Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014: “Jeder Schuß ein Russ!” Timoschenko-Denkweise erinnert viele Deutsche an Nazi-Propaganda(“Der Stürmer” etc.) unter Adolf Hitler. Leserbriefe als Zeitdokumente. “Deutsch-ukrainische Frauenpower vom Feinsten.” “Eine gute Kandidatin für den nächsten Friedensnobelpreis”. (rd. 1,5 Millionen Tote im Irakkrieg unter US-Führung) “Merkels Unschuldsengel seit 2012″.

Die Äußerungen von Julija Timoschenko, gemacht in der Berliner Charité, zeigten erneut, daß es sich um eine überzeugte Faschistin und Antidemokratin handelt – immerhin waren die von Timoschenko geäußerten Wertvorstellungen unter Adolf Hitler in die Tat umgesetzt, Millionen von Russen, darunter russische Juden, umgebracht worden. Bemerkenswert ist, daß Timoschenko mit derartigen Ansichten sogar Regierungschefin der Ukraine werden konnnte – in Wahlkämpfen, die u.a. aus den USA auch stark materiell unterstützt wurden – und zahlreiche politische Freunde in Berlin, Brüssel, Straßburg, Washington finden konnte.  

Die SPD-Ikone Helmut Schmidt, die Opfer des Faschismus…

Deutschlandradio Kultur – Helmut Schmidt im Angriffskrieg gegen Bewohner eines anderen Landes, Kriegsverbrechen gegen Frauen und Kinder:

Meyer: Herr Orlac, was ist denn Ihr Eindruck, wie sehr beschäftigt das Helmut Schmidt, dass er da als Batteriechef der Wehrmacht im Krieg getötet hat, auch die Frauen und Kinder in den Dörfern, die er beschossen hat?”

 

Naziplakate22

 

“Der Russe muß sterben, damit wir leben. Die stramme 6.Kompanie”.

Panama Papers und Koalitionsverhandlungen des Timoschenko-Fanclubs CDU, SPD, Kretschmann-Grüne in Sachsen Anhalt:http://www.hart-brasilientexte.de/2016/04/06/die-panama-papers-und-oligarchin-timoschenkorussen-abschlachten-idol-von-spd-cdu-kretschmann-gruenen-der-spiegel-ueber-eine-grossangelegte-medienkampagne-fuer-die-zwielichtige-multimill/

 http://de.wikipedia.org/wiki/Julija_Tymoschenko

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/tymoshenko-%E2%80%98shot-herself-in-the-foot%E2%80%99-as-compromise-political-figure-merkel-freundin-timoschenko-%E2%80%9Dscheise-wir-mussen-die-waffen-in-die-hande-nehmen-und-diese-verdammten/

Solidarität mit Timoschenko: Grünen-Politiker zeigen bei EM-Spiel politische Plakate

Politischer Protest im Fußballstadion: Gemeinsam mit 50 weiteren Aktivisten haben die Grünen-Europaabgeordneten Rebecca Harms und Werner Schulz während der EM-Partie zwischen den Niederlanden und Deutschland für Julia Timoschenko demonstriert. Auf den Rängen zeigten sie politische Plakate. Der Spiegel

“CSU will Julia Timoschenko für Friedensnobelpreis vorschlagen.”(Jan.2014)

Sorge um Julija Timoschenko: Gauck sagt Reise in die Ukraine ab

Es ist ein Zeichen gegen die Menschenrechtsverletzungen in der Ukraine: Bundespräsident Joachim Gauck hat eine für Mitte Mai geplante Reise in das Land abgesagt. Hintergrund sei Berlins tiefe Besorgnis über das Schicksal der früheren Ministerpräsidentin Julija Timoschenko. Der Spiegel

Die Grünen – begeistert von Julija Timoschenko. Wie sich Rebecca Harms engagiert: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/rebecca-harms-und-werner-schulz-trafen-julia-timoschenko-rebecca-harms-und-werner-schulz-durften-in-charkiw-julia-timoschenko-im-krankenhaus-besuchen-im-video-berichten-sie-von-dem-besuch-harm/

Gitler-vizvolitel.jpg

Ausriß Wikipedia: “Hitler, der Befreier”, in ukrainischer Sprache.

Historische Parallelen:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/19/judische-konforderation-der-ukraine-forderte-westliche-lander-vergeblich-auf-sich-von-der-antisemitischen-swoboda-partei-zu-distanzieren-sich-nicht-mit-deren-politikern-an-einen-tisch-zu-setzen/

ukrainessuniformen1.jpg

Ausriß, Feier von Rechtsextremisten der Ukraine 2013, in Uniformen der SS Galizien.

Brauner Bluff – Der Spiegel:  http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81015408.html

Die Bundestagswahl steht bevor, und der Redner, ein kleingewachsener, schneidiger ehemaliger Oberleutnant, wirbt um Hitlers einstige Elitetruppe. Als alter Kriegskamerad müsse er sagen, dass er “immer das Gefühl besonderer Zuversicht” gehabt habe, wenn die Waffen-SS neben ihm kämpfte. Leider würden deren Angehörige oft mit denen der Gestapo verwechselt und zu Unrecht angeklagt, berichtet später erfreut eine Zeitschrift der Waffen-SS-Veteranen über die Veranstaltung…

Deutschlandradio Kultur – Helmut Schmidt im Angriffskrieg gegen Bewohner eines anderen Landes – wie Schmidt die Verteidiger ihres Landes als “Feind” bezeichnet. “Dörfer in Brand geschossen”:

 Meyer: Herr Orlac, Giovanni di Lorenzo, der Chefredakteur der “Zeit”, der hat zwei lange Interviews mit Helmut Schmidt geführt für diesen Film, und an einer Stelle fragt er ihn nach dem Töten im Krieg. Wir hören uns die Stelle mal an!

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Wenn ich Sie richtig verstanden habe, sagen Sie auch, Sie selbst haben getötet während des Krieges?

O-Ton Helmut Schmidt: Das ist wahr.

O-Ton Giovanni di Lorenzo: Haben Sie die Menschen, die Sie getötet haben, auch gesehen?

O-Ton Helmut Schmidt: Nein.

O-Ton Giovanni di lorenzo: Das heißt, Sie haben Flugzeuge abgeschossen?

O-Ton Helmut Schmidt: Flugzeuge abgeschossen, Dörfer in Brand geschossen. Man hat den Feind selber kaum gesehen, man hat ihn nur geahnt.

Meyer: Herr Orlac, was ist denn Ihr Eindruck, wie sehr beschäftigt das Helmut Schmidt, dass er da als Batteriechef der Wehrmacht im Krieg getötet hat, auch die Frauen und Kinder in den Dörfern, die er beschossen hat?

