Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien - Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens viele hausgemachte Krisenfaktoren: Hochzinspolitik, überbewertete Landeswährung, Deindustrialisierung, absurd ineffiziente und kostenträchtige Infrastruktur, Hochinflation, massive Staatskorruption, niedriges Ausbildungsniveau…”Das größte Risiko sind wir”.(exame)

Freitag, 30. September 2011 von Klaus Hart

examecrisecapa.JPG

Finanzkrise von 2008 traf laut Landesmedien Brasilien gravierend - kaum Lehren gezogen:

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/01/23/rekord-entlassungen-in-brasilien-lula-spricht-von-porretada-im-dezember-fiquei-puto/

Auffällig niedrige Produktivität Brasiliens:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/09/27/boomland-brasilien-die-angeblich-aufstrebende-wirtschaftsmacht-warum-sind-wir-so-unproduktiv-fuhrende-wirtschaftszeitschrift-exame-beschreibt-brasiliens-enormen-wirtschaftlichen-ruckst/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/31/krise-was-denn-fur-eine-krise-brasiliens-medien-spotten-uber-lulas-populistische-spruche-mit-denen-er-die-gravierenden-auswirkungen-der-finanzkrise-auf-das-tropenland-bestreitet/

Schweizer UBS zur Krise von 2008 - contra Regierungspropaganda: “Doch wie fast die ganze Welt wurde auch dieses Land im September 2008 von der Finanzkrise schwer gebeutelt, worauf das seit 2003 registrierte erfreuliche Wachstum zum Stillstand kam.”

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/29/brasilien-wirtschaft-und-soziales-2011-kompakt-stark-verlangsamtes-wachstum-stagnierende-industrie-hohe-borsen-wertverluste-wichtiger-unternehmen-deindustrialisierung-weiter-hunger-und-massenele/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/06/boomland-brasilien-stagnierende-wirtschaft-im-dritten-quartal-industrieproduktion-schrumpfte-um-09-prozent-gegenuber-zweitem-quartal/

Der BRIC-Staat China modernisiert außerordentlich rasch seine Infrastruktur - während diese in Brasilien sogar schlechter wird, die Wettbewerbsfähigkeit verringert:

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/12/brasiliens-infrastrukturpolitik-auslandspropaganda-und-realitat-neueste-daten-des-weltwirtschaftsforums-doing-business-ranking-der-weltbank-brasilien-hinter-uganda/

Brasiliens führende Wirtschaftszeitschrift “exame” kritisiert die außerordentlich schlechte Qualität der brasilianischen Häfen - auf dem Ranking des Weltwirtschaftsforums liegt Brasilien in puncto Hafenqualität nur auf Platz 130, unter 142 bewerteten Ländern. Deutschlands Reederei Hamburg-Süd kritisiert in einer zitierten Studie gravierende Ineffizienz, die hohe Kosten verursache - wegen absurder Wartezeiten, Vertragsstrafen, verlorener Geschäftsabschlüsse.

“O inferno diario dos portos visto de perto”.

“Wir haben beispielsweise Züge, die mit einer Geschwindigkeit von zwei Kilometern pro Stunde fahren - zudem Millionen von Schülern, die die Schule verlassen, ohne richtig zu verstehen, was sie lesen - und noch viele Dinge dieser Art. Kann das gutgehen? Nein.

Brasiliens Infrastrukturprobleme

 Korruptionsskandale verzögern Verkehrsprojekte

(weiterlesen…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)