Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Präsidentschaftswahlen 2014: Umweltverbrechen und kollektive Dummheit unter Regierungen der Rechtspartei PSDB von Stichwahlkandidat Aecio Neves. Aufforsten in Brasilien unüblich. “PSDB kommandiert Teilstaat Sao Paulo seit 20 Jahren”. (Folha de Sao Paulo)

PSDB-Umweltpolitik in Sao Paulo: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/20/rio20-brasiliens-megacity-sao-paulo-hat-offiziell-26-quadratmeter-grunflache-pro-einwohner-berlin-mitte-21-quadratmeter-munchen-338-quadratmeter/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/29/brasiliens-uberbevolkerung-die-probleme-der-grosstadte-prafektur-von-sao-paulo-stoppt-weitere-verdichtung-nicht-obwohl-grunflache-pro-einwohner-nur-bei-26-quadratmetern-liegt/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/30/rio20grosraum-der-megacity-sao-paulo-hat-ubelste-giftluft-seit-acht-jahren-laut-neuer-studie/

Kloakeflüsse: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/15/brasilien-sao-paulos-kloake-flus-rio-pinheiros-produziert-immer-mehr-klimaschadliche-giftgase-laut-landesmedien-barbarischer-gestank-situation-taglich-schlechter/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2012/12/31/brasilien-gestank-von-mull-urin-und-kloake-in-der-megacity-sao-paulo-wegen-steigender-durchschnittstemperaturenlokaler-klimawandel-durch-umweltzerstorung-hoherer-bevolkerungsdichte-von-jahr-zu/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/30/brasiliens-prekares-gesundheitswesen-judischer-weltsozialforum-erfinder-oded-grajew-analysiert-die-lage-der-megacity-sao-paulo/

mullsp1.JPG

Müllsituation in Sao Paulo – Abfälle werden zumeist auf diese Weise an die Straße geworfen, meist nachts von Müllabfuhr eingesammelt.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/19/der-mull-die-stadt-und-der-tod-brasilien-7-wirtschaftsnation-bei-abwasser-und-abfallbeseitigungsqualitat-nur-platz-112-auf-weltranking-2014-rio-und-sao-paulo-stinken-teils-barbarisch-nach-kloak/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/07/03/brasiliens-umweltexperte-dr-mauro-galetti-von-der-universitat-unesp-in-rio-claro-zur-naturschutzsituation-im-tropenland-umweltbewustsein-gleich-null/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/05/24/es-gibt-kein-umweltbewustsein-in-brasilien-die-kultur-des-landes-ist-zerstorung-mario-mantovani-umweltexperte-nao-ha-consciencia-ecologica-no-pais-a-cultura-do-brasil-e-de-degradacao/

viradanackte6.jpg

“Coletivo Urubus” – Künstlerischer Protest gegen Naturzerstörung, hohe Luftvergiftung in Sao Paulo, die City-Bäume absterben läßt. “Praca da Republica”.

Mediziner zu Folgen der Giftluft: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/10/13/sao-paulos-folgenreiche-luftvergiftung-und-die-eliten-herzspezialist-dr-ubiratan-de-paula-santos-und-weltsozialforum-erfinder-oded-grajew-sexualitat-durch-luftvergiftung-betroffen/

 „Wir haben es hier offenbar mit einer Gesellschaft zu tun, die Selbstmord begehen will. Und selbst, wenn die Autos bessere Auspuff-Filter hätten –  es sind einfach zuviele Fahrzeuge!”

. Der Masse der Paulistanos, kommentieren betroffene Brasilianer, sei schlichtweg egal, wie die fast durchweg durch Autoabgase verursachte Giftluft die eigene Gesundheit schädige.

Trinkwassermangel, Ursachen: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/07/brasilien-wasserrationierung-wie-in-den-nordost-gebieten-der-durrekatastrophe-nun-auch-in-grosstadten-des-sudens-hausgemachte-ursachen-umweltvernichtung-wasservergeudung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/28/brasilien-wassermangel-in-der-megacity-sao-paulo-spurbarer-wasserrationierung-laut-experten-absehbar-gravierende-naturzerstorung-extreme-wasserschwendung-bevolkerungsexplosion-und-viele-neue-wohn/

aeciozuckerwatte.jpg

Zuckerwatte und Rechtskandidat.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/09/dioxin-in-rauhen-mengen-warum-brasiliens-regierung-soviel-lob-fur-klimaschutz-erhalt-massenhaftes-abbrennen-von-zuckerrohrblattern-in-nordostbrasilien-im-wirtschaftlich-fuhrenden-teilstaat-sao-pa/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/08/antonio-gomes-dos-santos-genannt-toinho-pescador-mit-seiner-frau-in-penedo-beide-kampfen-gegen-die-brutale-naturvernichtung-am-rio-sao-francisco-toinho-pescador-ist-grunder-und-prasident-der-natur/

 http://www.sao-francisco.de/download/rundbriefe%20der%20pilgerreise%2092-93.pdf

Brutale Abholzung bewirkt Klimawandel – siehe Teilstaat Minas Gerais, in dem Aecio Neves Gouverneur war: 

