Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014: Die Wertvorstellungen der Berliner Regierung – warum sie die Faschisten der Kiewer Putschregierung hofiert. Sage mir, mit wem du umgehst…N-TV: “Unterstützt Deutschland die Falschen?”

http://www.n-tv.de/politik/Unterstuetzt-Deutschland-die-Falschen-article12549706.html

Zeitdokument – Merkel und der Irakkrieg:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

Freitag, 28. März 2014

Rechte Swoboda regiert.Unterstützt Deutschland die Falschen?

Von Christian Rothenberg

Der Westen unterstützt die neue Regierung in der Ukraine. Dabei koaliert Premier Arseni Jazenjuk in Kiew mit einer skrupellosen rechten Partei, die auch vor Waffen-SS-Nostalgie und öffentlicher Gewalt nicht zurückschreckt.

 …Seit gut einem Monat ist die ukrainische Übergangsregierung im Amt. Dass daran auch die rechtsnationale Partei Swoboda beteiligt ist, schien außer der Linkspartei und Russlands Präsident Wladimir Putin bislang kaum jemanden zu stören.

Mit Verheugen, dem ehemaligen EU-Erweiterungskommissar, meldet erstmals auch ein bekannter Sozialdemokrat Bedenken an. Die Kritik ist scharf, denn sie stellt die deutsche Ukraine-Politik unter einen schlimmen Verdacht: Übergangspremier Arseni Jazenjuk hat demnach einen Pakt mit Faschisten geschlossen und die Bundesregierung schaut tatenlos zu. Aber ist die Swoboda, die drei Ministerposten innehat, so schlimm und ist sie wirklich so etwas wie der Stachel im Fleisch der Ukraine?

…Experten bezeichnen die Swoboda als rechtsradikal und nationalistisch, antisemitisch oder faschistisch wollen sie nur wenige nennen. Doch ganz unbegründet ist die Skepsis von Verheugen und auch Linkenfraktionschef Gregor Gysi nicht. So rief Parteichef Oleg Tjagnibok 2004 dazu auf, “Russensäue, Judenschweine und andere Unarten” zu bekämpfen und hetzte gegen die “Moskauer Juden-Mafia, die die Ukraine regiert”. Als er deshalb vor Gericht kam, verteidigte ihn Oleg Machnizki, der inzwischen neuer Generalstaatsanwalt ist.

Maidan bringt zwielichtige Gestalten an die Macht

Heute drückt sich Tjagnibok moderater aus. Doch der radikale Hintergrund der Swoboda ist kaum zu verschleiern. Die 1991 gegründete Partei beruft sich auf Stephan Bandera, der als Anführer der nationalistischen Bewegung in der Ukraine im Zweiten Weltkrieg sowohl gegen die Nazis als auch gegen die sowjetischen Besatzer kämpfte. Glänzende Kontakte pflegt man unter anderem zur NPD. Im Mai 2013 traf sich eine Swoboda-Delegation in Dresden mit Holger Apfel, dem damaligen sächsischen Fraktionschef. Im Sommer vergangenen Jahres nahm der Swoboda-Vizechef Oleg Pankewitsch an einer Zeremonie anlässlich des 70. Jahrestags der ukrainischen Division der Waffen-SS teil.

Aufschlussreich ist auch der Blick auf diejenigen, die seit Kurzem in der ukrainischen Regierung das Sagen haben. Zum Beispiel Andrej Parubij, der früher in der Swoboda war und heute Mitglied der Vaterlandspartei von Julia Timoschenko ist. In der Vergangenheit forderte der neue Sicherheitschef einen reinrassigen Staat und ein Migrationsverbot. Auf dem Maidan kooperierte Parubij mit Dmitri Jarosch. Der Anführer der ultrarechten Gruppe Prawy Sektor verantwortete während der Proteste gegen Ex-Präsident Viktor Janukowitsch den militanten Kern der Proteste. Auch Jarosch, der von Russland per Haftbefehl gesucht wird, weil er Anschläge auf russische Einheiten im Nordkaukausus forderte, ist über den Maidan an die Macht gelangt: Er ist jetzt Vizechef des nationalen Sicherheitsrates.

Dass die Swoboda auch in Regierungsverantwortung nicht vor Gewalt zurückschreckt, ließ sich zuletzt beobachten, als der Swoboda-Abgeordnete Igor Miroschnitschenko das Büro des ukrainischen Fernsehchefs stürmte und diesen verprügelte. Der Sender hatte eine Putin-Rede übertragen…

Bundesregierung weiß seit Langem Bescheid

Mangels Alternativen braucht Jazenjuk die Swoboda, um eine Regierung zu bilden. Daher praktiziert der Premier ein sehr funktionales Verhältnis zum Koalitionspartner. Auch nach der Prügel-Attacke drängte er nicht auf Sanktionen. Öffentliche Kritik an der radikalen Gesinnung der Swoboda vermeidet Jazenjuk. Angesichts der Unruhen in der Ostukraine ist die Lage für ihn angespannt genug. Auch deshalb lautet die Botschaft: Besser mit den Rechten regieren als gar nicht.

So führt Jazenjuk seit Ende Februar eine Koalition, die nicht viel integrer zu sein scheint als der gestürzte Janukowitsch. Der Westen zeigt sich davon bisher unbeeindruckt. Von Beginn an sicherte man dem neuen Premier uneingeschränkte Solidarität zu und schreckte auch vor der Konfrontation mit Moskau nicht zurück. Dabei wusste die Bundesregierung von den Aktivitäten führender Swoboba-Politiker, wie aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linken hervorging. Vor allem Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier bringt die Situation in Erklärungsnot. Unterstützt man in Kiew wirklich die Richtigen, muss sich die Kanzlerin fragen, und sich gleichzeitig eingestehen: Ganz daneben liegen Putin, Gysi und Verheugen mit ihren Vorwürfen nicht.

