Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2015 – die auch von deutschen Steuerzahlern finanzierte Marionettenregierung in Kiew, der sog. Unabhängigkeitstag. Nazi-und Faschisten-Finanzierer Poroschenko weiter an der Macht. Wer in Deutschland auf der Seite von Oligarchin Timoschenko(“Russen abschlachten” steht…Tagesschau, Nov. 2014: “Es lag zum Beispiel daran, dass Politikerinnen wie Julia Timoschenko im Westen als Demokratinnen bezeichnet und unterstützt wurden, während sie in der Ukraine als Mitglied der überaus korrupten Elite gesehen wurden.” “Putin, Putin”-Sprechchöre bei Pegida-Protesten.

“Nach den Feierlichkeiten zum 24. Jahrestag der Unabhängigkeit wurde Poroschenko noch am Montagnachmittag von Kanzlerin Angela Merkel in Berlin erwartet.” FAZ

Wie es die Hamburger Illustrierte DER SPIEGEL macht – Titelzeile am “Unabhängigkeitstag”: 

“Vor Ukraine-Gesprächen in Berlin: Poroschenko warnt vor russischem Einmarsch”

“Geschäft mit Panzern

Deutsche Rüstungsfirmen  profitieren von Ukraine-Krise”. FAZ, August 2015

Gauck bei Amtseinführung von Poroschenko:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/07/deutscher-bundesprasident-joachim-gauck-bei-amtseinfuhrung-des-neonazi-und-faschisten-finanzierers-poroschenko-am-762014-in-kiew-eine-historisch-bemerkenswerte-positionierung-der-deutschen-seite/

Medientabu NATO-Stellvertreterkrieg gegen Syrien – erzeugte Flüchtlingsströme:
http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/30/der-ueble-manipulationstrick-mit-dem-angeblichen-buergerkrieg-in-syrien-in-wahrheit-ein-nato-stellvertreterkrieg-bewohner-der-nato-staaten-muessen-den-krieg-und-auch-noch-die-folgen-der-ausgelo/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/12/der-nato-stellvertreterkrieg-gegen-syrien-2015-deutsche-medienkonsumenten-entdecken-sofort-luegen-und-manipulationstricks-des-mainstreams-haetten-die-usa-die-gegner-assads-nicht-hochgeruestet-wae/

Assow

Ausriß. Asow-Bataillon posiert mit Hakenkreuz-und NATO-Fahne – Warten auf Positionierung von Merkel/Steinmeier/Gauck. Der gleichgeschaltete deutsche Mainstream schweigt ohnehin zur nazistisch-antisemitischen Ausrichtung von Marionetten-Streitkräften. 

Beeindruckende neoliberale Herzenskälte in Deutschland gegenüber dem Leiden der ostukrainischen Bevölkerung – war es so unter Adolf Hitler? Behinderte Ostukrainer sogar im Rollstuhl ermordet. 

Opfer der Kiewer Terrorangriffe – Video.

UkrainekriegRollstuhl1

 

Video anklicken:

http://voicesevas.ru/news/yugo-vostok/9574-donbass-za-liniey-fronta.html

UkrainekriegRollstuhl2

Ausriß, Kriegsverbrechen der Kiewer NATO-Marionetten. Deutsche Autoritäten positionieren sich nicht zu solchen gravierenden Menschenrechtsverletzungen. Warum das deutsche Fernsehen solche Kriegsverbrechen nicht zeigt.

Deutsche Verteidigungsministerin von der Leyen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/06/deutsche-verteidigungsministerin-von-der-leyen-aeussert-sich-in-tagesschau-interview-nicht-zu-nato-waffen-finanz-und-soeldnerhilfe-an-die-marionettenregierung-in-kiew-kein-wort-zu-verdeckten-cia-op/

Auch Angela Merkel hat bisher zu den Kriegsverbrechen Kiews nicht Stellung genommen…

Wie Tagesschau-Konsumenten reagieren:

Patriotismus?

“nun kämpfen wir schon gegen unser Brudervolk” “ich bin niedergeschlagen”, und Poroschenko sagte Minsk 2 hat uns die Zeit verschafft unsere Streitkräfte zu stärken, kein Wort vom Friedenswillen………….

Kiew, Genf, Berlin, Minsk…

Alle Abkommen sind gescheitert. Die neuen Machthaber in Kiew haben noch nicht ein Abkommen eingehalten.
Ich finde es unverantwortlich, dass wir diese Leute noch immer unterstützen. Was sie mit dem Geld machen das sie von uns bekommen, sieht man in dem Film ja. Und statt uns für humanitäre Hilfe für die Ukraine einsetzen bauen wir ein Militärkrankenhaus. Statt Hilfe für verletzte Kinder zu organisieren, holen wir verwundete freiwillige Soldaten zur Behandlung nach Deutschland.
Die Regierung in Kiew sollte unmissverständlich zur Umsetzung der Minsker Vereinbarung aufgefordert werden.
Solche Zustände wie in der Ukraine sollten in keinem Land geduldet oder gar unterstützt werden. Insoweit sollte mal ausführlich und ehrlich über die Lage der Not leidenden ukr. Bevölkerung berichtet werden.

-Golineh Atai, die rotschwarze Naziflagge in der Ukraine:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/08/ard-golineh-atai-und-die-rotschwarze-naziflagge-in-der-ukraine-kurios-dass-in-ard-sendungen-weiterhin-den-zuschauern-nicht-erklaert-wird-warum-die-ukrainische-marionettenarmee-so-auf-rotschwarz-st/

WolfsangelNaziaufmarsch14

Rotschwarze Fahnen bei Naziaufmarsch 2014 in der Ukraine – das SS-Symbol Wolfsangel, neben Hakenkreuz und SS-Rune immer dabei. ARD  erklärt nicht die Zusammenhänge. Ausriß.

