Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien – der Korruptionsskandal um Lulas frühere Privatsekretärin Rosemary Noronha(Rosegate), weiterhin enge Kontakte, laut Ermittlungen. Viel Stoff für die Karikaturisten. Lula im Dezember in Berlin – auf Einladung der IG Metall. “Wege zu einer gerechteren Welt”. Folter, Scheiterhaufen während der Lula-Amtszeit.

angelirosemarylula12.jpg

Ausriß. “Mein Gott, was ist das denn? “Das sind Rosemary`s Babys.”

“Die Macht von Rosemary Noronha stammt aus der Beziehung zu Lula.” Folha de Sao Paulo 

“Enges Verhältnis von Rosemary zum Ex-Präsidenten begann in den neunziger Jahren.”

Laut Landesmedien ist die Regierungsbehörde für Wasserfragen just in dem Moment von dem Skandal betroffen, als beträchtliche Teile des Landes von einer verheerenden Dürrekatastrophe heimgesucht werden. Die Regierungsbehörde für Wasserwege sei just vor dem Hintergrund enormer Hafenprobleme betroffen, die Regierungsbehörde für Zivilluftfahrt angesichts fortdauernden Durcheinanders im Luftfahrtsektor.

Zitiert wird der große Schriftsteller und Kolumnist Antonio Callado, dem zufolge der brasilianischen Gesellschaft, in ihren Bereichen Politik, Wirtschaft, Rechtswesen, Medien etc., ein moralischer Anker fehle. Alles sei erlaubt im Namen legaler oder illegaler Vorteilsbeschaffung. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/27/brasilien-a-rose-rosemary-noronha-politisch-einflusreiche-chefin-des-regierungsburos-von-prasidentin-dilma-rousseff-in-sao-paulo-wegen-neuer-korruptions-enthullungen-entlassen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/30/ig-metall-ladt-lula-zu-festveranstaltung-anfang-dezember-nach-berlin-ein-vom-armenhaus-zur-boomregion-lateinamerikas/

“Lula ignorierte eingekerkerte Gewerkschafter im Iran”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/17/lula-ignorierte-eingekerkerte-gewerkschafter-wahrend-seines-iran-besuchs-bei-ahmadinedschad-irans-friedensnobelpreistragerin-shirin-ebadi-appelliert-an-dilma-rousseff/

lulasophialoren2.jpg

Ausriß. Lula und Sophia Loren in Rio de Janeiro 2012

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/04/brasilien-rio-de-janeiro-2012-as-aparencias-enganem/

Folter in Brasilien während Lula-Amtszeit:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Menschenrechtsministerin Maria do Rosario räumt Existenz der Folter ein – “gravierendes nationales Problem”: “O Brasil reconhece a existencia e a presenca da tortura. Quando Brasil é criticado por essa questao, ele assume que esse é um grave problema nacional.”(2011)

Scheiterhaufen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/11/der-brasilianische-musiker-und-poet-marcelo-yuka1/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/668242/

ThyssenKrupp und Lula:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/03/thyssenkrupp-in-rio-de-janeiro-mit-dem-fus-im-schlamm-brasiliens-fuhrende-wirtschaftszeitschrift-exame-macht-sich-mit-atzender-ironie-uber-die-hochbezahlten-top-entscheider-des-konzerns/

thyssenkruppestadao2011.JPG

Zeitungsausriß – Lula bei der Einweihung 2010.

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 30. November 2012 um 18:29 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)