Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Folterstaat Brasilien 2014: Ex-Guerrilheiro Alfredo Sirkis nennt Abschaffung der kontinuierlich, tagtäglich praktizierten Folter “Priorität” für Brasilien. Militärdiktatur erhielt Foltertechnologie aus der Bundesrepublik Deutschland, laut Regimegegnern.

Sonntag, 06. April 2014 von Klaus Hart

Wie Sirkis(Ex-Grüner, heute PSB) gegenüber den Landesmedien sagte, werde u.a. in Polizeiwachen ständig gefoltert, Opfer seien gewöhnlich Kriminelle der Unterschicht und Schwarze. 

Der Kongreßabgeordnete hatte mit 19 Jahren an der Entführung von zwei Botschaftern in Rio de Janeiro teilgenommen, was die Freilassung von 110 politischen Gefangenen ermöglichte.  

 http://pt.wikipedia.org/wiki/Alfredo_Sirkis

Foltertechnologie der Bundesrepublik Deutschland: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/31/foltertechnologie-der-bundesrepublik-deutschland-fur-die-militardiktatur-brasiliens-regimegegner-ivan-seixas-direktor-der-gedenkstatte-memorial-des-widerstands-in-sao-paulo-bekraftigt-im-websit/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/29/foltertechnologie-der-bundesrepublik-deutschland-an-brasilianische-folter-diktatur-in-den-siebziger-jahren-erlautert-menschenrechtsaktivist-ivan-seixas-auf-expertenseminar-des-goethe-instituts-sao-pa/

brandterfurtfenster2.jpg

“Willy Brandt ans Fenster”. (1970)Was damals alles in der Erfurt-Berichterstattung fehlte.

Wie europäische Demokratien die Folterdiktatur mit Folterexperten, Foltertechnologie unterstützten:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/05/brasiliens-militardiktatur1964-1985-folterlehrer-aus-frankreich-general-paul-aussaresses-mit-95-jahren-verstorben-aussaresses-war-wahrend-der-amtszeit-des-deutschstammigen-generals-ernesto-geise/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/05/franzosischer-general-war-folter-lehrer-wahrend-brasiliens-diktaturzeit-regierung-in-paris-wuste-von-regime-verbrechen/

“Amerikaner bringen uns das Foltern bei”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/08/29/amerikaner-bringen-uns-das-foltern-bei-nachrichtenmagazin-veja-uber-folterzentrum-in-der-rua-barao-de-mesquita-rio-de-janeiro-ivan-seixas-uber-foltertechnologie-aus-der-bundesrepublik-deu/

Weiter Folter in Brasilien, “lokale Militärdiktatur” des organisierten Verbrechens über Slums unter Lula-Regierung, laut brasilianischem Grünen-Politiker Alfredo Sirkis. Scheiterhaufen “Microondas, Tim Lopes. Peter Scholl-Latour, The Economist über Brasilien. Menschenrechtslage als Positiv-Kriterium. Bestsellerautor und DAAD-Stipendiat Joao Ubaldo Ribeiro. José Zapatero, EU-Ratspräsident. **

tags: ,

Sirkis, ein Ex-Guerrilheiro der Diktaturzeit, Mitentführer des westdeutschen Botschafters Ehrenfried von Holleben in Rio de Janeiro, schrieb in einer Analyse, er sei über die Folter und die anderen Menschenrechtsverletzungen von heute besorgt. “Die Folter wird weiter praktiziert – wie bereits vor der Militärdiktatur – als polizeiliche Ermittlungsmethode. Außerdem wird sie stark angewendet durch das organisierte Verbrechen, das den Rechtsstaat herausfordert  und eine lokale Militärdiktatur  über die beherrschten Slums ausübt.” Laut Sirkis sind bereits fast alle Banditen auf freiem Fuß, die vor sieben Jahren den TV-Journalisten Tim Lopes in Rio de Janeiro gefoltert und auf dem Scheiterhaufen “Microondas” verbrannt hätten. Scheiterhaufen gehören zur gängigen Praxis in der von Sirkis angesprochenen “lokalen Militärdiktatur”, Rio de Janeiro hat annähernd so viele Einwohner wie ganz Kuba.

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)