Beim SS-Symbol Wolfsangel, in Deutschland verboten, verfährt man in der ARD genauso:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/27/ss-symbole-und-hakenkreuze-naziideologie-bei-den-ukrainischen-streitkraeften-natuerlich-ein-wichtiges-diskussionsthema-in-russland-und-der-ostukraine-ard-und-zdf-verschweigen-indessen-systematisch/

Ukraine – Manipulations-und Propagandamethoden:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

Gemäß heute offiziell geltenden Kriterien  gehören deutsche Unterstützer der rechtsextremistischen Oligarchin Timoschenko, Unterstützer von Nazis, Neonazis der Ukraine auf keinen Fall zum rechten politischen Spektrum, sondern zum fortschrittlichen bzw. linken.

HeilHitlerrotschwarz1

Bodo Ramelow und die politischen Partner:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/05/bodo-ramelow-und-die-wertvorstellungen-seiner-spd-partner/

Willy Brandt und Brasiliens Folterdiktatur:

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

-http://www.hart-brasilientexte.de/2015/07/28/willy-brandt-und-lateinamerikanische-folterdiktatoren-die-kuriose-interpretation-des-forum-willy-brandt-berlin-unter-den-linden-in-lateinamerika-stellt-sich-der-si-praesident-an-die-seite-der/

Die Wertvorstellungen der Grünen: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

Oligarchen in der Ukraine. Wie die Grünen ticken:

          Rebecca Harms (l.) und Werner Schulz vor dem Krankenhaus in Charkiw, in dem Julia Timoschenko behandelt wird.

Rebecca Harms (l.) und Werner Schulz – welche Werte sie mit Oligarchin Timoschenko (“Russen abschlachten”) verbinden. Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/26/timoschenko-und-rebecca-harms-warten-auf-die-reaktion-der-grunen-politikerin-zu-auserungen-ihrer-heldin-deutsche-medien-nennen-harms-eine-ukraine-kennerin/

Die Wertvorstellungen der Grünen – Beispiel Oligarchin Timoschenko, deren Rolle in der Ukraine:

Tagesschau, Nov. 2014: “Es lag zum Beispiel daran, dass Politikerinnen wie Julia Timoschenko im Westen als Demokratinnen bezeichnet und unterstützt wurden, während sie in der Ukraine als Mitglied der überaus korrupten Elite gesehen wurden.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/28/tagesschau-28nov2014es-lag-zum-beispiel-daran-dass-politikerinnen-wie-julia-timoschenko-im-westen-als-demokratinnen-bezeichnet-und-unterstutzt-wurden-wahrend-sie-in-der-ukraine-als-mitglied-de/

SPD-Chef Gabriel und Ukraine-Oligarchin Timoschenko – “Mitglied der überaus korrupten Elite”: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/28/tagesschau-28nov2014es-lag-zum-beispiel-daran-dass-politikerinnen-wie-julia-timoschenko-im-westen-als-demokratinnen-bezeichnet-und-unterstutzt-wurden-wahrend-sie-in-der-ukraine-als-mitglied-de/

Gabriel fordert Boykott der EM in der Ukraine

Angesichts des Umgangs mit Timoschenko fordert SPD-Chef Gabriel Politiker dazu auf, die EM zu boykottieren. Die Welt

 Lobend äußerte sich SPD-Chef Gabriel über Bundespräsident Joachim Gauck, der wegen des Umgangs mit der ehemaligen Ministerpräsidentin Julia Timotschenko seinen Besuch in der Ukraineabgesagt hatte.„Über diese Entscheidung des Bundespräsidenten habe ich mich sehr gefreut. Die Absage der Reise beweist, dass wir mit Joachim Gauck den richtigen Mann zum Staatsoberhaupt gemacht haben. Sein Freiheitsideal ist alles andere als veraltet, wie ja manche seiner Gegner behauptet haben. Es ist brandaktuell.“ Focus

“Ich hätte schon einen Weg gefunden, wie man diese Dreckskerle abschlachten könnte…einfach, damit von Rußland nicht mal ein verbranntes Feld übrigbleibt.”

Russen in der Ukraine: “Sie müssen mit Atomwaffen getötet werden.”

timoschenkovideo1.jpg

Ausriß.

Gemäß heute offiziell geltenden Kriterien  gehören deutsche Unterstützer der rechtsextremistischen Oligarchin Timoschenko auf keinen Fall zum rechten politischen Spektrum, sondern zum fortschrittlichen bzw. linken.

 

 Timoschenko über Putin: bereit, “diesem Mutterficker in den Kopf zu schießen”.(Telepolis) FAZ-Leserbrief: “AUCH PRIVAT… würde ich mit Menschen dieses Sprachgebrauchs weder telefonieren noch mich an einen Tisch setzen – hat der Kaffee gemundet, Frau Merkel?”

