Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Systemkritikerproteste: Aktionen gegen die Billigstlohnpolitik. Was man im Handel des Landes verdient: Zumeist nur umgerechnet zwischen 230 und 270 Euro netto laut Gewerkschaftsangaben, selbst in der Megacity Sao Paulo, reichste lateinamerikanische Stadt. Viel Lob aus Mitteleuropa für das brasilianische Gesellschaftsmodell.

handel1.jpg

Viele Supermärkte und Kaufhäuser Brasiliens sind rund um die Uhr geöffnet – indessen ist nur zu oft, um Lohnkosten zu sparen, nur ein Drittel der Kassen besetzt, steht man an den Schnellkassen bis zu 40 Minuten.  Wer beim Einkaufen junge Verkäuferinnen/Verkäufer etwa in Sao Paulo über einige Jahre beobachtet, merkt, wie rasch sie unter diesen Lohn-und Arbeitsbedingungen altern. Angesichts hoher Mieten wohnen Handelsmitarbeiter gewöhnlich an der Peripherie, verbringen täglich Stunden im Bus-und S-Bahn-Verkehr, geben für Fahrscheine einen erschreckend hohen Anteil ihres Lohns aus. 

Im mitteleuropäischen Mainstream wird unterdessen kurioserweise behauptet, aus der brasilianischen Protestbewegung sei die Luft raus, die Bewegung habe sich sehr abgeschwächt.  Protestaktionen gibt es nach wie vor landesweit täglich.

“Perfekte Partner”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/09/wirtschaftswoche-uber-brasilien-perfekte-partner-rohstoffe-im-uberfluss-wachsende-kaufkraft-junge-bevolkerung-was-brasilien-zu-bieten-hat/

“Warum Deutschland und Brasilien wie geschaffen füreinander sind: Nicht nur, weil sich unsere Mentalitäten und Wirtschaftsstrukturen ideal ergänzen.”

dilmastreikplakat12.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/18/brasilien-streikplakat-mit-dilma-rousseff-rio-de-janeiro-2012/

2012 – Sturm auf Präsidentenpalast:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/23/brasiliens-landlosenbewegung-versucht-erstmals-sturm-auf-prasidentenpalast-militarpolizie-prugelt-entsprechend/

handel2.jpg

 “Radikalisieren ist nötig.”

Was man in hochqualifizierten Technikerberufen des in Europa vielgelobten Flugzeugmontagewerks EMBRAER verdient:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/31/brasilien-wieder-streik-im-flugzeugmontagewerk-embraer-was-man-dort-verdient-meiste-flugzeugteile-importiert-auch-von-deutschen-firmen/

handel3.jpg

Weil die Protestbewegung einen Großteil von Forderungen der katholischen Kirche aufgreift, darunter aus dem alljährlichen landesweiten “Aufschrei der Ausgeschlossenen”, stehen die Kirche, ihre Geistlichen und Aktivisten heute entsprechend in der Kritik.  

Brasiliens Städte mit höchstem Einkommen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/23/brasilien-stadte-mit-hochstem-durchschnittseinkommen-spitzenreiter-sao-caetano-do-sul-mit-umgerechnet-nur-rd-680-euro/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/30/brasilien-und-die-folgen-der-weltmeisterschaft-sportal-uraltbekanntes-damals-vom-agitprop-verschwiegen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

Brasilien: Der alte Mann(obdachlos), die Megacity Sao Paulo und der “Boom”. “Teuerung drückt 22 Millionen Brasilianer wieder ins Elend.” **

tags: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/20/brasilien-teuerung-druckt-22-millionen-brasilianer-wieder-ins-elend-laut-landesmedien-langst-wegen-starken-preissteigerungen-uberholter-indikator-versteckt-jene-22-millionen-verelendeten-hies-es/

obdsp2.jpg

Wie gehts Ihrem Vater, Großvater, Urgroßvater so im Rentenalter?

