Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

GroKo-Schwesterparteien CDUSPDCSU übernehmen immer mehr Themen und Kritik von Pegida-AfD – Systemkritiker nennen dies extrem scheinheilig: Erst Probleme gezielt und planmäßig schaffen, dann so tun, als sei man nicht der politisch verantwortliche, gegen Recht und Verfassung verstoßende Verursacher…

“In Teilen von Ostdeutschland wartet morgens vor einer Augenarztpraxis eine hundert Meter lange Schlange von Patienten…Bei Drogendealern, die von der Polizei zum zwanzigsten Mal erwischt werden, scheinen die Behörden aber oft ohnmächtig…Schauen Sie sich doch Arbeiterviertel in Essen, Duisburg oder Berlin an. Da entsteht der Eindruck, dass der Staat gar nicht mehr willens oder in der Lage sei, Recht durchzusetzen…Bei aller Kritik an Viktor Orban: Er setzt an der Grenze europäisches Recht um und sichert Europas Grenze…”

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/02/berlin-aetzend-beschissen-ich-fuehle-mich-in-berlin-nicht-sicher-ard-maischberger-am-2-2-2017-zu-den-resultaten-von-gewaltfoerderung-gravierendem-kulturverlust-ein-richter-als-symbolfigur-d/
SpahnRechtOrdnung18

Ausriß, CDU-Merkel-Minister Jens Spahn. “GroKo-Minister tritt Debatte los. Sorge um Recht und Ordnung in Deutschland.” Wie Spahn Punkte zu sammeln versucht – Systemkritiker nennen seinen Hinweis auf uraltbekannte Probleme extrem scheinheilig, populistisch. “Es entsteht der Eindruck, dass der Staat nicht mehr willens oder in der Lage sei, Recht durchzusetzen.” Spahn baut offenbar auf das kurze Gedächtnis entpolitisierter Untertanen – politisierte Deutsche erinnern sich sehr gut, wie Machteliten und deren Politmarionetten gravierende Probleme um “Recht und Ordnung” bewußt und planmäßig schufen. 

Merkel-Minister Spahn in der Neuen Zürcher Zeitung mit kuriosen, teils blamablen Äußerungen: …Wir haben eines der besten Gesundheitssysteme. Aber es gibt Dinge, die sind nicht so, wie sie sein sollten: In der Pflege gibt es zu wenig Personal, bei der Vergabe von Arztterminen sind gesetzlich Versicherte gegenüber den Privaten benachteiligt, im ländlichen Raum haben wir Ärztemangel. In Teilen von Ostdeutschland wartet morgens vor einer Augenarztpraxis eine hundert Meter lange Schlange von Patienten…

-

shortnews, Jan. 2016:

“Über die Beteiligung von Ausländern bei Straftaten darf die Polizei wieder berichten. Innenminister Klaus Bouillon ließ einen entsprechenden Passus aus einem alten Erlass streichen.”

Saarland-Innenminister Klaus Bouillon/CDU:

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/01/18/saarland-innenminister-klaus-bouilloncdu-verschweigt-auch-in-der-ard-tagesschau-vom-17-1-2016-den-saarland-maulkorb-zensurerlass-hinweise-auf-eine-beteiligung-von-auslaendern-ethnischen-o/

“Fall Skripal. EU karikiert ihre eigenen Werte”. ARD-Kommentar am 4.4. 2018. Die EU-Bananenrepubliken, der gravierende Kulturverlust in der hohen Politik sogenannter Demokratien des Westens…Wie die deutsche GroKo tickt. Die von der NATO frei erfundenen Chemiewaffen des Irak als Grund für völkerrechtswidrigen Krieg – rd. 1,5 Mio Tote, meist Zivilisten – Kriegsverbrecher bis heute nicht verurteilt. Die Parallelen zum Skripal-Fall:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/04/04/fall-skripal-eu-karikiert-ihre-eigenen-werte-ard-kommentar-am-4-4-2018-die-eu-bananenrepubliken-der-gravierende-kulturverlust-in-der-hohen-politik/

Als Erstes haben Sie von Vertrauen gesprochen. Wie ging das verloren?

Tja, das ist eine komplexe Frage. Vertrauen ging massiv mit der Flüchtlingsfrage verloren, aber nicht nur. Die Aufgabe des Staates ist es, für Recht und Ordnung zu sorgen. Diese Handlungsfähigkeit war in den letzten Jahren oft nicht mehr ausreichend gegeben. Die deutsche Verwaltung funktioniert sehr effizient, wenn es darum geht, Steuerbescheide zuzustellen. Bei Drogendealern, die von der Polizei zum zwanzigsten Mal erwischt werden, scheinen die Behörden aber oft ohnmächtig.

Teilen Ihre Regierungskollegen diese Analyse?

Zumindest die vernünftigen Sozialdemokraten erkennen, dass auch sie massiv an Vertrauen verloren haben. Schauen Sie sich doch Arbeiterviertel in Essen, Duisburg oder Berlin an. Da entsteht der Eindruck, dass der Staat gar nicht mehr willens oder in der Lage sei, Recht durchzusetzen…

Wie oft haben Sie in den vergangenen Jahren im stillen Kämmerlein gedacht: Oh Gott, was macht sie jetzt wieder?

So banal funktioniert das nicht. Was ich im stillen Kämmerlein denke, steht nicht in der Zeitung…

Haben Sie Dinge falsch eingeschätzt?

Bestimmt. Mal bin ich unterwegs und sehe Flüchtlinge, die Deutsch lernen und mit anpacken wollen. Dann gehe ich beseelt nach Hause. Am nächsten Tag erlebe ich das krasse Gegenteil und sehe, wie unsere Hilfe missbraucht und unsere Werte mit Füssen getreten werden.

Innenminister Horst Seehofer sagt, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Die Kanzlerin widerspricht. Was ist Ihre Meinung?

Natürlich gehören die Muslime zu Deutschland.

Auch die Salafisten?

