Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasiliens Gefängnishorror 2014: Deutsche Petra Pfaller, Vize-Präsidentin der nationalen bischöflichen Gefangenenseelsorge, prangert grauenhafte Bedingungen in Frauengefängnis von Manaus an – Spielort der Fußball-WM.

Dienstag, 28. Januar 2014 von Klaus Hart

http://carceraria.org.br/presas-estao-em-situacao-degradante-na-cadeia-publica-de-manaus.html

 “Encontramos quase 400 mulheres em condições tão degradantes! Vi esgoto a céu aberto de maneira que nunca vi – e olha, já vi muita coisa-, um fedor imenso em todos os ambientes, as mulheres presas com mordidas de ratos e baratas, todas as celas inundadas pela chuva da madrugada, goteiras e mofo nas paredes em todos os cantos, e nem se pode encostar-se às grades, pois se corre o risco de levar choque elétrico”. – See more at: http://carceraria.org.br/presas-estao-em-situacao-degradante-na-cadeia-publica-de-manaus.”

 http://carceraria.org.br/medidas-carcerarias-adotadas-no-maranhao-so-mantem-conflito-diz-padre-valdir.html

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/22/brasiliens-gravierende-menschenrechtslage-vor-der-fusball-wm-bischofskonferenz-verurteilt-klima-des-terrors-in-teilstaat-maranhao-von-uno-wegen-gefangnishorror-kopfen-von-haftlingen-angepranger/

Massaker in  Amazonien:http://www.hart-brasilientexte.de/2017/01/06/aus-brasilien-nichts-neues-nach-dem-manaus-gefaengnis-massaker-nun-das-massacre-in-gefaengnis-des-amazonas-teilstaates-roraima-offiziell-mindestens-33-gekoepfte-zerhackte-etc-6-1-2017/

ManausGeköpfter171

Ausriß Landesmedien – Manaus-Rebellion 2017, mindestens 30 Geköpfte laut offiziellen Angaben. Wie üblich, wurde im Gewaltrausch anderen Häftlingen auch das Herz und weitere innere Organe herausgerissen. Köpfen etc. wurden per Smartphone gefilmt – das Material wurde sofort landesweit, Lateinamerika-weit verbreitet.

In der deutschen Parteipropaganda, aber auch in Mainstreammedien wird Staatschefin Dilma Rousseff als “effiziente Technokratin” eingestuft, sie sei erfolgreich, Perfektionistin,  besitze Fachkompetenz, verstehe das Organisieren, könne zufrieden Bilanz ziehen. Es bestehe eine Wertegemeinschaft zwischen Brasilien und Europa. Gelegentlich hieß es sogar, Brasilien sei Global Player, nunmehr Weltmacht. Die Fußball-WM biete lukrative Anlagemöglichkeiten. Brasilien sei ein Vorbild, im Aufwind. Viele brasilianische Städte, darunter Rio, seien vom Boom erfaßt. 

http://www.youtube.com/watch?v=yQep0iMXKd4

zellekopfma11.jpg

Ausriß: Die total überfüllte Haftzelle, der abgerissene Kopf –  weitere drei Köpfe an anderen Gitterstäben. Viel Lob aus Mitteleuropa für Sozialpolitik Brasilias, strategischer Partner Berlins.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/28/brasilien-50-jahre-nach-dem-militarputsch-von-1964-folterzentrum-in-sao-paulo-unter-denkmalsschutz-gestellt-in-gebaudekomplex-wurde-der-jude-vladimir-herzog-totgefoltert-hunderte-von-weiteren-li/

deutschlandjahrplakat1.jpg

Beim derzeitigen Deutschlandjahr in Brasilien bleiben heikle Themen, darunter die grauenhafte Lage in den Gefängnissen,  ausgeklammert. Auch Brasiliens mittelalterliche Scheiterhaufenpraxis ist ein Tabu – offenbar existieren im mitteleuropäischen Mainstream entsprechende Berichterstattungsvorschriften, die das Thema ausschließen. 

 http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

 http://www.hart-brasilientexte.de/2009/10/13/carla-rocha-mutige-investigative-journalistin-recherchieren-unter-lebensgefahr-gesichter-brasiliens/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/21/human-rights-watch-prangert-folter-und-gefangnishorror-im-fusball-wm-land-brasilien-an/

