Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Mensalao-Prozeß – das Video zur Korruption unter Lula, anklicken. Rita Lee:”Tudo vira bosta”. Großes Interesse am “Jahrhundertprozeß”.

Freitag, 03. August 2012 von Klaus Hart

http://www.youtube.com/watch?v=XTPV8cJoqSU

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/03/brasiliens-mensalao-prozes-um-parteien-und-abgeordnetenkauf-unter-der-lula-regierung-schlechter-start-laut-nationalen-politikexperten-paralysierende-apathie-im-land/

Ein Blick in den Mainstream von damals zeigt – nach der Aufdeckung des Mensalao-Skandals nahm in europäischen Ländern wie Deutschland die Sympathie für Lula deutlich zu. 

Unter Lula-Nachfolgerin Dilma Rousseff gingen die Korruptionsskandale gleich in Serie weiter – Rousseff brach, was die Zahl der von ihr ausgewählten und unter dem Druck von Medien-Enthüllungen wieder entlassenenen Minister und anderen hohen Regierungsmitglieder alle Rekorde. Laut nationalen Politikexperten distanzierte sich Rousseff damit keineswegs von bisheringen Politik-Traditionen, sondern blieb diesen treu, ist zudem mit den wichtigsten Angeklagten des jetzigen Mensalao-Prozesses  eng befreundet, darunter dem Hauptangeklagten José Dirceu, nach wie vor Chefstratege der Arbeiterpartei PT. Daß Dirceu weiter PT-Chefstratege sein kann, weist auf den Fakt, daß es in der Arbeiterpartei nach der Enthüllung des Mensalao-Skandals keineswegs eine Säuberung gab.  Bände über den Rousseff-Kurs spricht auch der Skandal “Cachoeiragate”, der Fall des mit Regierungsaufträgen überhäuften Baukonzerns Delta. :  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/09/brasiliens-endlose-korruptionskrise-im-ersten-amtsjahr-von-staatschefin-dilma-rousseff-bemerkenswerte-mitarbeiterauswahl-nunmehr-rousseffs-minister-fur-entwicklung-industrie-und-ausenhandel-ferna/

lulaprozes12.jpg

Ausriß.

Leonardo Boff: “Lula machte die größte Revolution der sozialen Ökologie des Planeten, eine Revolution für die Bildung, ethische Politik.“

Waldemar Rossi, Leiter der Arbeiterpastoral in der Erzdiözese Sao Paulo, im Website-Interview:”Lula wollte nur die Macht, keine Veränderungen im Land. Dilma Rousseff folgt der gleichen Linie.  PT und CUT unterwarfen sich dem neoliberalen Modell – die Rechte der Beschäftigten werden verringert. Brasilien ist kulturell zurückgeblieben. An den neuen Skandalen trägt Rousseff die Schuld. Wirtschaftsunternehmen, Banken investierten massiv mit über 100 Millionen Real in Rousseffs Präsidentschaftswahlkampagne, fordern jetzt von der Präsidentin Gegenleistungen. Rousseff unterwirft sich diesen wirtschaftlichen Interessen.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/27/brasiliens-katholische-kirche-lula-arbeiterpastoralfuhrer-waldemar-rossi-amazonasbischof-erwin-krautler/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/02/brasilien-sklavenarbeit-unter-dilma-rousseff-funftgrostes-bauunternehmen-mrv-setzte-sklavenarbeiter-ein-wurde-auf-schwarze-liste-gesetzt-mrv-aktien-fielen-daraufhin-an-der-borse/

Brasiliens Slums unter Lula-Rousseff:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/27/zdf-adveniat-gottesdienst-in-favela-cachoeirinha-von-sao-paulo-2011-brasiliens-kontraste-fotoserie/

Brasiliens Mensalao-Prozeß um Parteien-und Abgeordnetenkauf unter der Lula Regierung: Schlechter Start laut nationalen Politikexperten, “paralysierende Apathie” im Land. Sklavenarbeit, Folter, Demokratie. Keine Säuberung in der Arbeiterpartei nach Enthüllung des Mensalao-Skandals. Großes Interesse am “Jahrhundertprozeß”.

Freitag, 03. August 2012 von Klaus Hart

Generalstaatsanwalt Roberto Gurgel hat entgegen den Erwartungen bisher darauf verzichtet, den Ausschluß des befangenen Richters Dias Toffoli zu fordern – Toffoli ist Freund des Hauptangeklagten José Dirceu, war zudem Staranwalt von Lula und dessen Arbeiterpartei. Brasiliens wichtigste Qualitätszeitung “O Estado de Sao Paulo” fragt im Leitartikel unter dem Titel “Die paralysierende Apathie”, ob der Mensalao-Prozeß die Kraft habe, das Land aus seiner Apathie herauszuholen, der “Empörungs-Rhetorik” – ein Land” ohne gesellschaftliche Organisation, Projekte für politische Veränderungen”. Verwiesen wird auf Indifferenz der Bevölkerung, fehlendes staatsbürgerliches Verhalten – und auf fehlende Proteste angesichts fortdauernder Skandale um Korruption, Mittelverschwendung, Elend und Umweltzerstörung.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/24/brasiliens-mensalao-skandal-politikexperte-marco-antonio-villa-ware-brasilien-ein-serioses-land-wurde-ex-prasident-lula-vor-gericht-gestellt/

lulaprozes12.jpg

Ausriß.