Orlac: Also, ich denke fraglos, dass ihn das sein Leben lang beschäftigt hat. Er gehört ja auch zu der Generation, für die der Krieg immer das prägendste Erlebnis ist, zumal es ja auch ein Jugenderlebnis auch ist. Und man merkt aber auch hier … – das Ungewöhnliche ist, er hat selten darüber gesprochen. Und wenn er jetzt darüber spricht, wechselt er auch ganz schnell ins “man”, was natürlich auch eine Schutzhaltung ist, und sagt “ich war mir nicht bewusst”, sondern “man war sich nicht bewusst, was da passiert”.

http://www.youtube.com/watch?v=O_qdJYRY0ZY

“Ich hätte schon einen Weg gefunden, wie man diese Dreckskerle abschlachten könnte…einfach, damit von Rußland nicht mal ein verbranntes Feld übrigbleibt.”

Russen in der Ukraine: “Sie müssen mit Atomwaffen getötet werden.”

timoschenkovideo1.jpg

Ausriß. Telefongespräch, von der Berliner Charité aus geführt…

Welche deutschen Medien von Timoschenko begeistert sind, bisher Lob-und Hudel-Texte publizierten.

Leserbriefe an FAZ – Zeitdokumente:   25.03.2014 15:35 Uhr

Herzlichen Glückwunsch Frau Bundeskanzlerin

für das Freikämpfen einer solchen Ikone der Freiheit, Demokratie und der Menschenrechte. Herzlichen Glückwunsch auch an Frau T. für Wahl ihres Aufenthaltsortes. Vieleicht gelingt es ihr, 75. Jahre nach dem Überfall Hitlerdeutschlands auf die UdSSR, noch einen Altforderen der dt. Wehrmacht zu finden, der über seine Erfahrungen bei der Anwendung der Taktik der verbrannten Erde in der UdSSR, so auch in der UA, berichten kann. Wenn nicht, Lektüre in Form von Lanzerheften gibt es zur Genüge. Nach ihrem KH- Aufenthalt empfehle ich Frau T. zur weiteren Genesung in die USA fliegen, allerdings darauf zu achten, daß ihr Flugzeug nicht zufällig “umgeleitet” wird. Dort kennt man sich besten aus, wie man Staaten in die Steinzeit zurückbomben kann. Sollte sie dennoch Stunden der Muße haben und lesen können, so empfehle ich das dt. StGB, hier die §§ 26,30,63,80a und 103. Ansonsten gilt für die Führungsriege dt. Politik und ihrer Medien: Zeig mir Deine Freunde und ich sag Dir, wer Du bist.

25.03.2014 14:07 Uhr

Warum haben die Foristen es gewusst?

Es ist schon eine komische Zeit: Früher wussten manche Politiker und vieleMedien noch Bescheid und die Masse ließ sich belehren. Heute sind es vor allem zahlreiche Foristen und vereinzelte Journalisten, welche die ungeschminkte Wahrheit ans Licht bringen.
Dass Timoschenko kein Unschuldslamm ist, konnte man in den Foren zu Genüge lesen. Bei den öffentlich-rechtlichen Anstalten wurde sie hingegen als Heilige gefeiert.

25.03.2014 15:17 Uhr

Das wahre Gesicht der Kiewer Marionetten

diese Hasstiraden von Timoschenko zielen vermutlich auch auf die anstehende Wahl hin. Sie will sich mit diesen antirussischen Auswürfen Stimmen bei den EU-freundlich Gesinnten in der Westukraine sichern. Sie wiegelt damit die unterschiedlichen Ethnien des Landes gegeneinander auf, statt zu befrieden. Damit treibt sie das Land ins Chaos und provoziert dessen Spaltung.
Merken unsere Politiker immer noch nicht, von wem die Eskalationsgefahr ausgeht?

25.03.2014 15:06 Uhr

Das sind Merkels und Steinmeiers Leute

Das alte, ganz alte Deutschland ist wieder da.

“Der Iwan, der Russe, ist unser Feind”. “Das Volk ohne Raum schaut nach Osten”. “Die Hunnen, die Barbaren aus der Taiga, aus den Weiten Sibiriens”; “Rache für Stalingrad”. Die alte Rechte lebt wieder auf. Und die Sozis? Ohne Sinn, ohne Verstand und ohne Charakter, wie damals. Im Zwiefel mit der Rechten. Wer hat uns verraten? S……………!

Die alte deutsche Welt ist wieder im Lot. Jetzt kann es wieder losgehen, wenn der Iwan frech wird. Diesmal mit unserem Freund Barak und unserem Traumteam, Angela, Sigmar, Frank Walter und Ursula, und alles mit der bekannten “Nibelungentreue”!

25.03.2014 14:50 Uhr

die Medien sollten ihren Lesern dankbar sein,dass diese schon seit Wochen erkannt haben

dass es in Kiew nicht mit rechten Dingen zuging und Faschisten,Radikale,ect. mit Hilfe des Westens eine gewählte Regierung stürzte,die nicht prowestlich eingestellt war.
So gabe es in den Medien doch zumindest ein wenig Wahrheitsgehalt,nämlich die veröffentlichten Leserkommentare.
Hier,in diesen Foren wurde ja schon vor ein paar Wochen darauf hingewiesen,dass Timoschenko keine Heilsbringerin ist,sondern eine freigepresste Kriminelle,die von Merkel und Co und von den Medien mit Lobgesang überschüttet wurden.
BVielleicht sollten die Medien die Leser wieder etwas ernster nehmen und diese nicht mit teilweisen einseitigen Falschmeldungen überschütteln.
Es ist nunmal nicht alles gut,was prowestlich ist und es ist auch nicht alles schlecht,was prorussisch ist!
Man konnte gerade in den letzten Wochen in vielen Foren lesen,dass die Bürger es doch satt haben,von den Medien eingeflösst zu bekommen,was gut oder schlecht ist.Vielleicht sollten Redaktuere auch für mehr Unabhängigkeit kämpfen!

25.03.2014 14:40 Uhr

na dann wissen wir ja jetzt, was in der ukraine zu erwarten ist.

Nazis in der sog. übergangsregierung, eine schießwütige Patin derselben Regierung, die vom westen für heilig gehalten wird und deren Korruptheit zumindest nicht ausgeschlossen werden kann. na dann lieber einen Putin! Da weiß man was man hat! Bravo EU, Bravo Herr Steinmeier, bravo deutsche Medien. Vielen Dank dafür, dass Europa und die Welt wegen Ihnen unsicherer geworden ist!