SPD-Gabriel in Saudi-Arabien 2015: 

“Gabriel führt an diesem Wochenende eine 90-köpfige Delegation aus Wirtschaftsleuten an. Gewissermaßen als deren oberster Verkaufschef soll er helfen, deutsche Produkte zu vermarkten: Gasturbinen, Solaranlagen, Medizingerät, sogar Fußbodenbeläge haben die Manager in ihren Werbebroschüren im Gepäck…Saudi-Arabien ist derzeit ein Land in Angst: eingeklemmt im Norden wie im Süden zwischen Kriegen und Bürgerkriegen. Seit Monaten zeigt das autokratische Regime mehr Härte im ganzen Land, hat mehr Menschen verhaftet, mehr exekutiert als gewöhnlich.” Der Spiegel

“Putin-Putin”-Sprechchöre  – Oppositionsbewegung Pegida am 24.8. 2015 mit Protestaktion in Dresden:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/24/oppositionsbewegung-pegida-protestaktion-am-24-8-2015-in-dresden/

WAS in Deutschland kein Thema ist…

In den vergangenen Wochen hat ein neuer polnischer Spielfilm des bekannten polnischen Regisseurs Wojciech Smarowski ausserhalb von Deutschland für Aufsehen gesorgt.
Es ist eine Aufarbeitung der Massaker an Polen , die Die Ukrainische Aufständische Armee (UPA) 1943/1944 in Wolhynien begangen hat, wobei nach den Schätzungen verschiedener Historiker zwischen 30.000 und 80.000 Menschen auf viehische Weise ermordet worden sind… In der Ukraine reagierte man”empört”.
Wenn heute die ukrainischen Nationalisten sich selbst und ihre Ursprünge, zu denen auch die UPA und Stefan Bandera zählen feiert, wird die Stimmung bei den direkten Nachbarn der Ukraine langsam eisig und die Begeisterung für die tolle Maidan-Revolution gerade in Polen ist dabei umzuschlagen. Mir schwant, das die sich überall in Polen auf privater Basis bildenden Bürgerwehren bald nicht nur Russland als Bedrohung sehen werden.
Hier braut sich etwas zusammen und sollte sorgfalltig beobachtet und analysiert werden.

ukraine

Es stellt sich die Frage,wo hat man das Ganze Waffenmaterial her ?
Russen und Ukrainer sprechen die selbe Sprache.
Man weiß heute schon, wer den ersten Schuß abgibt ,der hat schon verloren.

Seufz

Ach ja, immer der gleiche Blödsinn. Egal wo auf der Welt, man zeige mir ein Land, das verständige Politiker regieren und das Geld ihrer Bürger nicht in Waffen, sondern Konstruktiveres stecken. Und die Ukraine ist nur noch zum Tollhaus verkommen. Pleite und Kriegstreiberei. Passt wieder wie A auf E. Und wer verdient daran? Das ist die eigentliche Frage und Lösung des Problems.

Wer zahlt das??

Hohe Staatsverschuldung aber neue Waffen. Wer hat den die bezahlt? Ach, weiß schon!
Wieder Beratung mit Kanzlerin Merkel?
Selbstverständlich wird wieder gezahlt!!!
Wann kommen eigentlich die Reformen??

Während der Zeit “Warschauer Pakt” und Jugoslawien

… gab es in den – von der NATO – sogenannten Diktaturen Frieden!
Der Ostblock hätte niemals zerschlagen und zerstückelt werden dürfen, sondern einfach nur in einen demokratischen Sozialismus revolutioniert werden sollen. Im kalten Krieg ermordeten sich keine Brüder gegenseitig, sondern waren innigst verbunden.

Ukraine ist reich. Ein Krieg

Ukraine ist reich. Ein Krieg kostet massenweise Geld. Wer arm ist, der wird sich den Luxus nicht leisten wollen und können.
EHM abziehen, die Rüstungsindustrie an die Leine legen und alles läuft wieder in den üblichen geregelten Bahnen.

Und Paraschenko sollte endlich seine Wahlversprechen einlösen. Ist kein guter Umgangston, wenn man Sachen verspricht, die man nicht zu halten gedenkt.

Ukrainische Politiker sollten ehrlich sein und Rückrat haben. Wenn sie der Meinung sind RU würde sie angreifen, dann sollten sie RU den Krieg erklähren anstatt ihre eigene Leute “kollateral” zu schädigen.

Putschregierung

schafft das wohl nicht mit ihren Kräften den OSTEN zu besiegen. Experten aus Westen werden gesucht.

Unabhängig?

Von wem ist die Ukraine bitte unabhängig?
Man hat sich von den Russen losgesagt und der EU angebiedert. Und zu welch umfangreichen Hilfen die EU bereit ist, kann jeder sehen, wir geben keinen Cent wenn wir ihn nicht zurück bekommen! Von EU Geldern wird die Ukraine im kommenden Winter aber abhängiger sein als je zuvor. Schöne Unabhängigkeit, die sie da feiern. Als würde ein Alkoholiker sein erstes nüchternes Jahr mit Champagner feiern. Absurd. Lächerlich. Realitätsfremd.

Ich unterstütze Mord an meinen Landsleuten,

indem ich Steuer in Deutschland zahle…
Wenn Deutschland das verbrecherische kriegstreiberische Regime von Poroshenko unterstützt, bedeutet das unsägliches Leiden des Volkes im Osten des Landes, Sterben von Kindern und Flucht von Hunderttasenden…
Ich welchem Land bin ich hier eigentlich, was mache ich? Blankes Entsetzen…

Unabhängigkeitstag

ich denke angesichts der vielen Toten und der derzeitien Situation ist den Ukrainern nicht zum Feiern zumute.
Eine inszenierte russophobe Stimmung aufzubauen, eines der korupptesten Länder in eine Demokratie nach westlichen Vorbild zu führen, damit sind alle Beteiligten sang und klanglos gescheitert. So wird auch die Einigkeit der vielen Volksgruppen niemals gelingen. Es stellt sich jedoch die Frage wer hat eigentlich ein gesteigertes Interesse an diesem Konfliktland? Fragen Sie bitte dazu Frau Nuland, Herrn Brok und die lieben Grünen Europapolitiker wie Frau Harms,
Antworten werden Sie sicher keine erhalten, schade für die Menschen, schade für die Ukrainer!

