Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: Lula über die Wirtschafts-und Finanzkrise 2008/2009:”Lá, a crise é uma tsunami. Aqui, se chegar, vai ser uma marolinha, que nao dá nem para esquiar.” (Historischer Ausspruch)(Dort ist die Krise ein Tsunami, hier, wenn sie überhaupt kommt, wird es nur eine kleine Welle sein…).

Zentralbankpräsident Henrique Meirelles im selben Monat: “A crise é grave, a crise é severa, e todos nos temos que levá-la muito a serio.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/01/die-krise-und-der-kopf-des-arbeiters-massendemos-gegen-entlassungen-in-sao-paulo-und-18-weiteren-teilstaaten-brasiliens/

Brasilien: Die Krise und der Kopf des Arbeiters – Massendemos 2009 landesweit gegen Entlassungen. Seit Oktober 730000 fest Beschäftigte sowie weit mehr des informellen Arbeitsmarkts gefeuert. “Präsident Lula: Verbiete die Entlassungen!” Fotoserie. **

tags: 

demokrise3.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/13/brasilien-ein-vorbild-fur-die-welt-handelsblatt-sao-paulos-industrie-feuert-seit-oktober-laut-unternehmerverband-236000-beschaftigte-43000-allein-im-februar/

Lula, China und die Krise: http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/18/brasiliens-zunehmender-entwicklungsruckstand-immer-noch-keine-fahrradwege-in-millionenstadten-wie-sao-paulo-absurde-forderung-des-pkw-und-busverkehrs-keine-personenzuge-mehr-zwischen-rio-und-sao-pa/

demokrise4.JPG“Präsident Lula: Verbiete die Entlassungen!”

Staatschef Lula, der frühere Gewerkschaftsführer, rief die Beschäftigten dazu auf, in der jetzigen Krise keine Lohnerhöhungen zu fordern und vielmehr beizutragen, daß die Unternehmen ihre Verkäufe steigern. Die Gewerkschaftsführer von heute erinnerten Lula indessen daran, daß er früher, als ”Sindicalista”,  ganz anders geredet habe. Paulo da Silva, Präsident von Forca Sindical, sagte, Lula habe entweder alles verlernt oder uns damals als Gewerkschaftsführer alles falsch beigebracht. Damals habe Lula betont, höhere Löhne bedeuteten mehr Geld zum Kaufen, mehr Kaufkraft – damit setzten die Läden mehr um, produzierten die Fabriken mehr, wachse die Wirtschaft des Landes. Auch andere Gewerkschaftsführer erklärten, man werde Lula nicht folgen und natürlich auf Lohnanhebungen bestehen. In Kommentaren hieß es, Lulas Amtsvorgänger Fernando Henrique Cardoso habe seinerzeit darum gebeten, alles zu vergessen, was er geschrieben habe. Lula scheine nun als Staatschef dem gleichen Effekt zu unterliegen.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/07/lula-steht-rechts-ich-habe-ihn-immer-fur-einen-rechten-gehalten-ele-e-da-direitafrancisco-de-oliveira-renommierter-brasilianischer-soziologe-in-caros-amigos/#more-1553

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/06/ich-sehe-keinen-linksruck-der-unternehmer-und-dihk-prasident-ludwig-georg-braun-im-handelsblatt-uber-lateinamerika/#more-456

demokrise5.JPGProteste vor einer Bank an der Avenida Paulista in Sao Paulo – das Polizeiaufgebot während der Demonstrationen in Sao Paulo war geradezu absurd hoch, die Polizei untersteht Gouverneur José Serra.

demokrise6.JPG

Landlosenbewegung  MST stark vertreten bei Protesten.

demokrise1.JPG

demokrise.JPGProteste an Sao Paulos Opernhaus.

http://www3.brasildefato.com.br/v01/agencia/nacional/trabalhadores-marcham-contra-a-crise-em-sao-paulo

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/30/thyssenkrupp-radikalumbau-entlassen-in-deutschland-einstellen-und-investieren-in-brasilien/

Dieser Beitrag wurde am Montag, 06. April 2009 um 20:50 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)