Relikte der Militärdiktatur:

 http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/10/brasilien-blutbader-gefangnishorror-in-dem-vom-clan-des-diktaturaktivisten-jose-sarney-regierten-teilstaat-maranhao-lula-arbeiterpartei-gehort-zur-dortigen-regierungskoalition-starker-regen-in/

caran6.JPG

 http://www.hart-brasilientexte.de/2011/12/10/brasiliens-gefangenenseelsorge-der-deutsche-pastor-wolfgang-lauer/

 http://www.amnesty.de/journal/2009/juni/kolumne-kopf-unter-wasser

“Maranhao Tragedy”. Brasiliens wichtigster Befreiungstheologe Frei Betto.

Freitag, 17. Januar 2014 von Klaus Hart

 Due to negligence on the part of the government of Roseanna Sarney in the state of  Maranhão[1], Brazil and the whole world are witnessing a tragedy there. In the Pedrinhas jail in Sao Luis, 62 prisoners were murdered during recent months, most of whom were decapitated. The images are on the internet.

 The UN High Commission for Human Rights has asked the Brazilian government to investigate the Pedrinhas slaughter. It’s worth remembering that in November 2013 the Justice Minister, Jose Eduardo Cardozo, declared that in Brazil “dying is preferable to being jailed”.

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/16/brasiliens-gefangnishorror-2014-wieder-haftlingsrevolte-in-maranhao-kerker-pedrinhas-schusse-spezialeinheiten-der-polizei-laut-landesmedien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/14/brasilien-unter-der-rousseff-regierung-land-fallt-auf-uno-index-fur-menschliche-entwicklung-vom-ohnehin-schlechten-84-platz-auf-den-85-platz-zuruck/

freibettofahndungsfoto.jpg

Fahndungsfoto der nazistisch-antisemitisch orientierten Militärdiktatur zu Dominikaner Frei Betto, selbst in der damaligen brasilianischen TV-Tagesschau ausgestrahlt. Heute ist Frei Betto Brasiliens wichtigster katholischer Befreiungstheologe. 

 Die “Terroristen” der katholischen Kirche Brasiliens:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/17/brasilien-2014-50-jahre-nach-dem-militarputsch-von-1964-die-terroristen-der-katholischen-kirche-welche-bonner-politiker-damals-gegen-das-foltern-und-totfoltern-von-regimegegnern-nicht-protesti/

(more…)

Brasiliens Gefängnishorror unter Staatschefin Dilma Rousseff vor Fußball-WM: Gefangene Schwerverbrecher filmen Geköpfte, laut Qualitätsmedien, immer mehr Videos dieser Art im Internet. “Akte purer Barbarei.” Gewaltkultur und Sport-Werte, gravierende Menschenrechtslage.

Dienstag, 07. Januar 2014 von Klaus Hart

Brasiliens größte Qualitätszeitung mit Video: 

http://www1.folha.uol.com.br/cotidiano/2014/01/1394160-presos-filmam-decapitados-em-penitenciaria-no-maranhao-veja-video.shtml

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/03/brasiliens-gefangnishorror-vor-fusball-wm-2014-zweiter-ermordeter-haftling-seit-jahresbeginn-in-beruchtigtem-grosgefangnis-pedrinhas-2013-mindestens-59-getotete-haftlinge/

GeköpfteNE15

Kein IS-Terror – Medienfoto von Geköpften aus Brasilien – strategischer Partner der Merkel-Gabriel-Regierung. Ausriß.

Angesichts der gravierenden Menschenrechtslage wurde Brasiliens Regierung mit dem Zuschlag für die Fußball-WM belohnt, hieß es seinerzeit in Landesmedien-Kommentaren.

Deutsche Regierungs-und Parteifunktionäre klammern in jüngsten Positiv-Analysen über Brasilien die gravierende Menschenrechtslage komplett aus – was Bände spricht.