DWN westliche Experten werden gesucht

Falls es ihnen entgangen ist diese Ukrainische Regierung besteht fast nur aus westlichen Experten zusätzlich sind in diesem Land viele westliche Militärexperten unterwegs und von den westlichen “Experten” wird die Ukraine gesponsert also mehr westliches Expertentum geht fast gar nicht mehr. Es könnte sein, dass das das Hauptproblem für die Ukraine ist.

gut geschrieben Kessl

in der derzeitigen Situation wird das wahrscheinlich ein Trauerspiel, selbst Jaz meldet sich nicht mehr so oft.
Die Wirtschaftsleistung der Ukraine ist weggebrochen,
die Bevölkerung hat kein Geld mehr,
Der Selbstbedienungsladen ist eröffnet!
Sollte der Konflikt weiter gehen und nicht gelöst werden dann werden wir das nächste Flüchtlingsproblem bekommen,
Es wird das jetzige bei weitem übersteigen!
Und Polen und Tschechien die ca. 500000 ukrainische Flüchtlinge aufgenommenhaben sind bereits überfordert,

Prognose?

Ein Land, in dem die Einkommen kleiner Leute um mehr als das Zweifache zurückgegangen sind, während das Einkommen des so genannten Präsidenten um das Siebenfache (!) gewachsen ist, ist verloren, was man nur bedauern kann.

Es musste so kommen. Wer

Es musste so kommen. Wer Panzer gegen das eigene Volk schickt kann es nicht besser haben.
Nur wie in anderen Ländern trägt der Westen mitschuld.
Und wenn die Ukraine neues Geld bekommt, egal ob geliehen oder Geschenkt wird es in Waffen umgesetzt.

Und Deutschland? Kein Wort über Menschenrechte.
Schon garnicht über die Rolle der Rechten. Genauer grsagt der ukrainischen Nazis.

Patriotismus…..

muss man sich leisten können- ich bezweifele, dass die Ukraine dazu in der Lage ist.

Und von wegen “Unabhängigkeit”!
Von wem oder was ist die Ukraine unabhängig?
Sie hängt am Geldtropf der EU/USA um nicht pleite zu gehen, sie ist politisch auf Gleichschritt mit der EU/USA/NATO geschaltet, um hier als Vorposten und Speerspitze gegen Putin wirken zu können.
Der entsprechenden Beurteilung von user “10:00 von Kessl” kann ich da nur beipflichten.

Das Land wird weiterhin von der Oligarchie beherrscht und ausgeplündert. Militärisch ist der Konflikt mit den Separatisten nicht zu lösen- das wird von allen Beteiligten betont- gleichwohl rüstet Poroschenko auf, obwohl die Menschen, vor allem im Osten seines Landes nicht wissen, wie sie über den Winter kommen sollen und wertvolle Gelder verschwendet werden und die Abhängigkeit von den Geldgebern und Investoren sich verstetigt.

Poroschenko soll den Frieden mit seinem Nachbarn suchen, dass dient der Zukunft u. Sicherheit der Ukraine..

Mit Patriotismus allein bekommt UA keine Unabhängigkeit

Die Feierlichkeiten zum Tag der Unabhängigkeit der Ukraine bringen an den Tag, dass das Land in Wirklichkeit durch die russische Aggression weder unabhängig, souverän oder territorial integer ist. Auch durch die Anlehnung/ Unterstützung an den Westen ist die Ukraine kaum unabhängig. Im Gegenteil: Die UA wäre gar nicht lebensfähig ohne die Zusammenarbeit mit Brüssel und Washington. Der ungelöste Konflikt im Osten und die Verschuldung des Landes ohne wirkliche Reformen machen alle Beteiligten ratlos.

Aktuell eskaliert der Konflikt in der Ostukraine weiter. Neue Militärausrüstung kann zwar Verluste ausgleichen, aber keine Friedenslösung bringen. Die EU rief erneut zu einem Waffenstillstand auf. Für die Gewalt macht sie die prorussischen Separatisten verantwortlich. Aber auch Kiew wird seinen Anteil daran haben. In der Tat werden Geist und Buchstaben des Minsker Abkommens weiter verletzt. Es gilt, mit der OSZE Mink 2 einzuhalten bzw. nachzuverhandeln, sofern Moskau konstruktiv mitmacht.

Es war mal anders…

Ich erinnere mich, wie zur Zeiten des Maidan-Putches nahezu alle Kommentare für Maidan und gegen Russland waren.
Wir sollten aufhören die Schuld nur auf die Politiker zu schieben. Die Verantwortung übernehmen ist angesagt.
WIR haben es zugelassen, WIR haben es unterstützt.

Ich finde es bedenklich,

dass ein bankrottes Land wie die Ukraine anstatt sich auf einen Friedensprozess zu konzentrieren die Aufrüstung anstrebt und unsere Regierung dabei auch noch beratend zur Seite steht.

Könnte es neben den Bandera-Verehrern auch daran liegen, das Poroschenko selbst nicht nur Schokolade, sondern auch Rüstungsindustrien zu seinem Vermögen zählt?

Poroschenko hat nachweislich bereits als Minister Informant für die USA gespielt, nun ist er Präsident und das Land scheint den Konflikt mit Russland geradezu zu suchen… man liest von Vorbereitungen von neuen Offensiven in den Donbass, diesmal mit genug Soldaten und Material um die Aufständischen zu besiegen.

