Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Aus Brasilien nichts Neues 2015: “SINKENDE ROHSTOFFPREISE, STARKER DOLLAR. Brasilien reißt Lateinamerikas Volkswirtschaften in den Abgrund.” Finanzen 100. Last verantwortungslos geschaffener Überbevölkerung macht sich immer schmerzhafter bemerkbar – “Geracao Nem-Nem” wächst zügig. Joachim Gauck und die Menschenrechte in Brasilien.

Donnerstag, 06. August 2015 von Klaus Hart

“Olympische Spiele und Fußball-WM lassen Brasilien boomen”.

Brasilien – Verelendung und menschliche Verhaltensweisen:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/17/brasilien-2014-wie-verelendung-menschliche-verhaltensweisen-andert-altere-obdachlose-frau-wascht-sich-allabendlich-vollig-nackt-an-strasenkreuzung-von-sao-paulo-reichste-stadt-lateinamerikas-viele/

Was stimmt denn nun? Deutsche Mainstream-Medien entfernten sich seit Lulas Amtsantritt kurios von der Brasilien-Faktenlage.

“Allein im Juni fielen nach Angaben von NNIP 110.000 Arbeitsplätze weg, das schlechteste Ergebnis für einen Juni seit 1992. Infolgedessen bricht jetzt auch noch der Privatkonsum ein, in den vergangenen Jahren der stärkste Sektor der brasilianischen Volkswirtschaft. Die Einfuhr von Maschinen und die Bautätigkeit gingen zuletzt um 18 bzw. zehn Prozent zurück. Und auch Brasiliens Aktienmarkt musste Federn lassen.” Finanzen 100, August 2015

Teilstaat Rio de Janeiro mit offiziell 565000 Bewohnern in extremer Armut, das Pro-Kopf-Einkommen der betroffenen Familien liegt danach bei umgerechnet rd. 37 Euro monatlich. Diese Familien, hieß es, litten Hunger.

lulasteinmeier2012.jpg

Heikle Menschenrechtsfragen(Folter, Todesschwadronen, Sklavenarbeit, Scheiterhaufen, Banditenterror etc.) offenbar bewußt ausgeklammert – darunter Lulas traditionell sehr gute Beziehungen zu Rechtsextremisten. “Auf dem Weg zur Weltmacht: Brasiliens Rolle in der neuen globalen Ordnung. Podiumsdiskussion mit Luiz Inacio Lula da Silva und Frank Walter Steinmeier. Freitag, 7. Dezember 2012

 

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/08/05/olympische-spiele-2016-in-rio-de-janeiro-fotoserie-ueber-den-zustand-der-rio-bucht-anklicken-warum-brasilien-zum-strategischen-partner-der-merkel-regierung-erwaehlt-wurde/

cach3.JPG

“Die Wirtschaftskrise hat Brasilien kaum gespürt. Im Vorfeld der Fußball-WM 2014 und Olympia 2016 hat die Regierung ein gigantisches Investitionsprogramm für die brasilianische Infrastruktur aufgelegt. Davon soll auch der Duisburger Hafen profitieren.” WAZ 2010

Brasilien-Boom soll Duisburger Hafen beflügeln | WAZ.de  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/15/staatschef-lula-erklart-rezession-und-krise-in-brasilien-fur-beendet-offizielle-daten-als-begrundung-grund-zum-feiern/

c7.JPG

“Wenn es ein Land gibt, in dem das Volk die Krise nicht erlebte, dann war es dieses hier!”(Lula)

“…das Land die globale Wirtschafts- und Finanzkrise 2008/2009 vergleichsweise unbeschadet überstanden hat.”  BDI 2011

cachoneu.JPG

Slumkate an Kloake – in Sao Paulo, Lateinamerikas reichster Stadt 2012 – für deutsche Mainstream-Medien offenbar Beleg für Boom, Konsumrausch, strahlenden Zukunftsoptimismus eines ganzen Volkes, beeindruckende Kompetenz und Effizienz der Regierung.

“Gauck: Von Brasilien lernen”

Joachim Gauck und die Menschenrechte in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/07/brasiliens-boom-und-die-slumhutten/

2011:http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/26/zdf-und-adveniat-in-favela-cachoeirinha-von-sao-paulo-verschiedene-sichtweisen-der-gravierenden-menschenrechtslage-brasiliens-je-nach-wertvorstellungen-und-vorschriftenkatalog/

Elend als Beleg für angeblichen Boom und Optimismus?

“Die Brasilianer blicken zuversichtlich und selbstbewusst wie noch nie in die Zukunft.” Deutscher Regierungssender DEUTSCHE WELLE 2012.

slumkloakesp1.JPG

Slum und Kloake, Sao Paulo 2010.

strasenkindersp1.jpg

Straßenkinder in Sao Paulo 2011 – auf Sperrmüllmatratze an abgasverseuchter City-Avenida. Hinweis auf Boom, Prosperität?

