Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Dresden verliert noch mehr Touristen”. SZ, Nov. 2015. Wie die Gewalt-und Kriminalitätsförderung durch Autoritäten wirkt – immer mehr Verrohungstaten nicht aufgeklärt, Verbrecher auf freiem Fuß gelassen. Mordanschläge auf Greg Classen und Student – sächsische Landesregierung rechtfertigt ausbleibende Täter-Festnahme nicht…Nur Pegida und AfD protestieren gegen Gewaltförderung…Der spektakuläre Fall Khaled – sogar Partei-und Staatsfunktionäre demonstrieren mit Mörder und Falschaussagern durch die einst so sichere Stadt…

Systematische Judenhaß-Förderung in Deutschland und der 9. November 2015:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/09/systematische-judenhass-foerderung-in-deutschland-und-der-9-november-2015-in-bizarren-aufrufen-gegen-die-systemkritische-oppositionsbewegung-pegida-fehlt-auffaellig-welche-parteien-und-politiker-de/

“Dresden verliert noch mehr Touristen

Der Abwärtstrend setzt sich fort: Im August haben deutlich weniger Gäste in Dresdner Hotels eingecheckt als letztes Jahr.” westdeutsche Sächsische Zeitung

Gemäß den offiziellen Denkvorschriften handelt es sich um wünschenswerte, tourismusfördernde Kulturbereicherung:

MANN KÜSST KINDER: PASSANTEN HALTEN TATVERDÄCHTIGEN FEST/Mopo 5.11. 2015

Chemnitz – Schon wieder wurden zwei Kinder in Chemnitz sexuell belästigt. Ein 43-jähriger Flüchtling aus Pakistan küsste zwei Jungen (9, 13) am Luisenplatz. Doch dieser Perverse entgeht seiner Strafe nicht, weil zwei mutige Passanten (41, 49) den Mann festhielten und der Polizei übergaben.

Es passierte mal wieder am helllichten Tag. Der Sittenstrolch sprach die beiden Jungen am Spielplatz auf dem Luisenplatz im Stadtteil Schlosschemnitz an. Die Jungs machten alles richtig und liefen weg.

Doch der Perverse blieb hartnäckig, verfolgte die Kinder bis in die Kanalstraße und küsste beide Jungen. Die Kinder konnten sich losreißen und nach Hause rennen. Die Mutter des Neunjährigen wurde sofort aktiv, suchte mit ihrem Kind die Umgebung am Luisenplatz ab. Treffer: Der Perverse trieb sich weiter am Luisenplatz herum.

Die wütende Mutter verfolgte den jetzt flüchtenden Täter bis in die Kanalstraße, rief laut um Hilfe. Zwei „couragierte Passanten“, so die Polizei, schnappten sich den Mann und hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf.

Die Polizei schrieb eine Anzeige wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs und setzten den Mann wieder auf freien Fuß.

Die Fälle des sexuellen Missbrauchs häuften sich zuletzt in Chemnitz. Zitat Mopo – Warten auf Rechtfertigungen der politisch Verantwortlichen Sachsens.

“73 schwerkriminelle Asylbewerber in Leipzig”. LVZ 2015

Verrohung in Sachsen – Staat importiert immer mehr Intensivtäter…

IntensivtäterAsylbewerber15

 

Ausriß, Bildzeitung zu AfD-Anfrage.

Verschwiegen wird indessen wie üblich, wie hoch die Kosten der ausländischen Intensivtäter für den deutschen Steuerzahler sind. 

Chemnitz – nach 1990 zur Drogenhochburg gemacht:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/06/02/traurig-ploetzlich-ist-chemnitz-eine-drogen-hochburg-mopo-2015-ziele-und-resultate-de-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-nach-1990/

 

Touristinnen in Dresden nicht mehr sicher – 

keine öffentliche Entschuldigung der politisch Verantwortlichen von Dresden/Sachsen für Resultate ihrer Politik:

VergewaltigungDresdenMünchner15
Ausriß. Aus Sicht von Sachsen-Landesregierung und OB Dresden günstig für das Image der Stadt? Perversität von Autoritäten, die derartiges zulassen, nicht verhindern, längst gut bekannt. Immer mehr Intensivtäter, Vergewaltiger, Beteiligte an Mordanschlägen weiter auf freiem Fuß – warum darf die Polizei nicht handeln?
Von Prävention nichts zu sehen, nur von Gewalt-und Kriminalitätsförderung, Begünstigung des organisierten Verbrechens, siehe Fakten-und Datenlage.