Wenn das passiert und die “faschistischen” Freiwilligenbattalione ein Massaker verüben, steht Putin innenpolitisch unter Druck den ethnischen Russen zu helfen, ein russicher Einmarsch wäre dann möglich. Die Reaktion der USA dann ist vorhersehbar-weitere Isolation Russslands.

Die Ukraine scheint eine Spielfigur der USA gegen Russland.

Da kann ich mit meiner Meinung vielleicht helfen:

sich aus der Ostukraine mit Mann und Maus zurückziehen, zurück auf das prowestliche Gebiet und keinen Anlass mehr geben, dass Waffen eingesetzt werden! Es wird dann zwar weiterhin prorussisch sein, aber ohne Schaden an Menschen, ob mit oder ohne ukrainischer Kampfkraft, prorussisch besetzt ist es so oder so und wird wohl auch unter derzeitigen Grundlagen so bleiben! Vorallendingen sollte Poroaschenko seinen falschen Stolz abbauen, denn auch die Gegner sind Ukrainer, die ihn privat reich machten! Danach sollten beide Parteien alleinig, ohne Eu, ohne USA, ohne Nato, ohne Russland, sich bemühen, den Minsker Vertrag einzuhalten und zusätzlich, ohne Eu, ohne USA, ohne Nato, ohne Russland Vier Augen Gespräche führen, diplomatisch abtastend, ohne Zeitdruck sich dadurch näher kommend!

Gratuliere Poroschenko

Gratuliere zu Ihrer Unabhängigkeitsfeier. Gut gemacht. Das Land ist total pleite. Das Volk lebt in tiefster Armut. Das Land ist total zerrissen und hat keinerlei Perpektive. Eine wirkliche Demokratie gibt es nicht, das Land wird regiert von korrupten Milliardären mit ihren Banden, die dabei sind den letzten Rest zu stehlen. Das Minsker Abkommen ist auch von der Ukraine wissentlich und bewusst nicht umgesetzt worden. Das Land ist in einer bewusst nationalistischen Kurs getrieben worden, nicht nur gegen Russland, sondern jetzt auch zunehmend gegen Polen und den übrigen Nachbarn, wie Ungarn, Rumänen, Moldovänen und anderen. Sie stehen in Ost-Europa ganz allein.

Wie wäre die Lage

wenn es garnicht zum PUTSCH gekommen ist? Wäre das genau so schlimm? Lesen Sie bitte die Nachrichten aus anderen Quellen. Ukraine braucht Gas hat aber KEIN Geld. Nun soll der PUTIN Ukraine GELD geben. Sinn?

@harmonie30

“Es stellt sich die Frage,wo hat man das Ganze Waffenmaterial her ?
Russen und Ukrainer sprechen die selbe Sprache.”

Wenn Sie sich ein wenig informieren werden, werden Sie feststellen, dass Ukraine selbst ein großer Waffenproduzent ist, von Panzern bis Flugzeugen.
Und Russisch und Ukrainisch sind zwei Sprachen, genauso wie Niederländisch und Deutsch…

Claudia Bauer meint ….

die städige Kriegsretorik dieses “Präsidenten” Poroschenko ist einfach unerträglich. Und diese Politik wird auch noch von der EU unterstützt, eine Schande für alle friedliebenden Menschen.
Frieden schaffen mit mehr Waffen das wird wohl ein Hirngespinnst des koruppten Systems in Kiev bleiben.

…. Sofern Moskau mitmacht…

Wer hat Russland zu den jüngsten Gesprächen in Berlin nicht eingeladen?
Herr Baltrusch, sagen Sie es uns…

“Putschregierung
schafft das wohl nicht mit ihren Kräften den OSTEN zu besiegen. Experten aus Westen werden gesucht.”

Die “Putschregierung” wurde demokratisch von dem Volk gewählt, so dass die russische Sprechart überhaupt nicht passt…

Staatsverschuldung: Poroschenko spricht mit Merkel

Was fehlt ist der Hinweis auf einen Anruf von Frau Merkel, die als Fräulein Kasner von Wolfgang Schnur zum Demokratischen Aufbruch geholt wurde, bei Herrn Obama um Art und Umfang der deutschen Unterstützung zu erfragen…

9:35 von gast

Wenn die Ukraine der Meinung ist, sie befindet sich mit Russland direkt in Kampfhandlungen, wieso kauft sie dann weiter beim Kriegsgegner Kohle ein, will dorthin Maschinen und sogar Rüstungsgüter exportieren? Putin macht sich darüber öffentlich lustig. Allein daraus sieht man doch, dass die Vorwürfe gegen Russland nur Desinformation sind. Es geht allein um Veruntreuung von riesigen West-Geldmengen über ukrainische Mittelsmänner und um Kriegsvorbereitung. Allein auf dem Foto sieht man Militärfahrzeuge für fast eine halbe Milliarde €, was ungefähr unserer letzten “Spende” aus Steuergeld an Kiew entspricht. Im Winter werden sich viele Ukrainer am Kreuzfeuer wärmen müssen, da Heizkosten ja inzwischen teuer wurden. Und Russland füttert weiter den Donbas mit humanitären Hilfskonvois.

Deutschland sollte…

… auf keinen Fall mit keinen Mitteln die Faschistische Putschistenregierung unterstützen.
Seit sie offen die Ausrottung der Ostukrainer als des eigenen Volkes gefordert hat, ist jede Toleranz mit dieser Regierung ein NoGo und muss unbedingt kritisiert werden.

Nach treffen mit Merkel und Hollande, Säbelrasseln aus Kiew

Herr Poroschenko hatte sich doch vor kurzem mit Frau Merkel und Herrn Hollande getroffen.