Die sind zumindest mal hier. Leider. Aber die Frage ist doch: Wollen alle Muslime zu Deutschland gehören? Noch erleben wir zu oft ein Nebeneinander. Der reaktionäre Teil des Islams macht das Zusammenleben schwierig. Wenn Töchter zwangsverheiratet werden, wenn gegen Schwule und Juden gehetzt wird, dann gehört das sicher nicht zu unserem Land. Unsere Verfassung, unsere Werte, unsere kulturellen Errungenschaften sind nicht verhandelbar…

Für mich gehören die Muslime mit ihrem Glauben zu Deutschland. Aber genauso gehören für mich Religionsfreiheit, die Rechte von Frauen und der Schutz für Minderheiten dazu. Vor einem Jahr wurde ein Islamgesetz in der Öffentlichkeit noch auf breiter Front abgelehnt. Heute herrscht weitgehend Konsens: Wir brauchen in Deutschland ausgebildete Imame, eigene Religionslehrer und muslimische Seelsorger.

Sie haben früher schon die Bedeutung der Islam-Konferenz betont. Ist das nicht ein sehr naiver Dialog?

Wir müssen die liberalen Kräfte im Islam stärken. Wir dürfen nicht, wie bisher zu oft, mit denen zusammenarbeiten, die ein bisschen radikal sind, um die ganz Radikalen zu bekämpfen. Auf Dauer geht das schief.

Meinen Sie den mächtigen türkischen Dachverband Ditib? Ist der ein «bisschen radikal»?

Der ist zumindest radikal, wenn es um die Politik in der Türkei und Erdogan geht. Ditib ist in weiten Teilen keine religiöse, sondern eine politische Einrichtung. In der Vergangenheit hat Ditib wichtige Arbeit bei der Integration von türkischen Gastarbeitern geleistet. Damals war die Türkei aber noch ein laizistischer Staat. Heute müssen wir von der Ditib verlangen, sich endlich von Ankara zu lösen. Wir brauchen weniger türkische und mehr deutsche Moschee-Gemeinden in Deutschland. Nur so entwickelt sich ein Islam, der in unserem Land zu Hause ist…

Bei aller Kritik an Viktor Orban: Er setzt an der Grenze europäisches Recht um und sichert Europas Grenze.

Wenn Europas Grenzschutz versagt, wird die AfD weiter zulegen. Haben Sie Angst vor der Partei?

Nein…

Sie selbst stehen doch einem Georg Pazderski näher als, sagen wir, Ralf Stegner von der SPD.

Wem bin ich näher?

Pazderski. Stellvertretender AfD-Vorsitzender.

Kenne ich nicht. Die AfD-Führung ist der NPD heute näher als der Union. Uns trennen grundsätzliche Dinge: unser Menschenbild, die parlamentarische Haltung, die Sprache. Wir wollen eine Gesellschaft, die durch Werte zusammenhält und nicht spaltet. Zitat NZZ

-

Bodo Ramelow/LINKE und die Wertvorstellungen seiner Koalitionspartner SPD und GRÜNE. Wer in Deutschland stockreaktionär ist – und wer nicht:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/05/bodo-ramelow-und-die-wertvorstellungen-seiner-spd-partner/

SuperilluRobraARD18

Superillu-Ausriß, April 2018. “Sachsen-Anhalts Staatskanzleichef kritisiert, dass Ostdeutschland im öffentlich-rechtlichen Rundfunk oftmals zuwenig oder gar falsch dargestellt wird.” Zum Totlachen – Kritik dieser Art kommt seit Jahren von Pegida-AfD. Systemkritiker, politisierte Ostdeutsche sehen den in Ostdeutschland ausgestrahlten öffentlich-rechtlichen Rundfunk u.a. als Instrument kultureller Kolonisierung, von Gehirnwäsche. 

-

“Ostdeutsche haben kaum Vertrauen in Medien und Kirchen”. Umfrage, Januar 2018. Beispiel zwangsfinanzierter MDR – Systemkritiker bemängeln den hohen Propagandaanteil im Programm sowie die Tendenzschutz-Gleichschaltung. (Sprüche unglaubwürdiger Islamisierungspolitiker ohne Ende) **

“Ostdeutsche haben kaum Vertrauen in Medien und Kirchen/Die Zeit, Jan. 2018. 

Ostdeutsche schenken Medien und Kirchen einer Umfrage zufolge deutlich weniger Vertrauen als Westdeutsche. Nur 16 Prozent der Menschen im Osten trauen dem Fernsehen (Westdeutsche: 30 Prozent), nur 27 Prozent der Presse (West: 43 Prozent) und 41 Prozent dem Radio (West: 59 Prozent). Das ist ein Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Mediengruppe RTL zum Vertrauen der Deutschen in nicht-politische Institutionen.Demnach haben auch nur 13 Prozent der Ostdeutschen Vertrauen zur katholischen Kirche (West: 30%), 34 Prozent trauen der evangelischen Kirche (West: 50%) und 40 Prozent dem Papst (West: 57%).Nur drei Institutionen schenken die Ostdeutschen dem RTL/n-tv-Trendbarometer zufolge ähnlich viel Vertrauen wie die Westdeutschen: den Ärzten (Ost: 79%; West: 78%), dem Zentralrat der Juden (Ost: 39%; West: 37%).

Karneval und Zensur durch Machteliten-Medien(Satire):

Wasungen2

“Weil der MDR zensiert die Wagen, wird er von uns fortgetragen.” Ausriß. 

“03.03.2016

Werra-Bote

Wasunger Karnevalisten kündigen MDR Zusammenarbeit auf” “Den Karnevalisten war damals aufgestoßen, dass der MDR Bilder des Umzuges durch Wasungen während seiner Live-Übertragung ausgeblendet hatte. Damit seien die Fernsehzuschauer wie Unmündige behandelt worden, so der WCC-Präsident. Nicht gezeigt worden waren vor allem Motivwagen, die sich mit dem Thema Flüchtlinge oder der Bundespolitik auseinandersetzten.”

Wasungen – Der Wasunger Karneval soll nicht mehr vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) übertragen werden. Diese Entscheidung fällte der Elferrat des Wasunger Carneval Club (WCC) mehrheitlich.

Interessante MDR-Wortschöpfung “Widervereinigung”, veröffentlicht am 19.10. 2015:

WidervereinigungMDR191015

Ausriß.