Medien in Ostdeutschland ist offenkundig streng verboten, über die öffentliche Sicherheit in Städten wie Dresden vor 1989 zu berichten, entsprechende Vergleiche zum Jahr 2015 zu ziehen. Politisch Verantwortliche in Sachsen/Dresden schweigen derzeit auffällig zur Wirkung der Gewalt-und Kriminalitätsförderung auf den Dresden-Tourismus… 

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/23/dresden-2015-taeglich-neue-verrohungstaten-ruf-der-elbmetropole-immer-schlechter-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-durch-autoritaeten-beschaedigt-image-von-dresden-immer-mehr-auswirkungen-auf/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/22/dresden-image-und-rasch-zunehmende-verrohungstatenmorde-mordanschlaege-vergewaltigungen-autoritaeten-verheimlichen-wie-sich-die-verbrechen-auf-das-ansehen-von-dresden-den-dresden-tourismus-ausw/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/22/die-verrohung-von-dresden-durch-politisch-verantwortliche-2015-junge-frau-mitten-am-tag-in-dresden-vergewaltigt-mopo-warten-auf-positionierung-von-merkel-gauck-steinmeier-maas-etc/

Pegida-Gegner hatten im Januar 2015 in Dresden ohne Skrupel mit dem Khaled-Mörder und Falschaussagern demonstriert, was europaweit Furore machte – und die Wertvorstellungen der Pegida-Gegner offenbarte.

“Politiker wie die damalige Dresdner Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) oder Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) sprachen mit den Mitbewohnern – auch mit dem späteren Angeklagten.” Westdeutsche Sächsische Zeitung am 28.10. 2015. Hatten Orosz und Köpping entsprechende Fragen gestellt – da die allermeisten Dresdner sicher waren, daß einer oder mehrere Eritreer der Wohnung den Mord verübt hatten?

KhaledRassismustötet

Ausriß. “Rassismus tötet immer wieder”. Wer mit dem Mörder demonstriert…

“Unter den Demonstranten waren auch Stadt- und Landräte sowie Vertreter des Staatsschauspiels Dresden.” LVZ

(“Vertreter des Staatsschauspiels Dresden” – warum das Theater immer noch kein Stück über den Fall Khaled auf die Bühne brachte…)

Der Fall Khaled – was Pegida-Gegner unter Kulturbereicherung verstehen:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/09/moslem-eritreer-ermordet-moslem-eritreer-2015-in-dresden-fall-khaled-wird-fuer-deutsche-steuerzahler-immer-teurer-prozessverlaengerung/

“Vertreter des muslimischen Zentrums aus Dresden sprechen von Bahray als “erstem Pegida-Opfer”. ARD-Tagesschau am 15.1.2015. “On Monday night January 12, 2015, German anti-immigrant fascist rallies in Dresden resulted in the stabbing of Khalid Idris Bahray, a twenty-years old Eritrean refugee.”

Pegida und Legida am 26.10. 2015 in Dresden und Leipzig:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/26/systemkritische-oppositionsbewegungen-pegida-und-legida-mit-protestaktionen-am-26-10-2015-in-dresden-und-leipzig-pegida-gegner-wissen-nicht-so-recht-weiter-bild-zeitung-pegida-wird-ve/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/27/brandaschlaege-auf-autos-von-pegida-anhaengern-am-26-10-2015-waehrend-kundgebung-in-dresden-polizei-hat-taeter-immer-noch-nicht-gefasst-immer-mehr-verrohungstaeter-sind-in-dresden-weiter-auf-freie/

Dresdner Semperoper distanziert sich nach wie vor nicht wie Pegida von islamischer Frauenunterdrückung, von islamischen Ehrenmorden, sexistischer Gewalt von Moslems sogar in Sachsen, von Moslem-Morden wie im Falle Khaled selbst in Dresden – was ist da los hinter den Kulissen der Semperoper?

“Dresden wird gefährliches Pflaster”: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/06/04/pegida-dresden-die-ob-wahl-2015-und-die-messerattacken-prozess-nach-brutalen-messer-ueberfaellen-gemaess-offiziellen-denkvorschriften-handelt-es-sich-um-kulturbereicherung-die-staatsanwalts/

Verrohung und Haß  in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt – die politisch Verantwortlichen kennt jeder:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/10/18/verrohung-in-thueringen-staatlich-gefoerdert-2015-toedliche-messerattacke-asylbewerber-in-haft-insuedthueringen-zu-neuem-verrohungssfall-in-wutha-farnroda-auslaenderfeindlicher-afghane-verl/

Verrohung in Suhl – wie die zuständigen Autoritäten dem ostdeutschen Tourismus bewußt schaden:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/09/01/ein-gescheiterter-lynchmord-des-muslimischen-mobs-die-welt-2015-ueber-zustaende-in-suhl-warum-merkel-gauck-gabriel-nicht-nach-suhl-fahren/

Förderung des organisierten Verbrechens in Thüringen nach 1990:

Das MDR-Magazin „Exakt – die Story“ deckt in einem TV-Beitrag auf, wie Thüringen zum Mafia-Stützpunkt wurde. LVZ

AfD-Demo am 7.11. 2015 in Berlin:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/11/05/afd-demo-am-7-11-in-berlin-machteliten-und-establisment-organisieren-auf-uebliche-weise-ein-klima-von-kriminalisierung-einschuechterung-und-terror-um-afd-teilnehmerzahlen-moeglichst-niedrig-zu-h/

slider-rotekarte

 

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 05. November 2015 um 13:01 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)