Was haben die beiden dem Putsch-Präsidenten denn nur geraten das er im Anschluss gleich so martialisch auftritt?
Ich verstehe auch nicht warum die TS nicht nachfragt ob Berlin und Paris das m.E. eine mehr als dubiose Rolle bei dem Putsch in Kiew hatten nun auch noch dulden, dass die Rest Ukraine auf Neurussland draufschlägt?
Auch hier noch einmal zur Erinnerung, die beiden genannten westlichen Regierungen genauso wie die Korrespondenten der ARD (wie auch der anderen Presse) stellten klar heraus, dass der Gebrauch von Militär gegen das eigenen Volk von Seiten Herrn Janukowitsch auf dem Maidan, nicht toleriert werden würde.

Warum fragt Herr Stuchlik nicht das Auswärtige Amt weswegen man dort offensichtlich von dieser Position abgerückt ist???

@10.40 Uhr derkleinePrinz

Oh nein. Nicht WIR haben es unterstützt.
Viele von uns haben protestiert, sich die Finger wund geschrieben um auf das was passiert hinzuweisen.
Jede kritische Auseinandersetzung wurde abgewürgt in dem man als Troll ua. bezeichnet wurde.
Ich hatte oft die Hoffnung, dass sich die Lage entspannt. Im Februar vorigen Jahres nach der Unterzeichnung der ersten Vereinbarung. Auch noch als Poroschenko an die Macht kam und von einem Friedensplan sprach. Aber das ist lange her.
Und bereits vor Monaten hatte ich gefragt, wie die Unterstützer dieser Regierung das je mit ihrem Gewissen verantworten werden können.
Aber diese Debatte bringt uns jetzt nicht weiter. Der Krieg in der Ukraine muss aufhören. Presse- und Meinungsfreiheit muss wiederhergestellt werden. Humanitäre Hilfe für alle Bedürftigen in der Ukraine muss in die Wege geleitet werden.
Die Aussöhnung wird schwer werden.

es wird noch viel interessanter, wenn

so weit ist, dass es Neuwahlen in der UA gibt. Die EU (der Zahler) nicht der Westen gesamt versäumt es gerade dafür zu sorgen, dass die jetzige Regierung wenigstens etwas Normalität einführt. Ohne Normalisierung gibt es automatisch “Extremalisierung”.

Vor dem Hintergrund der “nationalen Verbände” in Kiew und ja, es sind Rechtsradikale. Werden wir hier unter Umständen tatsächlich erleben, wie eine gezwungene Wahl durchgeführt wird. Und dann, nun ja, diese Leute wird die EU noch weniger lenken können.

Der “Westen” wollte die eurasische Union um jeden Preis verhindern und wenn die EU mit der UA-Regierung weiter so handhaben wird, wird das Ergebnis doch noch “um jeden Preis” lauten.

Krieg in Europa? Weil die eurasische Union im Weg war?

Große Veränderungen heißen nicht immer was Gutes für einen selbst.

@um 10:42 von mündig12

Eine sehr gute Analyse.

Offensichtlich wird eine weitere Verschärfung des Konfliktes von den USA billigend in Kauf genommen. Der irrationale Wunsch, die eigene Machtposition auszubauen und Russland in die Knie zu zwingen, ist einfach zu verlockend.

“Die Ukraine scheint eine Spielfigur der USA gegen Russland.”

Sie ist das Bauernopfer. Die EU ist Läufer und Springer.

In Odessa gab es ein neues Denkmal…

Was ist Sabakaschwilli?
Es ist die Sprachliche Verschmelzung des russischen Wortes für Hund (Sabaka) und Sarkaschwilli, den ehemaligen Präsidenten von Georgien, der heute Gouverneur in Odessa ist. Es wurde
In Odessa, in der Nähe der Woronzow-Kollonade war dieses Denkmal kurz zu bewundern. Auf dem Sockel stand Sabakaschwilli und zu sehen waren Saakaschwilli und Präsident Obama, der jenen an der Leine führt. Sakaschwilli war gebückt zu sehen, mit Schlips im Mund und Besenstiel in der Hose… Diese Karrikatur wurde sehr hastig von der Polizei entfernt.
Inzwischen läuft eine Unterschriften-Aktion, die den Rausschmiss von Saakaschwilli und seinen Leuten aus Odessa fordert.
Schon im Juli war ein Ballon zu sehen gewesen in Odessa, mit dem Portrait von Saakaschwilli und dem Slogan “Michiko geh’ nach Hause.”
Jene Ukraine vor dem Maidan, die ich selbst kannte, ist also doch noch nicht ganz tot und wir… Deutschland muss sich fragen, wie lange es noch auf der falschen Seite stehen will…

@Helmut Baltrusch

“Es gilt, mit der OSZE Mink 2 einzuhalten bzw. nachzuverhandeln, sofern Moskau konstruktiv mitmacht.”
.
Nachverhandeln ? Bis jetzt hat Kiew nicht einen der 13 Punkte von Minsk2 erfüllt. Anstatt die schweren Waffen abzuziehen bringt Kiew immer mehr an der Frontlinie in Stellung und hat rund 90 000 Mann dort unter Waffen. Wer wissen will wer dort immer wieder Wohngebiete in Donetzk und Gorlowka mit schwerer Artillerie beschießt, wird bei der OSZE fündig die angibt das der Beschuß aus Richtung der kiewer Kräfte kommt.
.
Zu Punkt 11 von Minsk2 muß man sagen, das die Verfassungsänderung einseitig und ohne Zustimmung der Vertreter aus dem Donbass vorgenommen wurde. Was ein klarer Verstoß ist.
.
Poroschenko selbst, Merkel und Hollande haben das für den Westen unterschrieben, es ist umzusetzen, und zwar jeder einzelne Buchstabe. Zeit zum verhandeln hatte man im Febuar in Minsk.

