Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

71 Tote bei Wien – noch keine Festnahmen verantwortlicher EU-Politiker verschiedenster Parteien. Hochlukrativer Menschenhandel – in Europa auch 2015 bewußt und geplant von Autoritäten nicht verhindert – die vorhersehbaren Folgen – im Mittelmeer oder in Österreich. Offenbar noch keine Ermittlungen gegen politisch Verantwortliche der EU eingeleitet, keinerlei Politiker-Festnahmen. Die neoliberale Herzenskälte der Eliten und ihrer Politschauspieler. Warum Gaddafi im NATO-Krieg eliminiert wurde. Der NATO-Stellvertreterkrieg in Syrien und die absehbaren Folgen. Angela Merkel in Marxloh und Heidenau.

“Bei dem Flüchtlingsdrama in Österreich sind nach offiziellen Angaben 71 Menschen ums Leben gekommen – darunter 59 Männer, acht Frauen und vier Kinder.”

Pegida-Forderungen gegen Schlepperbanden – von Politikern und gesteuertem Mainstream beachtet, diskutiert – oder in den Wind geschlagen?

Gegen Menschenhandel existieren konkrete Gesetze – wer diese Gesetze nicht einhält, ist allgemein bekannt. 

Gesetzentwurf beschlossen

Härtere Strafen für Menschenhändler/FAZ im Januar 2015

Die Bundesregierung hat einem Gesetzentwurf gegen Menschenhandel zugestimmt. Unumstritten ist er allerdings nicht: Sogar der Koalitionspartner übt Kritik.

28.01.2015

 

Mit dem Entwurf setzt die Regierung eine EU-Richtlinie zur Bekämpfung des Menschenhandels um, die seit April 2011 besteht. Bis April 2013 hätte die Vorgabe aus Brüssel eigentlich schon umgesetzt werden müssen.

-http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/24/oppositionsbewegung-pegida-protestaktion-am-24-8-2015-in-dresden/

Deutscher straff gesteuerter Mainstream verschweigt im Kontext der 71 Toten, daß die Syrien-Flüchtlingswelle durch den NATO-Stellvertreterkrieg gegen Syrien ausgelöst wurde, sich sogar Terroristen aus Deutschland am Abschlachten von Christen in Syrien beteiligen. Die Ausreise von Terroristen aus Deutschland nach Syrien wird von zuständigen Autoritäten offenkundig nicht verhindert, was Bände über Wertvorstellungen spricht. 

“Vor Libyen: Hunderte Tote bei Untergang von Flüchtlingsboot befürchtet” Illustrierte DER SPIEGEL. NATO verhindert lukrativen Menschenhandel nicht, läßt nach Gaddafi-Eliminierung die Ausbreitung von IS in Libyen zu. 

Merkel in Heidenau und die fehlende Garantie gegen Marxloh-Kopien in Ostdeutschland:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/28/bundeskanzlerin-angela-merkel-garantierte-ostdeutschen-in-heidenau-2015-nicht-dass-es-in-ostdeutschland-kein-marxloh-geben-wird-entsprechend-wachsender-unmut-in-neuen-bundeslaendern-ablehnung-von/

NATO-Stellvertreterkrieg in Syrien und Folgen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/03/nato-stellvertreterkrieg-in-syrien-die-von-der-nato-ausgebildeten-rebellen-syrien-krieg-us-militaer-will-notfalls-auch-assads-armee-bombardieren-steuerzahler-in-nato-staaten-finanzieren-a/

Üble Mainstream-Sprachregelung “Bürgerkrieg”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/23/krieg-westlicher-lander-gegen-syrien-und-die-strikte-sprachregelung-burgerkrieg-im-deutschen-mainstream-medienkonsumenten-kritisieren/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/05/ukraine-und-syrien-bemerkenswertes-ausmas-an-politiker-zynismus-militarische-beteiligung-der-nato-lander-sogar-entsendung-von-kampfern-die-ungezahlte-syrische-christen-ermordeten-jetzt-angeblic/

syrienkriegmordenyt13.jpg

Ausriß. Wieviele Staatsbürger Syriens haben Kämpfer aus Deutschland ermordet?