Bonner Parteistiftungen von CDU und SPD – und das Folterregime Brasiliens:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/01/brasiliens-militardiktatur-und-bonns-politische-stiftungen-unter-welchen-folterdiktatoren-sie-ins-tropenland-kamen-mit-dem-regime-kooperierten/

Medien weisen auf hohe Rate funktionaler Analphabeten in Brasilien. “Frauenpower”: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/02/brasiliens-bildungsqualitat-nur-platz-88-in-ranking-des-weltwirtschaftsforums-2013-qualitat-des-bildungssystems-platz-105-grundschulen-qualitat-platz-109-qualitat-des-mathematik-und-wissenscha/

Systemkritikerproteste gegen fehlende Mittel für soziale Zwecke:

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/05/es-wird-keine-fusball-wm-geben-motto-von-systemkritikerprotesten-in-ganz-brasilien-am-25-januar-2014-laut-landesmedien/

Unterdessen stationiert der Staat in Großstädten wie Sao Paulo bereits Spezialeinheiten der Polizei dort, wo Proteste stattfinden könnten. Das hat die entsprechende einschüchternde Wirkung.

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/15/brasilien-heftige-proteste-gegen-todesschwadronen-sao-paulos-wahrend-besuch-von-deutschem-bundesprasidenten-joachim-gauck-rund-500-menschenrechtsaktivisten-sturmen-sicherheitsbehorde-in-der-city-v/

“In der Hölle hinter Gittern”:  http://www.welt-sichten.org/artikel/221/der-hoelle-hinter-gittern

caran2.JPG

Padre Valdir Joao Silveira, Leiter der katholischen Gefangenenseelsorge,  erläutert gegenüber den nationalen TV-Sendern die weiterhin gravierende Situation in den brasilianischen Gefängnissen. Auffällig, welche Mikrophone/Kameras bekannter mitteleuropäischer TV-Anstalten bei derartigen Anlässen stets fehlen, seit vielen Jahren. 

Umgang mit brasilianischen Systemkritikern in Berlin:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/12/07/brasilien-lula-in-berlin-2012-brasilianischer-systemkritiker-marcelo-machado-pereira33-wurde-aus-lula-veranstaltung-entfernt-laut-medien-pereira-zeigte-spruchband-brasilien-ist-das-land-der-k/

“Folter ohne Ende”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/12/folter-ohne-ende-tortura-sem-fim-brasiliens-soziologiezeitschrift-sociologia-uber-folter-unter-der-lula-regierung/

Deutsche Staatsbesucher in Brasilien – ausbleibende Kontakte, Treffen mit Systemkritikern, Menschenrechtsaktivisten:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/12/26/guido-westerwelle-war-gestern-der-spiegel-westerwelle-in-brasilien-keinerlei-kritik-an-gravierenden-menschenrechtsverletzungensystematische-folter-todesschwadronen-liquidierung-von-menschen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/06/brasiliens-deutschstammiger-folterdiktator-ernesto-geisel-in-der-bundesrepublik-deutschland-1978-fotoserie/

deutschlandjahrplakat1.jpg

Brasilianischer Systemkritiker – aus Lula-Veranstaltung in Berlin “rasch entfernt”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/12/07/brasilien-lula-in-berlin-2012-brasilianischer-systemkritiker-marcelo-machado-pereira33-wurde-aus-lula-veranstaltung-entfernt-laut-medien-pereira-zeigte-spruchband-brasilien-ist-das-land-der-k/

Es handelte sich um eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung – ganz sicherlich haben gerade die Berliner Medien(Presse, TV, Radio etc.) über den Vorfall garantiert ausführlich in Wort und Bild berichtet. Oder etwa nicht? Für medienkundlich Interessierte bemerkenswert.

Após o evento entre os sindicalistas, Lula participou de uma conversa com lideranças do SPD, o Partido Social Democrata Alemão, na Fundação Friedrich Ebert. O tema do encontro foi “No caminho para uma potência mundial: o papel do Brasil na nova ordem mundial”.

Durante o discurso para bolsistas, convidados e membros da Fundação Friedrich Ebert, o brasileiro Marcelo Machado Pereira, de 33 anos, chamou a atenção dos participantes ao fundo da platéia.

Ao abrir o cartaz “O Brasil é o país da corrupção”, “Investir no Brasil é investir na crise”, “O Brasil diz mentiras a respeito da sua realidade econômica”, ele foi rapidamente retirado do evento. O cartaz também foi recolhido, relatou Marcelo. (Jornal do Brasil)

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/05/brasilien-%E2%80%93-kirche-und-gesellschaft-sammelbandtexte/

Das Buch zum Land – “Brasilien fürs Handgepäck”, Unionsverlag Zürich: http://www.unionsverlag.com/info/title.asp?title_id=2720

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)