Dieser Bericht stimmt mit meinen Erfahrungen überein

Die Russen und die Ukrainer wollen keinen Krieg.

Der Kampf gegen das Brudervolk wo alle Verwandte haben ist unsinnig.

Meine Mitbewohnerin ist aus Weißrussland mein Nachbar aus der Westukraine. Das interessiert hier keine Sau.

Das die Regierung in Kiew sage sie habe Minsk 2 dazu Missbraucht seine Waffen zu verstärken ist eine Sauerei.

Der Erfolg von Minsk 2 ist das Beste was Frau Merkel bisher geschafft hatte. Sie möge in diesem Geiste doch bitte Herrn Poroshenko sagen diese neuen Panzer soll er gerne nach Mariupol stellen aber nicht nach Deevka oder Goryalovka!

Noch immer hat die RF diese

Noch immer hat die RF diese Republiken nicht anerkannt.
Jedoch anders als der Westen die Wahl respektiert.
Man sollte Russland nicht dazu zwingen es zu tun.

Und die EU ist das Wirtschaftliche so wichtig das man einen Krieg riskiert. Es geht doch nur um neue Absatzmärke.

“es herrscht Ratlosigkeit”

Wieso Ratlosigkeit? Das Geschäftsmodell der Ukraine steht doch längst fest: einen Krieg oder zumindest die Kriegsgefahr mit Russland dauernd schüren und sich dafür vom Westen gut bezahlen lassen (Milliardengaben getarnt als Kredite) mit der Pseudoaussicht für die Bürger, im himmlischen Europa werde alles besser werden. Alles hängt jetzt davon ab, wie lange der West-Ukrainische Bürger sich diesen Blödsinn verkaufen lässt. Nun Poroschenko, als alter Oligarch, hat natürlich einen eigenen Fernsehkanal und weiss, wie Volksmeinungen manipuliert werden.

Patriotismus erst seit Maidan?

Der Eindruck mag entstehen. Tatsächlich beruft sich ein Teil der Maidanisten auf die Tradition des Bandera und damit auf ein Terrorregime (zumindest für ethnische nicht-Ukrainer). Die Staatsverschuldung ist auch mit durch den selbstverschuldeten Krieg bedingt. Der Beginn der als “Anti-Terror-Operation” verbrämten Militäroperation seit April 2014 im Osten wurde nicht einmal mit einer “russischen Invasion” begründet. Diese Begründung wurde erst Monate später nachgereicht, als die “Anti-Terror-Operation” auf einen so von Kiew nicht vorhergesehenen militärischen Widerstand traf. Merkel hat mit Minsk II Poroschenko an der Macht gehalten, nach der vernichtenden militärischen Niederlage in der Kesselschlacht von Debalzewo wackelte Poroschenkos Stuhl bereits. Ich kann mich gut erinnern, wie im Januar vor rollenden ukrainischen Panzern im Hintergrund ARD Korrespondent Lielischkies die damalige Offensive Kiews als “verständlich” verteidigte. 2 Tage später waren die Ukrainer schon eingekesselt.

Das sind die zu Stahl gewordenen westlichen Werte.

Wo kommen denn die Panzer und Haubitzen her, bei einem wirtschaftlich bankrotten Land? Warum wurde das nicht in dem Video genannt?
Ach, ich vergaß, das sind ja die zu Stahl gewordenen westlichen Werte.

Finanzielle Lage

Die finanzielle Lage der Ukraine würde sich schlagartig ändern, wenn Herrn Putins Russland 1. für den Diebstahl der Krim die Euro oder Dollar, meinetwegen Schweizer Franken (davon gibt es ja zur Genüge auf gesperrten Konten) auf den Tisch legt und 2. nachdem es seine Soldaten und Waffen abgezogen hat, Selbiges zum Wiederaufbau des Ostens zur Verfügung stellt. Dann ist auch Frieden in Sicht.

Minenwerfer gegen Freunde und Verwandte

Warum es wegen der Zustände in Kiew keinen zweiten Maidan gäbe, wurde eine Ukrainerin gefragt. “Weil er nichts ändert” war die Antwort.

Ein korruptes Regime kontrolliert von Oligarchen wurde durch ein militantes korruptes Regime, kontrolliert von Oligarchen, ersetzt. Diese Regime hat sich noch an kein einziges Abkommen mit dem Westen gehalten und gedenkt auch weiterhin dies so zu handhaben.

Ich empfinde Mitleid mit den Menschen im Westen und dem Osten der Ukraine. Und als Deutscher empfinde ich tiefe Scham und Wut, dass ein Regime unterstützt und hofiert wird, welches faschistoide Regimenter schalten und walten lässt (siehe Regiment Asow, Wikipedia).

Wurde schon Kriegszustand ausgerufen?

“ein fast nicht zu gewinnender Krieg” ?!

