Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: Bereits 271 Erdrutschtote bei Rio de Janeiro nach saisonalen Regenfällen, laut amtlichen Angaben. “Combinacao de chuva e deslizamento”. Rasches Slumwachstum in Risikozonen, Abholzung von Regen auffangenden Hangwäldern. “Bürgermeister stimulierten Hangbebauung, historische Verantwortungslosigkeit”(Ex-Umweltminister Carlos Minc).

Mittwoch, 12. Januar 2011 von Klaus Hart

 “O que aconteceu foi uma combinação de uma catástrofe natural com a irresponsabilidade histórica de vários prefeitos. Alguns inclusive estimularam a ocupação nas encostas.” Carlos Minc, Ex-Umweltminister.

Tagesspiegel: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/brasilien-nicht-der-regen-ist-schuld/3704196.html

Präsidentin Dilma Rousseff war beim Besuch der Katastrophenregion mit ihren eigenen Fehlleistungen aus der Zeit als Lula-Chefministerin direkt konfrontiert.

Immer höhere Opferzahlen: http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/13/335-opfer-der-schweren-erdrutsche-und-schlammlawinen-nach-saisonalen-regenfallen-bei-rio-de-janeiro-zivilverteidigung-ignorierte-warnungen-offentliche-kritik-an-fehlenden-praventionsmasnahmen-zuneh/

Fotoserie: http://g1.globo.com/rio-de-janeiro/fotos/2011/01/veja-fotos-dos-estragos-causados-pela-chuva-no-rj.html

Unter der Lula-Rousseff-Regierung hatte das Slumwachstum, darunter in Hochrisikozonen an Steilhängen, deutlich zugenommen, sich daher von Jahr zu Jahr das Ausmaß derartiger Katastrophen erhöht.

http://g1.globo.com/rio-de-janeiro/noticia/2011/01/chuva-espalha-destruicao-na-regiao-serrana-do-rio-de-janeiro.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/01/12/14-erdrutschtote-nach-saisonalen-regenfallen-um-rio-de-janeiro-ahnliche-lage-wie-im-vorjahr/

(more…)

Bebauung von Risikozonen in Brasilien: Nach saisonalen Regenfällen im Teilstaat Rio de Janeiro über 60 Tote bei Schlammlawinen und Erdrutschen seit 30.Dezember. Viele Tote auch in Nachbarteilstaaten Sao Paulo und Minas Gerais. Bewußte Fahrlässigkeit, Risiken für jedermann offensichtlich, jedes Jahr dasselbe, betonen Medien. Sarkozy-Sohn Pierre entging Erdrutschen durch Glück.

Samstag, 02. Januar 2010 von Klaus Hart

http://oglobo.globo.com/rio/mat/2010/01/01/chuvas-no-rio-de-janeiro-deslizamento-de-terra-soterra-pousada-casas-em-angra-dos-reis-causa-mortes-915428547.asp

Nach den jüngsten Erdrutschen und Schlammlawinen haben Experten erneut vor allem die Verslumung, das rasche, ungebremste Wachstum von Elendsvierteln, als wichtigste Ursache angeprangert. Hauptschuld trügen jene Regierungen, die in den letzten 30 Jahren jene Verslumung u.a. im Teilstaat Rio de Janeiro zugelassen hätten. Neue Katastrophen seien vorhersehbar.

Hintergrund von 2008: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/03/hochwasserkatastrophe-in-brasilien-katholische-kirche-gibt-politischen-verantwortlichen-die-schuld-stadtkosmetik-illegale-bebauung-waldvernichtung/

Der Schriftsteller und Kolumnist Zuenir Ventura beschuldigte zudem die Lula-Regierung, für Präventivmaßnahmen 2008 nur 12 Prozent der vorgesehenen Haushaltsmittel investiert zu haben. Der zuständige Minister Gedel Vieira habe Fehler eingeräumt. Ventura schrieb in der Qualitätszeitung O Globo:Wir leben in einem Land der regenreichen Sommer, der unkontrollierten Verstädterung, der nie ausgebaggerten Flüsse, der fehlenden Schutz-Vegetation an den Hängen, der verstopften Wasserabflüsse und des nicht beseitigten Mülls.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/31/die-tagliche-kulturlosigkeit-eine-zeitgeist-analyse-von-teixeira-coelho-in-brasiliens-groster-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-incultura-brasileira/

21 Tote nach jüngsten Regenfällen in Sao Paulo. Klimawandel.

Mittwoch, 09. Dezember 2009 von Klaus Hart

Klimawandel in der Megacity Sao Paulo: Starke Regenfälle mit verheerenden Überschwemmungen und vielen Toten noch in den 50er Jahren völlig unbekannt, betonen Stadtbewohner und weisen auf deutlichen Temperaturanstieg, systematische Umweltzerstörung: Zubetonierung von Gärten, Parks und Wäldern, Kanalisierung von Flüssen, dichte Bebauung von Risikozonen. Paulo Mendes da Rocha, Warner aus der Betonwüste.

Dienstag, 08. Dezember 2009 von Klaus Hart

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)