Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ermordeter Asylbewerber in Dresden 2015, “Messerstiche in Hals und Brust” – bisher durch Politiker, Mainstream keine der sonst üblichen offenen Schuldzuweisungen, nur heftig indirekte…”Der aus Eritrea stammende Flüchtling war am vergangenen Montagabend, während Pegida durch Dresden marschierte, durch Messerstiche getötet worden.” Tagesspiegel

http://www.sz-online.de/nachrichten/toter-asylbewerber-polizei-geht-von-verbrechen-aus-3014095.html

 “Aus dem Landtag kamen Forderungen nach umfassender Aufklärung des Falls. Dabei müsse auch ein mögliches rassistisches Motiv geprüft werden, sagte die Abgeordnete Juliane Nagel (Linke).”

Spontane Mahnwache in der Neustadt

“Aus Solidarität mit dem Toten, angeblich heißt er Khaled I., haben sich am Mittwochnachmittag Dresdner am Jorge-Gomondai-Platz zu einer Mahnwache versammelt. Dabei waren auch mehrere Dutzend Asylbewerber aus Eritrea. Sie sprachen davon, dass sie Angst haben und Hilfe brauchen. In der Stadt herrsche ein fremdendfeindliches Klima, es gebe auch offene Anfeindungen gegenüber Asylbewerbern.” Westdeutsche “Sächsische Zeitung”

Streit unter Kulturbereicherern in Chemnitz – ein Toter:

“Ein Toter nach Streit in Asylbewerberunterkunft

In einer Chemnitzer Unterkunft für Asylbewerber geraten sechs Bewohner in Streit. Es kommt zu einer Schlägerei. Drei Männer versuchen offenbar zu fliehen. Am Ende ist einer tot.

Chemnitz. Bei einer Schlägerei in einer Asylbewerberunterkunft in Chemnitz ist ein 21 Jahre alter Tunesier ums Leben gekommen. Zwei weitere Bewohner im Alter von 19 und 24 Jahren wurden schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die drei Tunesier waren den Angaben zufolge in der Nacht zum Dienstag mit drei Landsleuten in Streit geraten. Als es zur Schlägerei kam, seien sie wohl aus Angst aus einem Fenster in der fünften Etage des als Asylunterkunft genutzten Wohnhotels gestiegen und in die Tiefe gestürzt.

Ob die drei an der Fassade des Gebäudes hinabklettern wollten oder gesprungen seien, könne noch nicht gesagt werden, hieß es bei der Polizei. Der 21-Jährige starb den Angaben zufolge noch auf dem Gelände der Unterkunft. Die beiden schwer verletzten Männer wurden ins Krankenhaus gebracht. Die anderen drei am Streit Beteiligten wurden festgenommen. Die Polizei war mit etwa 20 Beamten in der Unterkunft im Einsatz.

Die festgenommenen 22, 26 und 30 Jahre alten Nordafrikaner waren am Dienstag noch in Polizeigewahrsam. Ob gegen sie Haftbefehl beantragt werde, sei noch nicht entschieden, sagte ein Polizeisprecher…”Sächsische Zeitung

Kulturbereicherer in Kamenz:

“Messerstiche im Asylbewerberheim

Kamenz. Zwei junge Männer aus Pakistan haben am Freitagabend im Asylbewerberheim in Kamenz versucht, einen 31-jährigen Mitbewohner aus Indien zu töten. Das haben die Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion in Görlitz jetzt mitgeteilt. Die beiden 19-jährigen Pakistaner sollen den Inder festgehalten und mindestens dreimal mit einem Messer in Bauch und Hals gestochen haben.

Den Beschuldigten wird vorgeworfen, dass sie den Tod des Geschädigten zumindest billigend in Kauf nahmen. Der Inder hat bei dem Angriff schwerste innere Verletzungen im Bauch erlitten und nur deswegen überlebt, weil er rechtzeitig notoperiert werden konnte.

