Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Wikileaks und Lulas Mensalao-Korruptionsskandal:”Verrückt und pervers” laut gefeuertem Chefminister José Dirceu gegenüber US-Diplomat, laut Landesmedien. “Dirceu diz que mensalao foi esquema louco e perverso”. (O Globo)

Montag, 20. Dezember 2010 von Klaus Hart

In großer Aufmachung hat die brasilianische Qualitätszeitung “O Globo” über Dirceus vertrauliche Äußerungen zum Parteien-und Stimmenkauf-Skandal “Mensalao” berichtet, nach dem in der Ersten Welt die Sympathien für die Lula-Regierung deutlich zunahmen. Wie es hieß, beschuldigte Dirceu Führer von Lulas Arbeiterpartei PT eines illegalen Finanzierungschemas, das “verrückt und pervers” sei. Dirceu habe gegenüber der US-Diplomatie keinerlei Schuld für den gigantischen Mensalao-Skandal auf sich genommen. Dirceu bezweifelte, daß Lula fähig sei, sich vom Mensalao-Skandal zu erholen – die Wiederwahl sei unsicher.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/11/impeachment-gegen-lula-wegen-des-parteien-und-stimmenkauf-skandals-ware-gerechtfertig-gewesen-lula-war-kommandant-der-mensalao-bande-betont-helio-bicudo-prasident-der-interamerikanischen-mensc/

mensalaolulario.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/20/lulas-menschenrechtsbilanz-nach-acht-jahren-selbst-im-ngo-business-meist-kein-thema-alltagliche-folter-todesschwadronen-gefangnishorror-sklavenarbeit-slum-elendvollig-uninteressant/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/16/wikileaks-und-brasilien-der-interessante-fall-des-usa-hassers-und-strategieministers-samuel-pinheiro-guimaraes/

(more…)

Rio de Janeiro: “Schweine fressen Getötete auf, Banditen verließen Slums in Panzerwagen bestochener Polizisten, massiver Raub durch Beamte und Soldaten”, laut Berichten der “Folha de Sao Paulo”. Regisseur José Padilha:”Die Realität ist schlimmer als der Film.”(“Tropa de Elite 2″ schildert dokumentarisch die komplexe Sicherheits-und Menschenrechtslage Brasiliens, Rio de Janeiros) Lula-Regierungsbilanz. Rio-Polizeioffizier erschossen. Rasche Banditenrückkehr.

Mittwoch, 01. Dezember 2010 von Klaus Hart

 

Wie Barack Obama den Tropenstaat Brasilien bewertet: “Brasilien ist eine beispielhafte Demokratie. Dieses Land ist nicht länger das Land der Zukunft – die Menschen in Brasilien sollten wissen, daß die Zukunft gekommen ist, sie ist hier, jetzt”.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/01/rio-de-janeiro-wer-herrscht-wo-neue-karte-der-herrschaftsgebiete-von-verbrecherorganisationen-anklicken/

Brasiliens auflagenstärkste Qualitätszeitung weist auf die engen Verbindungen zwischen “Sektoren der Polizei” und dem organisierten Verbrechen Brasiliens und hinterfragt zudem, aus welchen tatsächlichen Motiven die jüngsten Polizei-und Militäroperationen geschahen. So wird als Möglichkeit genannt, daß Unstimmigkeiten über die Höhe der von den Banditenkommandos an die Polizei zu zahlenden Gelder der eigentliche Grund für die derzeitigen Zusammenstöße und Spannungen in der Zuckerhutstadt sind. In den Rio-Slums stationierte Soldaten könnten jetzt  vom organisierten Verbrechen oder von den paramilitärischen Milizen kooptiert werden – viele der jetzt vorgeschickten Soldaten stammen just aus diesen Rio-Slums. http://www.hart-brasilientexte.de/2008/08/05/brasiliens-streitkrafte-und-die-slumdiktatur5-opposition-und-menschenrechtsorganisationen-verurteilen-verbrechen-der-militarswir-leben-in-einem-sozialfaschismus-heute-geht-es-gegen-die-armen-a/