25.03.2014 14:38 Uhr

Die blonde Unschuld redet Fraktur

Das ist die Frau, die angeblich unschuldig im Gefängnis saß, sich medizinisch selbstverständlich nur im Ausland behandeln lassen wollte und sich sofort nach ihrer Haftentlassung, in einem medienwirksamen, theatralischen Rollstuhl-Auftritt, inszenierte.

Den blonden Zopf zu einem Heiligenschein gelegt, gibt sie die Rolle der Fleisch gewordene Unschuld. Dass das nur eine Maske war, ist spätestens seit diesem entlarvenden Telefonat klar.

Wenn es also nach Timoschenko gehen würde, dann würden auf der Krim schon die Maschinengewehre hämmern.

Timoschenko ist gefährlich und offenbar völlig skrupellos! Zählt Timoschenko, neben dem Regierungsmitglied und Parteivorsitzenden der Vereinigung „Swoboda“ Tjahnybok, zu unseren neuen ukrainischen Freunden? Tjahnybok´s Hetzreden passen jedenfalls auffallend gut zu Timoschenko´s telefonischen Absonderungen. Auch ohne Timoschenko´s Wunsch, die Russen nuklear vernichten zu wollen, zeugen ihre Worte von blindem Hass und völliger Verantwortungslosigkeit

25.03.2014 14:26 Uhr

Das sicherheitspolitische Rundum-Sorglospaket vdL,

das den Bendlerblock zur Hüpfburg umgestaltete, hat die Initialzündung gegeben. Das blonde Gretchen der Ukraine erklärt aus ihrer Sicht die nächsten notwendigen Schritte. Deutsch-ukrainische Frauenpower vom Feinsten.

25.03.2014 14:09 Uhr

Eine gute Kandidatin

für den nächsten Friedensnobelpreis.

5.03.2014 13:34 Uhr

Angst der Krimbewohner

Wen wundert’s jetzt noch, dass sich die überwiegend russisch-stämmige Bevölkerung der Autonomen Republik Krim von der ukrainischen Putschregierung abgewendet und bei Russland Zuflucht gesucht hat. Die Menschen hatten einfach Angst! Nach dem westlichen Verständnis von Völkerrecht hätten sie aber erst abwarten müssen, bis ihr Separatismus durch einen Genozid legitimiert wird.

25.03.2014 13:33 Uhr

Tja, jetzt müssen die deutschen Medien …

… wohl die Flucht nach vorne antreten, denn wie stehen sie mit ihrer bisherigen Berichterstattung jetzt da!!!

Bitte aber bei den Aufräumarbeiten nicht vergessen, die entsprechenden “Regierungs-Kumpane” dieser unsäglichen Person innerhalb Deutschlands, der EU und den USA deutlich beim Namen zu nennen.

Gibt es vielleicht doch noch so etwas wie unabhängigen und verantwortlichen Journalismus in unseren Medien, oder werden wir wieder nur mit dem Spiel “Böser Cop – Guter Cop” veralbert? Man darf gespannt sein…

25.03.2014 13:28 Uhr

Man wird so langsam stutzig,

wieso Mutti Merkel immer auf Gestalten wie Klitschko und Timoschenko hereinfällt. Hat die Frau keine Menschenkenntnis ?

25.03.2014 13:07 Uhr

Herr Soros, Frau Timoschenko, Herr Jazenjuk – so langsam sollte auch der Gutmütigste erkennen,

welcher Gruppe diese Brandstifter zugehörig sind. Sollen wir uns von dieser jBande weiterhin an der Nase rumführen lassen.
Es ist an der Zeit deutlich zu machen, um wen es sich handelt und wer gerade dabei ist die Lunte anzulegen.

Mal sehen, wie sehr die Medien diese Aussage runterspielen oder gar ,vergessen’.

25.03.2014 13:05 Uhr

Timoschenko hat nicht nur Steuern hinterzogen…

Timoschenko saß zwar wegen Steuerhinterziehung im Gefängnis, es sollte jedoch noch das HAUPTVERFAHREN atattfinden!

Und da lautete sie Anklage auf BESTELLUNG ZWEIER AUFTRAGSMORDE , welche durchgeführt wurden !

ERST DARAUFHIN, als der Prozessbeginn sich näherte, bekam Timoschenko jene rätselhaften “Rükenbeschwerden”, welche sie vor dem prozessbeginn retteten…

Videos zeigten jedoch spontane Bewegungen, die eindeutig ein rüxkenleiden widerlegten.
Der mit grossem tamtam von der Charité eingeflogene Prof. Zeigte auf der pressekonferenz in Berlin CT-Bilder, welche dummerweise einen anderen Namen und ein anderes geburtsdatum aufwiesen.
Es wurde behauptet, Timoaxhenko müsse DRINGEND OPERIERT werden, weil sie sonst auf ewig gelähmt würde. Jetzt ist sie für ein paar tage in der Charité gewesen und hat offenbar ohne OP eine Wunderheilung erhalten,,,

Die Aussage mit dem Schuss in Putins Stirn erscheint angesichts der Anklage wegen Mordes nur AUTHENTISCHER als das “Rückenleiden” …

25.03.2014 12:59 Uhr

Wer jetzt noch immer der Meinung ist, dass diese ,Dame’ eine arme unschuldige, von Russland

verfolgte Person ist, dem ist nicht zu helfen.

Die getätigten Äußerungen zeigen einmal mehr, wer die Hintermänner sind und welches Ziel sie wirklich verfolgen. Herr Soros, Frau Timoschenko und Herr Jazenjuk – alles eine Mischpoke – und zwar eine, die den Bürgern der Ukraine nicht gut tun.

Wer hat eigentlich die Freilassung der Gasprinzessin in Europa so intensiv betrieben? Wer hat so viel Macht, dass die politische Führung Europas sich für diese verurteilte Straftäterin in dieser extensiven Form musste?

Unsere Frau Merkel hat schon sehr merkwürdige Bekanntschaften und es verwundert, dass sie sich anscheinend an der kriminellen Energie, die diese Bekannten haben, nicht stört.

Wenn sie Herrn Hoeneß – einem verurteilten Steuerhinterzieher, dafür ,Respekt zollt’, dass er bereit ist, seine wohlverdiente Strafe anzutreten – wie ist dann ihre Meinung zur Gasprinzessin, die sich nicht nur äußerst kriminell bereicherte, sondern die jetzt auch noch militaristisch auftritt?