Antisemitismus in der Ukraine und in Deutschland:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/07/ukraine-2014-deutsche-medien-blamieren-sich-beim-versuch-russische-medienberichte-uber-antisemitische-gewaltakte-in-der-ukraine-zu-widerlegen-ein-einziger-jude-erklart-fur-falsch-was-zahlreiche-ju/

Ukrainekrise und Manipulationsmethoden 2014:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

Wieviele Tote bei einer völkerrechtswidrigen Aggression für NATO-Staaten offenkundig kein Problem sind: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

Rußland vor Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus – nun bedroht, umzingelt von der NATO. Deutsche Medien hetzen gegen Militärparade auf der besonders stark umkämpften Krim – Befreiung von Nazis kostete dort besonders viele Opfer. Leserbriefe, Zeitdokumente. Manipulationstrick: Mainstream “verzichtet” weiter auf einen anschaulichen, orientierenden Vergleich der ausländischen Stützpunkte der USA mit denen Rußlands…Lockende russische Bodenschätze – Öl, Gas, Erze… **

tags: 

 Wen die deutsche Regierung in der Ukraine unterstützt – und wen nicht(antinazistische Regimegegner)

Hitlergruß von Jazenjuk, “Ministerpräsident” der Ukraine, hofiert von Berlin, Brüssel, Washington: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-hitlergrus-von-jazenjuk-fuhrer-der-kiewer-putschregierung-laut-auffassung-vieler-deutscher-zeitungsleser-neben-jazenjuk-tjagnibok-vorsitzender-der-faschistischen-partei-%E2%80%9E/

Wer Jazenjuk finanziert:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-hitlergrus-jazenjuk-seine-stiftung-open-ukraine-seine-partner-nato-und-us-ausenministerium-siehe-website/

Ausriß,  Svoboda-Führer Tjagnibok – Mitglied der Kiewer Putschregierung, vom Westen gemäß den Wertvorstellungen der Spitzenpolitiker entsprechend hofiert.

ukraineswobodawiesenthal.jpg

Simon-Wiesenthal-Zentrum prangert antisemitische Svoboda-Partei der Ukraine an.

Wertvorstellungen – Angela Merkel und Freundin Timoschenko(”Russen abschlachten”):  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

Schändlich!

Wer immer noch nicht merkt, wo das Ganze hinlaufen soll, wird nun mit der Nase daraufgestoßen! Und hoffentlich wacht die Mehrheit der Bundesbürger auf und erkennt, dass fast 70 Jahre Frieden in Europa ohne einen großen Krieg ernsthaft gefährdet sind! Denn Russland wird – nein: muss! – nun seinerseits die Spirale militärischen Denkens anziehen. Dass das einen Krieg immer mehr möglich macht, und sei es aus einem Irrtum heraus, ist wohl verständlich. Die Ukraine, die Krim als Vorwand für eine immer weiter sich ausdehnende Nato ist zu billig – denn angefangen hat das alles mit dem Putsch in Kiew! Und den haben nachgewiesenermaßen die USA und die EU befeuert und auch angestrebt! Jetzt die Russen als “Selbst”schuldige für die kommende Natoaggression und vor allem auch Aufrüstung hinzustellen, ist schändlich. Wir hier in Deutschland werden bald schon merken, was das alles bedeutet. Denn die Kosten für die militärische Auzsweitung der Nato tragen wir mit. Wir – die kleinen Steuerzahler!!!

Da vergisst der Westen seine Zusicherung

25 Jahre nachdem der Westen Russland zugesichert hat, dass die NATO nicht über Ostgrenze Deutschlands erweitert wird, wird über eine dauerhafte Militärpräsens an der Grenze zu Russland nachgedacht. Vorher hat die NATO sich schon bis vor die Tür Russlands erweitert.
Daran kann man die verlogene und heuchlerische Politik der NATO und des Westens erkennen. Wer erwartet dann, dass solche Vereinbarungen wie in Genf noch eingehalten werden?

Man mag von Rußland und Hr. Putin halten, was man will, doch die Geschehnisse der letzten 20 Jahre belegen eindeutig, daß es die NATO war/ist, die ursächlich für Krieg, Gewalt und Gefahr für Leib und Leben der Bevölkerung verantwortlich ist.

Mit dem Ende des Warschauer Paktes hätte sie aufgelöst werden müssen. So wird sie solange weiter nach einer Existenzberechtigung suchen, bis sie den “Grund” dafür selbst herbei führt. Das wir das ausbaden und es viele Tote gibt, interessiert in diesen Kreisen niemanden. Ohne NATO wäre es besser.

Die NATO ist halt ein

Die NATO ist halt ein Kriegsbündnis. Und da es ohne Kriege halt so langweilig ist auf der Welt zündelt man wo man kann.

Dauerhafte Präsenz in Osteuropa?

Das hat ja nicht lange gedauert, und wurde auch schon von den US-Republikanern gefordert.

Wird das mehr Sicherheit bringen?
Natürlich nicht!
Denn die Nato-Staaten sind auch jetzt nie bedroht worden, allerhöchstens in der paranoiden Phantasie der Rüstungs-Hardliner.
Die Nato gibt schon jetzt 10x mehr Geld für Rüstung aus als Russland.