Syrienkrieg – Bundeswehr an Grenze Syriens:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/28/die-turkei-nato-mitglied-berlins-partner-und-die-syrien-intervention-das-brisante-telefongesprach-bundeswehr-steht-mit-soldaten-an-der-turkisch-syrischen-grenzeder-abschus-des-syrischen-kampf/

syrienschariavideo1.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/24/erst-libyen-dann-syrien-waffen-aus-libyendort-nicht-produziert-werden-massiv-an-die-von-der-nato-unterstutzten-gruppierungen-syriens-geliefert-laut-frankfurter-allgemeine-zeitung/

Rußlands Orthodoxe Kirche und Syrien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/15/syrien-christenverfolgung-von-orthodoxer-kirche-ruslands-vor-der-uno-angeprangert-radikale-krafte-von-westlichen-landern-unterstutzt-wollen-an-die-macht-im-irak-nur-noch-ein-zehntel-der-chris/

syrienschariavideo2.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/15/erst-libyen-dann-syrien-wie-die-widerstandler-agieren-anklicken/

 Die Syrien-und Libyenintervention von NATO-Staaten aus kirchlicher Sicht – die Parallelen zur Ukraine:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/15/syrien-christenverfolgung-von-orthodoxer-kirche-ruslands-vor-der-uno-angeprangert-radikale-krafte-von-westlichen-landern-unterstutzt-wollen-an-die-macht-im-irak-nur-noch-ein-zehntel-der-chris/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/15/erzbischof-der-orthodoxen-kirche-syriens-in-brasilien-damaskino-mansourhauptursache-der-probleme-syriens-ist-die-auslandische-einmischung-ein-groser-fehler-jener-staaten-die-bewaffnete-oppositio/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/23/libyenkrieg-und-mord-an-gaddafi-brasiliens-groste-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-kritisiert-scheinheiligkeit-der-grosen-amerikaner-und-europaer-als-essentielles-element-ihrer-macht-frag/

Libysche Rebellen schiessen mit Schweizer Munition

Patronen zunächst offiziell nach Katar exportiert

Die libyschen Rebellen schiessen im Kampf gegen die Gaddafi-Truppen auch mit Schweizer Munition. Dabei handelt es sich nach Angaben der Sendung «Rundschau» des Schweizer Fernsehens SF um Nato-taugliche Gewehrmunition M80.(NZZ)

Die Analyse der “Folha de Sao Paulo”:

“Das Schamgefühl der Jäger ist verletzt. Damit Gaddafi ohne Gerichtsverfahren umkam, hatte man nicht 10000 Bombardierungsflüge gegen  Libyen realisiert, gemäß der Zahl, die die Jäger selbst genannt hatten. Das Schamgefühl der amerikanischen und europäischen Autoritäten erfordert Untersuchungen , um zu erfahren, `unter welchen Umständen Muanmar Gaddafi starb`.  Und die UNO, immer gehorsam, ist schon bereit für diese Aufgabe. Die Wahrheit ist, daß es eine einfachste Lösung gibt: Einen von uns zu fragen, einen von vielleicht Millarden, die die Videos über Gaddafi in den letzten Minuten seines Lebens gesehen haben – aufrecht und gehend, und bald darauf massakriert wie ein räudiger Hund von der Straße, dem er dann tatsächlich sehr ähnelte. Aber wenn diese Frage so einfach gelöst ist, zeigt sich, mehr als das verletzte Schamgefühl der großen Amerikaner und Europäer, die Scheinheiligkeit als essentielles Element ihrer Macht. Und damit jener, die sie ausüben.In Bezug auf die Umstände des Todes übrigens – die Hypothese, mit der die amerikanische Gerissenheit die Franzosen in Verlegenheit bringt, greift auf einen Beweis kompletter Scheinheiligkeit zurück:`es ist notwendig, zu erfahren, ob Gaddafi an Verwundungen starb, die von der Bombardierung durch ein französisches Jagdflugzeug herrühren – oder ob er ermordet wurde`. Es handelte sich um einen großen Konvoi von Zivil-PKW. Die Präsenz von Gaddafi war dort reiner Zufall. Was man auf dem durch das französische Kampfflugzeug angefertigten Video sieht, das durch die französischen Autoritäten verteilt wird, richtet sich die Attacke gegen Autos, die, wie es allgemein üblich wurde, flüchtende Familien aus der Kampfzone gebracht haben konnten. Bei 10000 Angriffsflügen war dies mit Sicherheit nicht die erste Unterschiedslosigkeit. Unter einer UNO-Resolution für Flüge zur strikten Verteidigung einer in Gefahr befindlichen Zivilbevölkerung.Warten wir also die Untersuchungen ab, um zu erfahren, was wir längst wissen – und sehen wir einmal, ob es der Luftangriff war oder Mord. Gäbe es nicht die Herrschaft der Scheinheiligkeit,wäre eine andere Fragestellung weit nützlicher: Wenn jemand mit einer Pistole schießt und jemanden tötet, begeht er einen Mord und ist ein Mörder – begeht  jemand, der von einem Flugzeug aus schießt und jemanden tötet, dann nicht einen Mord und ist ein Mörder?”

