Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Gefängnishorror 2015 in Brasilien – strategischer Partner der Merkel-Regierung. Dokfilm der katholischen bischöflichen Gefangenenseelsorge, anklicken. Merkel und die Brasilianisierung Deutschlands. “Documentário: Tortura e Encarceramento em Massa no Brasil 2015″. Altbekannte Foltermethoden, u.a. “sacola na cabeca”…

Video anklicken:

https://www.youtube.com/watch?v=khplZUIRD_8&feature=youtu.be

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/03/kannibalismus-gruppenvergewaltigung-zerstueckeln-von-haeftlingen-kopfabschlagen-fussballspielen-mit-abgetrennten-koepfen-brasiliens-verbrecherkommandos-praktizieren-in-gefaengnissen-drakonische/

Die CDU-SPD-Regierungsdelegation mit Bundeskanzlerin Merkel 2015 in Brasilia – keinerlei Kritik an gravierender Menschenrechtslage:

-http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/24/brasiliens-menschenrechtspriester-julio-lancelotti-verurteilt-schweigen-von-angela-merkel-und-ihrer-regierungsdelegation-zu-gravierenden-menschenrechtsverletzungen-im-tropenland-doppelmoral-abolu/

Merkel und die Brasilianisierung Deutschlands:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/18/brasilien-praesentiert-vor-merkel-ankunft-2015-sehr-anschaulich-sein-gewalt-gesellschaftsmodell-mord-und-ueberfallserien-in-rio-und-sao-paulo-feuergefechte-brennende-busse-chaos-und-panik-verschi/

Bekannte Wertvorstellungen von Merkel, Beispiel Irakkrieg:Merkel verteidigt Irakkrieg: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

Brasilien – Gefängnishorror 2014 und Fußball-WM: Weiter warten auf Proteste der Berliner Regierung, nachdem in Bahia mindestens acht Häftlinge lebendig verbrannt worden sind. Bahia – wegen Gewaltkultur berüchtigter Teilstaat, Quartier der deutschen Nationalmannschaft. Brasilien – Rekorde bei Morden an Homosexuellen… **

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/30/fusball-wm-in-brasilien-deutsche-medien-verschweigen-gefangenenrebellion-mit-sechs-lebendig-verbrannten-haftlingen-im-teilstaat-bahia-wo-deutsches-wm-team-sein-quartier-hat-in-bahia-sechs-wm-spiel/

Delegation des Bundestags-Innenausschusses in Brasilien vor der WM:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/01/fusball-wm-in-brasilien-und-gravierende-menschenrechtsverletzungen-csu-politiker-stephan-mayer-und-delegation-des-bundestags-innenausschusses-kritisieren-nach-brasilienreise-weder-systematische-folte/

Deutsche Mediensteuerer haben wegen der jüngsten Gefängnisbarbarei von Bahia keinen “öffentlichen Aufschrei der Empörung” produziert, wie es im Falle Rußlands üblich wäre. Auch eine für für Rußland gewohnte Boykott-Debatte wird nicht angestoßen. Bemerkenswert ist, daß zudem Proteste von Merkel, Steinmeier, Gauck etc. ausbleiben – immerhin handelt es sich um gravierende Menschenrechtsverletzungen just vor der WM. In Bahia werden  sieben Spiele ausgetragen. 

bahiaeuna1.jpg

Ausriß, Gefängnishof mit Toten.

“In der Hölle hinter Gittern”:  http://www.welt-sichten.org/artikel/221/der-hoelle-hinter-gittern

bahiaeuna2.jpg

Ausriß , Bahia-Medien.

LulaSträflingVejaSP15

Lula, Oktober 2015.

“Die Rückkehr des Elends”:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/27/global-player-brasilien-2015-die-rueckkehr-des-elends-arg-qualitativ-abgestuerzte-brasilianische-medien-entdecken-stark-verspaetet-ein-phaenomen-der-dauerkrise-des-landes/

Medien-Zensurbestimmungen für Länder wie Brasilien immer einschneidender – kaum noch angemessene Berichterstattung möglich.

Gefängnishorror:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/08/brasiliens-gravierende-menschenrechtslage-bester-karikaturist-angeli-zum-horror-in-den-gefangnissen-unter-dilma-rousseff-filmclub-maranhao-gefangene-filmen-ihre-greueltaten-an-mitgefangenen/

“Brasilien ist mit seiner Lebendigkeit, Kreativität und kulturellen Vielfalt ein ungemein inspirierender Partner, der gleichzeitig durch Exzellenz in Wirtschaft und Wissenschaft besticht.” Deutscher Außenminister Westerwelle 2013

angelicineclubemaranhao.jpg

Ausriß. “Filmclub Maranhao”, Angeli, Folha de Sao Paulo.

Wie in deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften die  Situation interpretiert wird:

”Das Leben in Brasilien ist leicht und unbeschwert. Probieren Sie es selbst.” Deutschsprachige Tourismuspropaganda. Was in Kommerz-Reiseführern fehlt…

Das Gewalt-Gesellschaftsmodell:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/08/brasiliens-gewalt-gesellschaftsmodell-rd-60000-morde-2014-offiziell-398-polizeibeamte-durch-anschlaege-in-gefechten-umgekommen-laut-neuer-statistik-warum-die-berliner-merkel-regierung-just-bras/

http://www.bpb.de/internationales/amerika/brasilien/gesellschaft/185280/das-oeffentliche-gesundheitssystem

Brasilien – strategischer Partner der Berliner Regierung – Fotoserie zum Gewalt-Gesellschaftsmodell:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Fotoserie, Teil 2:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/03/seit-goebbels-der-schlimmste-hetzer-in-diesem-land-spd-idol-willy-brandt-im-streit-mit-helmut-kohlcdu/

