpg

Ermittler-und Gefängniswärter-Kundgebung in Sao Paulo, Avenida Paulista, Kunstmuseum MASP: “Wurdest du schon ausgeraubt? Dann müßtest du unseren Kampf verstehen. Die Polizei.”  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/16/brasilien-die-sondergerichte-des-organisierten-verbrechens-in-den-slums-polizei-konnte-zufallig-ein-gefesseltes-und-bereits-gefoltertes-opfer-in-rio-de-janeiro-befreien-am-tage-des-besuchs-von-bu/

Was verdienen Polizei-Ermittler, Gefängniswärter?  Landesweite Proteste der Polizei-Ermittler – noch am 11. Juni 2013 für “Leitmedien” tabu:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/11/brasilien-streik-der-polizei-ermittler-in-teilstaaten-sao-paulo-und-minas-gerais-fur-bessere-lohne-und-arbeitsbedingungen-meiste-ermittler-und-gefangniswarter-bekommen-monatlich-trotz-des-sehr-hoh/

obdachlosefrau413.jpg

Obdachlose Frau vor der Kathedrale von Sao Paulo, April 2013.  ”Brasilien verabschiedet sich von der Armut” – Die Welt: http://www.welt.de/wirtschaft/article112414503/Brasilien-verabschiedet-sich-von-der-Armut.html

“Sowohl im wirtschaftlichen als auch im sozialen Bereich ist das größte Land Südamerikas zu einem Vorbild in der Region geworden. ” WeltTrends, Potsdam 2012

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/27/brasilien-minenkonzern-vale-entlast-rd-6000-in-argentinien-massenentlassungen-in-brasilien-olproduktion-von-petrobras-sinkt-in-ersten-drei-monaten-von-2013-offiziell-um-5/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/boomland-brasilien-industrie-massenentlassungen-von-marz-2013-in-wichtigstem-wirtschaftsstandort-sao-paulo-schlagen-auch-auf-andere-industrieregionen-durch-laut-wirtschaftsmedien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

Wo Brasilien steht:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/14/brasilien-unter-der-rousseff-regierung-land-fallt-auf-uno-index-fur-menschliche-entwicklung-vom-ohnehin-schlechten-84-platz-auf-den-85-platz-zuruck/

Facetten  von Elend, Hunger:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/27/brasilien-facetten-von-elend-hunger-unterernahrung-mullfahrer-ein-elendsberuf-schlaft-erschopft-in-abfall-der-city-von-sao-paulo/

mullfahrermullsp13.jpg

Schwerstarbeit beim Karrenziehen, Mini-Einnahmen, schlechte Ernährung bewirken bei Armen und Verelendeten Brasiliens immer wieder Erschöpfungszustände – nicht zufällig sieht man in Millionenstädten wie Sao Paulo tagtäglich solche Szenen. Oberflächlich betrachtet, könnte der Eindruck entstehen, jemand habe  sich ausgerechnet  im Krach des Straßenverkehrs einen Schlafplatz gesucht. 

Brasilien: Mindestlohn müßte bei 2892,47 Real liegen statt derzeit bei nur 678 Real(rd.260 Euro), laut gewerkschaftsnahem Statistikinstitut DIEESE. Mittleres Einkommen der brasilianischen Beschäftigten derzeit umgerechnet bei rd. 620 Euro.(Wegen deutlicher Real-Abwertung inzwischen erheblich weniger!)

Dienstag, 07. Mai 2013 von Klaus Hart

http://exame.abril.com.br/economia/noticias/salario-minimo-deveria-ter-sido-de-r-2-892-47-em-abril

Laut DIEESE schreibt die Verfassung vor, daß der von der Regierung festgelegte Mindestlohn die Ausgaben eines Arbeiters und seiner Familie für Ernährung, Wohnen, Gesundheit, Bildung, Kleidung, Hygiene, Transport, Freizeit und Vorsorge decken muß. 