Gemäß offiziellen Denkvorschriften, die auch am 8. März 2018 in alle entsprechenden Medien, darunter in Thüringen,  durchgeschaltet werden, gab es in der DDR keine Gleichberechtigung der Frauen, geht es den ostdeutschen Frauen erst nach dem Anschluß von 199o extrem besser, ob im Beruf oder in der Sexualität, werden sie im öffentlichen Leben heute viel mehr respektiert. Ebenso wie im Falle der Kriminalität, die gemäß diesen Denkvorschriften in der DDR entsetzlich höher als heute war, wurde erst durch den Anschluß von 1990 ein sehr starker Fortschritt zugunsten der ostdeutschen Frauen erreicht, fühlen sich diese heute um ein Vielfaches besser als in der DDR, war das Leben der Frauen, verglichen mit dem heutigen, damals vergleichsweise der pure Horror unter der Knute des autoritären Zonenregimes. Klargestellt wird, daß jede ostdeutsche Frau, die dies anders sieht, inkompetent falsch liegt, unfähig ist, korrekt über Erlebtes zu reflektieren.

 

Sondierungsgespräche der Schwesterparteien CDU/CSU und SPD – die Bürgerveralberung. Beispiel Umwelt-und Naturschutz: “Wir wollen für unsere Kinder und Enkelkinder eine intakte Natur bewahren”. (Siehe Umwelt-und Naturvernichtung durch Windkraftwerke):http://www.hart-brasilientexte.de/2018/01/12/sondierungsgespraeche-der-schwesterparteien-cducsu-und-spd-die-buergerveralberung-beispiel-umwelt-und-naturschutz-wir-wollen-fuer-unsere-kinder-und-enkelkinder-eine-intakte-natur-bewahren-s/

BroderTSheute

Ausriß, Henryk M. Broder (“Das ist ja irre!”)

In Ostdeutschland vielgelesene Medienkritik-Website “propagandaschau”:https://propagandaschau.wordpress.com/

“Witz des Tages: Juncker spricht sich in der ARD für freie Meinungsäußerung im Iran aus”. Opposition24

SuperIlluWestdeutscheOstdeutsche01

Ausriß SuperIllu:

“Fühlen Sie sich von Westdeutschen als Deutscher zweiter Klasse behandelt?”(Umfrage in SuperIllu): Ja – 48 %, manchmal – 29 %, nein – 23 %.

MaazOpium18

“Der Ostdeutsche läuft massenweise zur AfD über, Herr Doktor Maaz, bitte sagen Sie uns, warum. Weil die Wirkung des Opiums nachlässt, antwortet er dann.” DER SPIEGEL 2018 über Hans-Joachim Maaz, Psychotherapeut aus Halle/Saale.

”KALTER KRIEG. 10.000 BND-Agenten spionierten in der DDR”. DIE WELT. Nach wie vor keinerlei entsprechende Akten-Forschung, Akten-Auswertung…

 

“Die Teilung und das Trennende spielen im ostdeutschen Bewusstsein auch 20 Jahre nach dem Fall der Mauer eine weitaus größere Rolle als in Westdeutschland. Nach wie vor dominiert in Ostdeutschland ein partikulares Identitätsgefühl.

Die Mehrheit fühlt sich nicht in erster Linie als Deutsche, sondern als Ostdeutsche, ganz anders als in Westdeutschland, wo sich nur 25 Prozent in erster Linie mit Westdeutschland identifizieren. In Ostdeutschland sind auch 63 Prozent überzeugt, dass die Unterschiede zwischen Ost und West größer sind als der Vorrat an Gemeinsamkeiten.” WiWo

“Es bedarf einer gewissen Schere im Kopf.” Wie es auch im “Kolonialsender” MDR zugeht? “Vertrauensleute Helmut Kohls verlangen `die Schere im Kopf`…”

SPIEGELSchereimKopf84

 

“Fernsehen als Spiegel der Wirklichkeit oder Sprachrohr der Regierenden?…SPIEGEL-Report 1984 über die politische Wende in den deutschen Funk-und Fernsehanstalten.” Ausriß. 

MDR-Spezialität – leere Politikersprüche der Regierungsparteien CDU, CSU und SPD. Wer schon einmal in einem solchen Laden gearbeitet hat, weiß, wies läuft: Redaktionen werden von Nachrichtenagenturen, PR-Agenturen mit solchen Sprüchen überschüttet – Parteibonzen, Parteifunktionäre, Parteisoldaten in den Chefetagen, heißt es von Insidern, sorgen dafür, daß Parteibonzengeschwätz pausenlos ins Programm durchgeschaltet wird, vor allem in die Nachrichtensendungen – auf Kosten der ohnehin immer armseligeren Faktenberichterstattung.

DR. GERD SCHUCHARDT/Intendanten-Wiki 

Dr. Gerd Schuchardt (SPD), Jhrg. 1942, ist seit März 2010 Vorsitzender des MDR-Verwaltungsrates, in dem er einer von zwei Vertretern Thüringens ist. Ihm kommt als eines der Mitglieder des Verwaltungsrats eine Schlüsselfunktion bei der Suche nach einem Nachfolger des Intendanten zu, hat das Gremium doch das Vorschlagsrecht (vgl. Aufgaben und Funktionen des Verwaltungsrats).

Zitat: “Schuchardt, der einstmals SPD-Fraktionschef in Thüringen war, ist die Schlüsselfigur bei der Suche nach einem neuen Intendanten.” http://www.sueddeutsche.de/g5938W/42445/Rot-und-Schwar.html

Seit März 2010 ist Schuchardt außerdem im Aufsichtsrat der MDR-Werbung vertreten (Quelle: MDRW – Meldung mit Foto)./Intendanten-Wiki

Wikipedia: Erster Fernsehdirektor des MDR wurde Henning Röhl, der bisherige Chefredakteur von ARD-aktuell (Tagesschau und Tagesthemen). Das Programm ist seit 27. August 1993 auch über Satellit europaweit zu empfangen und seit 1992 beteiligt sich der MDR auch am ARD-Gemeinschaftsprogramm.