Teuerung drückt 22 Millionen Brasilianer zurück ins Elend(2013):  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/20/brasilien-teuerung-druckt-22-millionen-brasilianer-wieder-ins-elend-laut-landesmedien-langst-wegen-starken-preissteigerungen-uberholter-indikator-versteckt-jene-22-millionen-verelendeten-hies-es/

obdachlosefrau413.jpg

Obdachlose Frau vor der Kathedrale von Sao Paulo, April 2013.  ”Brasilien verabschiedet sich von der Armut” – Die Welt: http://www.welt.de/wirtschaft/article112414503/Brasilien-verabschiedet-sich-von-der-Armut.html

Eklige neoliberale Herzenskälte gegenüber dem Los der Unterprivilegierten, Verelendeten, Menschenrechtsaktivisten Brasiliens – überall in deutschen Redaktionen, deutschen Alibi-Latino-NGO spürbar, bei Politschauspielern sowieso. 

Brasiliens grauenhaftes öffentliches Gesundheitswesen – sogar rund 15000 kubanische Ärzte für medizinische Betreuung der Unterschicht notwendig – Rousseff dankte im August 2015 ausdrücklich Kubas Medizinern für Hilfe. 

bpb – Gesundheitssystem:http://www.bpb.de/internationales/amerika/brasilien/gesellschaft/185280/das-oeffentliche-gesundheitssystem

zeitungsfotofarbegekopfte.jpg

Ausriß, Rio de Janeiro, Lokalmedien.

Rio-Fotoserie zum Gewalt-Gesellschaftsmodell des Landes, derzeit in Deutschland kopiert:http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Fotoserie, Teil 2:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

GeoSpecialBrasilienVorwort15

Ausriß, die andere Sicht – Geo Special Brasilien. “…Rio…ist nun in den touristischen Vierteln so sicher wie eine europäische Großstadt…dieses überraschend moderne, hochsympathische und unendlich vielfältige Land…”

Feuergefecht in Rio de Janeiro, anklicken – auch 2015 registriert:http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/17/krieg-auf-dem-morro-dos-macacos-von-rio-de-janeiro-youtube-anklicken-bope-im-einsatz/

Seit Januar 2015 statistisch alle fünf Tage ein ermordeter Polizeibeamter in Rio de Janeiro, laut amtlichen Daten.

riothelook2011.JPG

Die Sicht eines Schweizer Mode-Mediums. “Im Hinblick auf die Fussball-WM im Jahr 2014 und die Olympischen Sommerspiele 2016 räumt die Stadtverwaltung endlich mit der Kriminalität auf. Fürwahr wunderbar.”

-http://www.hart-brasilientexte.de/2015/02/18/rio-de-janeiro-2015-wieder-deutscher-tourist-ermordet-51-jaehriger-fred-miesino-von-strassengangster-in-der-city-erstochen-viel-lob-hochrangiger-deutscher-politiker-fuer-das-brasilianische-gewalt/

Deutsche Mainstream-Zeitschrift WIRTSCHAFTSWOCHE, die andere Sicht: “Ein wichtiger Anfang ist mit der Befriedung der meisten Favelas gemacht. Die Drogenbanden wurden vertrieben.”

Brasiliens Qualitätsmedien melden tagtäglich just das Gegenteil…

Verantwortungslos geschaffene Überbevölkerung und “Geracao nem-nem”:

In den 70er Jahren lag Brasiliens Einwohnerzahl laut Statistik noch unter 100 Millionen, sind es wegen der Bevölkerungsexplosion heute jedoch derzeit mehr als doppelt so viel Bewohner, über 200 Millionen, haben sich dadurch laut Sozialexperten viele Landesprobleme enorm verschärft, vervielfacht. Zu den beständigen Warnern zählt der angesehene brasilianische Arzt und Medienkommentator Drauzio Varella, der immer wieder in Texten “das Schweigen angesichts der Bevölkerungsexplosion” anprangert. Varella spricht von einer “grausamen Kombination kollektiver Verantwortungslosigkeit mit sexuellen Vorurteilen gegenüber Frauen”, fordert Familienplanung in Brasilien als Priorität, angesichts der sozialen Kosten der “explosao demografica”. Zu deren Ursachen wird das niedrige Bildungs-und Schulniveau gezählt.

Drauzio Varella und die Krankenkassenbeiträge:http://www.hart-brasilientexte.de/2014/11/24/draquzio-varella-brasiliens-bekanntester-medizinexperte-mit-wichtigem-vorschlag-auch-fur-lander-wie-deutschland-menschen-mit-gesundem-lebensstil-bezahlen-weniger-krankenkasse-als-menschen-mit-hochr/

 

Immer mehr junge Brasilianer lernen/studieren und arbeiten nicht, hängen untätig herum, laut neuen Studien. “Verlorene Generation”. “Geracao nem-nem”. **

tags: , ,

 “Weder lernend noch arbeitend. Mehr als zwei von zehn jungen Brasilianern zwischen 18 und 20 jahren waren 2009 in dieser Situation…”

“Viele verließen die Schule, ohne richtig  lesen und schreiben zu können. Andere gingen an den Drogenhandel verloren…”

“Capital humano ocioso.”

http://www.portaldoeconomista.org.br/noticias/geracao-nem-nem-cresce-longe-de-emprego-e-escola.html

http://www.folhadoestado.com.br/0,,Folha7368

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/06/30/brasiliens-arbeitslosenrate-allen-ernstes-per-umfrage-in-einer-beschrankten-zahl-von-haushalten-ermittelt/

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)