Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien-Pressefreiheit 2014: Nur Rang 108 auf neuer Liste von “Reporter ohne Grenzen”. Auch Qualitätsmedien Brasiliens mit immer mehr Schwächen, Hinweise auf Gleichschaltung, Übernahmen aus mitteleuropäischem Trivial-Mainstream.

http://www.reporter-ohne-grenzen.de/ranglisten/rangliste-2013/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2013/01/30/brasilien-unter-lula-rousseff-auf-pressefreiheit-ranking-weiter-abgesturzt-nur-noch-platz-108-mali-platz-99-uganda-platz-104-guatemala-platz-95-nicht-zufallig-soviel-lob-aus-mitteleuropa-fur-bra/

Fast täglich gibt es Hinweise auf zunehmende Gleichschaltung in den brasilianischen Medien – die derzeitige Berichterstattung über den Tod eines Kameramanns bei Protesten in Rio de Janeiro ist ein anschauliches Beispiel. Auffällig ist zudem, daß in Bezug auf zahlreiche Länder offenbar Vergleichsverbote herrschen, Brasilien anhand von wichtigen Welt-Rankings nicht mehr mit Nachbarländern Lateinamerikas, darunter Argentinien, und selbst Kuba verglichen werden darf, orientierende Berichterstattung also entfällt. In Mitteleuropa ist seit langem Ähnliches zu beobachten. 

rodrigoneto1demo1.jpg

Ausriß. “Schluß mit der Straffreiheit!” Straßendemonstration für den ermordeten systemkritischen Journalisten Rodrigo Neto.

Bisher ist nichts darüber bekannt, ob Neto angesichts seiner politisch hochbrisanten Recherchen über die Todesschwadronen beispielsweise zu einem Blogger-oder Medienkongreß nach Deutschland, Berlin eingeladen worden war, welche mitteleuropäischen Politiker ihm ihre Solidarität und Unterstützung erklärten. Ebenso ist nichts darüber bekannt, ob Neto wegen seines außerordentlichen Muts und Engagements für mitteleuropäische Medienpreise vorgesehen war. 

Joachim Gauck in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasiliens-folterdiktaturwird-die-wahrheitskommission-untersuchen-ob-lula-mit-der-diktatur-zusammenarbeitete-nachrichtenmagazin-veja-uber-aufsehenerregendes-neues-buch-zur-diktaturzeit/

Fragwürdiges Agieren der Landesmedien bei neuesten Rio-Demonstrationen, bei Verletzung und Tod eines Kameramanns: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/11/brasiliens-systemkritikerproteste-2014-tv-kameramann-in-rio-de-janeiro-an-verletzungen-durch-feuerwerkskorper-gestorben-laut-offiziellen-polizeiangaben-keinerlei-ermittlungen-uber-aktionen-der-poli/

Brasilien – Daten, Statistiken:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/08/brasilien-kultur-und-gesellschaft-sammelbandtexte/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/05/brasilien-%E2%80%93-kirche-und-gesellschaft-sammelbandtexte/

Das Buch zum Land – “Brasilien fürs Handgepäck”, Unionsverlag Zürich: http://www.unionsverlag.com/info/title.asp?title_id=2720

 Zum Regierungsbündnis von Staatschefin Dilma Rousseff gehören erklärte Diktatur-und Folterbefürworter wie Jair Bolsonaro: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasiliens-menschenrechtslage-diktatur-und-folter-befurworter-jair-bolsonaro-als-prasident-der-menschenrechtskommission-des-parlaments-in-brasilia-vorgesehen-rousseff-regierung-sucht-dies-mit-blick/

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 12. Februar 2014 um 11:33 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)