Auf welche Themen sich Politschauspieler konzentrieren – und welche Themen(u.a. Brasilianisierung, SPD und strategischer Partner Brasilien) auffälligerweise ein absolutes Tabu sind:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/02/systemkritische-oppositionsbewegung-pegida-mit-protestaktion-am-2-11-2015-in-dresden/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/18/brasiliens-gefangnishorror-2014-sehr-hohe-ruckfall-quote-beweist-das-das-nationale-gefangnissystem-nicht-funktioniert-laut-padre-valdir-silveira-leiter-der-bischoflichen-gefangenenseelsorge-brasil/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/28/brasilien-fur-ein-land-mit-weniger-gefangnissen-katholische-nachrichtenagentur-adital-uber-padre-valdir-joao-silveira-leiter-der-bischoflichen-gefangenenseelsorge/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/02/brasilien-gefangnis-horror-abgerissener-kopf-anklicken-schonfarbe-mainstream-und-realitaten-vor-der-fusball-wm/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/25/brasilien-bischofliche-gefangenenseelsorge-besucht-gefangnisse-in-amazonien-total-uberfullte-zellen-meist-mit-analphabeten-ohne-personaldokument-die-sogar-ihr-geburtsdatum-nicht-kennen-padre/

Wie Bundespräsident Joachim Gauck die Lage in Brasilien beurteilt:

Joachim Gauck im Mai 2013 in Sao  Paulo:  ”Und zweitens ist der weitere Erfolg Brasiliens auch deswegen für uns eine Chance, da Brasilien unsere Werte – Demokratie, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit – teilt und seine wirtschaftliche Potenz in den Dienst auch dieser Werte stellt.”

Joachim Gauck in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

“Gauck: Von Brasilien lernen”

 http://www.amnesty.de/journal/2009/juni/kolumne-kopf-unter-wasser

“Brasiliens Gefängnisse sind die Hölle”:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/30/brasiliens-gefangnisse-sind-die-holle-prasident-des-obersten-gerichts-von-brasilien-joaquim-barbosa-in-londonkings-college-uber-die-gravierenden-menschenrechtsverletzungen-in-den-haftanstalt/

Per Google-Suche läßt sich rasch herausfinden, welche deutschen Parteien, NGO, Latino-NGO etc. den Lula-Rousseff-Kurs der Menschenrechtspolitik guthießen, bejubelten oder gar ignorierten.

…Mir reicht es mit diesen geschichtsvergessenen Idioten von Pegida. Wer zu Veranstaltungen von jemandem geht, der sich selbst gerne als Adolf Hitler verkleidet, sollte Nazivergleiche wohl eher bei sich selbst suchen’, sagte die Bundesvorsitzende der Jusos, Johanna Uekermann, dem Handelsblatt.

Kuriose Faktenresistenz von sogenannten Prominenten:

PegidaProminenteBild

Ausriß. “Prominente setzen in BILD ein Zeichen – Nein zu Pegida”. Schröder, von der Leyen, Steinmeier…

Zu welchen Problemen die “Prominenten” nicht zufällig schweigen – und damit tatsächliche Wertvorstellungen offenbaren: “http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/25/multikulti-in-berlin-tuerke-verbrennt-19-jaehrige-schwangere-deutsche-udo-ulfkotte/

Gemäß Denkvorschriften der Bundesregierung ist der Umgang von Moslems mit Frauen, aber auch Juden pure Kulturbereicherung.

Familienministerin Manuela Schwesig (40, SPD)

Manuela Schwesig

„Die Menschen, die jetzt zu uns kommen, flüchten vor einem bestialischen IS-Terror, vor dem Krieg gegen ihre Familien. Deutschland darf kein Ort für Rassismus, Hass und Hetze gegen Muslime sein. Deshalb: Nein zu Pegida!“ Ausriß. Kein Wort von Schwesig zu dem Fakt, daß dies nur eine Minderheit betrifft, die Mehrheit aus anderen Gründen nach Deutschland kommt, kein Asyl erhält. 

Thomas Gottschalk in Bild:”„Es gibt viele Entwicklungen in unserem Land, über die wir uns Sorgen machen sollten. Die ‚Islamisierung‘ Deutschlands gehört nicht dazu.“

Helmut Schmidt in Bild:„Die Pegida-Proteste appellieren an dumpfe Vorurteile, an Fremdenhass und Intoleranz. Doch das ist nicht Deutschland. Der Blick in unsere Geschichte und der wirtschaftliche Verstand sagen uns: Deutschland darf Flüchtlinge und Asylbewerber nicht verstoßen. Deutschland muss weltoffen und tolerant bleiben. Darum ein deutliches NEIN zu Pegida!“

Außenminister Steinmeier:„Pegida schadet nicht nur unserem Land, es wirft auch ein schlechtes Bild auf Deutschland. Wir müssen ganz deutlich machen, dass diejenigen, die da auf einigen Straßen ihre Parolen rufen, eine kleine Minderheit mit einer lauten Stimme sind.“

Dresdner Medien verzichten auf diese Falschbezeichnung, das westdeutsche Madsack-Blatt “Leipziger Volkszeitung” benutzt sie weiter: “Das fremdenfeindliche Bündnis Legida”, LVZ vom 9.3.2015

“Christen muß man töten”. Schüler in Neu-Ulm:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/07/buschkowsky-sieht-islamistische-fundamentalisten-auf-vormarsch-die-welt-zur-gefoerderten-islamisierung-deutschlands-wachsender-juden-und-christenhass-entsprechende-forderungen-der-oppositio/

 

 

 

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 04. November 2015 um 13:04 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)