25.03.2014 12:34 Uhr

Merkels Unschuldsengel seit 2012, Steinmeiers Demokratin

Schon bei der Fussball Europameisterschaft 2012 in der Ukraine redeten Merkel und ihr deutscher Pressetross mehr über die”unschuldige” Frau Timoschenko, die in Charkow wegen Milliardenbetrugs rechtmässig verurteilt im Gefängnis sass, als über Fussball. Das “freie Deutschland” kämpfte für die Freiheit von Timoschenko und Chodorkowski, an der Spitze die Bundeskanzlerin und der ganze Rattenschwanz “grüner Berufsmenschenrechtler”, Marieluise Beck, Claudia Roth, Cem Özdemir und die Heinrich-Böll Stiftung mit dem wunderbaren Freiheitskämpfer Ralf Fücks.

Ja und jetzt hat sich auch Frank Walter Steinmeier bis zum Stehkrage an die dubiosen Anhänger von Frau Timoschenko (Jarzenjuk, Parbuj und Jarosch) verkauft. Wir werden von diesen Leuten in den Dreck gezogen, verlieren wirtschaftlich und moralisch und am Ende werden die deutschen Steuerzahler einen Grossteil der 30-40 Milliarden € bezahlen, um diese Herrschaften und die Oligarchen freizukaufen. Und die NSA/CIA werden es uns danken.

25.03.2014 12:31 Uhr

Timoschenko will Putin in den Kopf schiessen!!

Merkel und Gauck haben die Freilassung dieser “Timoschenko” gefordert und arbeiten nun eng mit ihr zusammen. ..Merkel bezeichnet sie sogar als Freundin!!
Hätten wir einen Rechtsstaat, so würde ein Anzeige gegen Merkel, Steinmeier und Gauck wegen Kriegstreiberei und Kriegsgefährdung erfolgsaussichten haben.
( Einen Rechtsstaat haben wir aber nicht und das ist ja auch ein Punkt, warum diese Leute endlich die Staaten auflösen wollen, in einer EU-Verfassung steht nämlich nichts mehr von Frieden, Passiv, Kriegstreiberei, etc. )

Frau Merkel: “Sagen Sie mir wer Ihre Freunde sind und ich sage Ihnen wer SIE sind” !!!

25.03.2014 12:26 Uhr

Timoschenko über Putin,

“Ich bin bereit, dem Bastard in den Kopf zu schießen”

Unglaublich, die EU und Merkel verhandeln mit solchen Menschen, pfui Deibel!!

Wer sich mit solchen Menschen wie der Verbrecherin Timoschenko abgibt, und auch noch verhandelt, ist doch kein Deut besser!!!

Ich schäme mich vor den Russen.

25.03.2014 11:44 Uhr

Der teuflische Engel

Endlich mal ein Fall, bei dem das Abhören von Telefonaten einen erkennbaren Nutzen hatte. Ihren Gefühlsausbruch am Telefon werden etliche ihrer Kritiker hoch erfreut zur Kenntnis genommen haben. Die nämlich, die schon immer behaupteten, dass Julia Timoschenko eine gerissene Schauspielerin und eine noch größere Intrigantin sei. Jetzt hat sie unfreiwillig aber eindrucksvoll der Öffentlichkeit ihre wahre „seelische Beschaffenheit“ präsentiert. Hinter der Fassade aus Puppengesicht mit engelsblonden Zopfschneckchen verbirgt sich eine steinharte Frau, die ungeachtet ihrer engelsgleichen Erscheinung gern einigen ihrer Gegner das Hirn aufs Straßenpflaster pusten würde. Schlimm – denn mit solchen “Persönlichkeiten” will die EU die neue europäische Ukraine erschaffen.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier(SPD) 2014: Keinerlei Kritik an gravierender Menschenrechtslage in Brasilien…Bundesratspräsident Stephan Weil(SPD) ebenfalls ohne Positionierung zu Menschenrechtsverletzungen in Brasilien…Peter Scholl-Latour: “Zeitalter der Massenverblödung”. **

tags: 

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Aktuelle_Artikel/Brasilien/140321-BM-Figueiredo.html

Offenbar keine Reaktion von Steinmeier(SPD) zu Mord-Rekord bei Homosexuellen in Brasilien – wie war das im Kontext von Sotschi?:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/04/brasilien-homosexueller-in-city-des-wm-spielorts-sao-paulo-totgeschlagen-weiterer-schwuler-beinahe-totgetreten-offentliche-diskussion-daruber-nur-in-brasilien-land-mit-weltweit-meisten-morden-an-s/

gaygesteinigt1.jpg

Ausriß: Zu Tode gesteinigter Homosexueller in Brasilien, laut Landesmedien. (Stands in Ihrem Lieblingsmedium?)

Homosexualität, Sotschi und Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/30/homosexualitat-sotschi-und-brasilien-mitteleuropaische-politschauspieler-schweigen-nach-wie-vor-zu-mord-rekord-an-homosexuellen-im-land-der-fusball-wm-2014/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/24/bundesratsprasident-stephan-weilspd-in-brasilien-offenbar-keinerlei-verurteilung-der-gravierenden-menschenrechtsverletzungen-systematische-folter-todesschwadronen-sklavenarbeit-kindermord-mor/

Die Unterstützung nazistisch-antisemitischer Kräfte durch hochrangige mitteleuropäische Politiker hat lange Tradition – die Beziehungen von Willy Brandt und Helmut Schmidt – offizielle Symbole des Anschlusses von 1990 –  zur nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens. Ähnliche systematische Mediensteuerung wie derzeit im Fall der Ukraine-Krise – deutsche Medien verschweigen fast durchweg die wichtige Rolle hochrangiger Bonner Politiker beim Unterstützen, politischen Aufwerten der nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens.

“Du hättest alle Juden töten sollen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/21/brasiliens-nazistisch-antisemitische-militardiktatur-hohe-militars-zu-herbert-cukurs-massenmorder-von-rigadu-hast-einen-einzigen-fehler-begangen-du-hattest-alle-juden-toten-sollen-hintergrun/