Udo Reiter (* 28. März 1944 in Lindau; † 9. Oktober 2014 in Leipzig) war ein deutscher Journalist. Er führte im Bayerischen Rundfunk das fünfte Programm ein (B5 aktuell), war Mitbegründer des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) und von 1991 bis 2011 dessen Intendant.[1]

“Nathalie Wappler Hagen – Programmdirektorin

Nathalie Wappler Hagen ist seit 1. November 2016 Programmdirektorin des MDR in Halle und Vorsitzende der ARD-Hörfunkkommission.

Nathalie Wappler Hagen wurde 1968 in St. Gallen, Schweiz, geboren. Sie schloss ihr Studium der Geschichte, Kunstgeschichte, Politischen Wissenschaften und Germanistik in den 1990er-Jahren an der Universität Konstanz mit dem Magister Artium ab.” MDR

-

“Sandro Viroli – Direktor LANDESFUNKHAUS SACHSEN


https://www.mdr.de/unternehmen/organisation/struktur/juristische_direktion100.html

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/medienkommissar/der-medien-kommissar-falscher-schlussstrich-beim-kika-skandal/11759700.html

“Im Sommer 2005 wurde dem Sportchef Wilfried Mohren wegen Schleichwerbung zu Ungunsten des MDR fristlos gekündigt.” Wikipedia

???????????????????????????????

 

 

Die Intendantin Karola Wille des aus Zwangsgebühren finanzierten MDR “verdient” deutlich mehr als B0do Ramelow/LINKE, “Ministerpräsident” von Thüringen. Extrem hohe Renten für Intendanten aus Zwangsfinanzierung…:

MDRKarolaWilleGehalt16

Ausriß BILD. “Je nach Länge der Beschäftigung könnten ihre Pensionsansprüche bis auf maximal 75 Prozent des letzten Grundgehalts steigen, meinte sie damals – also rund 17.100 Euro im Monat oder 206.000 Euro im Jahr.” Epoch Times

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/22/halle-fuer-genscher-mdr-aktuell-verschweigt-am-22-2-2017-komplett-genschers-enge-kontakte-u-a-zur-nazistisch-antisemitisch-orientierten-folterdiktatur-brasiliens-was-war-da-los-hinter-den-reda/

ARDIntendantenLohn17

 Ausriß BILD 2017.

Merkel und die Fake-News-Debatte:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/12/12/fake-news-ende-2016-grosses-thema-der-deutschen-staatsmedien-die-bedrohung-durch-saddam-hussein-und-seine-massenvernichtungswaffen-ist-real-angela-merkel-8-februar-2003-pure-wahrheit-oder-f/

schlingensiefklein1.jpg

Christoph Schlingensief beim Website-Interview in Sao Paulo. 

“…den Leuten zu sagen, in was für einer verlogenen Scheiße wir alle leben…” Schlingensief.

Der Gehirnwäsche-MDR im “Kolonialgebiet” – im Wernicke-Sachbuch steht, wie er funktioniert:

LügendieMedienCapa17

“Lügen die Medien?”(Jens Wernicke) Bei Hugendubel am Anger in Erfurt 2017. ” Viele haben erkannt: Eine von Konzerninteressen, Hochglanzwerbung und politischer Agitation `a la `Deutschland geht es so gut wie nie zuvor `(Angela Merkel) geprägte `Berichterstattung` hat mit der sozialen Realität wenig gemein.” Zitat aus dem SPIEGEL-Bestseller. Kurios – Ex-DDR-Bürgern sind die Grundaussagen, Grund-Argumente dieses und anderer aktueller Medienkritik-Bücher gut bekannt – u.a. aus DDR-Veröffentlichungen zu Westmedien, aus Spezialvorlesungen und Seminaren an DDR-Universitäten, DDR-Hochschulen, DDR-Fakultäten, gar aus dem Unterricht der DDR-Dorfschulen.

GekaufteJournalisten1

“Gekaufte Journalisten. Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Massenmedien lenken.” Udo Ulfkotte, Kopp-Verlag

Ost-Aleppo 2016 und die Fake-News-Debatte:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/12/13/aleppo-13-12-2016-nach-auffassung-vieler-deutscher-medienkonsumenten-liefern-u-a-tv-medien-ununterbrochen-fake-news/

http://www.tichyseinblick.de/meinungen/das-grosse-geheimnis-kriminalitaetsstatistik/

BNDMedienKnaur

“Undercover. Wie der BND die deutschen Medien steuert.” Erich Schmidt -Eenboom, Knaur-Verlag.

Rundfunkbeitragrudol171

ARD-Propaganda – Wahrheit oder Fake News?

wesbrotichesse.jpg

“Ob das Radio ist, ob das Fernsehen ist, ich guck’ mir diese Scheiße eigentlich nur an, um zu sehen, wie gelogen und betrogen wird.” Zitat Propagandaschau 2015

“Pegida wird vergessen werden”. Hamburger Wochenblatt “DIE ZEIT” 2015

Pegida, Dezember 2017:https://www.youtube.com/watch?v=PwgJNgaRunI&feature=youtu.be

JournalistenLügenmedien15

-Ausriß.”Journalisten der Lügen-Medien: Könnt Ihr, wollt Ihr oder dürft Ihr etwa nichts anders?”(Journalisten, die die Lügenmedien-Struktur seit Jahrzehnten kennen, würden wohl antworten:Alles trifft zu…)

EulenspiegelOssisIris17

Ausriß Eulenspiegel, Ostbeauftragte: “Die Studie hat ergeben: Ja, die Ossis sind selbstverständlich Nazis…”

PegidaZDFSchweinejournaille16

Ausriß, Pegida-Protestplakate vom 6.2. 2016 in Dresden: “Mit dem Zweiten lügt sichs besser! ZDF” – “Verlogene Schweinejournaille: ARD – ZDF – Der Tagesspiegel – Bild – taz – DIE WELT – Frankfurter Allgemeine”.

Wie war das mit der angeblichen Annexion der Krim?