Mehr Sicherheit wird es also weder durch mehr Truppen noch durch einen besseren Raketenschild geben (der ja ohnehin nie gegen Russland gerichtet war, gell) und auch nicht durch noch höhere Rüstungsausgaben.

Wahrscheinlich würde ein Krieg effektiver verhindert, wenn man alle Rüstungsausgaben in Schüleraustausche mit Russland stecken würde.
Aber das brächte ja kein Wirtschaftswachstum …

Zitat: “Russland verhält sich

Zitat: “Russland verhält sich nicht als Partner” Zitatende

Das ist doch die total verdrehte Welt!
Mir koennt bei solcher Propaganda der Hut hoch gehen!
-Rußland war zu keinem Zeitpunkt agressiv
gegenüber NATO Staaten in diesem Konflikt
– Rußland wirkt deeskalierend in diesem
Konflikt – Sie wollten in Genf 1 bereits die
ukrainischen Antimaidaner mit am Verhandlungstisch was die ukrainischen Maidaner nicht wollten , – zudem lehnte die Putsch Regierierung bisher jegliche Gespräche mit den unkrainischen antimaidanern ab, stattdessen geht Kiew mit panzer aufs eigne Volk los und brach spätestens damit das Genf 1 abkommen!
– Rußland hat sich an alle Verträge mit Deutschland ,EU gehalten.

– zusagen das Rußland im Osten der Ukraine Mitmischt ist Reine Verschwörungstheorie – sieht man die Sache Objektiv gibt es keinen Beweis dafür(!) “es wird vermutet”.
Warum in aller Welt soll Millitär nach Osteuropa? Rußland sind unsere Freunde, alles andre ist Propaganda!

Quibono ? und Heuchelei

Warum deeskaliert der Westen nicht und verlangt, dass sich die Kiewer mit der Opposition an einen Tisch setzen, wie bei Janukowitsch ! Der sollte nicht mal Waffentragende zur Maidanauflösung einsetzen dürfen, jetzt fliegen Kampfhubschrauber und fahren Panzer ! In Lybien und Syrien riefen sofort alle nach der Flugverbotszone – und hier ? Kalter Krieg 2.0 und wir Dank unserer waffenschwingenden “Freunde” vasallenartig mittendrin ! Schande über diese doppelzüngigen Politiker !

Maßnahme diene der Deeskalation

Truppenaufmarsch zur Deeskalation? Muss man auch erst mal drauf kommen. Mir wollen dann gleich wieder altbekannte Beschreibungen wie “Vorwärtsverteidigung” einfallen.
Warum auch passt diese Wortwahl so gut zu anderen Begriffen wie z.B. der “Gegenoffensive” der ukrainischen Regierung im Osten des Landes?

Verlogenheit der NATO

In der Ukraine führt eine nicht demokratisch gewählte Regierung gerade Krieg gegen Teile des eigenen Volkes, was laut deren Verfassung sogar verboten ist.
Das Gewaltmonopol darf immer nur an jemanden übergeben werden, hinter dem die demokratische Mehrheit steht und das war bislang Janukowitsch, der sich bei Gewalt sehr zurück gehalten hat.
Von der jetzigen Regierung, die auch Faschisten in ihren Ämtern hat, kann man das nicht sagen.
Was aber hat das mit Putin zu tun? Warum kümmert man sich nicht um diese “Regierung”, die scheinbar nicht in der Lage ist, zwischen dem gespaltenen Land zu vermitteln, einen Ausgleich zwischen Pro-EU, Gemäßigten und Pro-Russen zu schaffen, so wie Janukowitsch das probiert hat?
Alles andere ist Kriegsrhetorik mit einem ganz einfachen Ziel: Krieg. Logisch, dass eine kriegerische Vereinigung daran Interesse hat, Frieden könnte deren Auflösung herbei führen.

Zitat: ” Es ist einsam geworden um Präsident Putin.” Zitatende

Was ist denn das für eine Aussage ich war der Meinung das Putin Ende Mai in China ist und n fettes Abkommen unterzeichnet?! An der Peterburger Börse läufts doch hevorragend auch ohne Dollar … ! )

“Frieden schaffen mit noch mehr Waffen” lautet der Tenor der Militärs.

Wieso werden eigentlich Militärausgaben, im Gegensatz etwas zu Sozialausgaben niemals auf Effizienz hin überprüft?

Denn bei 10x höheren Rüstungsausgaben als Russland haben wir scheinbar noch immer kein ausreichendes Sicherheitsniveau erreicht.
Man könnte das auch als Versagen bezeichnen, oder als rausgeschmissenes Geld.

Bei Sozialausgaben gäbe es hier längst schon eine Reform, in Form einer Kürzung natürlich.
Nicht so beim Militär: Teile der Union sprechen schon über eine Erhöhung der Ausgaben.

Ich darf den Spiegel zitieren: “So sprach Genscher am 10. Februar 1990 zwischen 16 und 18.30 Uhr mit Schewardnadse, und der bis vor kurzem geheim gehaltene deutsche Vermerk hält fest:

“BM (Bundesminister): Uns sei bewusst, dass die Zugehörigkeit eines vereinten Deutschlands zur Nato komplizierte Fragen aufwerfe. Für uns stehe aber fest: Die Nato werde sich nicht nach Osten ausdehnen.” Und da es in dem Gespräch vor allem um die DDR ging, fügte Genscher ausdrücklich hinzu: “Was im Übrigen die Nichtausdehnung der Nato anbetreffe, so gelte dieses ganz generell.”