Es gebe zahlreiche Berichte über die Abzweigung der jetzt beschlagnahmten Drogen, Waffen und Banditengelder durch Staatsangestellte, sowie über gefolterte Slumbewohner. Ein Führer der Slumassoziation von “Complexo do Alemao”  sah den Angaben zufolge, wie Getötete von Schweinen aufgefressen wurden. “Warum ist der Slum jetzt voller Polizisten, die Rucksäcke tragen? Munition tragen die darin jedenfalls nicht fort”, wird ein Bewohner zitiert. Viele Slumbewohner klagen über offenen Raub durch Polizisten und Soldaten, bevorzugt würden elektrische Geräte bis hin zum Fernseher, mitgenommen. Polizisten nähmen Armen und Verelendeten in Slumkaten die Lebensmittel weg oder verzehrten sie gar vor deren Augen. Der katholische Priester Barnabé Cunha beklagte die Zerstörung der Innenräume seiner Kirche durch die Polizei. Ärgerlich über den beobachteten Raub von Fernsehgeräten, hätten Angehörige der Spezialeinheit BOPE just in die Bildschirme geschossen, hieß es weiter.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/30/rio-de-janeiro-wo-sind-die-waffen-und-die-banditen-fragt-qualitatszeitung-o-globo-ruckzug-mit-guerrilhataktik-offenbar-wie-immer-gelungen-gute-geschaftsbedingungen-derzeit-im-mega-slum-ro/

BRASILIEN

Gauck: Von Brasilien lernen

Brasilien bewegt den Bundespräsidenten: Während seines Besuchs zeigte sich Joachim Gauck beeindruckt von der Aufbruchstimmung im Land. Deutschland könne von dem Mut zu Veränderungen lernen. Regierungssender Deutsche Welle 2013

Gauck sieht Kolumbien und Brasilien “auf gutem Wege”/Deutschlandradio Kultur

“Militäreinsatz ist Farce“: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/02/der-militar-und-polizeieinsatz-von-rio-de-janeiro-ist-eine-farce-und-entbehrt-jeglicher-rechtsstaatlichkeit-luis-de-barros-vidal-prasident-der-brasilianischen-richtervereinigung-fur-demokratiea/

Berichte dieser Art häufen sich seit Jahrzehnten jedesmal nach Polizei-und Militäroperationen in den Rio-Slums, fehlten indessen auch diesmal im hochlukrativen Agitprop-Medienzirkus. Der “Complexo do Alemao” nahe dem internationalen Flughafen ist von der Polizei regelmäßig “gestürmt” und “erobert” worden – Staatschef Lula war zuletzt im Oktober 2010 dort.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/26/rio-de-janeiro-bewohner-diskutieren-warum-polizei-und-armee-die-banditenkommandos-problemlos-entkommen-liesen-unerklarlich-weiter-guerrilhataktik/

Rasche Banditenrückkehr: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/11/schwerbewaffnete-drogenbanditen-kehren-in-complexo-do-alemao-zuruck-raumt-brasilianisches-militar-ein-morde-an-slumbewohnern-trotz-militaraufsicht-gemeinsame-banditen-und-militarprasenz-in/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/30/rio-de-janeiro-medienzirkus-und-rocinha-slum-haufige-ersturmung-durch-polizei-drogenhandel-und-banditenprasenz-mit-kriegswaffen-wie-gehabt-in-diesen-tagen/

Nicht wenige Rio-Bewohner betonen, Autos und Busse seien lediglich angezündet worden, um einen Vorwand für die Polizei-und Militäroperationen zu schaffen. Es entbehre der Logik, daß das organisierte Verbrechen die zahlreichen Fahrzeuge abfackelte – weil auf diese Weise lediglich Zorn der Bevölkerung gegen die Banditenkommandos geschürt und Polizeiaktionen provoziert würden. Man habe es in Wirklichkeit mit einer gut geplanten geheimen Aktion der Polizei zu tun, lauteten Auffassungen u.a. von Angehörigen der Rio-Mittelschicht.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/29/rio-de-janeiros-militar-zirkus-politik-feiert-sieg-gegen-nicht-vorhandene-feinde-der-slumregion-complexo-do-alemao-banditenkommandos-reichlich-zeit-zum-ruckzug-gelassen-wie-bei-uno-umweltg/

Allgemein wird bestätigt, daß just in der Mega-Favela Rocinha nahe der Nobel-und Eliteviertel wie Ipanema und Leblon der Rauschgifthandel offen und ungehindert weitergeht – Polizei und Militär dort derzeit nicht eingreifen. Rocinha wird ebenfalls regelmäßig “erstürmt” und “erobert”, schalten dann die Autoritäten bis nach Europa durch, daß man das organisierte Verbrechen, den Drogenhandel nun aber wirklich ernsthaft bekämpfen wolle.

(more…)

Dilma Rousseff – Siegesfeier auf der Avenida Paulista in Sao Paulo. Gesichter Brasiliens. Fotoserie. Dilma Rousseff feiert Sieg mit José Sarney, Ex-Chef der Folterdiktatorenpartei ARENA. “Wirtschaftsmacht” Brasilien.