Völkerrechtsexperte Reinhard Merkel: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/09/ard-tagesschau-verschweigt-tatsaechlichen-voelkerrechtlichen-status-der-krim-2015-keine-annexion-durch-russland-laut-renommierten-deutschen-voelkerrechtsexperten-wie-reinhard-merkelhat-russland/

Dresd11

 

“In Ostdeutschland sind laut einer Umfrage 69 Prozent gegen die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel.” Tagesspiegel

pegidamedienplakat1.jpg

Ausriß. Tagesschau-Versionen: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/15/pegida-demonstration-in-dresden-am-15122014-tagesschau-bietet-zwei-gegensatzliche-versionen-an/

Ostprodukte – der “Eulenspiegel”:

GabrielEulenspiegel16

 

Ausriß.

Kuriose Textveränderung bei ARD-Tagesschau – 1. Version:

TagesschauStimmungkippt1

Ausriß – “Die Stimmung kippt”, 1. Oktober 2015. Doch am nächsten Tag dann die folgende deutlich veränderte Version:

TagesschauStimmungkippt2

Ausriß, Tagesschau am 2. Oktober 2015, zweite Version deutlich abgeschwächt, von “kippender Stimmung”, “Angst vor den vielen Flüchtlingen” keine Rede mehr. Wer hat da von interessierter Seite eingegriffen, Inhalt und Aussage verändert? Indessen wurde die 1. Version von zahlreichen Medien bereits übernommen… Gewöhnlich existieren weit genauere, den Stimmungsumschwung viel präziser zeichnende Meinungsumfragen für Regierungspolitiker, Führer großer Parteien – wovon nur bestimmte Medien-Chefredakteure mit dem SPD-oder CDU-CSU-Parteibuch erfahren.

Kurioser Umgang der ARD-Tagesschau mit Leserkommentaren zu dem brisanten Text:

TagesschauKommentareDeutschlandtrend15

Ausriß.

“Bisher keine Kommentare zur Meldung. Kommentierung der Meldung beendet.”

Tagesschau zu auffällig fehlenden Leserkommentaren bei weiterem Innenminister-Beitrag zum heiklen Asylantenthema am 2.10. 2015:

“Anmerkung der Redaktion: Wir haben die Kommentierung dieses Artikels beendet, weil die überwiegende Anzahl der Kommentare nicht unserer Netiquette entsprochen hat.” (Und gerade diese unveröffentlichten Leserkommentare wären mit Sicherheit sehr aufschlußreich in Bezug auf die “kippende Stimmung” gewesen)

PegidaAmiszündeln

 

“Amis zündeln – Medien schwindeln”.

Ursula von der Leyen/CDU, deutsche “Verteidigungsministerin”, bei Anne Will am 9.4. 2017 – die Totalblamage…Rücktritt? “Von der Leyen über Assad:”Der Mann hat 400000 Menschen auf dem Gewissen. Der Mann hat 12 Millionen Menschen in die Flucht geschlagen.” Wahrheit oder Fake News?http://www.hart-brasilientexte.de/2017/04/10/ursula-von-der-leyen-deutsche-verteidigungsministerin-bei-anne-will-am-9-4-2017-die-totalblamage/

pegidaleitmedien.jpg

PEGIDA und Mainstream-Leitmedien:”(Irre) Leitmedien demaskieren. Für Meinungsvielfalt.”

“Amerikas Politiker. Aus Prinzip verantwortungslos.” FAZ 2015:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/15/amerikas-politiker-aus-prinzip-verantwortungslos-faz-2015-die-usa-und-der-voelkerrechtswidrige-krieg-gegen-den-irak/

GenscherMDRaktuell171

Ausriß – MDR Aktuell und die Genscher-“Ehrung” in Halle/Saale. Was alles fehlt…

“Halle für Genscher”. MDR aktuell verschweigt am 22.2. 2017 komplett NSDAP-FDP-Genschers enge Kontakte u.a. zur nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens, Argentiniens:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/22/halle-fuer-genscher-mdr-aktuell-verschweigt-am-22-2-2017-komplett-genschers-enge-kontakte-u-a-zur-nazistisch-antisemitisch-orientierten-folterdiktatur-brasiliens-was-war-da-los-hinter-den-reda/

Paris40

Champs-Èlysèes 2017.

“Pegida wird vergessen werden”. Hamburger Wochenblatt “DIE ZEIT” 2015

Maischberger und der Steinewerfer-Mob von Clausnitz/Sachsen – Wahrheit oder Fake News?

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/02/25/clausnitz-2016-hier-wurden-die-aermsten-schweine-die-wir-derzeit-haben-naemlich-fluechtlinge-in-einem-bus-mit-steinen-beworfen-tatort-schauspieler-jan-josef-liefers-bei-maischbe/

http://www.hart-brasilientexte.de/2016/02/27/clausnitz-bewohner-lassen-bisher-maischberger-tatort-liefers-vorwurf-auf-sich-sitzen-ankommende-auslaender-mit-steinen-beworfen-zu-haben-steinewerfermob-vorwurf-wurde-von-zahlreichen-mitteleuropaeis/

MaischbergerLiefersSteinewerferVideo16

Ausriß. Liefers, Talkshow-Teilnehmer schweigen weiter zu Steinwürfe-Behauptung…

http://www.hart-brasilientexte.de/2017/02/09/dresden-2017-die-fake-news-debatte-um-das-pseudo-kunstwerk-vor-der-frauenkirche-welche-politiker-gesteuerten-mainstreammedien-den-fakt-der-terroristenfahne-auf-den-drei-bussen-von-ostaleppo-dreist/

RussenEssenZement16

“Russen-Essen wird mit Kreide, Seife und Zement gepanscht”. Ausriß.