Die Verlogenheit der NATO

Die Verlogenheit der NATO wird ergänzt durch die tendenziöse, propagandistisch-einseitigen Berichte der Massenmedien, leider auch der Tagesschau.

Die massiv expansiven “Reiche” sind die USA und die EU.

Davon soll abgelenkt werden.

Da es viele Bürgerinnen und Bürger gibt, die sich ihre Informationen seit Jahren eigenständig aus Büchern und aus dem Internet beschaffen, funktioniert die Lenkung der öffentlichen Meinung durch die Massenmedien nicht mehr so ‘richtig’.

“Aber dann sind diese Zeitungen ja nur sowas wie die Lokalausgaben der NATO-Pressestelle?” Kabarett “Die Anstalt”, ZDF.   “Friedensmacht, die vom bösen Iwan bedroht wird”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/06/friedensmacht-eu-die-vom-bosen-iwan-bedroht-wird-kabarett-die-anstalt-zur-ukraine-krise-anklicken/

NATO-Staaten attackierten unter einem Lügenvorwand den Irak, rd. 1,5 Millionen ungesühnte Kriegstote, Schuldige nach wie vor nicht in Den Haag abgeurteilt. Hinweis darauf, wie im Falle des Libyenkriegs, der Syrien-Intervention, ob es sich bei der NATO um ein Verteidigungsbündnis handelt.

irakkriegtote.jpg

Ausriß. http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/04/anja-niedringhaus-uber-den-horror-der-volkerrechtswidrigen-aggression-von-nato-landern-gegen-den-irak-streubomben-getotete-kinderwelche-deutschen-politiker-damals-die-lugenvorwande-unterstutzten/

Wertvorstellungen – Angela Merkel und der Irakkrieg:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

Wo die USA überall Militärstützpunkte haben – Rußland indessen nicht:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/ukraine-2014-militarstutzpunkte-der-usa-im-ausland/

“Jeder Schuß ein Russ!” – Timoschenko – “Russen abschlachten”. Wer sich für Timoschenko sehr aktiv einsetzte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/ukraine-2014-jeder-schus-ein-russ-timoschenko-denkweise-erinnert-viele-deutsche-an-nazi-propagandader-sturmer-etc-unter-adolf-hitler-leserbriefe-als-zeitdokumente/

Ermordung von russischen, ukrainischen Juden durch Deutsche. Was Russen derzeit in aktuellen Werken großer deutscher Buchhandlungen(z.b. Hugendubel) über Hitlers Eroberungskrieg lesen können:

“Millionen deutscher Männer, die Blüte unseres Volkes, starben den Tod vor dem Feinde, tapfer und treu, wie deutsche Soldaten seit Jahrhunderten für Volk und Vaterland ihre Leben hingegeben haben. Sie alle verdienen unseren Dank.” 2014 – mit Nazis gegen Rußland.

Wie aktuelle deutsche Bücher den Krieg darstellen: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-darstellung-des-eroberungskrieges-gegen-moskau-in-buchern-groser-renommierter-deutscher-buchhandlungen-sichtweisen-wie-bei-nazis-ss-fans-antisemiten-von-kiew-heute-millionen/

Brauner Bluff – Der Spiegel:  http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81015408.html

Die Bundestagswahl steht bevor, und der Redner, ein kleingewachsener, schneidiger ehemaliger Oberleutnant, wirbt um Hitlers einstige Elitetruppe. Als alter Kriegskamerad müsse er sagen, dass er “immer das Gefühl besonderer Zuversicht” gehabt habe, wenn die Waffen-SS neben ihm kämpfte. Leider würden deren Angehörige oft mit denen der Gestapo verwechselt und zu Unrecht angeklagt, berichtet später erfreut eine Zeitschrift der Waffen-SS-Veteranen über die Veranstaltung…

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Haben Sie die Menschen, die Sie getötet haben, auch gesehen?

O-Ton Helmut Schmidt: Nein.

Deutschlandradio Kultur – Helmut Schmidt im Angriffskrieg gegen Bewohner eines anderen Landes:

 Meyer: Herr Orlac, Giovanni di Lorenzo, der Chefredakteur der “Zeit”, der hat zwei lange Interviews mit Helmut Schmidt geführt für diesen Film, und an einer Stelle fragt er ihn nach dem Töten im Krieg. Wir hören uns die Stelle mal an!

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Wenn ich Sie richtig verstanden habe, sagen Sie auch, Sie selbst haben getötet während des Krieges?

O-Ton Helmut Schmidt: Das ist wahr.

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Haben Sie die Menschen, die Sie getötet haben, auch gesehen?

O-Ton Helmut Schmidt: Nein.

O-Ton Giovanni di lorenzo: Das heißt, Sie haben Flugzeuge abgeschossen?

O-Ton Helmut Schmidt: Flugzeuge abgeschossen, Dörfer in Brand geschossen. Man hat den Feind selber kaum gesehen, man hat ihn nur geahnt.

Meyer: Herr Orlac, was ist denn Ihr Eindruck, wie sehr beschäftigt das Helmut Schmidt, dass er da als Batteriechef der Wehrmacht im Krieg getötet hat, auch die Frauen und Kinder in den Dörfern, die er beschossen hat?