Von Sotschi nach Rio de Janeiro:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/23/von-sotschi-nach-rio-de-janeiro-werden-die-westlichen-lander-der-gesteuerte-mainstream-jetzt-wie-im-falle-ruslands-eine-wm-boykott-disskussion-in-gang-bringen-angesichts-der-gravierenden-menschenr/

lulamerkel.jpg

Warum Lula in Ländern wie Deutschland viele Sympathisanten eines bestimmten politischen Spektrums hat –  Lula war Informant der Diktatur-Geheimpolizei Dops, laut neuem Buch:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasilien-die-folterdiktatur-lula-und-die-arbeiterpartei-pt-rufmord-ein-kapitalverbrechen-buch557-seiten-mit-schweren-vorwurfen-gegen-lula-macht-schlagzeilen/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/20/friedrich-ebert-stiftung-und-militarputsch-brasiliens-vor-50-jahren-laut-landesmedien-ist-die-stiftung-mitveranstalter-einer-serie-von-events-uber-den-putsch-darunter-in-berlin-frankfurt-und-ko/

brandtgeisel.JPG

Diktator Ernesto Geisel, in dessen Amtszeit der jüdische Journalist Herzog gefoltert und ermordet wurde –  und Willy Brandt, Ausriß.   http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/16/helmut-schmidt-und-lula-lulas-sonderbeziehungen-zu-deutschland/

brandtforum2.jpg

Kein Foto von Brandt und Geisel im Willy-Brandt Forum Unter den Linden, Berlin – keine Informationen über Brandts Vorschlag an die Folterdiktatur zu einem Nuklearabkommen – auf das ein geheimes militärisches Atomprogramm mit Atomtestgelände in Amazonien folgte…

brandttasche1.jpg

SPD-Tragetasche

Wie die brasilianische Militärdiktatur Frauen folterte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/26/brasiliens-komplizierte-vergangenheitsbewaltigung-maria-amelia-de-almeida-teles-grauenhaft-gefolterte-regimegnerin-heute-mitglied-der-wahrheitskommission-des-teilstaats-sao-paulo-zur-aufklarung-der/

Brauner Bluff – Der Spiegel:  http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81015408.html

Die Bundestagswahl steht bevor, und der Redner, ein kleingewachsener, schneidiger ehemaliger Oberleutnant, wirbt um Hitlers einstige Elitetruppe. Als alter Kriegskamerad müsse er sagen, dass er “immer das Gefühl besonderer Zuversicht” gehabt habe, wenn die Waffen-SS neben ihm kämpfte. Leider würden deren Angehörige oft mit denen der Gestapo verwechselt und zu Unrecht angeklagt, berichtet später erfreut eine Zeitschrift der Waffen-SS-Veteranen über die Veranstaltung…

geiselschmidt2.jpg

Ausriß, Diktator Geisel und Helmut Schmidt im Bundeskanzleramt.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/25/brasiliens-militardiktatur-die-reise-von-helmut-schmidt-1979-treffen-mit-prasident-general-figueiredo-in-brasilia-gouverneur-paulo-maluf-in-sao-paulo-ansprachen-zeitgeist/

Von Protesten Willy Brandts und Helmut Schmidts gegen die barbarische Repression unter der Diktatur in Brasilien, etwa gegen das sadistische Foltern von Frauen,  ist nichts bekannt.  

Brasiliens Ex-Präsident Lula in Berlin – Diskussion mit Frank-Walter Steinmeier, (FES) “Auf dem Weg zur Weltmacht: Brasiliens Rolle in der neuen globalen Ordnung.” Brasilianischer Systemkritiker Marcelo Machado Pereira(33) aus Veranstaltung “rasch entfernt”(Jornal do Brasil). Lula auf Kongreß der IG Metall. Ab wieviel Euro ist man in Brasilien offiziell Mittelschicht? **

tags: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/12/Beilage/006.html

Vorwurf, Lula sei Informant der Diktatur-Geheimpolizei Dops gewesen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasilien-die-folterdiktatur-lula-und-die-arbeiterpartei-pt-rufmord-ein-kapitalverbrechen-buch557-seiten-mit-schweren-vorwurfen-gegen-lula-macht-schlagzeilen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/30/ig-metall-ladt-lula-zu-festveranstaltung-anfang-dezember-nach-berlin-ein-vom-armenhaus-zur-boomregion-lateinamerikas/

lulasteinmeier2012.jpg

Heikle Menschenrechtsfragen offenbar bewußt ausgeklammert – darunter Lulas traditionell sehr gute Beziehungen zu Rechtsextremen. Das Buch über Lulas Informantentätigkeit für die Diktatur-Geheimpolizei Dops war noch nicht auf dem Markt: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Kritik an Veranstaltung – Systemkritiker “rasch entfernt”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/12/08/brasiliens-ex-prasident-lula-in-berlin-2012-brasilianer-in-berlin-weisen-auf-fehlende-kritische-fragen-an-lula-ua-angesichts-der-verurteilung-von-engen-lula-mitarbeiternmensalao-skandalheikle/

lulaspdvideo.jpg

Ausriß, SPD-Video. “Mit der SPD bin ich schon seit den Zeiten verbunden, als ich Gewerkschaftsführer war.”

50 Jahre Militärputsch von 1964:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/04/brasilien-2014-50-jahre-blutiger-militarputsch-von-1964-brasilianische-qualitatsmedien-und-verlage-beginnen-mit-ausfuhrlichen-retrospektiven-deutscher-mainstream-verzichtet-bisher-noch-auf-dars/

“Kopf unter Wasser”:  http://www.amnesty.de/journal/2009/juni/kolumne-kopf-unter-wasser

“In der Hölle hinter Gittern”:  http://www.welt-sichten.org/artikel/221/der-hoelle-hinter-gittern

 Es fällt auf, wie zuständige Regierungsstellen in Berlin und deutsche Politiker bei Besuchen in Brasilien die Menschenrechtslage übergehen. Für Pastor Lauer liegen die Gründe auf der Hand:„Die politischen und die wirtschaftlichen Interessen gehören zusammen. Man gefährdet nicht seine Beziehungen, indem man den Brasilianern den Spiegel vorhält und sagt: Ihr habt hier eine schöne Verfassung und schöne Gesetze, aber warum werden die nicht eingehalten?“

Brasiliens umstrittene WM-Stadien – deutsche Firmen an Bau beteiligt:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/09/fusball-wm-2014-in-brasilien-deutsche-unternehmen-an-bau-umstrittener-fusballstadien-beteiligt-systemkritikerproteste-richten-sich-ua-gegen-hohe-baukosten-angesichts-gravierender-sozialer-probleme/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/05/brasilien-%E2%80%93-kirche-und-gesellschaft-sammelbandtexte/

“Vom Umgang mit der Diktaturvergangenheit” – Bundeszentrale für politische Bildung:  http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/12/Beilage/006.html

Deutscher Bundespräsident Joachim Gauck 2013 in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

“Bad People”:  http://www.jcrelations.net/Bad+People.+Anti-Semitism+in+South+America+–+widespread+and+rarely+explored.2970.0.html?L=3