Den Pakistanern wird gemeinschaftlicher versuchter Totschlag in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zur Last gelegt…” Sächsische Zeitung

http://www.sz-online.de/nachrichten/bundespolizei-nimmt-gesuchten-raeuber-fest-3006587.html

Nicht-Dresdner Dealer am Hauptbahnhof: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/10/erfolgreiche-gewaltforderung-in-deutschland-2014-szenen-vom-dresdner-hauptbahnhof/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/14/tu-dresden-und-medien-vergeigen-studie-uber-pegida-tu-dresden-traut-sich-allen-ernstes-damit-an-die-offentlichkeit-obwohl-nur-400-menschen-befragt-wurdenuni-ruf-hinuber/

Pegida Dresden in Medien Brasiliens:

pegidamerkelglobo1.jpg

“Hier ist das Volk”. Im Protest gegen die “Islamisierung des Westens” trägt eine Demonstrantin ein Plakat mit Kritik an Merkel.” Großfoto-Ausriß, Qualitätszeitung O Globo in Rio de Janeiro.

“Die Bewegung, die in Dresden vor drei Monaten  begann,  wuchs mit fulminanter Geschwindigkeit und konnte in in den letzten Tagen als Konsequenz der Attentate von Paris die Zahl der Anhänger vergrößern.” O Globo

“Islam ist Deutschland fremd”: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/13/islam-ist-deutschland-fremd-lucke-afd-was-alles-fur-deutsche-politiker-bestens-zu-deutschland-past/

Wie kommen eigentlich in Drittweltländern Studienabschlüsse, Examensarbeiten, Diplome, Doktorarbeiten zustande? Eine politisch äußerst unkorrekte Analyse: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/brasilien-riesiger-markt-fuer-gekaufte-examensarbeiten-a-446410.html

In deutschen Medien sind derzeit mehr denn je aus leicht nachvollziehbaren Gründen Berichte über Landesmentalität von Drittweltstaaten offenbar streng verboten – darf selbst der kritische Umgang mit Mentalität, soziokulturellen Faktoren, in solchen Ländern oft üblich, nicht wiedergegeben werden. Beispiel Brasilien, dessen Gewalt-Gesellschaftsmodell von hochrangigen deutschen Politikern sehr gelobt wird.:

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/09/21/brasilien-mentalitat-raub-und-skrupellosigkeit-sind-in-unserer-kultur-verwurzelt-verspaten-die-verbesserung-unserer-ranking-position-fur-menschliche-entwicklung-qualitatszeitung-o-globo-in-eine/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/08/24/nur-drei-prozent-der-brasilianer-halten-fur-moglich-in-mitmenschen-zu-vertrauen-sagt-neue-mentalitatsstudie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/07/brasilien-das-land-der-selbsttauschung-philosoph-und-psychoanalytiker-andre-martins-analysiert-vor-deutschlandjahr-2013-die-situation-des-tropenlandes-aufgebaute-fassade-hinter-der-unsere-g/

Mentalitätsfaktoren: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/07/brasilien-das-land-der-selbsttauschung-philosoph-und-psychoanalytiker-andre-martins-analysiert-vor-deutschlandjahr-2013-die-situation-des-tropenlandes-aufgebaute-fassade-hinter-der-unsere-g/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/07/07/brasilien-verstos-gegen-gesetze-nimmt-zu-laut-studie-bruch-von-normen-und-regeln-immer-leichter/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/30/brasiliens-mentalitat-soziokulturelle-faktorenwir-sind-tatsachlich-nichtig-belanglos-oberflachlichschriftstellerin-heloisa-seixas-nach-der-ruckkehr-von-einer-deutschlandreise-dem-besuch-der/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/07/rogerio-reis-microwaves-microondas-fotoinstallation-uber-scheiterhaufen-brasiliens-vom-maison-de-la-europeenne-de-la-photographie-in-paris-angekauft/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Scheiterhaufen-Kultur – Schweigen deutscher Politiker etc.: http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

Libanesische Kulturbereicherer in Hameln – welche Parteien, Politiker dazu schweigen: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/01/15/wie-sich-die-fruhere-qualitatszeitung-faz-aber-auch-viele-andere-deutsche-medien-schon-wieder-bis-auf-die-knochen-blamieren-im-hameln-gerichtsbericht-wird-bewust-verschwiegen-das-es-sich-bei-dem-a/

Erfolge bei Islamisierung an deutschen Schulen:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/14/salafisten-im-klassenzimmer-faz-ziele-und-resultate-deutscher-innenpolitik-wertvorstellungen-deutscher-autoritaten/

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 14. Januar 2015 um 17:50 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)