Montag, 01. November 2010 von Klaus Hart

 http://www.hart-brasilientexte.de/2010/12/08/brasiliens-menschenrechtsanwalt-bruno-alves-de-souza-toledo-ebenso-wie-amazonasbischof-erwin-krautler-trager-des-alternativen-nobelpreises-wegen-morddrohungen-standig-unter-polizeischutz/#more-7644

dilmafeier6.JPG

In Brasiliens Arbeiter-Teilstaat Sao Paulo, der führenden Wirtschaftsregion und Industrielokomotive ganz Lateinamerikas, Wiege von Lulas Arbeiterpartei PT, kam Dilma Rousseff auf 45,95 Prozent, ihr Herausforderer José Serra von der PSDB auf 54,05 Prozent.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/17/lula-ignorierte-eingekerkerte-gewerkschafter-wahrend-seines-iran-besuchs-bei-ahmadinedschad-irans-friedensnobelpreistragerin-shirin-ebadi-appelliert-an-dilma-rousseff/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/11/03/iranerin-sakineh-neue-weltproteste/

sarneydilmalula2010.JPG

Während in Sao Paulo PT-Anhänger auf der Avenida Paulista die Wahl von Dilma Rousseff als Sieg der Linken bejubelten, feierte die gewählte Präsidentin zur selben Stunde in Brasilia mit  José Sarney, dem Oligarchen und Ex-Chef der ARENA, Partei der nazistisch inspirierten Folter-Diktatur Brasiliens.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/31/lula-titelseite-des-nachrichtenmagazins-veja-am-oktober-wahltag-2010-lula-diz-que-tera-papel-ativo-em-eventual-governo-dilmafolha-de-sao-paulo/

(more…)

“Tropa de Elite 2″ – offizieller Trailer, anklicken. Interessante politische und soziokulturelle Einblicke in den Alltag des strategischen Partnerlands Brasilien. “O inimigo agora é outro.” Politischer Streifen übt bissige Kritik an Regierung und Parlament, an ausufernder Korruption, betonen Filmkritiker. BOPE-Panzerauto als Kinderspielzeug verkauft.

Mittwoch, 06. Oktober 2010 von Klaus Hart

Anklicken – Trailer des Rio-Spielfilms “Tropa de Elite 2?:  https://www.youtube.com/watch?v=SK8Mvd0u7YU

Offizieller Blog: http://www.tropa2.com.br/

Hit: http://www.youtube.com/watch?v=ZthNYozVwNM

tropadeelite2blog.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/10/06/tropa-de-elite-2-folgefilm-des-berlinale-gewinners-tropa-de-elite-darf-nach-den-prasidentschaftswahlen-wie-angekundigt-in-die-kinos/

Passend zum Filmstart haben Rio de Janeiros Sicherheitsbehörden die Lage überhaupt nicht im Griff – eine Welle von Wegelagerei, wobei bewaffnete Banditen in Gruppen mitten in der Stadt den Verkehr stoppen, Autofahrer ausrauben, mit den wertvollsten Wagen davonfahren – erschreckt die Rio-Bewohner. Bei einer Schießerei zwischen Polizei und Banditen wurde ein 12-jähriger Junge getötet.

Film und Realität, Fotodokumentation: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Lula-Film und Oscar: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/23/brasilien-schickt-lula-propaganda-spielfilm-ins-rennen-um-oscar-auszeichnung-als-bester-auslandischer-film/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/steinigen-im-iran-unter-ahmadinedschad-und-in-brasilien-unter-lula-lula-konnte-sich-uber-die-tatsache-beunruhigen-das-brasilien-zu-den-landern-gehort-in-denen-am-meisten-gelyncht-wird-jose/

(more…)

Nach konstanter Medienkritik: Gefeuerte Ministerin Lulas verliert auch lukrativen Beraterposten in Staatskonzern Eletrobras.

Mittwoch, 22. September 2010 von Klaus Hart

Erenicegate – Lulas neuester Skandal: 4. Regierungsmitglied kippt, diesmal ein Oberst, Direktor der brasilianischen Post, Eduardo Rodrigues. Präsidentschaftskandidatin Dilma Rousseff lehnt Klarstellungen vor Kongreßsenat ab.

Montag, 20. September 2010 von Klaus Hart

Brasilien, “Erenicegate”: Lulas neuester Skandal: Gefeuerte Chefministerin Erenice Guerra verschwieg Vermögenslage…Ethikrat kritisiert. Wer ließ es so lange durchgehen?

Freitag, 17. September 2010 von Klaus Hart

Lulas neuester Skandal – 2 Erenice-Guerra-Clanmitglieder von hohen Staatsfirma-Posten gefeuert. Presseenthüllungen als korrekt bestätigt. Hochinteressanter, facettenreicher Wahlkampf in Brasilien. Misereor ermöglicht Folter-Dokumentation.