Wie Brasiliens Franziskaner diese Frage beurteilen:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/01/morde-an-zivilisten-in-libyen-durch-bombardements-brasilianischer-franziskaner-jose-francisco-fordert-bestrafung-der-tater-und-auftraggeber-rasche-entschadigung-und-wiedergutmachung-fur-die-hinterbl/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/22/libyen-intervention-gelingt-es-auch-gaddafis-sohn-saif-al-islam-zu-ermorden-die-menschenjagd-ist-offenbar-im-gange/

Wie die Folha de Sao Paulo unter Berufung auf einen Mediziner Libyens berichtet, wurde Gaddafi-Sohn Mutassim nach Gaddafi getötet.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/10/21/mord-an-gaddafi-das-zynische-gerede-von-den-menschenrechten-die-zeit/

Moslem-Eritreer ermordet Moslem-Eritreer in Dresden – Prozeßbeginn:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/27/recht-justiz-prozessauftakt-in-dresden-eritreer-im-fall-khaled-wegen-totschlags-vor-gericht-dresdner-neueste-nachrichten-august-2015/

“Der Tod des Europas, das ich liebe”:http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/26/der-tod-des-europas-das-ich-liebe-brasiliens-groste-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-zur-islamisierung-von-europa/

 

Flüchtlinge/Asylbewerber verüben Brandanschläge/Angriffe auf Flüchtlingsheime/Asylbewerberheime – neue Deliktkategorie in deutschsprachigen Medien 2015 immer öfter benannt:

-http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/28/fluechtlingeasylbewerber-verueben-brandanschlaegeangriffe-auf-fluechtlingsheimeasylbewerberheime-neue-deliktkategorie-in-deutschen-medien-2015-immer-oefter-benannt/

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel garantierte Ostdeutschen in Heidenau 2015 nicht, daß es in Ostdeutschland kein Marxloh geben wird. Entsprechend wachsender Unmut in neuen Bundesländern, Ablehnung von Parallelgesellschaften und den zügig von Autoritäten importierten Gewalt-Gesellschaftsmodellen. Merkel und die in Marxloh bereits von zuständigen Autoritäten geschaffenen Zustände. **

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/25/erfolgreiche-schaffung-von-parallelgesellschaften-no-go-areas-in-deutschland-merkel-ueberzeugt-sich-2015-in-duisburg-marxloh-von-erreichten-resultaten/

Merkel nach Heidenau, nicht nach Suhl:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/26/merkel-in-heidenau-und-glashuette-am-26-8-2015/

Schweigen von Merkel in Heidenau zu wichtigen Problemen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/27/heidenau-und-das-schweigen-von-angela-merkel-zur-nicht-abschiebung-von-den-buergern-sofort-bemerkt/

“Dresden wird gefährliches Pflaster”: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

Merkel am 25. 8. 2015 in Parallelgesellschaft von Marxloh – Begutachtung von bereits erreichten Resultaten bei der soziokulturellen Umgestaltung Deutschlands nach dem Vorbild von stark unterentwickelten Ländern mit Gewalt-Gesellschaftsmodell. Daß Merkel in Heidenau darauf verzichtete, den Ostdeutschen eine Garantie dafür zu geben, daß in Ostdeutschland auf eine Marxloh-Politik, auf Kopien von Marxloh verzichtet werde, ließ aufhorchen:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/duisburger-problemviertel-merkel-und-die-leiden-von-marxloh-13768738.html