Juden in Sao Paulo:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/14/brasilien-bau-des-judischen-museums-in-sao-paulo-deutsche-regierung-beteiligt-sich-mit-rund-300000-euro-prasident-des-museums-dr-sergio-simon-und-der-deutsche-generalkonsul-friedrich-dauble-unte/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/ukraine-2014-aufmarsch-in-kiew-die-antisemitische-swoboda-partei-gewinnt-immer-mehr-an-einfluss-judische-allgemeine-hochrangige-westeuropaische-politiker-verzichten-nach-wie-vor-auf-distanzier/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/13/ukraine-2014-hitlergrus-von-jazenjuk-fuhrer-der-kiewer-putschregierung-laut-auffassung-vieler-deutscher-zeitungsleser-neben-jazenjuk-tjagnibok-vorsitzender-der-faschistischen-partei-%E2%80%9E/

Peter Scholl-Latour: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/12/ukraine-2014-peter-scholl-latour-peter-scholl-latour-wir-leben-in-einem-zeitalter-der-massenverblodung-besonders-der-medialen-massenverblodung-wenn-sie-sich-einmal-anschauen-wie-einseitig-die-h/

Brasiliens Militärputsch vor 50 Jahren: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/20/friedrich-ebert-stiftung-und-militarputsch-brasiliens-vor-50-jahren-laut-landesmedien-ist-die-stiftung-mitveranstalter-einer-serie-von-events-uber-den-putsch-darunter-in-berlin-frankfurt-und-ko/

SS-Symbole und Hakenkreuze, Naziideologie bei den ukrainischen Streitkräften – natürlich ein wichtiges Diskussionsthema in Rußland und der Ostukraine. ARD und ZDF verschweigen indessen systematisch, was es mit SS-Symbol Wolfsangel, Hakenkreuzen und SS-Runen auf ukrainischen Stahlhelmen auf sich hat…Steuerzahler der NATO-Staaten müssen weiterhin den Stellvertreterkrieg in der Ukraine finanzieren, denn die Kiewer Putschregierung ist völlig pleite. SS-Motto unter Hitler:”Jeder Schuß ein Russ!” **

WolfsangelProtestRußland1

Ausriß. Protest gegen Hakenkreuz und SS-Symbol Wolfsangel in Rußland und Ostukraine – in Deutschland indessen nicht – Friedensbewegung und andere früher aktive Organisationen heute offensichtlich mausetot.

SS-Spruch unter Hitler:”Jeder Schuß ein Russ!” SS-Spruch heute wieder hochaktuell – siehe Terrorattacken auf russischstämmige Bevölkerung der Ostukraine, der sadistische Artilleriebeschuß von Wohnvierteln in Donezk. 

Kriegsverbrechen der NATO-Marionetten. “Jeder Schuß ein Russ – Behinderte inbegriffen:

Beeindruckende neoliberale Herzenskälte in Deutschland gegenüber dem Leiden der ostukrainischen Bevölkerung – war es so unter Adolf Hitler? Behinderte Ostukrainer sogar im Rollstuhl ermordet. 

Opfer der Kiewer Terrorangriffe – Video.

UkrainekriegRollstuhl1

 

Video anklicken:

http://voicesevas.ru/news/yugo-vostok/9574-donbass-za-liniey-fronta.html

UkrainekriegRollstuhl2

Ausriß, Kriegsverbrechen der Kiewer NATO-Marionetten. Deutsche Autoritäten positionieren sich nicht zu solchen gravierenden Menschenrechtsverletzungen. Warum das deutsche Fernsehen solche Kriegsverbrechen nicht zeigt.

Kuriose Positionierung von Angela Merkel 2014:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/26/nichts-rechtfertigt-oder-entschuldigt-die-annexion-der-krim-durch-russland-bundeskanzlerin-angela-merkel-ausert-sich-nicht-zu-ihrer-befurwortung-der-volkerrechtswidrigen-nato-aggression-gegen-den/

Per Google-Suche hat man rasch heraus, welche deutschen Medien bewußt darauf “verzichten”, der Merkel-Positionierung zur Krim entsprechende Bewertungen deutscher Völkerrechtsexperten wie Reinhard Merkel entgegenzusetzen.

“Merkel verteidigt Irakkrieg”(FAZ) http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/16/ukraine-2014-und-nato-mobilmachung-an-ruslands-grenze-zeitdokument-merkel-verteidigt-irak-kriegfaz-rd15-millionen-kriegstote/

NATO-Stellvertreterkrieg in der Ukraine – wie die ARD systematisch die nazistisch-faschistische Ausrichtung in den ukrainischen Streitkräften verschweigt. “Die Männer sind Patrioten”. In Deutschland verbotenes SS-Symbol Wolfsangel aus der Hitler-Ära groß auf LKW in Lielischkies-Lob-und Hudel-Reportage über ukrainische Freiwilligenverbände gegen die antinazistischen Widerstandskämpfer der Ostukraine. **

WolfsangelIlowajsk1

 

SS-Symbol Wolfsangel  unter Adolf Hitler – unübersehbar auf Militär-LKW in Lielischkies-Reportage “Tödliche Falle Ilowajsk – Putins Armee im Ukrainekrieg” von 2014.

Wenn unter den festangestellten Journalisten sowie in der Führungsspitze von ARD und ZDF offenbar niemand Anstoß an der Verherrlichung von ukrainischen “Freiwilligen”-Verbänden nimmt, die ihre Denkhaltung mit der SS-Wolfsangel Adolf Hitlers, mit Hakenkreuzen und SS-Runen auf Stahlhelmen manifestieren, läßt dies interessante Schlüsse auf die in  ARD und ZDF dominierenden Wertvorstellungen zu. 

???????????????????????????????

Ausriß – die Helden der ARD-Ukraine-TV-Berichterstattung – stets mit SS-Symbol Wolfsangel der Hitler-Ära.

Nicht erläuterte SS-Symbole in ARD-Ukraine-Beiträgen – na und? Eine bemerkenswerte Haltung im TV-Medienbetrieb…

Auch im WDR-Text zur Vorstellung des TV-Films fehlt jeglicher Hinweis auf die nazistisch-faschistische Ausrichtung der gezeigten “Freiwilligen”, gar auf deren selbst gewähltes SS-Symbol Wolfsangel aus der Zeit Adolf Hitlers. Das spricht Bände.