Leonardo Boff: “Lula machte die größte Revolution der sozialen Ökologie des Planeten, eine Revolution für die Bildung, ethische Politik.“

Unter Lula-Nachfolgerin Dilma Rousseff gingen die Korruptionsskandale gleich in Serie weiter – Rousseff brach, was die Zahl der von ihr ausgewählten und unter dem Druck von Medien-Enthüllungen wieder entlassenenen Minister und anderen hohen Regierungsmitglieder alle Rekorde. Laut nationalen Politikexperten distanzierte sich Rousseff damit keineswegs von bisheringen Politik-Traditionen, sondern blieb diesen treu, ist zudem mit den wichtigsten Angeklagten des jetzigen Mensalao-Prozesses  eng befreundet, darunter dem Hauptangeklagten José Dirceu, nach wie vor Chefstratege der Arbeiterpartei PT. Daß Dirceu weiter PT-Chefstratege sein kann, weist auf den Fakt, daß es in der Arbeiterpartei nach der Enthüllung des Mensalao-Skandals keineswegs eine Säuberung gab.  Bände über den Rousseff-Kurs spricht auch der Skandal “Cachoeiragate”, der Fall des mit Regierungsaufträgen überhäuften Baukonzerns Delta.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/02/brasiliens-mega-prozes-um-parteien-und-abgeordnetenkauf-unter-der-lula-regierung-beginnt-fehlen-von-lula-auf-der-anklagebank-allgemein-beklagt-streit-um-lula-treuen-richter-des-obersten-gerichts-j/

Sklavenarbeit, Folter und Demokratie:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/08/02/brasilien-sklavenarbeit-unter-dilma-rousseff-funftgrostes-bauunternehmen-mrv-setzte-sklavenarbeiter-ein-wurde-auf-schwarze-liste-gesetzt-mrv-aktien-fielen-daraufhin-an-der-borse/

Brasilien: “Nationalsport Korruption” – nationale Inforadios stellen ironisch angesichts neuer Mega-Korruptionsskandale wie Cachoeiragate die in allen Klassen und Schichten tiefverwurzelte Korruptionskultur als führende “Sportart” heraus – vor Fußball-WM und Olympischen Sommerspielen von Rio de Janeiro. **

Tags: ,

Qualitätsmedien sowie Sozialexperten haben regelmäßig herausgestellt, welchen Anteil Staatskorruption unter Lula-Rousseff an Hunger und Massenelend in Brasilien haben.

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/05/11/brasiliens-neuer-mega-korruptionsskandal-cachoeiragate-der-verwickelte-baukonzern-delta-und-staatsprasidentin-dilma-rousseff-landesmedien-stellen-bohrende-fragen/

Systemkritische Musik – anklicken: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/17/brasiliens-populare-systemkritische-musikerin-rita-lee-tudo-vira-bostaalles-wird-zu-scheise-youtube-lulas-arbeiterpartei-nicht-gehaltene-versprechen-korruption-die-sondergerichte-der-slu/

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/13/brasilienwir-sind-das-land-wo-man-am-meisten-in-der-welt-mordet-groste-nationale-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-2012/

korruptionveja85milliarden.JPG

Ausriß, führendes Nachrichtenmagazin Veja: Mit abgezweigtem Staatsgeld in letztem Lula-Rousseff-Amtsjahr hätte das Elend in Brasilien ausgetilgt werden können. “Zehn Motive, um sich über die Korruption zu empören.”

(more…)

Brasiliens Korruptionsprozeß gegen Lula-Vertraute vor dem Start. “Kauf von Parteien und Abgeordneten”. Zitate der Verwickelten. Lula kurioserweise nicht einmal Zeuge. “Wäre Brasilien ein seriöses Land, würde Lula vor Gericht gestellt.” Katholischer Menschenrechtsexperte Helio Bicudo zu Impeachment gegen Lula.

Mittwoch, 01. August 2012 von Klaus Hart

http://g1.globo.com/politica/mensalao/noticia/2012/08/dilma-e-lula-foram-testemunhas-no-processo-do-mensalao-veja-frases.html

Die brasilianischen Medien veröffentlichen seit Wochen im Vorfeld des Prozesses ausführliche Dossiers – entsprechend entgegengesetzt verfährt aus den bekannten Gründen der europäische Mainstream.Hinter den Kulissen der brasilianischen Politik ziehen die entsprechenden wirtschaftlich-politischen Elite-Gruppierungen derzeit ihre Fäden, damit der Prozeß zu den gewünschten Resultaten führt. Schließlich waren Lula, dessen Regierung den Landeseliten in unerwarteter Weise nützlich. Ein beachtlicher Erfolg war bereits, den Prozeß soviel Jahre hinauszuzögern. Lula hatte in Europa vor allem nach der Enthüllung des Skandals eine ausgezeichnete Presse.