Orlac: Also, ich denke fraglos, dass ihn das sein Leben lang beschäftigt hat. Er gehört ja auch zu der Generation, für die der Krieg immer das prägendste Erlebnis ist, zumal es ja auch ein Jugenderlebnis auch ist. Und man merkt aber auch hier … – das Ungewöhnliche ist, er hat selten darüber gesprochen. Und wenn er jetzt darüber spricht, wechselt er auch ganz schnell ins “man”, was natürlich auch eine Schutzhaltung ist, und sagt “ich war mir nicht bewusst”, sondern “man war sich nicht bewusst, was da passiert”.

Die Unterstützung nazistisch-antisemitischer Kräfte durch hochrangige mitteleuropäische Politiker hat lange Tradition – die Beziehungen von Willy Brandt und Helmut Schmidt – offizielle Symbole des Anschlusses von 1990 –  zur nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens. Ähnliche systematische Mediensteuerung wie derzeit im Fall der Ukraine-Krise – deutsche Medien verschweigen fast durchweg die wichtige Rolle hochrangiger Bonner Politiker beim Unterstützen, politischen Aufwerten der nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens.

Willy Brandt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

“Du hättest alle Juden töten sollen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/21/brasiliens-nazistisch-antisemitische-militardiktatur-hohe-militars-zu-herbert-cukurs-massenmorder-von-rigadu-hast-einen-einzigen-fehler-begangen-du-hattest-alle-juden-toten-sollen-hintergrun/

SS-Division Galizien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-die-ss-galizien-von-rechtsextremen-demonstranten-wieder-gefeiert-strasenaufmarsche-in-ss-uniform/

“Volkssturm” in der Ostukraine? http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/06/ukraine-2014-faz-nennt-volkswehr-von-slawjansk-volkssturm-wie-bei-hitler/

 ”Putin forderte zudem die Entwaffnung extremistischer regierungstreuer Gruppierungen sowie ein Ende der Gewalt. Er forderte besonders die Führung in Kiew auf, umgehend ihre „Anti-Terror-Operation“ im Osten einzustellen.

Die moskautreuen Kräfte in den russisch geprägten Gebieten Donezk und Lugansk wollen an diesem Sonntag (11. Mai) in einer Volksabstimmung klären lassen, ob es eine Abspaltung von Kiew geben soll. Sie wollen als eigene Volksrepubliken fortbestehen. Zugleich begrüßte Putin die von Russland seit langem geforderte Freilassung des „Volksgouverneurs“ des Gebiets Donezk, Pawel Gubarew, der als politischer Hoffnungsträger gilt. „Wir erwarten die Freilassung aller politischen Gefangenen“, sagte Putin.” FAZ

Das Odessa-Massaker – die unterschiedlichen Wertvorstellungen, Sensibilitäten von Politikern. Rußlands Regierung, Außenminister Lawrow verurteilten das von Nazis, Rechtsextremisten verübte Massaker sofort scharf – per Google-Suche hat man rasch heraus, von welchen deutschen Politikern keinerlei Verurteilung der Tat und der Täter geäußert wurde. **

tags: 

Die Lawrow-Erklärung: http://en.itar-tass.com/russia/730651

Warten auf entsprechende offizielle Erklärungen deutscher Politiker.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/06/how-the-corporate-media-whitewashes-ukraine-deutsche-medien-und-aktuelle-manipulationstricks/

Das Odessa-Massaker – Der Spiegel wagt sich vorsichtig an unbequeme Details, die andere deutsche Medien weiter verschweigen. Offenkundig viel höhere Opferzahlen, Morde und Vergewaltigung im brennenden Gebäude. **

tags: 

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-die-retter-der-brandstiftung-in-odessa-a-967811.html  

…Als die ersten Flammen aus dem Gebäude schlagen, herrscht auf dem Platz davor Pogrom-Stimmung…Er hat im Internet von russischen Spekulationen gelesen, viele der Opfer im Gewerkschaftshaus seien nicht durch das Feuer getötet, sondern vorher erschossen worden…Maxim war nicht im Gebäude nach dem Brand. Er wollte sich die Alpträume ersparen, aber er mag die Theorie aus Moskau auch nicht ausschließen… Maxim erzählt, wie proukrainische Aktivisten durch einen Nebeneingang in das Gebäude stürmten, vor dem Ausbruch des Feuers. Mindestens einer trug schwarz-rote Abzeichen der Nationalistenorganisation “Rechter Sektor”, so erzählt es Maxim. Aber nach fünf oder sechs Minuten sei die Truppe zurückgekommen, offenbar zurückgeschlagen von den Verteidigern…    Aber er kann sich keinen Reim auf die Geschehnisse machen. Was haben die roten Bänder an den Armen der Polizei zu bedeuten? Er habe das Gefühl, Teil “einer Intrige geworden zu seine, eines zynischen Spiels undurchsichtiger Kräfte”, sagt Maxim…

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/06/ukraine-2014-weiter-manipulationstricks-um-odessa-massaker-deutsche-medien-informieren-nicht-uber-offenkundig-weit-hohere-opferzahlen-in-dem-gebaude-durch-regimeanhanger-ermordete-vergewaltigte-a/

“Russen an den Galgen”, SS-Verherrlichung – worüber deutsche Korrespondenten aus der Ukraine nicht berichten: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/28/ukraine-2014-der-neonazi-aufmarsch-der-ss-verherrlicher-video-anklicken-kurios-deutsche-medien-deutsche-tv-teams-erneut-nicht-vor-ort-wie-bei-vielen-derartigen-aufmarschen-zuvor/

Wertvorstellungen – Angela Merkel und Freundin Timoschenko(”Russen abschlachten”):  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