Freitag, 17. September 2010 von Klaus Hart

Brasilien: Lula feuert seine schwer angeschlagene Chefministerin des Zivilkabinetts, Erenice Guerra – mitten im Präsidentschaftswahlkampf. Miriam Belchior als Nachfolgerin genannt. Erenice Guerra stürzte aus den üblichen Gründen, wegen üblicher Machenschaften. Brasilien auf dem Welt-Korruptionsindex unter Lula. Regierungsresultate. Helio Bicudo zu Lula-Impeachment. Erenice Guerra und Belo-Monte-Projekt…

Donnerstag, 16. September 2010 von Klaus Hart

 http://www.bundestag.de/dasparlament/2010/12/Beilage/006.html

Ministerin Erenice Guerra ist eine enge Vertraute der Amtsvorgängerin und Präsidentschaftskandidatin Dilma Rousseff, die Vorwürfe gegen Erenice Guerra zählen zum üblichen Repertoire und wurden vor allem nach Recherchen des Nachrichtenmagazins “Veja” und der größten Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” erhoben. Das Blatt hatte am Entlassungstag über gefordertes Bestechungsgeld berichtet und Erenice Guerra als “rechte Hand” der Präsidentschaftskandidatin Dilma Rousseff bezeichnet.  Die jüngsten Enthüllungen kommen in Brasilien für kaum jemanden überraschend – in Straßenkommentaren in Sao Paulo wird Lulas Arbeiterpartei PT und die jetzige Regierung als die womöglich bislang korrupteste bezeichnet. Der erste Zivilkabinettschef der Lula-Regierung, José Dirceu, war auf öffentlichen Druck wegen des Parteien-und Stimmenkaufskandals (Mensalao) entlassen worden. Dirceu zählt unterdessen wieder zu den mächtigsten Figuren in Lulas Arbeiterpartei PT, generell im Regierungs-Machtapparat. Die Zahl der bereits von Lula notgedrungen gefeuerten Minister und die jeweiligen Gründe sprechen Bände, erinnern unter anderem an die Kritik der katholischen Kirche Brasiliens am Lula-Machtapparat – bereits weit vorm Amtsantritt geäußert. Aus Europa erhält die Lula-Regierung sehr viel Lob für “fortschrittliche Regierungspolitik” – zu den (neoliberalen)Kriterien zählt dabei offenbar auch die Menschenrechtslage. Das Lob stellt klar, welche Aspekte als positiv eingestuft werden.

Folha de Sao Paulo:”Consultor confirma encontro com Erenice, diz que empresa se recusou a pagar propina e descreve reuniao com Israel”.

Como voce reagiu quando pediram dinheiro?´”Eu mandei, desculpe a expressao, para a puta que pariu.”

Bezerra da Silva:  http://www.youtube.com/watch?v=8i69t5BI3KI

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/09/23/brasilien-und-neuer-welt-korruptionsindex-vom-72-auf-80-platz-zuruckgefallen/

Lula war Diktatur-Informant, laut neuem Buch:  

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasilien-die-folterdiktatur-lula-und-die-arbeiterpartei-pt-rufmord-ein-kapitalverbrechen-buch557-seiten-mit-schweren-vorwurfen-gegen-lula-macht-schlagzeilen/

erenicedilma.JPG

Dilma und Erenice – enge Freundinnen seit langem, Hinweis auf Kompetenz der Präsidentschaftskandidatin(Veja-Ausriß.) http://www.hart-brasilientexte.de/2010/04/25/belo-monte-brasilianische-regierung-verbreitet-lugen-uber-wasserkraft-projekt-keine-saubere-energie-laut-bischoflichem-indianermissionsrat-cimi/

Das gigantische “Belo-Monte”-Staudammprojekt in Amazonien wurde von der Ministerin in Gang gebracht, darunter die Beteiligung von Firmen, berichtet die Landespresse.

Leonardo Boff 2010 :“Lula machte die größte Revolution der sozialen Ökologie des Planeten, eine Revolution für die Bildung, ethische Politik.“ 

Schweizer Protestaktion: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/17/schweizer-aktion-zugunsten-von-brasilianischen-bio-bauern-proteste-ausgerechnet-an-die-jetzt-gefeuerte-chefministerin-des-zivilkabinetts-erenice-guerra/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/15/lulas-skandal-um-die-chefin-des-zivilkabinetts-erenice-guerra-brasiliens-landesmedien-nehmen-den-familienclan-sehr-kritisch-unter-die-lupeabzweigungen-in-millionenhohe-heist-es/

(more…)

“Mittelstand fürchtet Know-how-Diebstahl in BRIC-Staaten.”(Die Presse, Österreich) Probleme Rechtssicherheit und Korruption. Deutscher Eurolatina-Chef Karlheinz Naumann in Sao Paulo zum Thema.

Mittwoch, 08. September 2010 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)