“…die story begleitet das ukrainische Freiwilligen-Batallion „Mirotworetz“ an die Front in Ilowajsk, wo die Männer glauben, den Vormarsch auf die Millionenstadt Donezk zu unterstützen…” WDR 2014

Weltspiegel zum Lielischkies-Film – ebenfalls kein Hinweis auf die nazistisch-faschistische Ausrichtung des Freiwilligen-Batallions:http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/wdr/2014/weltspiegel-extra-moerderischer-ukraine-krieg-flucht-aus-ilowajsk-100.html

Das SS-Symbol Wolfsangel unter Adolf Hitler – in den ARD-Tagesthemen vom 25.2.2015 groß auf Kampfhelm einer interviewten ukrainischen Soldatin. Doch vorhersehbar klärt Lielischkies die Zuschauer nicht auf, was das in Deutschland verbotene Nazi-Symbol zu bedeuten hat, über die Wertvorstellungen der Trägerin verrät…Auch ZDF-Korrespondentin Katrin Eigendorf interviewt Wolfsangel-Träger – verschweigt ZDF-Zuschauern ebenfalls, daß es sich um ein SS-und Nazi-Symbol handelt…Heute übliche Manipulationstricks. **

WolfsangelTagesthemenLielischkies1

Ausriß. Nazis und Faschisten als bevorzugte Interviewpartner…Was wohl das Symbol auf dem Kampfhelm zu bedeuten hat, werden sich viele Uninformierte gefragt haben. Hätte Lielischkies in den ARD-Tagesthemen das SS-Symbol erläutert, gar die Trägerin darauf angesprochen, wären vorhersehbar nicht wenige Zuschauer stutzig, nachdenklich geworden. Schließlich heißt es stets auch offiziell, der Nazi-Vorwurf gegen die ukrainischen Streitkräfte sei pure russische Propaganda.  Statt sich auf die Nazi-Ideologie der ukrainischen Streitkräfte zu konzentrieren, wird derzeit auch von der ARD das Mariupol-Ablenkungsmanöver gefahren, obwohl in der Stadt garnichts passiert, gravierende Verletzungen der Waffenruhe anderswo stattfinden.

Ermordung von russischen, ukrainischen Juden in der Ukraine durch Deutsche. Organisierte SS-Verehrung der SS-Killer in der Ukraine heute. Ostukrainische Russen halten dies für sehr problematisch – hochrangige Politiker in Berlin, Brüssel, Washington nicht. 

Was für ein “wunderbarer”

Was für ein “wunderbarer” Bericht von Herrn Lielischkies. Ich frage mich immer wieder, wie man Kiew und diese “Kämpfer” unterstützen kann. Gerade wir als deutsche sollten uns eigentlich in Grund und Boden schämen.

Das Regiment Asow gilt als rechtsextrem und als ultranationalistisch ausgerichtet. Manche Angehörige der Einheit tragen an ihren Stahlhelmen nationalsozialistische Symbole wie das Hakenkreuz und die Siegrunen der SS.

WolfsangelNaziaufmarsch14

Ausriß. Naziaufmarsch 2014 in der Ukraine – das SS-Symbol Wolfsangel, neben Hakenkreuz und SS-Rune immer dabei. ARD-Tagesthemen erklären nicht die Zusammenhänge – bei Lielischkies nichts Neues:

Ein weiterer hochinteressanter Fall – wer lügt, wer sagt die Wahrheit? “Tagesthemen” und der sehr aufschlußreiche Fall Krasmoarmeisk: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-aufmerksame-deutsche-medienkonsumenten-bemerken-auch-in-der-tv-ukraine-berichterstattung-immer-mehr-ungereimtheiten-besonders-vor-den-bevorstehenden-wahlen-was-soll-man-glauben-de/

“Vorsicht: Lilischkies verbreitet Lügen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/05/21/ukraine-2014-vorsicht-lilischkies-verbreitet-lugen-teil-1-der-fall-krasnoarmeisk-und-tagesthemen/

Das volle/leere Stadion:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/06/03/ukraine-2014-wer-lugt-wer-sagt-die-wahrheit2-der-streitfall-ums-volleleere-stadion/

Lielischkies-TV-Klassiker:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/19/ukrainekrieg-2014-die-falle-von-ilowajsk-ein-typischer-tv-streifen-von-udo-lielischkies-gut-geeignet-fur-den-medienkundeunterricht-an-deutschen-schulen-was-fehlt-welche-ideologie-wird-transpo/

“Nazis spielen keine Rolle in der ukrainischen Politik”. Auswärtiges Amt in Argumentationshilfe 2015 zum Ukraine-Konflikt.

Wolfsangel: Von den Nationalsozialisten verwendetes Symbol. So trugen die Adjutanten der Hitlerjugend die Wolfsangel als Ärmelaufnäher. Auch die SA-Standarte Feldherrnhalle, derNationalsozialistische Schülerbund und diePanzerbrigade 106 Feldherrnhalle verwendeten dieses Zeichen. Die Wolfsangel soll in diesem Zusammenhang Wehrhaftigkeit symbolisieren. Nach dem Ende der NS-Diktatur wurde das Symbol gelegentlich in rechtsextremen Kreisen weltweit aufgegriffen. So war die Wolfsangel Erkennungssymbol der 1982 verbotenen Jungen Front (JF). Im Kontext von rechtsextremen Organisationen ist die Verwendung der Wolfsangel in Deutschland strafbar. Wikipedia

WolfsangelMiosga151

Ausrß – auch Tagesthemen-Moderatorin Caren Miosga mag die Zuschauer nicht darüber aufklären, was das SS-Symbol aus der Hitler-Ära auf dem Kampfhelm der ukrainischen Soldatin aussagen soll, zu bedeuten hat – und vor allem warum es in Deutschland verboten ist.

Viele Deutsche haben aus der Ukraine-Krise gelernt, daß offizielle Kritik deutscher Autoritäten an Neonazis, Rechtsextremisten, Antisemiten lediglich scheinheiliges Alibi-Gerede ist. Helmut Schmidt und die Waffen-SS.

???????????????????????????????

SS-Symbol Wolfsangel unter Adolf Hitler – Lielischkies-Interviewpartner in Mariupol am 25.1.2015 in der Tagesschau – natürlich kein Hinweis, daß er mit einem Mitglied des berüchtigten Asow-Bataillons spricht. Ausriß.

Der Lielischkies-Beitrag wird mit einem Foto angekündigt, das eine rotschwarze Nazifahne zeigt:

???????????????????????????????

 

Ausriß. Was die rotschwarze Fahne symbolisiert: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/23/tagesschau-verwendet-in-bericht-ueber-bruch-des-2-minsker-abkommens-erneut-foto-mit-rot-schwarzer-fahne-ukrainischer-nazis-erklaert-dies-den-zuschauern-aber-nicht/

Massaker unter rotschwarzer Fahne zur Hitlerzeit, Wikipedia:

…The massacres of Poles in Volhynia and Eastern Galicia (Polish: rze? wo?y?ska, literally: Volhynian slaughter;Ukrainian:  Volyn tragedy) were part of an ethnic cleansing operation carried out in Nazi German-occupied Poland by theUkrainian Insurgent Army (UPA)’s North Command in the regions of Volhynia (Reichskommissariat Ukraine) and their South Command in Eastern Galicia (General Government) beginning in March 1943 and lasting until the end of 1944.[4][5][6] The peak of the massacres took place in July and August 1943. Most of the victims were women and children.[4] The actions of the UPA resulted in 35,000-60,000 Polish deaths in Volhynia and 25,000-40,000 in Eastern Galicia.[3][7][8] For other estimates, see the tables below.