Wertvorstellungen – Angela Merkel – Zeitdokument, der Irakkrieg:   http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

Ermordung von russischen, ukrainischen Juden durch Deutsche. Wie aktuelle deutsche Bücher den Krieg darstellen: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-die-darstellung-des-eroberungskrieges-gegen-moskau-in-buchern-groser-renommierter-deutscher-buchhandlungen-sichtweisen-wie-bei-nazis-ss-fans-antisemiten-von-kiew-heute-millionen/

Brauner Bluff – Der Spiegel:  http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81015408.html

Die Bundestagswahl steht bevor, und der Redner, ein kleingewachsener, schneidiger ehemaliger Oberleutnant, wirbt um Hitlers einstige Elitetruppe. Als alter Kriegskamerad müsse er sagen, dass er “immer das Gefühl besonderer Zuversicht” gehabt habe, wenn die Waffen-SS neben ihm kämpfte. Leider würden deren Angehörige oft mit denen der Gestapo verwechselt und zu Unrecht angeklagt, berichtet später erfreut eine Zeitschrift der Waffen-SS-Veteranen über die Veranstaltung…

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Haben Sie die Menschen, die Sie getötet haben, auch gesehen?

O-Ton Helmut Schmidt: Nein.

Deutschlandradio Kultur – Helmut Schmidt im Angriffskrieg gegen Bewohner eines anderen Landes:

 Meyer: Herr Orlac, Giovanni di Lorenzo, der Chefredakteur der “Zeit”, der hat zwei lange Interviews mit Helmut Schmidt geführt für diesen Film, und an einer Stelle fragt er ihn nach dem Töten im Krieg. Wir hören uns die Stelle mal an!

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Wenn ich Sie richtig verstanden habe, sagen Sie auch, Sie selbst haben getötet während des Krieges?

O-Ton Helmut Schmidt: Das ist wahr.

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Haben Sie die Menschen, die Sie getötet haben, auch gesehen?

O-Ton Helmut Schmidt: Nein.

O-Ton Giovanni di lorenzo: Das heißt, Sie haben Flugzeuge abgeschossen?

O-Ton Helmut Schmidt: Flugzeuge abgeschossen, Dörfer in Brand geschossen. Man hat den Feind selber kaum gesehen, man hat ihn nur geahnt.

Meyer: Herr Orlac, was ist denn Ihr Eindruck, wie sehr beschäftigt das Helmut Schmidt, dass er da als Batteriechef der Wehrmacht im Krieg getötet hat, auch die Frauen und Kinder in den Dörfern, die er beschossen hat?

Orlac: Also, ich denke fraglos, dass ihn das sein Leben lang beschäftigt hat. Er gehört ja auch zu der Generation, für die der Krieg immer das prägendste Erlebnis ist, zumal es ja auch ein Jugenderlebnis auch ist. Und man merkt aber auch hier … – das Ungewöhnliche ist, er hat selten darüber gesprochen. Und wenn er jetzt darüber spricht, wechselt er auch ganz schnell ins “man”, was natürlich auch eine Schutzhaltung ist, und sagt “ich war mir nicht bewusst”, sondern “man war sich nicht bewusst, was da passiert”.

Die Unterstützung nazistisch-antisemitischer Kräfte durch hochrangige mitteleuropäische Politiker hat lange Tradition – die Beziehungen von Willy Brandt und Helmut Schmidt – offizielle Symbole des Anschlusses von 1990 –  zur nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens. Ähnliche systematische Mediensteuerung wie derzeit im Fall der Ukraine-Krise – deutsche Medien verschweigen fast durchweg die wichtige Rolle hochrangiger Bonner Politiker beim Unterstützen, politischen Aufwerten der nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens.

Willy Brandt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

“Du hättest alle Juden töten sollen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/21/brasiliens-nazistisch-antisemitische-militardiktatur-hohe-militars-zu-herbert-cukurs-massenmorder-von-rigadu-hast-einen-einzigen-fehler-begangen-du-hattest-alle-juden-toten-sollen-hintergrun/

SS-Division Galizien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-die-ss-galizien-von-rechtsextremen-demonstranten-wieder-gefeiert-strasenaufmarsche-in-ss-uniform/

 SS-Methoden 2014: 

How the thugs killed Odessa inhabitants in the Trade Unions House – the details of bloody scenario

