Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Das ist kleinformatiger Schlaudreck, der schnellstmöglich in der Versenkung verschwinden sollte.” Wolf-Dieter Peter in Fazit, Deutschlandradio, zur “Amazonasoper” der Münchner Biennale 2010. “Verschlissener Schlaudreck, der uns hier präsentiert wird als Fortschritt. Das Ganze hat mit Theater nichts zu tun.”

“Ich sitze hier mit einer Mischung aus Enttäuschung, Verärgerung und einem ganzen Stück Wut über den vertanen Aufwand…Ich habe erlebt, daß drei Teile sich überhaupt nicht zusammenfügen…Das Ganze hat mit Theater nichts zu tun…”

Peter über das “Urwald-Imitat”: “Das bietet mir jede schlichte Geisterbahn auf dem Oktoberfest besser und raffinierter.”

“…ich erfahre nichts über die innere Erlebniswelt der Yanomami. Sie waren nicht genug anwesend, sie kommen nicht zum Vorschein, sie werden aus meiner Sicht als fabelhaftes Etikett benützt – da wird etwas beschworen, was überhaupt nicht eingelöst wird…Es ist ein Hochmut, eine intellektuelle Arroganz – oder auch Selbstbefriedigung, die da betrieben wird…Ich habe in keinem Moment Musiktheater erlebt, das mich auf eine sozialkritische Problematik schlimmsten Ausmaßes hinweist…Das ist hier kleinformatiger Schlaudreck, der schnellstmöglich in der Versenkung verschwinden sollte…Da ist nur intellektuelle-verspielte Oberfläche zu erleben, die aus meiner Sicht nicht genug zu verdammen ist.”

Laut Theaterkritiker Peter wurden für die “Amazonasoper” 2 Millionen Euro aufgewendet.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/12/die-dramatische-qualitat-ist-kunstlos-und-peinlich-frankfurter-rundschau-zur-amazonsoper-der-munchner-biennale-2010/

Sammlung von Theaterkritiken: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/12/die-mit-grosen-medialen-vorschuslorbeeren-bedachte-amazonasoper-eine-sammlung-von-theaterkritiken-uber-das-resultat/

Was alles kurioserweise in der ”Amazonasoper völlig fehlte: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/07/kindermord-gewaltsam-traumatische-abtreibung-verprugeln-der-eigenen-frau-mit-freunden-polygamie-sex-mit-kindern-brasilianische-indiotraditionen-finden-auch-in-deutschland-viel-bewunderung-auch/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/28/schamanendeutung-bei-den-yanomami-auch-ausloser-fur-morderische-konflikte-laut-studie-munchner-biennale-2010/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/01/07/amazonas-musiktheater-in-drei-teilen-munchner-biennale-2010/

In einem Fernsehbeitrag zur Amazonasoper findet sich die Falschinformation, die Zerstörung Amazoniens habe mit den weißen Eroberern begonnen. http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/15/abholzung-fuhrte-zum-ende-der-nazca-bevolkerung-im-heutigen-peru-laut-neuer-studie-our-research-contradicts-the-popular-view-that-native-american-people-always-lived-in-harmony-with-their-envi/

“Wir lernen von anderen und besonders gerne von Brasilien.” Merkels Bundesaußenminister Guido Westerwelle/FDP

Yanomami-Traditionen, Time-Life-Buch “Der Amazonas”:

Yanomamibuchzitat1

Behinderte Kinder werden getötet, die eigene Frau wird dem Gast zum Geschlechtsverkehr angeboten. Auch die lukrative Indianer-Industrie Deutschlands legt großen Wert darauf, solche wichtigen Details indianischen Lebens, indianischer Wertvorstellungen zu verheimlichen, zu vertuschen, zu unterschlagen. “…und der Gastgeber – nun, er bietet ihm seine Frau an. Eine Form von Gastfreundschaft…Natürlich ist die Frau nicht immer einverstanden, und dann gibt es Ärger”.

Yanomamibuchzitat2

Ausriß: “Häufig werden Frauen aus anderen Stämmen geraubt. Einige von ihnen werden die Ehefrauen der Männer, die sie geraubt haben. Sie können sich glücklich preisen, denn nicht wenige ihrer Leidensgenossinnen erwartet ein anderes Schicksal – das von Prostituierten in dem neuen Verband. Diese Frauen haben kaum den Rang von menschlichen Wesen…”

Indianer in Brasilien – Hintergrundtexte:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/25/indianer-lateinamerikas-moegen-politisch-unkorrekt-coca-cola-diabetes-rate-etc-entsprechend-hoch/

Waia3

Indianer in Amapá.

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 12. Mai 2010 um 16:18 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Naturschutz, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)