Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Brasilien: “Autoritarismus” von Lula in “Manifest zur Verteidigung der Demokratie” verurteilt – PT-Gründer Helio Bicudo(längst ausgetreten) und deutschstämmiger Kardinal Evaristo Arns unterzeichnen. Regierungsattacken gegen Medien zurückgewiesen, die Lulas Regierungsskandale enthüllten. “Lula agiert wie ein Faschist.” ” Ele não vê no “outro” um adversário que deve ser vencido segundo regras da Democracia , mas um inimigo que tem de ser eliminado.”

Donnerstag, 23. September 2010 von Klaus Hart

 Manifesttext auf Bicudo-Blog: http://helio-bicudo.blogspot.com/

“O pais vive um caudilhismo que se impoe assustadormente”, sagte Ex-Justizminister José Carlos Dias vor Sao Paulos Rechtsfakultät auf einer Kundgebung laut Landesmedien, ” das Land erlebt wachsenden Autoritarismus”. Rechtsexperte Miguel Reale Junior betonte: “Lula agiert wie ein Faschist.” Der renommierte katholische Menschenrechtsaktivist Helio Bicudo, der ein Impeachment gegen Lula wegen des Mensalao-Skandals befürwortet hatte, warf Lula vor, nicht einmal der Ehrlichkeit noch Wert beizumessen, Gesetz und Verfassung zu mißachten. Präsentiert wurde ein “Manifest zur Verteidigung der Demokratie”, Lula, der die Verfassung verletze, wurde mit Mussolini verglichen. Die jüngsten Regierungsskandale schlagen in den brasilianischen Medien weiter hohe Wellen – entsprechend gering ist das Echo in Europa. Leonardo Boff stellt sich im Gegensatz zu renommierten Menschenrechtsaktivisten wie Helio Bicudo ausdrücklich auf die Seite der Regierung, verteidigt Lula und Dilma Rousseff, geht auf jüngste und frühere Regierungsskandale nicht ein, ebensowenig auf gravierende Menschenrechtsverletzungen unter der Lula-Regierung..

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/lula-und-der-herzliche-faschismus-auf-brasilianisch-jose-arbex-in-zeitschrift-caros-amigos-wir-erleben-die-barbarei-in-unserem-alltag/

bicudomanifest.JPG

Bicudo verliest Manifest in Sao Paulo – Zeitungsausriß O Globo.  http://www.estadao.com.br/estadaodehoje/20100923/not_imp613986,0.php

Lula und der Zensur-Gouverneur: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/27/lula-unterstutzt-wiederwahl-von-tocantins-gouverneur-carlos-gaguimpmdb-der-medienberichte-uber-seine-mutmaslichen-illegalen-machenschaften-per-zensur-verbieten-last-melden-sao-paulos-zeitungen-me/

http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/13/misereor-deutsches-katholisches-hilfswerk-unterstutzt-brasilianische-folter-dokumentation-folter-unter-der-lula-regierung-youtube-video-25-jahre-nach-dem-ende-der-militardiktatur-weiter-folter/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/14/nach-wie-vor-hemmungslose-aktionen-der-todesschwadronen-institutionalisierte-barbarei-lulas-menschenrechtsminister-paulo-vannuchi-raumt-gegen-ende-der-zweiten-amtszeit-erneut-fortbestehen-der-b/

(more…)

Trote: Bildungsexperten sehen Verrohung der brasilianischen Gesellschaft. Helio Liberador, Vize-Rektor der Katholischen Universität von Sao Paulo: Kein Trote in Deutschland wegen “kulturellen Faktoren”. “Moralische und intellektuelle Verrohung” – Ex-Bildungsminister Cristovam Buarque. Günter Nooke.

Donnerstag, 12. März 2009 von Klaus Hart

Brasilianische Bildungsexperten haben 2009 die studentischen Aufnahmerituale namens Trote  als  stupide, faschistoid und sadomasochistisch definiert – als eine Form der Rückkehr zur Barbarei, ein Zeichen der Verrohung, eine gesellschaftliche Krankheit. Der Vize-Rektor der Katholischen Universität (PUC) Sao Paulos, gleichzeitig Professor und Psychologe, hat dort nach zähem Kampf die Trote-Tradition ausgetilgt, nicht aber Alkoholexzesse, die sogar zunehmen, zahlreiche Unfälle, auch Verkehrsunfälle bewirken.

 http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/12/trote-unterjocht-wie-ein-jude-im-konzentrationslager-brasiliens-schriftsteller-ronaldo-correia-de-brito-erinnert-sich/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/11/04/tropa-de-elite-elite-squad-trailer-englisch/#more-1156

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/07/unsagliche-folterpraxis-in-brasilien-gunter-nooke-menschenrechtsbeauftragter-der-deutschen-bundesregierung-kritisiert-in-brasilien-folter-und-andere-menschenrechtsverletzungen-druck-ist-noti/

Gewalt an den Schulen Brasiliens: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/30/gewalt-an-den-schulen-brasiliens/

(more…)

Trote: Brasilianische Studenten bei Aufnahmeritual mit Säure verätzt.

Freitag, 15. August 2008 von Klaus Hart

Die brasilianische Polizei ermittelt gemäß Medienberichten gegen Straftäter, die bei einem Aufnahmeritual an der Bundesuniversität des Vale do Jequitinhonha, Teilstaat Minas Gerais, elf Studenten mit Säure übergossen haben. Die Studenten erlitten Verbrennungen ersten und zweiten Grades. Die Polizei sprach von einem “Akt großer Gewalt, einer traumatischen Erfahrung”, viele Opfer seien nach der Panik und der Klinikbehandlung abgereist.

Hintergrund:

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/21/wieder-sadistische-aufnahmerituale-fur-neue-studenten-an-den-universitaten-von-brasilien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/08/05/bye-bye-brasil-weltsozialforum-erfinder-oded-grajew-aus-sao-paulo-zum-massenexodus-von-brasilianern-in-die-erste-welt/

Brasilien: Wieder sadistische Aufnahmerituale für neue Studenten an den Universitäten von Brasilien

Donnerstag, 21. Februar 2008 von Klaus Hart

„Hier manifestieren sich Autoritarismus und Machismus”

Semesterbeginn und jedes Mal die gleichen erniedrigenden Szenen: Die „Neuen” treffen nicht auf freundliche Hilfsbereitschaft der älteren Semester, sondern werden von diesen nur zu oft erniedrigt, mit Schlägen und Tritten traktiert, ausgeraubt. Immer wieder forderte der sogenannte „Trote” sogar Todesopfer. Die Qualitätszeitung “Folha de Sao Paulo” definiert den “Trote” als Sadismus – unvereinbar mit  universitärer Ausbildung. “Das ist Universitätsaufnahme auf brasilianisch”. In zahlreichen Leserbriefen ist von “feigen Angriffen vieler gegen einen die Rede – der Mord an einem asiatischstämmigen Studenten während eines “Trote” an der Bundesuniversität von Sao Paulo sei bis heute straffrei geblieben. “Diese Barbarei muß ein für alle Mal beendet werden.”

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)