 (includes English version).Note: the English version has been corrected, thanks to skydiggerpanchul???? ???????? ,Note: Great tragedy happened to the port city of Odessa at Friday, May 2nd, 2014. Supporters of federalism were chased to the Trade Unions House by Right Sector mob. The building caught fire soon afterwards, which resulted (by official reports) in 42 deaths.Originally posted by frallik at ??? ??????? ????????? ? ???? ?????????? – ?????? ????????… +18It’s clear that the number of casualties in the Trade Unions House is far greater. Provocateurs captivated people into the building where it was possible to kill them with impunity, with great relish, and without witnesses. Fire inside the building was directed in order to hide mass murdering of Ukrainian citizens.BmpRfPSCYAEOLMN
Firstly, the tents on the square were set on fire which resulted in appearance of large open fire areas close to the building. People were captivated to hide behind massive doors of the Trade Unions House. Federalism supporters had no Molotov’s cocktails prepared in advance. From where has fire inside the building appeared?
1399107468_1786633855
People behind the doors of the ground floor have been attacked by the Right Sector thugs who got in there long before the execution has begun. Those people were burned to the bones, first at main entrance…0_8e26a_ffcee15_XL
……Then at rest of them.144295_original
…Firefighters only appeared when massive entrance doors were burned through.144114_original
Only in a single room in a five-storey building with ceilings over 3 meters high had fire visible from outside.138801_original
Who could get onto the roof of the administrative building of nationwide significance? Perhaps those who in advance got the keys to locked steel gratings protecting the roof doors.13880a
These thugs must be found. They could tell a lot about when the murdering plan implementation has started, and how in advance they brought supplies for Molotov’s cocktails to the Trade Unions House.On the picture below stunt clowns play a role of federalism supporters. Typical Hollywood (USA/Israel)-style false flag action.45798_1000 (1)
Charred bodies on the ground floor, near the entrance doors.131
Why charred bodies appeared on higher floors where there was no open fire?102
The same bodies from other viewpoint:
– Wooden battery panel, wooden railings on the stairs and chipboard sheet don’t look burnt;
– Blue oval points to the barricade made of tables, chairs and cabinets. It hadn’t even touched by fire, unlike the charred bodies lying nearby;
– From where has the barricade appeared? It was built by the Right Sector thugs in order to lock people trying to save themselves on the above floors.133
-Female corpse was dragged across the floor space from the real place of her death. Who and why did it?133a
This man was shot in the head. Judging from clearly visible blood puddle, the murderer fired at point-blank so the bullet passed through the skull.104a
Have you noticed already that some dead people had burnt heads and shoulders only? That clothing under chest is not affected by fire? Somebody poured flammable stuff onto upper body of those people and set them ablaze. Could sunglasses stay on the face when a man tries to shake the napalm off his head? Notice that hands and wrists of those people burned to the bones, too.On this and previous pictures, a strange “whitewash” can be seen on the floor. That is the powder from extinguishers used by the punishers after people died…in order not to burn themselves or suffer from carbon monoxide.

103 (2)
Young man and young woman. They have neither burned nor suffocated – there are no signs of an open fire on the hardwood floor (it seems to be made 50 years ago so it should have catch fire as a straw) and soot from the smoke on the walls. They were killed by other means. Most likely, somebody broke their necks – “professionals” entertained themselves here.

68cf1421dc2
Barricades were on the other floors as well. Blood on the floor. Burnt head.

The red arrow: it’s possible that the killers were “borrowing” their clothing with victims. Well known stuff, simple and effective.

Note: according to one of the main versions of what happened on May 2 in Odessa, the Right Sector thugs performed a false flag operation. They put St. George’s Ribbons (symbols of anti-Maidan federalism supporters) and organized violent provocation against Maidan supporters (i.e. against their own allies), in order to later blame federalism supporters and make them look responsible for death of many people.

101
Dead woman near the elevator with clothes absent below her waist. Most likely, she was raped, then doused with a flammable mixture and set aflame.

106

106a
People shot in the head.

121
The same picture again: burnt heads, hands and shoulders, lower body untouched by fire.

192

192a
Man with multiple headshots.

172
The scariest picture. Most likely it is a pregnant woman, who was one of the employees working on holidays, cleaning offices and watering flowers. She was strangled by an electric wire. She tried to resist – one can see discarded flower on the floor.

The following video recorded how this woman cried and called for help while being murdered (”HELP ME! HELP ME!” cries start at 0:20).

145631_original
…probably, that’s her killer.

139
The sign of above demotivator that points on victim, murderer and the crime scene reads: “We offed Mommy! Glory to Ukraine!”. This demotivator has been joyfully posted by one of the Ukrainian “patriots”.

Note: “Mommy Odessa” is an affectionate nickname for Odessa, similar to “Big Apple” for New York, or “Emerald City” for Seattle.

Future mother (strangled woman) and Mommy Odessa are killed. As the whole Ukraine.

On the following video, an eyewitness says about more than one hundred victims killed inside the Trade Unions House (in Russian).

92eea3cb6013\

p.s.http://vlad-dolohov.livejournal.com/ 876486.html

P.S. The number of killed people can be as high as 300. Most of people, especially children and women, were hashed with axes and clubbed to death with wooden sticks in the basement of the Trade Unions House: http://vlad-dolohov.livejournal.com/ 876486.html

kategorie: politik

Ukraine 2014: “Members of two Donetsk coal mines have gone on strike”. “Der Medien-Gau von Odessa”.

dienstag, 06. mai 2014 von klaus hart   **

Tuesday, May 6

00:23 GMT:

Members of two Donetsk coal mines have gone on strike, assembling in the center of the city to protest against the authorities in Kiev, Itar-tass reports.

South Donbass No. 1 and No. 3 mines in the city of Ugledar, Donetsk region have partially seized production and are now demanding that Kiev’s military units end assaults on people in the east of the country.

Some miners have expressed their desire to join the self-defense squads to help protect Ukraine’s industrial region. Others are volunteering to help organize this week’s referendum.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/06/der-medien-gau-von-odessa-der-freitag/

Das Odessa-Massaker – vieles noch ungeklärt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/das-odessa-massaker-2014-eine-website-stellt-viele-unbequeme-fragen/

Auf zahlreichen Videos vom Tag des Odessa-Massakers ist zu sehen, wie Kampfformationen des “Rechten Sektors” in der typischen, vom Maidan bekannten Kleidung, mit nazistischen Wolfsangel-Armbinden, die Attacken in der Stadt führen. 

odessawolfsangel1.jpg

Ausriß. Kämpfer des “Rechten Sektors”, mit der gelben Wolfsangel-Armbinde, direkt vor brennendem Gebäude von Odessa. Stands in Ihrem Lieblingsmedium?