The killings were directly linked with the policies of the Bandera faction of the Organization of Ukrainian Nationalists and its military arm, theUkrainian Insurgent Army, whose goal specified at the Second Conference of the Stepan Bandera faction of the Organization of Ukrainian Nationalists (OUN-B) during 17–23 February 1943 (or March 1943) was to purge all non-Ukrainians from the future Ukrainian state…

Das ZDF verfährt nicht anders als die ARD – verschweigt den Zuschauern ebenfalls was die SS-Wolfsangel bedeutet, was es mit Hakenkreuzen und SS-Runen an Stahlhelmen der ukrainischen Streitkräfte auf sich hat:

???????????????????????????????

Ausriß, heute-Sendung vom 8.9.2014.

???????????????????????????????

Ausriß – ZDF erläutert nicht, warum ukrainische Soldaten der NATO-Marionettenarmee  SS-Rune und Hakenkreuz am Stahlhelm tragen.

???????????????????????????????

???????????????????????????????

Ausriß, ZDF SS-Symbol der Hitler-Ära auf Fahne des ukrainischen Asow-Bataillons.

Brauner Bluff – Der Spiegel:  http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81015408.html

Die Bundestagswahl steht bevor, und der Redner, ein kleingewachsener, schneidiger ehemaliger Oberleutnant, wirbt um Hitlers einstige Elitetruppe. Als alter Kriegskamerad müsse er sagen, dass er “immer das Gefühl besonderer Zuversicht” gehabt habe, wenn die Waffen-SS neben ihm kämpfte. Leider würden deren Angehörige oft mit denen der Gestapo verwechselt und zu Unrecht angeklagt, berichtet später erfreut eine Zeitschrift der Waffen-SS-Veteranen über die Veranstaltung…

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/25/das-ss-symbol-wolfsangel-unter-adolf-hitler-das-zdf-und-der-tv-klassiker-von-katrin-eigendorf-ueber-faschistische-ukrainische-kampfeinheiten-anklicken-2015-zeigen-zdf-und-tagesschau-ukrainische-pan/
WolfsangelSSPanzer1

Ausriß – Wolfsangel an SS-Panzer – wie auf Kampfhelm der Lielischkies-Interviewpartnerin.

WolfsangelTagesthemenLielischkies2

Ausriß – ARD-Tagesthemen am 25.2.2015 – die Lielischkies-Interviewpartnerin mit dem in Deutschland verbotenen Nazi-und SS-Symbol.

Ausriß – Wolfsangel an SS-Motorrädern – SS-Division “Das Reich”.

Fig 1a Members of the 2. SS-Division “Das Reich” sporting the Wolfsangel on their motor-bikes. By Courtesy of the Military History Society of Canada.

WolfsangelAsowZDF1

SS-Wolfsangel auf Uniform von ZDF-Interviewpartner 2014 – die Bedeutung des SS-Symbols wird jedoch den Zuschauern bewußt verschwiegen. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/26/ukrainekrieg-jeden-tag-puenktlich-nato-propaganda-2015-gestern-kerry-heute-nato-oberbefehlshaber-philipp-breedlove-psychologische-kriegfuehrung-volksempfaenger-journalismus/

AngeliGoodMorningUkraine1

Angeli, Karikaturist der auflagenstärksten brasilianischen Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” – Anspielung 2015 auf den Vietnamkrieg des NATO-Landes USA, auf das Radioprogramm für US-Soldaten “Good Morning, Vietnam”.

Polens Außenminister Grzegorz Schetyna steht offenbar schon wieder als blamierter Dummkopf da: “Moscow recommends Polish minister should brush up knowledge of political geography”. Das polnische Heer hatte bereits einmal Moskau erobert – an die Vertreibung der polnischen Invasionstruppen erinnert ein russischer Nationalfeiertag. Putin hatte 2005 den Tag der Befreiung Moskaus unter dem Namen “Tag der nationalen Einheit” wieder eingeführt .Rußlands lockende Bodenschätze – Öl, Gas, Erze… **

Moscow recommends Polish minister should brush up knowledge of political geography

January 29, 21:32 UTC+3
Poland’s foreign minister said that sanctions against Russia embodied a common position of the whole world

© AP Photo/Markus Schreiber

MOSCOW, January 29. /TASS/. The Russian Foreign Ministry’s special envoy for human rights, democracy and supremacy of law Konstantin Dolgov said on Thursday it would be highly desirable for Polish Foreign Minister Grzegorz Schetyna to recognize the obvious fact that the majority of countries did not join the anti-Russian sanctions introduced by Washington and Brussels.

“Poland’s foreign minister said that sanctions against Russia embodied a common position of the whole world,” Dolgov wrote in his microblog on Twitter. “The problem is he forgot about China, India, Brazil, other Latin American countries, and Africa.”

“Mr. Schetyna seems to need an upgrade not only in history but also in political geography,” he said.

Scandal around Auschwitz liberation anniversary

Grzegorz Schetyna produced an uproar in the run-up to the 70th anniversary since the liberation of Auschwitz when he told Polish radio in the middle of last week the world’s most notorious death camp had been liberated by the First Ukrainian Front and the Ukrainians.

“It was the First Ukrainian Front and the Ukrainians who liberated the camp,” he claimed when answering a question about why the Polish authorities had failed to invite President Vladimir Putin to the official events at Auschwitz-Birkenau.

“Since the Ukrainian soldiers were there on that January day, it was they who opened the camp’s gates,” Schetyna said.

“It’s common knowledge that Auschwitz was liberated by the Soviet Red Army, the soldiers of which represented all the nationalities and fought with equal heroism,” the Russian Foreign Ministry said in a comment on Schetyna’s remarks

“Incidentally, the First Ukrainian Front had the official name of the Voronezh Front prior to November 1943 and before that it was the Bryansk Front,” the comment said.

Die Glaubwürdigkeit der Regierung Polens:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/10/hush-money-cia-paid-poland-to-host-its-secret-prisons-and-detainees-die-glaubwurdigkeit-der-regierung-polens/

Das polnische Heer hatte bereits einmal Moskau erobert – an die Vertreibung der polnischen Invasionstruppen erinnert ein russischer Nationalfeiertag. Putin hatte 2005 den Tag der Befreiung Moskaus unter dem Namen “Tag der nationalen Einheit” wieder eingeführt .

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 25. März 2014 um 16:24 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)