…Mehr als 70 Prozent der Marxloher haben einen Migrationshintergrund; 92 Bevölkerungsgruppen mit unterschiedlicher sprachlicher, religiöser und kultureller Orientierung leben mittlerweile in Marxloh zusammen. Seit etwas mehr als einem Jahr zieht es vermehrt Armutseinwanderer aus Südeuropa nach Marxloh. Anwohner klagen seither über Dreck, Müll und Lärm.

Zuletzt war der Stadtteil durch Rocker- und Bandenkriminalität in die Schlagzeilen überregionaler Medien geraten. Wie ernst die Lage mittlerweile ist, wurde vor kurzem durch einen vertraulichen Lagebericht des Duisburger Polizeipräsidiums deutlich. „Die Rechtspflicht des Staates zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit ist in solchen Stadtbezirken langfristig nicht gesichert beziehungsweise akut gefährdet“, hieß es in dem Bericht. Die Gewerkschaft der Polizei warnte vor der Entstehung von „No-go-areas“. Kriminellen Mitgliedern von Großfamilien gehe es darum, Viertel zu definieren, in denen sie nach eigenem Belieben schalten und walten könnten. In Duisburg etwa kämpfen mehrere rivalisierende Rockergruppen sowie libanesische, türkische, rumänische und bulgarische Gruppen um die Vorherrschaft…FAZ

Focus: “Im Bürgerdialog unter dem Titel „Gut leben in Deutschland“ berichteten mehrere Teilnehmer von Müllbergen vor völlig überfüllten Mietshäusern. Das Stadtviertel Marxloh war zuletzt wegen Straßenkriminalität und gewalttätigen Ausschreitungen gegen die Polizei in die Schlagzeilen geraten.”

Tagesschau: “Duisburg-Marxloh gilt als Inbegriff verfehlter Kommunalpolitik. Einst ein florierendes und beliebtes Geschäftsviertel ist es heute in Teilen ein Hort von Kriminalität und gescheiterter Integration. Polizei-Gewerkschaften warnen vor rechtsfreien Räumen und wünschen sich mehr Unterstützung aus der Politik…”Die Situation wird immer dramatischer, immer schlechter”, berichtet ein erfahrener Duisburger Polizist, der seinen Namen nicht veröffentlicht sehen möchte. Jahrelang ist er durch Marxloh Streife gefahren und hat ständig brenzlige Situationen erlebt. “Es ist teilweise so, dass wir noch nicht mal einfache Einsätze wahrnehmen können, ohne von Unbeteiligten attackiert zu werden…Marxlohs Probleme sind Folgen eines hohen Migrantenanteils auf engstem Raum…Libanesische Familienclans bekriegen sich und verletzen Polizisten – mindestens drei Mal in den vergangenen Monaten…Grillaktionen mit offenem Feuer in den Wohnungen, weil sie keinen Strom haben in der Wohnung.”

Außerdem: Müllberge im Hinterhof.”

Tagesschau-Konsumentenkommentare – große Fortschritte beim Importieren von Gewalt-Gesellschaftsmodellen konstatiert:

…Deutschland ist sicherlich nicht fremdenfeindlich – aber wenn diverse Kulturen dermassen aufeinanderknallen wie in Marxloh geschildert und in Duisburg generell – ist das Deutschland von heute und morgen? Na, dann gute Nacht Deutschland.

…Übrigens gibt es solche “No go areas” in mehr oder weniger ausgeprägter Form in vielen Großstädten.
Es stimmt, daß Ausländer eine Kultur bereichern können, aber nur, wenn sie integrierbar sind. Es ist wie mit dem Salz und der Suppe !
Die Abwehrhaltung vieler Bürger gegen den Ansturm besonders von Armutsimmigranten ist vor diesem Hintergrund verständlich.
Damit meine ich keineswegs rechte Randale wie in Heidenau, Sachsen, sondern die Sorge der Menschen vor Verlust ihrer vertrauten Heimat.