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/15/80-stadte-in-teilstaat-minas-gerais-uberschwemmt-zweitgroster-zuckerrohrproduzent-brasiliens-mit-starker-umweltvernichtung-rascher-abholzung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/26/brasilien-jahreszeitlich-bedingte-regenfalle-bewirken-wegen-hausgemachten-ursachen-immer-verheerendere-umweltkatastrophen-mit-erdrutschen-schlammlawinen-waldabholzung-risikobebauung-rasches-slumw/

Aufforsten unüblich – auch aus Ländern wie Deutschland, wo Aufforstung normal ist, keinerlei Kritik: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-umweltpolitik-und-soziokulturelle-faktoren-aufforsten-unublich-stets-werden-weltweit-nur-abholzungsraten-diskutiert/

Staudamm, Dürre in Minas Gerais: http://economia.estadao.com.br/noticias/geral,com-a-seca-no-sao-francisco-usina-de-tres-marias-deve-parar-de-gerar-energia-imp-,1575565

Joachim Gauck in Brasilien – viel Lob für das dortige Gesellschaftsmodell: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

“Gauck: Von Brasilien lernen”

Scheiterhaufen in Brasilien:  http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

deutschlandjahrplakat1.jpg

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/07/brasiliens-boom-und-die-slumhutten/

 Mentalitätsfaktoren:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/30/brasiliens-mentalitat-soziokulturelle-faktorenwir-sind-tatsachlich-nichtig-belanglos-oberflachlichschriftstellerin-heloisa-seixas-nach-der-ruckkehr-von-einer-deutschlandreise-dem-besuch-der/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/07/07/brasilien-verstos-gegen-gesetze-nimmt-zu-laut-studie-bruch-von-normen-und-regeln-immer-leichter/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2008/04/08/lateinamerikas-katholische-nachrichtenagentur-adital-der-individualistische-und-wenig-solidarische-charakter-des-brasilianers/

 http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/19504/highlight/Klaus&Hart

Brasiliens Bischof Christian Krapf aus der Schweiz: Wieviel die wohlhabenden Geldanleger des Tropenlandes 2011 von der Rousseff-Regierung erhielten – und wieviel die Empfänger von Anti-Hunger-Hilfe(Bolsa Familia). “Südamerikas Vorzeigestaat” – Der Spiegel 2012. **

tags: 

Neue Website von Bischof Christian Krapf aus der Schweiz:  http://domcristianopartilha.blogspot.com.br/

Wie Krapf auf seiner Website schrieb, zahlte die Regierung an rund 10 Millionen Wohlhabende über 200 Milliarden Real an Zinsen, mindestens zehnmal mehr als an etwa 50 Millionen Arme im Rahmen des Hilfsprogramms “Bolsa Familia. Mit anderen Worten, so Krapf, gingen an jeden Wohlhabenden über 20000 Real, an jeden Armen des Bolsa-Familia-Programms aber weniger als 400 Real.“Termino apresentando alguns números aproximados sobre o presente e sobre o caminho para um Brasil mais desenvolvido para todos. No ano passado, o Governo pagou para 10 milhões de ricos mais de 200 bilhões em juros sobre a dívida pública interna, pelo menos dez vezes mais do que tudo que distribuiu para 50 milhões de pobres no Programa Bolsa Família.  

Com outras palavras, os juros da dívida pública interna transferiram mais de 20 000,00 para cada rico, enquanto os programas sociais especiais doaram menos de 400,00 para cada pobre. Não é por nada que os turistas brasileiros são grandes gastadores nos templos do consumismo mundial e grandes investidores em Miami e nos outros refúgios dos milionários.

Reduzindo os juros sobre a dívida pública interna para níveis civilizados, o Governo terá mais cem bilhões por ano para investir no desenvolvimento do país, dinheiro que deverá ser usado principalmente para melhorar a infra-estrutura das regiões menos desenvolvidas. Convido os economistas profissionais a confirmar ou desmentir meus números. Sei que tais mudanças não se farão sem resistências, mas sei também que o Brasil tem recursos naturais suficientes para chegar ao terceiro lugar na economia mundial.”

krapf1.JPG

Bischof Krapf.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/22/brasilien-brasilien-ist-300-fur-eine-krise-vorbereitet-prasidentin-dilma-rousseff-mai-2012/

“Vom Geld und seiner Seligkeit – Gott gibt Wohlstand”:  http://lbib.de/Vom-Geld-und-seiner-Seligkeit-Essays-Norbert-Sommer-31638

Dieser Beitrag wurde am Montag, 13. Oktober 2014 um 01:09 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)