Hintergrund:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/08/brasiliens-mindestlohn-muste-laut-verfassung-bei-rund-2000-real-statt-derzeit-510-real-liegen-betont-gewerkschaftliches-statistikinstitut-dieese-kaufkraftverluste-laut-schweizer-bankstudie/

Löhne und Gehälter 2013:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/02/brasilien-lohne-und-gehalter-20122013-mittleres-einkommen-der-brasilianischen-beschaftigten-im-februar-2013-umgerechnet-rd-620-euro/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/07/brasilien-welle-von-firmenzusammenbruchen-im-april-257-mehr-als-im-marz-2013-massenentlassungen-teuerung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/05/boomland-brasilien-knallbuntes-versionen-karussell-zu-brasilianischer-wirtschaft-dreht-sich-in-deutschsprachigen-medien-weiter-munter-aufschwung-abschwung-boom-stagnation-pessimismus-optimismu/

Brasilien – Massenentlassungen und immer mehr Obdachlose in Sao Paulo 2013. Unternehmerkritik an verfehlter Wirtschaftspolitik unter Lula-Rousseff. Mittleres Einkommen der brasilianischen Beschäftigten im Februar 2013 – umgerechnet rd. 620 Euro(!) **

tags: 

obdachlosefrau413.jpg

Obdachlose Frau vor der Kathedrale von Sao Paulo, April 2013.  ”Brasilien verabschiedet sich von der Armut” – Die Welt: http://www.welt.de/wirtschaft/article112414503/Brasilien-verabschiedet-sich-von-der-Armut.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/27/brasilien-minenkonzern-vale-entlast-rd-6000-in-argentinien-massenentlassungen-in-brasilien-olproduktion-von-petrobras-sinkt-in-ersten-drei-monaten-von-2013-offiziell-um-5/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/boomland-brasilien-industrie-massenentlassungen-von-marz-2013-in-wichtigstem-wirtschaftsstandort-sao-paulo-schlagen-auch-auf-andere-industrieregionen-durch-laut-wirtschaftsmedien/

Unternehmerkritik:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/30/brasiliens-grosunternehmer-jorge-gerdau-bestatigt-deindustrialisierung-des-landes-unter-lula-rousseff-enorm-gestiegenes-handelsdefizit-der-verarbeitenden-industrie-als-wichtiges-argument-laut-landes/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/11/deutsche-firmen-und-wirtschaftskriminalitat-in-brasilien1/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/27/boomland-brasilien-die-angeblich-aufstrebende-wirtschaftsmacht-warum-sind-wir-so-unproduktiv-fuhrende-wirtschaftszeitschrift-exame-beschreibt-brasiliens-enormen-wirtschaftlichen-ruckst/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/28/brasilien-nach-acht-jahren-lula-regierungwarum-hat-sao-paulo-noch-2627-slums-fragt-die-wichtigste-qualitatszeitung-o-estado-de-sao-paulo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/10/07/brasilien-eliten-die-neoprivilegiados-und-die-schande-arm-zu-sein-contardo-calligaris-therapeut-und-kolumnist/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/10/13/sao-paulos-folgenreiche-luftvergiftung-und-die-eliten-herzspezialist-dr-ubiratan-de-paula-santos-und-weltsozialforum-erfinder-oded-grajew-sexualitat-durch-luftvergiftung-betroffen/

Wie grün ist Sao Paulo?  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/20/rio20-brasiliens-megacity-sao-paulo-hat-offiziell-26-quadratmeter-grunflache-pro-einwohner-berlin-mitte-21-quadratmeter-munchen-338-quadratmeter/

Hunger-und Elendsbekämpfung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/02/18/brasilien-hunger-und-elends-bekampfung-fuhrende-wirtschaftszeitschrift-exame-macht-sich-uber-statistiktricks-der-rousseff-regierung-lustig-in-einigen-tagen-gibt-es-keine-verelendeten-mehr/

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)