So sehr ich Menschenfreund sein möchte und so sehr ich auch verstehe, dass wir Flüchtlingen helfen wollen, so sehr widerstrebt mir dieses naive und absolut nicht durchdachte Handeln unserer Poliitker. Wir haben Jahrzehnte lange Erfahrung mit der sogenannten Integration und das mit Menschen die freiwilig zu uns gekommen sind wie den Türken und heute haben wir einen kleinen Teil der sich integriert hat und der größte Teil hat eine Subkultur gebildet. Diese Mneschen haben garkein Interesse an einer Integration, sie reden nur türkisch, egal wo und wann, sind deutschen gegenüber sofort agressiv, wenn man sie auf Fehlverhalten aufmerksam macht und ihre Kinder sind oft noch desintegrativer als die Eltern selbst. Und letztenendes radikalisieren sie sich. Die Libanesen in Berlin und Duisburg sind so abgeschottet, dass man schon von Clan Herrschaftsgebieten spricht, sogenannten “NoGo areas”.
Das nenne ich politisches Versagen, kulturelles Scheitern und falsche Propaganda durch die Öffentlichen.

Ach ? : Es gibt tatsächlich

No go Areas – Gescheiterte Integration – Problemviertel ???
Wurde doch bis jetzt nachdrücklich und vehement von allen Politikern geleugnet !! Dann muss es jetzt schon 10 nach 12 sein wenn sogar die Merkel sich mal bewegt ……

EIN Stadteil in Duisburg macht Schlagzilen, aber hat nicht jede größere Stadt in Deutschland inzwischen ihr eigenes Marxloh?
Was hier sensationell herausgestellt wird, ist doch längst Alltag. BERLIN, Potsdam…. Das Umland… Es gibt auch hier in meiner Umgebung No-Go-Area’s. Dazu muss man nicht nach Duisburg fahren. Abends vor allem an den Wochenenden in Berlin bestimmte Stadteile aufzusuchen oder auch in der eigentlich friedlichen Brandenburger Landeshauptstaft ist nicht angeraten. Versäumnisse im kommunalen Bereich und bei den Wohnungsbau-Gesellschaften in ganz bestimmten Wohngebieten Migranten zu konzentrieren führen zu Risiko-Ghettos, in die man nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr hineingeht… Jedenfalls nicht freiwillig…. Weil man sich diesen Stress nicht antun möchte. Auf der andeten Seite gibt es auch in Potsdam das “Promi-Ghetto”, wo unauffällig auffällige private Personenschützer und jede Menge Kameras “Sicherheit für Promis produzieren”.

wo bleibt die Entschuldigung an

Thilo Sarrazin?
Das wäre mal ein Zeichen von den Politikern!
Nicht nur in Großstädten, auch überall woanders, ist die Integration fehlgeschlagen.
Ob Kindergarten oder Schule, bei jeder Elternveranstaltung (bei allen meiner drei Kinder) beteiligten sich nie die Migranteneltern. Subkultur mit grosser Nehmerqualität, das ist der Stempel. Danke!

Willkommen in der Wirklichkeit

Die deutsche Willkommenskultur hat denen in Duisburg und anderswo den rechtsfreien Raum zugestanden, den sie aus ihren Heimatländern kannten. So geht anscheinend erfolgreiche Integration. Polizisten trauen sich nicht mehr in die Viertel, weil syrische Drogenbanden das Gesetz in die Hand genommen haben. Deutschland kollabiert und die Raute macht einen Besuch in der kriminellen Erlebnisstadt Duisburg. Da sag ich nur toll, werte Kanzlerin.

“Marxlohs Probleme sind Folgen eines hohen Migrantenanteils”

Das schreibt die TS in dem Artikel zu Marxloh. Und das, -Kriminalität, rechtsfreie Räume, Verschwinden der deutschen Kultur- ist das, was die Leute nicht wollen, wovor sie Angst haben. Und deshalb sind die “Integration” von 800.000 Flüchtlingen (kommen eigentlich in den nächsten Jahren keine mehr, also warden das nicht insgesamt ein paar Millionen ?) keine Herausforderung, die das Land positive nach vorne bringt, sondern eine Bedrohung. Und deshalb wehren sich die Bewohner dieses lands, bevor es wie in Marxloh zu spät ist.