Wurde schon Kriegszustand ausgerufen? Dieser “Krieg” ist nicht zu gewinnen. Leider bereichern sich sehr viele Mächtige daran auf kosten der Allgemeinheit und der Schwachen. Die Profiteure haben kein Interesse daran diesen Konflikt zu beenden. Warum auch? Kredite zum Aufbau des Ostens werden ja genehmigt und Kritik bleit aus. So sieht’s aus!

um 09:51 von WM-Kasparov-Fan

“Im kalten Krieg ermordeten sich keine Brüder gegenseitig, sondern waren innigst verbunden.”
Ausser 1956 in Ungarn, 1968 in der Tschechoslovakai…und währe es nach der Dortigen Kolonialverwaltung (denn der Ostblock war einfach ein Kolonialreich) gegangen müsste man noch 1980 in Polen hinzufügen
zum Glück wurde man da langsam klüger was schlieslich zum Abstoßen der unlukrativen Kolonien führte.
Die anschliessende Zerschlagung der Su in Staaten die so nie existiert haben und einfach nur der Beuteanteil der Mitglieder einer Gang die das Riesenreich unter sich aufteilte waren (und zum Teil noch sind siehe Weisrussland, Turkmenistan etc) ist ein anderes, trauriges Kapitel über verführbarkeit durch Lokalpatriotistische Propaganda.

Kriegstreiberei

Die Kriegstreiber sitzen nicht zuletzt hier in diesem Forum. Anstatt sinnvolle Beiträge zur Befriedung des Konflikts beizubringen, werden nur einseitige Hasstiraden von sich gegeben. Ideologisch verbogen ist man unfähig, sich sachlich mit diesem Konflikt auseinanderzusetzen. Man merkt sofort, in welcher “Staatsform” viele der hier anwesenden Kommentatoren aufgewachsen sind.

Wie jetzt?

Was ich nicht verstehe, ist, was man eigentlich will.
Hier wird zum teil angeprangert, dass eine Verfassungsänderung ohne Zustimmung der Seperatisten erfolgt sei- warum aber sollten die zustimmen müssen, wo sie doch unabhängig von der Ukraine sein wollen? Warum sollten sie an der Verfassung eines ihrer Ansicht nach anderen Landes was mitzureden haben? Oder wollen die etwa doch nicht komplett unabhängig werden?

Ich trauere dem Janukowitsch-Regime nicht hinterher.

… Aber man kann inzwischen laut, klar und vernehmlich sagen, das Janukowitsch-Regime war korrupt bis auf die Knochen (habe da meine eigenen Erfahrungen) und es war eine Kleptokratie.Aber ob Ukrainer, Russe, Tatare odet notfalls Eskimo spielte bis zum NULAND-PUTSCH keine Rolle.
Ich habe mir angewöhnt für alle als Erinnerung die Ereignissein der Ukraine um den Maidan mit der Zeitrechnung “vor Nulands 5 Milliarden” und danach einzuteilen.
VANRIO85… Merken Sie eigentlich, das sie der Letzte sind, der das Post-Maidan-Regime in Kiew noch verteidigt? Haben Sie mitbekommen, earum das so ist?

@11:41 von nullkommanull

” Diebstahl der Krim ”

Wem wurde die Krim gestohlen, irgendwie sind die Krimbewohner noch alle da wo sie immer waren. Also wem wurde die Krim gestohlen.

wie kann es sein

das dieser Kriegstreiber und Moerder Poroschenko einen Termin bei Holland und Merkel erhaelt und Herr Putin wird als der Boese verunglimpft…
diese deutsche Politik ist eine Schande…
Als Deutsche muessen wir uns schaemen…

Legida und Ostukraine-Hilfe:

Wir sind absolut begeistert von eurer Spendenbereitschaft. Eigentlich wollten wir nur Spenden morgen auf unserer Veranstaltung annehmen und sie gleich weiterleiten. Da aber so viele von euch auch nach einer Adresse für Zusendungen fragen, werden wir uns kommende Woche Gedanken darüber machen, wie wir dies realisieren können. Wer Geld spenden möchte, kann dazu unser Spendenkonto mit dem Verwendungszweck “Ukraine” benutzen.

Konto:
IBAN:
DE 57 8605 5592 1090 1176 78
BIC:
WELADE8LXXX

BITTE HELFT UNS!

Wir sammeln morgen auf dem Richard-Wagner-Platz Sach/Kleiderspenden für die Ostukraine.
Gebraucht werden natürlich auch Medikamente, Bettwäsche, Kindersachen, Spielzeug, Babymilchpulver… etc.)
Sicher habt ihr alle noch irgendwo etwas, was ihr nicht mehr benötigt.

Die Spenden werden zeitnah von privat organisierten und finanzierten Transporten von befreundeten Aktivisten per LKW zu Obdachlosen- und Krankenheimen oder Sammelstellen in Donezk gefahren und dort persönlich übergeben. Dies birgt natürlich auch Risiken, aber ein paar mal hat es schon geklappt.

Die Spenden gehen DIREKT ins Kriegsgebiet an bettelarme Menschen, die nicht flüchten (können), und die tapfer ihre Heimat und Familien verteidigen.

WIR BITTEN EUCH ALLES SICHER ZU VERPACKEN. BEUTEL, KARTONS.

BITTE SO OFT WIE MÖGLICH TEILEN, UND MITMACHEN. JEDE SPENDE ZÄHLT. DANKE. DANKE. DANKE

#NATORausAusDerUkraine #Spenden #Donbass
#StoppKriegstreiberei #DresdnerThesen #PEGIDA #LEGIDA
#HilfeVorOrt

Montag ist PE/LEGIDA Tag!

Nur noch wenige Stunden dann spazieren wir wieder durch unser Leipzig. Nach den hetzerischen Aufrufen der Medien und dem angekündigten Besuch des Leipziger Oberbürgermeisters #Jung an der Hainspitze, zeigen wir am Montag Gesicht.
Start ist 19 Uhr auf dem Richard Wagner Platz.
JEDER bringt wieder einen mit!
Hoch von Sofa – Raus auf die Strasse!
FÜR UNSER LAND! FÜR UNSERE KINDER!

Dieser Beitrag wurde am Montag, 24. August 2015 um 14:00 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)