Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Gestaltungsmacht” Brasilien: Justizminister José Eduardo Cardozo nutzte 2012 nur ein Fünftel der bereitstehenden Haushaltsmittel zur Verbesserung der Gefängnisse, laut Qualitätszeitung Folha de Sao Paulo. “Es wäre besser, der Minister redete weniger und täte mehr in Bezug auf die brasilianischen Kerkerverliese.” “Südamerikas Vorzeigestaat” – Der Spiegel 2012.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/07/15/lulas-brasilien-drittschlechtester-ort-zum-sterben-vor-uganda-und-indien-laut-studie-von-the-economist-betonen-landesmedien-bilanz-der-gesundheitspolitik-brasilias/

“Unmenschliche Gefängnisse” – Titelzeile der Folha de Sao Paulo, größte brasilianische Qualitätszeitung.

“Dilma gab nur ein Fünftel der bereitstehenden Haushaltsmittel  aus, um  Gefängnisse zu verbessern” – Überschrift der Folha de Sao Paulo

“Regierung investiert weniger als ein Prozent des im Haushaltsgesetz für 2012 vorgesehenen Geldes in die Gefängnisse.” Qualitätszeitung “O Estado de Sao Paulo

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/18/brasilien-die-auslandspropaganda-der-uno-index-fur-menschliche-entwicklung/

“Unglücklicherweise sind die Gefängnisse in Brasilien mittelalterlich.”(Cardozo) Die Gewalt, die man heute in Brasilien erlebe, habe direkt mit den Gefängnissen zu tun. “Der Terror in den Gefängnissen löst nicht das Problem der Gewalt, stärkt nur die Verbrecherorganisationen.” Ein Besuch in den Gefängnissen zum Amtsantritt habe ihn “entsetzt”. Dort gebe es eine systematische Verletzung der Menschenrechte. “Die Situation ist unmenschlich.”

“Grauenhafter Prestigeverlust für das Land”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2010/03/30/brasilianischer-minister-nennt-gefangnishorror-ein-verbrechen-des-staates-gegen-die-haftlinge-monstruos-ein-fall-grauenhaften-prestigeverlustes-fur-das-land/

“Brasilien ist eine stabile Demokratie und respektiert die Menschenrechte.” Staatspräsidentin Dilma Rousseff bei der Stimmabgabe 2012 in Porto Alegre, laut Landesmedien.

Viel Lob aus neoliberalen Ländern Mitteleuropas für Politik Brasilias. Lula erhielt deshalb zahlreiche hohe Auszeichnungen auch des Auslands, darunter von UNO und Sorbonne. 

”Das Leben in Brasilien ist leicht und unbeschwert. Probieren Sie es selbst.” Deutschsprachige Tourismuspropaganda. Was in Kommerz-Reiseführern fehlt…

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/03/pressekonferenz-mit-lula-in-berlin-keine-einzige-frage-zu-gravierenden-von-amnesty-international-kritisierten-menschenrechtsverletzungen-wie-folter-scheiterhaufen-todesschwadronen-sklavenarbeit/

Kunst und Scheiterhaufen unter Lula-Rousseff:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/11/der-brasilianische-musiker-und-poet-marcelo-yuka1/

Die Macht des organisierten Verbrechens im strategischen Partnerland:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/17/brasilien-groste-verbrecherorganisation-pcc-exekutiert-tagtaglich-menschen-laut-staatsanwalt-des-teilstaats-sao-paulo-das-gesamte-gefangnissystem-brasiliens-wird-vom-pcc-beherrscht/

polizeiato8.jpg

“Während die Regierenden untätig bleiben, mordet PCC weiter Polizeibeamte” – Spruchband. (PCC – Brasiliens führende, mächtigste Verbrecherorganisation)

“PCC tötet Polizeibeamte rasch – die Regierung nach und nach.”