Vorbei die Zeiten, in denen Kinder und Jugendliche sich noch einigermaßen frei von altpolitischer, heißt linksgrüner Indoktrinierung entfalten konnten. Zumindest gilt das für meine Generation. Aufgewachsen in der DDR und spielend mehr Zeit auf Feld und Wiese als im Wohnzimmer verbracht, waren die meisten „DDRler“ durchaus in der Lage, die allzu plumpe Propaganda der SED von der Wirklichkeit zu unterscheiden. Die, die das damals schon nicht konnten, sind jetzt Linke-Funktionäre, saturierte Doppelmoralisten der Grünen oder Redakteure beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Das Fernsehen spielte in meiner Kindheit so gut wie keine Rolle, gerade weil es derart offensichtlich staatlich durchseucht war. Neidisch wurde stattdessen auf die „Freiheit“ der Medien jenseits des antiimperialistischen Schutzwalls geschaut und heimlich die Fantasie mit „Westfernsehen“ trainiert; dass auch im „Westen“ die Freiheit nicht so ist wie angenommen, konnten wir freilich nicht wissen. Wenn TV, dann wurden Sonntagsmärchen geschaut, das Sandmännchen oder Tiersendungen. Es war harmlos. Aber das war einmal.

Das Leben vieler Kinder der Gegenwart aka Postdemokratie wird vor dem Flimmerkasten oder im Internet verbracht. Und das ist durchaus gewollt. Da es Möglichkeiten der Manipulationen mit sich bringt, bei denen Honecker und Mielke vor Rührung die Tränen gekommen wären. Heute wird nicht nur, mit medialer Unterstützung, die geistige Entwicklung der Kinder unterdrückt, den Kleinen und Heranwachsenden wird auf perfide und skrupellose Weise die Welt „erklärt“, wie sie sie wahrzunehmen, einzuordnen und zu durchleben haben. Der perfekte, weil von Beginn an kontrollierte, Mensch ist das Ergebnis. Einer, der Kuschelbären an Islamisten verschenkt oder den Trauermarsch für eine getötetes Mädchen als „rechts“ beschimpft, während die Sozialsysteme und der innere Frieden um ihn herum zerstört werden. Diese Steuerung wirkt und wird deshalb weiter ausgebaut. Auch und gerade durch Sender, die sich explizit an Kinder und Jugendliche wenden, Sender, die wir alle durch die Zwangsgebühr, die sich Demokratieabgabe nennt, fürstlich durchfüttern. So wie der Kinderkanal von ARD und ZDF, kurz KiKA.

Dieser strahlte unter der Reihe „Schau in meine Welt!“ die Folge „Malvina, Diaa und die Liebe“ aus, ein annähernd 30-minütiges Blendwerk über die Beziehung zwischen einer 16jährigen Deutschen und einem Syrer, der zunächst als 17jährig angekündigt wurde. Malvinas Mutter trägt Häkelmützen, ist in der Flüchtlingshilfe engagiert und sammelte Patenschaften, ihre Tochter lernte auf diese Weise den Syrer kennen. So weit so Deutschland. Der Skandal an dieser Sendung ist, dass sie zum einen mit falschen Namens- und Altersangaben hantiert, ob aus Vorsatz oder Schlampigkeit, und sie die anmaßenden, gebieterischen Ansprüche des Muslims nicht nur unkritisch und unkommentiert ausstrahlt, sondern die Unterwerfung des minderjährigen Mädchens unter den Glauben ihres Freundes auch noch als „Lösung interkultureller Schwierigkeiten“ vermarktet. Damit wird den jungen Zuschauern gesagt, sie müssten sich „nur“ selbst aufgeben, und schon funktioniert die erwünschte Beziehung. Das ist hochgradig manipulierend und verantwortungslos.

In der Sendung macht Diaa, der in Wirklichkeit Mohammed Diayadi heißt, aber das klang wohl zu brachial, nämlich keinen Hehl daraus, dass er nichts davon hält, dass Malvina Schweinefleisch isst, sich im Sommer mit kurzen Röcken kleidet, ihre männlichen Freunde und Bekannten bei Umarmungen berührt, dass er Homosexuelle ablehnt und Malvina schnell heiraten will, weil sie dann ihm gehöre (wortwörtlich). Widerspruch ignoriert er. Weswegen ihm das Mädel in weiten Teilen gehorcht. Und dieses „Glanzstück“ islamischen Herrschaftsgebarens sendet KiKA an unsere Kinder aus. Wenn die Abschaffung der Rundfunkgebühr je Sinn machte, dann wohl hier.

Aber nicht nur das, wie oben beschrieben, musste der Sender, dessen Geschäftsführung dem MDR obliegt, das Alter des zweifelsohne nicht minderjährigen Mohammeds von 17 auf 18, dann 19 und nun auf 20 Jahre hochdatieren. Angeblich habe der Syrer, der ob seines üppigen Bartwuchses und Körperbaus älter als 25 sein dürfte, inzwischen Geburtstag gehabt und bei der Recherche sei ein Fehler unterlaufen. Ein Fehler, aha. Für dieses skandalöse Machwerk zeichnet übrigens der Hessische Rundfunk verantwortlich, der nur unter dem öffentlichen Druck das Alter anhob. In Wahrheit wird auch die Zahl 20 gelogen sein. Erschwerend kommt hinzu, dass es durchaus möglich ist, dass Malvina zum Zeitpunkt des Kennenlernens bzw. zum Beginn der Beziehung erst 14 war. Das alles ist für die Macher jedoch uninteressant. Sie äußerten gar, dass eine realistische Dokumentation keine Kommentierung braucht, die Journalisten (längst ein Schimpfwort) hinter der Sendung stünden.

Im Klartext: Eine deutsche Minderjährige opfert für einen syrischen Moslem, der meiner Meinung nach mindestens 10 Jahre älter als sie ist, ihre Kultur und ihre Gepflogenheiten und der Kinderkanal des zwangsfinanzierten öffentlichen-rechtlichen Fernsehens findet das toll. Wenige Tage nach dem Mord an der 15jährigen Mia in Kandel. So tief wie die Verantwortlichen der TV-Anstalten sollte kein Mensch sinken. Sie und die Öffentlich-Rechtlichen müssen sich mit der Frage auseinandersetzen, was sie unter Kindheit verstehen: Eine zu schützende Entwicklungsphase des Menschen oder das Objekt medialer Manipulation und Indoktrinierung nach medial-linksgrünem Gutdünken.