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/16/brasiliens-obdachlose-bislang-uber-165-ermordet-in-amtszeit-von-prasidentin-rousseff-immer-mehr-lebendig-verbrannt-soziale-sauberungen/

obdsp1.jpg

Seit Jahren lebt er in Lateinamerikas reichster Stadt auf der Straße, gehört zum Heer der Obdachlosen.

obdsp3.jpg

Obdachlose – immer wieder lebendig verbrannt – Protestaktionen der katholischen Kirche: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/19/brasilien-wieder-obdachloser-diesmal-ein-rollstuhlfahrer-lebendig-mit-benzin-verbrannt-worden-tat-in-belo-horizonte-verubt/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/20/brasilien-staatschefin-dilma-rousseff-macht-in-schluskapitel-unterbrechung-der-globo-telenovela-avenida-brasil-wahlpropaganda-fur-burgermeisterkandidat-fernando-haddad-in-sao-paulo/

obdachlosefrau413.jpg

Obdachlose Frau vor der Kathedrale von Sao Paulo, April 2013. 

obdachloserkruckenwahltag2010.JPG

Obdachloser mit Krücken, bei 15 Grad Temperatur.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/02/brasilien-die-obdachlose-am-zaun-der-pinakothek-von-sao-paulo-2012/

obdminhocao121.JPG

Schlafende Obdachlosen unter Hochstraße Sao Paulos 2012.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/05/erneut-obdachloser-sao-paulos-verbrannt-polizei-ermittelt-wegen-verbrechenshintergrund-deutscher-bundesprasident-wulff-besucht-obdachlosengemeinde-der-megacity/

obdachloserpappekleidung.JPG

Obdachloser alter Mann, mit Papperesten bekleidet, in der City von Sao Paulo.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/28/brasilien-massenentlassungen-und-deutlich-grosere-obdachlosigkeit-in-sao-paulo-reichste-stadt-lateinamerikas-mit-uber-2600-slums/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/24/geraldo-alckmin-neuer-gouverneur-des-wichtigsten-brasilianischen-teilstaats-sao-paulo-und-der-franziskaner-valnei-brunetto/

angelierradicacaomiseria2011.JPG

Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/26/zdf-und-adveniat-in-favela-cachoeirinha-von-sao-paulo-verschiedene-sichtweisen-der-gravierenden-menschenrechtslage-brasiliens-je-nach-wertvorstellungen-und-vorschriftenkatalog/

Viele in Mitteleuropas Mainstream verschwiegene Systemkritikerproteste, Straßenproteste seit dem Amtsantritt der Lula-Rousseff-Regierung:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/06/18/brasilien-proteste-weltsozialforum-und-katholische-kirche-massive-proteste-gegen-fahrpreiserhohungen-seit-2003-grundung-der-sozialbewegung-movimento-passe-livrempl-auf-weltsozialforum-von-200/

 Gut bekannt sind auch die Black blocs und ihre Führungspersönlichkeiten – fast bei jeder Protestaktion von 2013 kann man sie treffen, wie jeder andere brasilianische Staatsbürger auch, Fragen stellen, sich kundig machen über Ziele, Werte, Auffassungen. Im brasilianischen Internet findet man viele Informationen über die Black blocs. Inzwischen muß sich gar die Regierung mit ihnen befassen.

Laut Sozialwissenschaftlern diene nach Darstellung der “Black blocs” die “symbolische, theatralische Gewalt” dazu, die Gesellschaft zum Nachdenken über die Notwendigkeit einer Änderung des Systems zu bringen. Ein Randalierer, Vandale sei der Staat, der u.a. die Leute stundenlang in der Schlange vor den Krankenhäusern warten lasse. Als Mitglieder der Black blocs wurden u.a. junge Menschen zwischen 17 und 25 benannt, die der unteren Mittelschicht angehören, arbeiten, studieren. 

Wie es weiter hieß, widmeten die Massenmedien derzeit den Black blocs sehr viel Aufmerksamkeit – während über die Mordrate an der Slumperipherie oder die Zahl der Verkehrstoten nur wenig gesprochen werde.

Auffällig ist, daß sich die Führung der seit über zwei Monaten andauernden Lehrerstreiks von Rio de Janeiro hinter die Black blocs stellt.

Mitteleuropäische Medienberichte über Brasiliens Straßenproteste wirken zunehmend realitätsfremder, seltsamer.

blackbloc2.jpg

Unter Sao Paulos Kunstmuseum MASP stellt sich der lokale Black Bloc der Presse vor. Brasiliens Presse schreibt, daß die “Taktik des Black Bloc” in Deutschland in den 80er Jahren entstanden sei. 

merkelobamakarikatur1.jpg

Ausriß, Nachrichtenmagazin “Istoé”, Bündnispartner-Kontrolle, uralte Machtmechanismen, Friedensnobelpreisträger Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Kurioser deutscher  Medienzirkus um Altbekanntes, Medienfunktionäre und Politiker in Erklärungsnöten – weil ihre bisherigen offiziellen Versionen erneut in interessantem Kontrast zur Realität stehen.

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 31. Oktober 2013 um 18:50 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)