Ökumenische Gedenkveranstaltung für bei Attentaten getötete Polizeibeamte Sao Paulos:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/15/brasilien-eine-schwache-regierung-in-geheimem-einverstandnis-mit-dem-organisierten-verbrechen-okumenische-protestveranstaltung-zum-gedenken-an-die-rund-100-bisher-in-sao-paulo-bei-attentaten-d/

 http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/01/brasiliens-erfolgreiche-auslandspropaganda-2009-uber-40-millionen-euro-investiert-laut-brasil-economico-enge-zusammenarbeit-mit-medien-europas/

In den Leserbriefspalten der Qualitätsmedien Brasiliens wird Justizminister Cardozo aus Lulas Arbeiterpartei “Unverantwortlichkeit und Inkompetenz” vorgeworfen. Wie in den Medienkommentaren wird ein Zusammenhang zur drohenden Inhaftierung von Lula-Vertrauten, daraunter dem Partei-Chefstrategen José Dirceu, gesehen.

CONECTAS-Foto-Dokument: http://www.estadao.com.br/especiais/2009/11/crimesnobrasil_if_es.pdf

caran2.JPG

Chancenlos in den meisten deutschsprachigen Medien aus den bekannten Gründen – couragierter Kämpfer gegen die Folter: Katholischer Padre Valdir Joao Silveira erläutert gegenüber den nationalen TV-Sendern die weiterhin gravierende Situation in den brasilianischen Gefängnissen.   http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/26/brasilien-folter-unter-der-rousseff-regierung-folter-ist-routine-in-gefangnissen-allgemein-verbreitet-und-institutionalisiert-seit-der-militardiktatur-rechnet-die-gewaltpraxis-in-den-brasiliani/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/03/pressekonferenz-mit-lula-in-berlin-keine-einzige-frage-zu-gravierenden-von-amnesty-international-kritisierten-menschenrechtsverletzungen-wie-folter-scheiterhaufen-todesschwadronen-sklavenarbeit/

Folter und soziokulturelle Faktoren:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/03/09/jeder-vierte-brasilianer-wurde-verdachtige-foltern-neue-meinungsumfrage/

“Gestaltungsmacht, Global Player” Brasilien: Deutscher Jurist Claus Roxin wird von Anwalt des verurteilten Arbeiterpartei-Chefstrategen José Dirceu um hilfreiches Gutachten zum Mensalao-Prozeß ersucht, laut Landesmedien. Ziel sei, verhängte Gefängnisstrafe aufzuheben.

donnerstag, 15. november 2012 von klaus hart   **

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/15/brasiliens-mittelalterliche-gefangnisse-laut-justizminister-zehn-jahre-an-der-regierungsmacht-diskutiert-die-arbeiterpartei-erst-jetzt-uber-gefangnishorror-weil-eigene-fuhrungsleute-hinter-git/

Die Arbeiterpartei Lulas wurde von bestimmten deutschen Parteien und Organisationen stets stark unterstützt, betonen Politikexperten Brasiliens.

Das Mensalao-Demokratie-Projekt der Arbeiterpartei:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/11/12/brasilien-das-mensalao-demokratie-projekt-der-arbeiterpartei-lulas-damaliger-parteifuhrer-jose-genoino-zu-rund-sieben-jahren-gefangnis-vom-obersten-gericht-verurteilt/

dirceugenoinodelubio12.jpg

Ausriß – Lulas enge Vertraute, vielbeklatscht bei Weltsozialforen in Porto Alegre – auch von deutschen Gästen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Frankfurter Buchmesse 2013 – Gastland Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/10/17/frankfurter-buchmesse-2013-gastland-brasilien-literatur-und-landesrealitaet-keinerlei-veranstalterhinweis-auf-gravierende-menschenrechtslage-auf-daten-und-fakten-von-amnesty-international-und-bras/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/1624771/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/668242/

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/tagfuertag/1698492/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/20/brasilien-daten-statistiken-bewertungen-rankings/

http://www.welt-sichten.org/artikel/221/der-hoelle-hinter-gittern

caran6.JPG

Deutscher Gefangenenseelsorger Wolfgang Lauer in Sao Paulo.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 15. November 2012 um 14:16 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)