Liebe Eltern und alle Interessierte, an dieser Stelle ist Protest geboten. Es geht um unsere Kinder! Die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag hat folgerichtig formuliert: http://afd-thueringen.de/2018/01/protest-der-afd-fraktion-beim-mdr-zur-umstrittenen-kika-sendung/.

 

Kommentar von Nadine Hoffmann

Gregor Gysi 70:http://www.hart-brasilientexte.de/2018/01/14/gregor-gysi-70/

GysiMDRFilm18

Ausriß. Der skurrile Gysi-Film des MDR – was alles fehlt…

“Ich wusste auch nicht, dass es je meine Aufgabe sein würde, Frau Merkel vor der CSU zu verteidigen.”

“Gysi verteidigt die Flüchtlingspolitik der CDU-Kanzlerin gegen Angriffe aus deren Schwesterpartei CSU – wer hätte das gedacht.” Deutsche Welle 2016.“Genau genommen ist die Linke sogar diejenige Partei, die den ursprünglichen Merkel-Kurs der Willkommenskultur noch in Ehren hält.” DW 2016. “Bisher sammelt die Linke vor allem in Ostdeutschland neben ihren Stammwählern auch viele unzufriedene Protestwähler ein. Doch für manche von denen gehört die Linke mittlerweile zum “System”.

Thüringen 2018: “Tiefensee soll Landes-SPD führen, Innenminister Maier verzichtet.” Thüringer Allgemeine, 15.1. 2018. Bausewein:”Die Lage jetzt übersteigt alles. Vielleicht ist sie sogar existenzbedrohend.”:http://www.zeitzeugen-oldisleben.de/2018/01/15/thueringen-2018-tiefensee-soll-landes-spd-fuehren-innenminister-maier-verzichtet-thueringer-allgemeine-15-1-2018-bauseweindie-lage-jetzt-uebersteigt-alles-vielleicht-ist-sie-sogar-existe/

Wieviele Türken gab es in der DDR?

http://www.pi-news.net/2018/01/sigmar-gabriel-tuerken-haben-deutschland-aufgebaut/

Liebe Leser, trotz des Aufstiegs der sozialen Medien findet die politische Meinungsbildung der Bürger in Deutschland nach wie vor zu einem erheblichen Teil durch die öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und vor allem Fernsehprogramme statt.

Neben Nachrichtensendungen und Magazinen sind hierfür insbesondere die vier großen Polit-Talkshows des Staatsfernsehens entscheidend, also “Anne Will”, “Hart aber fair” und “Maischberger” in der ARD sowie “Maybrit Illner” im ZDF.

Nach Abschluss des Jahres 2017 hat sich mein Team nun die Mühe gemacht, die Teilnehmerstruktur aller 147 Sendungen des Jahres 2017 der genannten Talkshows zu analysieren.

Das Ergebnis ist, um es vorweg zu nehmen, erschreckend – und zwar im Hinblick auf das Demokratieverständnis der beiden Sendeanstalten wie auch der vier beteiligten Redaktionen. Oberstes Ziel in diesem wichtigen Wahljahr scheint nämlich gewesen zu sein, unsere aufstrebende Bürgerpartei mehr oder weniger aus dem öffentlichen Diskurs zu verbannen.

Die Kennzahlen, die nun vorliegen, sprechen jedenfalls eine ganz klare Sprache: Man redet in den Sendungen ÜBER die AfD (und zwar stets abwertend), aber so gut wie nie MIT der AfD, damit die Zuschauer sich eben kein eigenes Bild von unserer Partei machen können.

Nehmen Sie zum Beispiel das ZDF mit seiner einzigen großen Polit-Talkshow “Maybrit Illner”: Einschließlich der sogenannten “Illner intensiv”-Sondersendungen vor der Wahl gab es insgesamt 45 Ausgaben dieser Sendung – übrigens Rekord unter den genannten Talkshows.

Das ist aber nicht der einzige Rekord beim ZDF: Man hat es dort tatsächlich geschafft, uns aus 43 (!) dieser 45 Sendungen herauszuhalten. Das sind fast 96 % aller Sendetermine, die stattgefunden haben, ohne dass die AfD ihren Standpunkt selbst darlegen konnte!

In Anbetracht der Verpflichtungen, die sich für das ZDF hinsichtlich einer ausgewogenen Berichterstattung ergeben, kann man hier mit Fug und Recht von einem Skandal sprechen.

Insbesondere, wenn man sich anschaut, wie häufig Vertreter der Union in diese Sendung eingeladen werden: In den genannten 45 Sendungen gab es sage und schreibe 47 Teilnehmer von CDU und CSU. Ja, Sie haben richtig gelesen: Mehr Teilnehmer als Sendungen!

Das liegt daran, dass Frau Illner gerne auch mal mit zwei Unionspolitikern gleichzeitig talkt. Lediglich in drei Sendungen hatte sie niemanden aus der Union zu Gast.

Dafür hatte sie in zwei Sendungen Vertreter der sogenannten “BIG-Partei” zu Gast – eine islamische Kleinpartei, der man offenbar zu einem gewissen Popularitätsschub verhelfen wollte.

Besonders unangenehm fällt schließlich noch auf, dass das Ergebnis der Bundestagswahl, welches uns zur drittstärksten Kraft und möglicherweise nun sogar zum Oppositionsführer gemacht hat, bei Frau Illner hinsichtlich der Teilnehmerstruktur komplett ignoriert wird: Seit der Bundestagswahl durfte kein einziger – kein einziger! – Vertreter unserer Bürgerpartei mehr an diesen GEZ-finanzierten Gesprächsrunden teilnehmen.

Das ist wahrlich unglaublich – wofür zahlen die Bürger eigentlich ihre Zwangsgebühren? Für Merkel-konforme Inszenierung und Hofberichterstattung?

Wer nun aber glaubt, in der ARD sei es spürbar besser, täuscht sich leider – es sind bestenfalls Nuancen: Bei “Hart aber fair” wurden wir zu 37 Sendungen viermal eingeladen, bei “Maischberger” zu 34 Sendungen ebenfalls viermal, bei “Anne Will” dagegen zu 31 Sendungen nur lächerliche zweimal.

