Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“FLÜCHTLINGSHEIM IN AUE ANGEZÜNDET: MANN VERHAFTET! Es soll bereits das vierte Feuer in dem Heim in nur zwei Tagen sein. Wie MOPO24 erfuhr, soll noch am Morgen ein Asylbewerber verhaftet worden sein, der unter Tatverdacht steht.” Deutsche Medien stufen den Brand von Aue als “Anschlag” ein. Mopo am 28.8.2015. 71 Tote bei Wien – noch keine Festnahmen verantwortlicher EU-Politiker.

“Feuer im Flüchtlingsheim in Aue – Bewohner gilt als tatverdächtig” Freie Presse Chemnitz

Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitgeteilt hat, ist der tatverdächtige Bewohner, der zur Überprüfung mit auf das Revier genommen wurde, 21 Jahre alt. In den Ermittlungen hat sich der Tatverdacht gegen ihn nicht erhärtet, deshalb konnte er das Revier wieder verlassen. Mopo am Nachmittag des 28.8.2015

-

“Der Brand ist vermutlich auf Brandstiftung zurückzuführen…Polizeiangaben zufolge wurde ein 24-jähriger, tatverdächtiger Bewohner ermittelt und zum Polizeirevier gebracht.” Freie Presse

“Die Polizei nahm einen 24-jährigen Bewohner des Heims fest und ermittelt nun wegen des Verdachts auf schwere Brandstiftung.” MDR

Wie es die FAZ macht – kein Hinweis auf tatverdächtigen Bewohner: “Auch in Sachsen hat es in einem weiteren Asylbewerberheim gebrannt. Die Ursache für das Feuer am Freitag in der bewohnten Unterkunft in Aue war zunächst unklar, die Polizei gab keine näheren Auskünfte. Laut einem Bericht der Chemnitzer „Freien Presse“ wurde in dem Zusammenhang am Vormittag ein älterer Mann festgenommen. Nach Polizei-Angaben hatten Unbekannte bereits in der Nacht auf dem Gelände einen Müllcontainer angezündet.” FAZ-Titelzeile: 

“Brandanschlag auf Unterkunft von Asylbewerbern”

Illustrierte DER SPIEGEL verfährt wie FAZ – kein Hinweis auf tatverdächtigen Bewohner:”Laut der Zeitung wurde auch ein älterer Mann im Zusammenhang mit dem Brand festgenommen. Dies wollte die Polizei jedoch nicht bestätigen.”

“70 Personen seien aus dem Gebäude gerettet worden.” Spiegel

“Anschläge auf Asylbewerberunterkünfte” Frankfurter Rundschau

“Auch im ostdeutschen Aue brennt eine Unterkunft.” Wiener Zeitung

 

Wieder Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Deutschland… Auch im ostdeutschen Aue brennt eine Unterkunft./Der Standard, 28.8.2015

Auch Wikipedia stuft Brand von Aue als Anschlag ein: 

Die Liste von Anschlägen auf Asylbewerberheime in Deutschland

  • Aue (Sachsen): Am Morgen des 28. August 2015 brannte der Dachstuhl eines Flüchtlingsheimes. Die Lokalpresse verkündet das es seit vier Tagen bereits mehrmals auf dem Gelände des Flüchtlingsheimes gebrannt hat. Die Polizei bestätigt das in der Nacht auf den 28. August 2015 Müllcontainer vor dem Flüchtlingsheim gebrannt haben.[67]

“Auf dem Gelände der Asylbewerberunterkunft in Aue hatte es an den Vortagen bereits dreimal gebrannt. Auch in der Nacht hatte dort ein Müllcontainer in Flammen gestanden. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Brandursache auf. Eine Sprecherin sagte, es werde untersucht, ob es sich um Brandstiftung handelt.” MDR

“Um 9.30 Uhr stand der Dachstuhl eines Flüchtlingsheims im sächsischen Aue in Flammen. 70 Bewohner wurden in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr konnte den Brand nach etwa 45 Minuten unter Kontrolle bringen. Es war das dritte Feuer auf dem Gelände innerhalb weniger Tage.” Tagesschau

Frühere Brandanschläge: 

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hamburg-fluechtlinge-sollen-unterkunft-selbst-angezuendet-haben-a-1028680.html

“Zum Brand in einer Hamburger Flüchtlingsunterkunft gibt es erste Erkenntnisse: Die Polizei geht davon aus, dass die jugendlichen Bewohner das Feuer selbst gelegt haben. Sie sollen eine Matratze angezündet haben.”