Zweifellos steht im Zusammenhang mit dem Prozeß, daß Lula kurz zuvor noch ein vielbeachtetes Wahlbündnis mit dem von Interpol gesuchten Diktaturaktivisten und Industriellen Paulo Maluf schloß, der zur Elite des Landes gehört.

Korruption in Brasilien – wie überall auf der Welt? Laut Studien hätte sich mit dem allein im letzten Lula-Rousseff-Amtsjahr abgezweigten Staatsgeld das gesamte Elend in Brasilien austilgen lassen…

Unter Lula-Nachfolgerin Dilma Rousseff gingen die Korruptionsskandale gleich in Serie weiter – Rousseff brach, was die Zahl der von ihr ausgewählten und unter dem Druck von Medien-Enthüllungen wieder entlassenenen Minister und anderen hohen Regierungsmitglieder alle Rekorde. Laut nationalen Politikexperten distanzierte sich Rousseff damit keineswegs von bisheringen Politik-Traditionen, sondern blieb diesen treu, ist zudem mit den wichtigsten Angeklagten des jetzigen Mensalao-Prozesses  eng befreundet, darunter dem Hauptangeklagten José Dirceu, nach wie vor Chefstratege der Arbeiterpartei PT. Daß Dirceu weiter PT-Chefstratege sein kann, weist auf den Fakt, daß es in der Arbeiterpartei nach der Enthüllung des Mensalao-Skandals keineswegs eine Säuberung gab.  Bände über den Rousseff-Kurs spricht auch der Skandal “Cachoeiragate”, der Fall des mit Regierungsaufträgen überhäuften Baukonzerns Delta. :  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/09/brasiliens-endlose-korruptionskrise-im-ersten-amtsjahr-von-staatschefin-dilma-rousseff-bemerkenswerte-mitarbeiterauswahl-nunmehr-rousseffs-minister-fur-entwicklung-industrie-und-ausenhandel-ferna/

Lula & Maluf:

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/31/brasilien-das-wahlbundnis-von-lula-mit-dem-von-interpol-gesuchten-diktaturaktivisten-maluf-bestatigung-der-these-das-in-diesem-alten-land-der-peripherie-das-neue-garnicht-neu-ist-argumentiert/

“Luiz Inacio Lula da Silva hat als Prinzip, keine Prinzipien zu haben – weder ethische, moralische noch politische.” Historiker Marco Antonio Villa

angelimensalao.jpg

Ausriß Folha de Sao Paulo, Angeli zum Mensalao-Prozeß.

Brasiliens Mensalao-Skandal und Lulas damalige rechte Hand José Dirceu. Prozeßbeginn im August 2012 – 2005 wurde der Parteien-und Abgeordnetenkauf enthüllt… **

Tags:

mensalaodirceuveja12.jpg

Brasiliens Nachrichtenmagazin “Veja” mit Titelgeschichte. LautLandesmedien  wurden zum “Kauf von Parteien und Abgeordneten” über 101 Millionen Real verwendet. Nach der Enthüllung des Skandals nahm in Ländern wie Deutschland u.a. bei Pseudo-Progressiven die Sympathie für Lula und dessen Regierung deutlich zu. 

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/24/brasiliens-mensalao-skandal-politikexperte-marco-antonio-villa-ware-brasilien-ein-serioses-land-wurde-ex-prasident-lula-vor-gericht-gestellt/

“Verzeiht uns”:  http://www.ila-web.de/brasilientexte/lulaverzeihung.htm

http://www.ila-web.de/brasilientexte/inhalt.htm

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/26/brasilien-folter-unter-der-rousseff-regierung-folter-ist-routine-in-gefangnissen-allgemein-verbreitet-und-institutionalisiert-seit-der-militardiktatur-rechnet-die-gewaltpraxis-in-den-brasiliani/

Brasiliens katholische Kirche und Lula – Sichtweisen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/07/27/brasiliens-katholische-kirche-lula-arbeiterpastoralfuhrer-waldemar-rossi-amazonasbischof-erwin-krautler/

Brasiliens Politik-Insider Noblat zu Hintergründen von Lulas Parteien-und Stimmenkaufskandal “Mensalao”: Nach Enthüllungen habe Lula deprimiert von Rücktritt gesprochen…Wikileaks und Mensalao. “Schließlich war nötig, einen der Spitzen-Köpfe zu opfern, damit Lula den eigenen Kopf retten konnte.” Warum Lula aus der Ersten Welt soviel Lob und hochdotierte Preise bekommt.

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/02/01/brasiliens-erfolgreiche-auslandspropaganda-2009-uber-40-millionen-euro-investiert-laut-brasil-economico-enge-zusammenarbeit-mit-medien-europas/

“Gestaltungsmacht” Brasilien – warum das Land als “strategischer Partner” so gefragt ist:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)