Insgesamt waren Politiker der relevanten Parteien 350 mal zu Gast in den Sendungen. Unangefochtener Spitzenreiter sind Politiker von CDU und CSU, die es auf 128 Teilnahmen brachten, gefolgt von 89 Teilnehmern der SPD, 52 der Grünen (das sind enorme 14,9% – mit welcher Berechtigung eigentlich?), 39 der FDP und 30 von den SED-Nachfolgern “Die Linke”.

Lediglich zwölf Teilnahmen unserer Bürgerpartei entsprechen gerade einmal 3,4% der Politiker in den großen Talkshows des Staatsfernsehens. Das hat dann mit dem Bürgerwillen und demokratischer Repräsentanz von Millionen Wählern schlicht nichts mehr zu tun.

Offenbar mag man uns in den Fluren des Staatsfunks nicht besonders. Es dürfte aber von den hoch bezahlten Protagonisten des GEZ-Fernsehens wohl nicht zu viel verlangt sein, ihre persönliche politische Meinung an der Pforte ihres Senders für die Dauer ihrer Arbeitszeit abzugeben, denn diese Journalisten gehen – wie Millionen andere Menschen auch – einem Beruf nach, der eine professionelle Arbeitseinstellung erfordert.

Man stelle sich nur einmal vor, ein Busfahrer würde sich weigern, Passagiere zu befördern, weil er um ihre AfD-Affinität weiß! Das darf nicht sein, und genauso wenig darf es sein, dass eine Partei, die für Millionen Deutsche spricht, weiterhin aus dem öffentlichen Diskurs verbannt wird.

Zeit, die neuen Realitäten im Politikbetrieb des Landes anzuerkennen. Zeit, den Unsummen an GEZ-Gebühren objektive Berichterstattung folgen zu lassen. Zeit für die #AfD.

Wasungen3

Staatspropaganda, Primitiv-Agitprop zugunsten der Machteliten und ihrer Politmarionetten – die Wasunger Narren geißeln das Medien-Elend in Thüringen.

Wasungen8

Der Machteliten-Sender(Satire) wird im Karneval von Wasungen gnadenlos abgewatscht.

Wasungen/Thüringen. Karneval 2018. Fotoserie. “Ihr konntet Einwanderung nicht stoppen – jetzt müssen wir mit Polizeischutz shoppen.” Viel Kritik an Machteliten und ihren Politschauspielern, Politmarionetten. Überraschend starke Zensur der Berichterstattung über Büttenabende und Karnevalsumzüge in Thüringen. **

Wasu1

 

“Ihr konntet Einwanderung nicht stoppen – jetzt müssen wir mit Polizeischutz shoppen.” Ungezählte Fotografen, TV-Kameraleute etc. hatten das große Spruchband hinter dem Merkel-Wagen aufgenommen – doch siehe da, Zensoren sorgten dafür, daß es in der Mainstream-Berichterstattung nicht vorkam…Anderen systemkritisch gestalteten Karnevalswagen ging es genauso.

Offenbar auch 2018 wieder Zensur der Wasungen-Umzugs-Berichterstattung durch gesteuerte Mainstreammedien. Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche Medien Karnevalszensur betreiben.

Wer sich 2018 intensiver mit dem Karnevalsgeschehen in Thüringen befaßte, machte eine überraschende Entdeckung. Zwar wird auf Büttenabenden zahlreicher Karnevalsvereine sehr starke Systemkritik in allen Facetten geübt, widmen sich ähnlich wie in Wasungen auch andernorts Umzüge dieser Thematik. Indessen fällt auf, daß regionale Radios, TV, Zeitungen etc. sehr ausführlich über Karneval berichten, indessen den starken gesellschaftskritischen Gehalt schlichtweg verschweigen, herauszensieren. Dies macht deutlich, daß in Redaktionen eine regelrechte politische Karnevalszensur ausgeübt wird, es offenbar bestimmte Zensorenteams gibt, die für eine gleichgeschaltete Karnevalsberichterstattung sorgen. Wer sind diese Leute? Kommen sie aus der Regierung, aus bestimmten Parteien, Interessengruppen, Diensten? Bemerkenswert, daß sich bisher nicht einmal investigative Journalisten, gar Kommunikationswissenschaftler mit dem heiklen, hochbrisanten Thema befaßt haben. Daß Journalisten zensierender Medien zu den skandalösen Vorfällen schweigen, scheint verständlich – andernfalls ist der Job weg, wenn Redaktionsinterna nach außen dringen. Wenn bestimmte Karnevalsumzüge u.a. in Thüringen ganz im Gegensatz zu Wasungen auf jegliche Gesellschaftskritik, politische Satire verzichten, läßt dies den Schluß zu, daß von interessierter Seite entsprechend Einfluß genommen wurde. 

 

Wasu18

War der Blickfang-Karnevalist im Fernsehen zu sehen, gar in den Fotogalerien der Zeitungen, kommerziellen Online-Journale?

Wasu2

“Deutschland steht Kopf – Politik stinkt wie 1 Wiedehopf”. (Welche Medien zensierten diesen Spruch?)

Wasu6

“Das verschaukelte Volk”.

Wasu3

“Wenn Engel sich mit Teufeln paaren, kann man sich die Wahlen sparen!”

Wasu4

“Eisig wirds auf jeden Fall mit der GROKO zum 3. Mal”. “Regierungseintopf”. (Fiel fast durchweg unter die Zensur…)

Wasu16 (3)

Wasu8

“Über Jamaika lacht die Sonne – über Deutschland lacht die Welt!”

Wasu5

“Den Wähler braucht man nur zur `Wahl`- ansonsten ist er scheißegal”. (Zensoren mochten diese Wasunger Aussage garnicht…)

Wasu9

“Mit Martin fahr ich gern Schlitten!” SPD-Witzfigur Schulz.

Wasu12

Clownsparteien SPD und CDU.

Wasu13

 

Wasu15

LINKE-Witzfigur Ramelow.

Wasu25

Wasu10

“…das Auto ganz gerissen hat die ganze Welt beschissen…”

Wasu11

VW-Abgasbetrug und vernichtete DDR-Unternehmen.

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 05. April 2018 um 11:36 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)