Mick7

Stimmt genau! Sarrazin hat es vorausgesehen – aber wer den Namen nur erwähnte, bekam Probleme.

Und dass die Wohnungen da in einem verwahrlosten Zustand sind, hat zumeist mit den Bewohnern der Wohnungen selbst zu tun! Wenn da in einer Wohnung bis zu 9 Menschen leben, für die aber nur eine Toilette vorhanden ist, dann wird nunmal in die Ecke oder in den Hausflur hingekackt, statt in einen Eimer, den man dann in die Toilette entleert, sobald das Klo wieder frei ist! Aber so schlau ist da kaum einer!

Auch hier wieder klaffen selbst erlebte Realität und die mediale Darstellung ellenweit auseinander. Die Frage stellt sich leider zunehmend: Was bezweckt man damit?

Warum Gaddafi im NATO-Krieg eliminiert wurde:

@09:09 von SanVito

“Stimmt genau! Sarrazin hat es vorausgesehen”

Nicht nur der->

“Ihr sollt mich recht verstehen. Wenn ihr mich bedrängt und destabilisieren wollt, werdet ihr Verwirrung stiften, Bin Laden in die Hände spielen und bewaffnete Rebellenhaufen begünstigen. Folgendes wird sich ereignen. Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden, die von Libyen aus nach Europa überschwappt. Es wird niemand mehr da sein, um sie aufzuhalten.”

Diese Worte äußerte der libysche Diktator Muaamar al-Gaddafi, in einem Interview mit dem französischen Journal du Dimanche im Februar 2011.

Wie Recht er hatte.

Zu den Kuriositäten im Deutschland von heute zählt, daß immer noch manche Bürger meinen, was Politiker öffentlich sagen und verbreiten lassen, sei identisch mit dem, was sie tatsächlich denken und vorhaben.

Aufgezeichnetes ARD-Interview am Tag des Heidenau-Besuchs von Merkel:

“Jeder Mensch hat ein Recht auf ein schönes Leben – aber nicht, wenn er sich hier benimmt wie die Axt im Walde! Bisschen Respekt, Dankbarkeit, Anstand sollte man zeigen… Daß die denken, sie können machen, was sie wollen…Stehlen Fahrräder, ist ja leider ne Tatsache, daß die Übergriffe zunehmen werden…Viele sagen, wir wollen keine West-Verhältnisse haben, was ich auch verstehen kann.”

ARD-Reporter: “Westverhältnisse heißt”:

Befragter Bürger:”Gewalt gegenüber den Deutschen, freche Rufe `Scheiß-Deutsche`- oder wie jetzt zum Beispiel in Suhl, wo sie Krawalle gemacht ham, wo sie ein ganzes Gebäude zerstört ham, mit diesem muslimischen Ruf. So gehts nicht, irgendwo reichts langsam. Hier ist Deutschland – die haben sich unseren Regeln zu unterwerfen, nicht wir ihnen.”

ARD-Reporter: “Was erwarten sie von der Politik?”

Bürger: “Von der Politik erwarte ich schon lange nichts mehr. Die haben versagt von vorne bis hinten…Das ist doch bloß ein Schauspiel, weiter nichts.”

Lob von Obama für Asylantenpolitik:

MerkelBildUSAAbhör2015

Ausriß.

Erwartungsgemäß Lob aus den USA für Merkels Asylantenpolitik:”Präsident Obama hat seine Wertschätzung für die Führungsrolle der Kanzlerin im Umgang mit der Migrationskrise in Europa zum Ausdruck gebracht”, teilte das Weiße Haus nach dem Telefonat mit.” Illustrierte DER SPIEGEL

Prozeß gegen Rumäne in Flensburg:http://www.shz.de/lokales/flensburger-tageblatt/mann-soll-kind-in-kappeln-vergewaltigt-haben-id10548236.html

“Der Tod des Europas, das ich liebe”:http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/26/der-tod-des-europas-das-ich-liebe-brasiliens-groste-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-zur-islamisierung-von-europa/

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 28. August 2015 um 13:03 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)