CIA offenbar auch in Odessa dabei: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-cia-einmischung-bei-konflikt-sowie-cia-stutzung-der-faschistischen-putschregierung-kiews-erstmals-offen-eingeraumt-unterstutzung-bekommt-die-ukrainische-ubergangsregierung-einem-zeit/

Wen die Regierung in Berlin unterstützt:

Ausriß,  Svoboda-Führer Tjagnibok – Mitglied der Kiewer Putschregierung, vom Westen gemäß den Wertvorstellungen der Spitzenpolitiker entsprechend hofiert.

ukraineswobodawiesenthal.jpg

Simon-Wiesenthal-Zentrum prangert antisemitische Svoboda-Partei der Ukraine an.

Steinmeier:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-ausenminister-steinmeier-laurent-und-sikorski-trafen-in-kiew-auch-den-chef-der-antisemitischen-partei-svoboda-oleg-tiagnibok-uber-eventuelle-distanzierungen-der-minister-ist-nichts-be/

Ungehinderte SS-Verherrlichung 2014 in der Ukraine – keinerlei Proteste etwa aus Berlin:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/28/ukraine-2014-der-neonazi-aufmarsch-der-ss-verherrlicher-video-anklicken-kurios-deutsche-medien-deutsche-tv-teams-erneut-nicht-vor-ort-wie-bei-vielen-derartigen-aufmarschen-zuvor/

Wertvorstellungen – Angela Merkel und Freundin Timoschenko(”Russen abschlachten”):  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

Wertvorstellungen – Angela Merkel – Zeitdokument, der Irakkrieg:   http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

Ukrainekrise und Manipulationsmethoden 2014:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-die-manipulations-und-propagandamethoden-deutscher-medien-und-westlicher-politiker-deutsche-medienkonsumenten-weisen-auf-gangige-methoden-der-letzten-monate/

odessawahlwerbung1.jpg

Ausriß. In Odessa feuern Nazis, wie auf Videos ausführlich zu sehen ist,  sogar tagsüber mit Pistolen auf Wahlwerbung von regimekritischen Kandidaten – deutsche Medien berichten darüber nicht. Wie würde die deutsche Öffentlichkeit auf eine solche Szene im deutschen Wahlkampf reagieren?

Medienkundlich Interessierte können derzeit ohne Schwierigkeiten eine Checkliste erstellen und mit ihrer Hilfe schon  allmorgendlich beim Studieren der Tagespresse, dem Hören/Sehen bestimmter Programme rasch feststellen, wie und mit welchen Methoden deutsche Medien,  mitteleuropäische Politiker in Bezug auf die Ukraine lügen, Halbwahrheiten verbreiten,  plumpen ideologischen Leitlinien folgen(müssen). Die klassische Manipulationsmethode der Personalisierung von Politik wird in Bezug auf Putin reichlich angewendet. Mittels einer Check-Liste ist zudem einfach festzustellen, mit welchen Methoden derzeit sogenannte Experten die Öffentlichkeit über die Ukraine-Situation hinters Licht zu führen versuchen. Tip: Traut sich der sogenannte Experte zu vergleichen, erinnert er an die Lügenvorwände der völkerrechtswidrigen Irak-Aggression, des Vietnamkriegs etc., nennt er die Namen der Schuldigen, die immer noch nicht von internationalen Gerichten abgeurteilt wurden?

Nach Branddesaster von Odessa: Lawrow ruft Europarat auf, Nationalisten zu stoppen

20:47 06/05/2014

WIEN, 06. Mai (RIA Novosti).

Das jüngste Massaker in der ukrainischen Schwarzmeerstadt Odessa führt nach Worten von Russlands Außenminister Sergej Lawrow ein weiteres Mal die Notwendigkeit vor Augen, die Verherrlichung der Nazis und ihrer Handlanger nicht zuzulassen. „Ich rufe den Europarat auf, den Umtrieben der Ultranationalisten ein Ende zu setzen“, erklärte Lawrow am Dienstag in Wien.

„Jene, die die Ideologie des Faschismus begünstigen, können nicht rechtfertigt werden, selbst wenn es sich um Politiker handelt, die westliche Demokratien unter ihre Fittiche genommen haben“, sagte der russische Chefdiplomat in einer Tagung des Ministerkomitees des Europarates. Er forderte die 47 Mitgliedsländer des Europarates auf, auf doppelte Standards zu verzichten, und erinnerte daran, dass Russland und einige andere Länder angesichts der Versuche, die „braune Pest“ zu reanimieren, seit langem Alarm schlagen.

„Jedes Jahr bringt eine große Gruppe von Autoren in der UN-Vollversammlung eine Resolution mit dem Appell ein, die Heroisierung der Nazisten und ihrer Handlanger nicht zuzulassen. Aber die meisten westlichen Partner weigern sich, diesen Appell zu unterstützen, und begründen ihre Position mit der Notwendigkeit, die Redefreiheit zu achten. „Unter selbem Vorwand werden ähnliche Beschlüsse auch auf der Ebene der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) blockiert“, kritisierte Lawrow.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/05/ukraine-2014-kiewer-putschregierung-schickt-weitere-verbande-der-aus-rechtsextremisten-gebildeten-nationalgarde-nach-odessa-weiter-keine-proteste-aus-berlin-brussel-washington-gegen-schuldige-des/

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 07. Mai 2014 um 20:03 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)