“Es ist Brandstiftung”, so eine Sprecherin. Von einem Anschlag von außen sei nach jetzigem Stand wohl nicht auszugehen, auch da das Gelände gesichert sei. Dieser Fall sei “eher unwahrscheinlich”. Illustrierten-Zitat

“Brand in Asylbewerberheim: Polizei ermittelt Täter/Freie Presse Chemnitz 2015

Plauen. Im Asylbewerberheim in der Plauener Kasernenstraße hat es am Mittwochmittag gebrannt. Nach Angaben der Polizei waren aus Sicherheitsgründen etwa 60 Bewohner evakuiert worden. Die Plauener Feuerwehr brachte die Situation schnell unter Kontrolle und löschte die Flammen. Beschädigt wurden ein Zimmer sowie diverse Einrichtungsgegenstände. Der Schaden wird auf vorerst 4000 Euro geschätzt.

Erste Ermittlungen ergaben, dass ein 26-jähriger Tunesier nach Streitigkeiten seine persönlichen Sachen aus dem Zimmer geholt und dabei offensichtlich eine Matratze angezündet hatte. Der Tatverdächtige ist bislang unbekannten Aufenthalts. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und hat die Fahndung nach dem Mann eingeleitet.” 

Asylbewerberheim in Schwäbisch Hall

Verdächtiger nach Brand in U-Haft

SIR/dpa, 10.03.2015 13:17 Uhr

Nach dem verheerenden Feuer in einem Flüchtlingsheim in Schwäbisch Hall ist der mutmaßliche Brandstifter in das Gefängniskrankenhaus Hohenasperg gebracht worden. Der 38-Jährige war selbst Bewohner des Flüchtlingsheims.

“Brand in Flüchtlingsunterkunft Niesky: Bewohner angeklagt” Sächsische Zeitung 2015

 “…Am Gebäude entstand ein Sachschaden von rund 250 000 Euro, das Gebäude war zunächst unbewohnbar. Die insgesamt 98 Bewohner mussten anderweitig untergebracht werden…

Auslöser der Tat soll laut Staatsanwaltschaft der Frust des Mannes über die Ablehnung seines Asylantrages gewesen sein. Bei einer Verurteilung drohen dem Mann bis zu 15 Jahre Freiheitsstrafe oder eine Jugendstrafe…

Flüchtlinge/Asylbewerber verüben Brandanschläge/Angriffe auf Flüchtlingsheime/Asylbewerberheime – neue Deliktkategorie in deutschsprachigen Medien 2015 immer öfter benannt:

-http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/28/fluechtlingeasylbewerber-verueben-brandanschlaegeangriffe-auf-fluechtlingsheimeasylbewerberheime-neue-deliktkategorie-in-deutschen-medien-2015-immer-oefter-benannt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/28/menschenhandel-in-europa-bewusst-und-geplant-von-autoritaeten-nicht-verhindert-die-vorhersehbaren-folgen-im-mittelmeer-oder-in-oesterreichoffiziell-71-tote/

Merkel in Heidenau und die fehlende Garantie gegen Marxloh-Kopien in Ostdeutschland:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/28/bundeskanzlerin-angela-merkel-garantierte-ostdeutschen-in-heidenau-2015-nicht-dass-es-in-ostdeutschland-kein-marxloh-geben-wird-entsprechend-wachsender-unmut-in-neuen-bundeslaendern-ablehnung-von/

NATO-Stellvertreterkrieg in Syrien und Folgen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/03/nato-stellvertreterkrieg-in-syrien-die-von-der-nato-ausgebildeten-rebellen-syrien-krieg-us-militaer-will-notfalls-auch-assads-armee-bombardieren-steuerzahler-in-nato-staaten-finanzieren-a/

Üble Mainstream-Sprachregelung “Bürgerkrieg”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/23/krieg-westlicher-lander-gegen-syrien-und-die-strikte-sprachregelung-burgerkrieg-im-deutschen-mainstream-medienkonsumenten-kritisieren/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/05/ukraine-und-syrien-bemerkenswertes-ausmas-an-politiker-zynismus-militarische-beteiligung-der-nato-lander-sogar-entsendung-von-kampfern-die-ungezahlte-syrische-christen-ermordeten-jetzt-angeblic/

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 28. August 2015 um 14:17 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)