Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: Schamanendeutung bei den Yanomami-Indios - auch Auslöser für mörderische Konflikte, laut Studie. Von Schamane als Hexe beschuldigte Indianerin wird ermordet, berichtet kirchlicher Indianerexperte 2010. Schamanen und Münchner Biennale 2010. Fakten und politisch korrekter Indio-Mainstream.

Ein Mensch war an einer Krankheit gestorben, der Schamane interpretierte seinen Tod als Verwünschung oder Seelendiebstahl durch einen Nachbarstamm und daraufhin zogen einige Männer des Stammes los, um das ahnungslose, tags zuvor noch befreundete Nachbardorf zu “bestrafen”. Dieses schlug anschließend wieder zurück, oft in Bündnis mit dem nächsten Dorf usw. Vergeltung wegen früherer Angriffe oder wegen Raub von Frauen halten dann den Konflikt aufrecht.

Zitiert nach Heiner Rindermann, Evolutionäre Psychologie im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Ethik

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/23/yanomami-runddorf-demini-video-anklicken-amazonas-musiktheater-munchner-biennale-2010/

Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Ethnologie:
http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/01/ludwig-maximilians-universitat-munchen-institut-fur-ethnologie-hauptseminar-indianische-realitaten-in-sudamerika-ethnographie-der-yanomami-kindstotung-frauenraub-auch-mit-massenvergewaltigunge/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/24/komponieren-fur-die-reine-natur-munchner-biennale-2010-amazonas-musiktheater-yanomami/

“Pompöser Ökokitsch”: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/11/pomposer-okokitsch-munchner-abendzeitung-zu-amazonas-oper-so-einfach-stricken-sich-indianerfunktionare-museumshauptlinge-und-provinzkomponisten-die-welt-zusammen-wenn-sie-schamlos-ressou/

In mitteleuropäischen Kommerzmedien ist offenbar aus Gründen verlogener politischer Korrektheit bisher noch nicht erlaubt, über solcherart “Schamanendeutung” bei den Yanomami oder anderen Stämmen zu berichten. Indessen ereignen sich Fälle von Manipulation durch Schamanen auch heute noch. 2010 berichtet ein kirchlicher  Indianerexperte im Website-Interview, wie ein Stammes-Schamane eine ihm unsympathische Indianerin der Hexerei beschuldigt, worauf diese sofort durch Indios ermordet wird.  Morde an Indianerfrauen, die als Hexen verleumdet werden, ereignen sich sogar in Brasiliens größtem Indioreservat von Dourados. (2007: “Erst kürzlich erschossen zwei Indianer einen Häuptling, erstach ein Jugendlicher eine Frau, die er für eine Hexe hielt. Zwei Polizisten wurden erst gefoltert, dann erschossen.”)

“Die Zeit”: http://www.zeit.de/2010/19/Brasilien-Reportage?page=3

Peter Ruzicka: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/10/das-ist-das-groste-werk-das-wir-jemals-vorbereitet-haben-sagt-der-kunstlerische-leiter-des-internationalen-festivals-fur-neues-musiktheater-peter-ruzicka/

Sammlung von Theaterkritiken: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/12/die-mit-grosen-medialen-vorschuslorbeeren-bedachte-amazonasoper-eine-sammlung-von-theaterkritiken-uber-das-resultat/

indiodenkmalpresfigueiredo.JPG

Indianerstatue in Presidente Figueiredo, Amazonien.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/08/sexualitat-infantizid-bei-den-yanomami-der-katholische-priester-laurindo/

Indios als umweltzerstörende Goldgräber: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/05/05/amazonasindianer-als-erfahrene-goldgraber-nach-dem-vorbild-mit-den-techniken-der-stets-offiziell-kritisierten-nichtindianischen-eindringlinge-laut-landesmedien/

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kulturheute/932552/

„As vezes ouve se ao longe o choro abafado da crianca, abandonada para morrer na mata. O choro só cessa quando a crianca desfalece, ou quando é devorada para algum animal. Ou quando algum parente, irritado com a insistencia daquele choro, resolve silencia-lo com uma flecha ou um porrete.“

(Laut Zitat hört man teils von weitem noch das Weinen des Kindes, das im Wald zum Sterben zurückgelassen wurde. “Das Weinen hört nur auf, wenn das Kind stirbt oder wenn es durch irgendein Tier aufgefressen wird. Oder wenn ein Verwandter, irritiert von diesem fortdauernden Weinen, beschließt, es mit einem Pfeil oder einem Knüppel zum Verstummen zu bringen.)

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/weltzeit/599498/

Brasiliens Goethe-Gesellschaft: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/22/prof-dr-marcus-mazzari-prasident-der-goethe-gesellschaft-brasiliens-associacao-goethe-do-brasil-gesichter-brasiliens/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/05/brasilien-auf-uno-index-fur-menschliche-entwicklung-jetzt-platz-75-hinter-argentinien-chile-und-kuba/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/12/leonardo-boff70-und-die-ausbreitung-der-evangelikalen-sektenkirchen-in-brasilien-saudo-a-expansao-dos-evangelicos-porque-sou-a-favor-de-todo-tipo-de-diversidaderevista-epoca/

“Muita gente bem intencionada, e mal informada, vai se decepcionar ao saber que os maiores exterminadores de indios no Brasil foram…os proprios indios, em suas infindaveis guerras entre tribos e como forca auxiliar dos portugueses es dos bandeirantes em expedicoes para aprisionar indios. Os bons selvagens nao eram tao bons assim. Sim, alguns dos maiores mercadores de escravos eram negros.” Nelso Motta

(Viele wohlmeinende und schlecht informierte Leute werden enttäuscht sein, wenn sie erfahren, daß die größten Ausrotter der Indianer in Brasilien just…die Indianer selber waren, in ihren endlosen Kriegen zwischen den Stämmen und als Hilfstruppe der Portugiesen und der Bandeirantes in Expeditionen zum Einfangen von Indios. Die guten Wilden waren so gut nicht. Ja, einige der größten Sklavenhändler waren Schwarze.)

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 28. April 2010 um 21:07 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

« Brasilien: Raubgut-und Waffen-Verkauf in Sao Paulo, nahe Lateinamerikas Leitbörse vor Polizeibasis, laut Landesmedien. – Deutscher Wirtschaftsminister Rainer Brüderle(FDP) in Sao Paulo. “Brüderle redet in Brasilien Klartext.” (Frankfurter Rundschau) »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

Leider ist die Kommentarfunktion zur Zeit deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)