Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“AUSSCHREITUNGEN UND TOTE IN BRASILIEN Warum hasst das Land, das den Fußball liebt, diese WM?” Deutsches 1. Leitmedium Bild-Zeitung mit den üblichen Verallgemeinerungen. Was Deutschlands Presse schrieb, als Brasilien 2007 den WM-Zuschlag erhielt: “Durch den Zuschlag werde das fünftgrößte Land der Erde einen wirtschaftlichen und sozialen Aufstieg erleben.” Tagesspiegel

http://www.bild.de/sport/fussball/wm-2014/woher-kommt-der-hass-fuer-diese-wm-35713748.bild.html

Bei der Beerdigung für den getöteten Tänzer sowie nachfolgenden Straßendemonstrationen wurde auf Spruchbändern “Weg mit der Befriedungseinheit” des Slums gefordert. Wenn die fehlt, hätten die hochbewaffneten Banditen des organisierten  Verbrechens just in dem strategisch günstigen Steilhang-Slum über Copacabana wieder völlig freie Hand, darunter fürs lukrative Geschäft mit harten Drogen für das Strandviertel. Wieso der Tänzer bei einem Feuergefecht zwischen den Banditen und Polizeibeamten präsent war, ist noch ungeklärt. 

Wem nützt die Banditendiktatur? http://www.hart-brasilientexte.de/2008/02/15/wem-nutzen-banditendiktatur-und-immer-mehr-no-go-areas/

Angela Merkel zur WM:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/28/angela-merkel-reist-zur-fusball-wm-trotz-gravierender-menschenrechtslage-in-brasilien/

“Die Kanzlerin will in Brasilien jubeln”

Wie es hieß, will sich Merkel am 16. Juni in Salvador da Bahia das erste WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft anschauen. Stadt und Teilstaat Bahia sind wegen barbarischen Menschenrechtsverletzungen bekannt. Salvador da Bahia gilt in Brasilien als Lynch-Hauptstadt. 

Was in deutschen Medien alles fehlt.  Fußball-WM in Brasilien und Berichterstattungsvorschriften:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/20/fusball-weltmeisterschaft-2014-in-brasilien-inzwischen-wird-deutlich-welche-berichterstattungsvorschriften-bereits-gelten-aspekte-folterstaat-paulo-coelho-position-rekord-bei-morden-an-homosexuel/

Folterstaat Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/01/folterstaat-brasilien-qualitatszeitung-o-globo-2014-umfassend-angewendet-wahrend-des-militarregimes-ist-folter-weiterhin-allgemeine-praxis-in-brasilien-keinerlei-kritik-von-angela-merkel/

Kritische Positionen russischer Schriftsteller werden in Deutschland flächendeckend verbreitet – die Kritik von Brasiliens weltbekanntem Autor Paulo Coelho wird indessen verschwiegen:

Warum Paulo Coelho angesichts solcher Zustände nicht zur WM geht:   http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/05/paulo-coelho-zu-anti-wm-protesten-seit-2013-ich-halte-die-proteste-fur-absolut-gerechtfertigt-ich-gehe-zu-keinem-spiel-der-weltmeisterschaft-obwohl-ich-eintrittskarten-habe-ich-kann-doch-nicht-i/

Joachim Gauck und Brasiliens Menschenrechte:  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/05/17/brasilien-historischer-besuch-des-deutschen-bundesprasidenten-joachim-gauck-im-tropenland-trotz-gravierender-menschenrechtslage-folter-todesschwadronen-gefangnis-horror-sklavenarbeit-etc-b/

lulamerkel.jpg

Warum Lula in Ländern wie Deutschland viele Sympathisanten eines bestimmten politischen Spektrums hat –  Lula war Informant der Diktatur-Geheimpolizei Dops, laut neuem Buch:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasilien-die-folterdiktatur-lula-und-die-arbeiterpartei-pt-rufmord-ein-kapitalverbrechen-buch557-seiten-mit-schweren-vorwurfen-gegen-lula-macht-schlagzeilen/

Brasiliens Scheiterhaufenpraxis – stehts in Ihrem Lieblingsmedium, protestieren deutsche Politiker?

microondas113rio.jpg

Ausriß. Scheiterhaufenopfer(Microondas), Januar 2013, Rio de Janeiro.   http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

Wie in deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften die  Situation interpretiert wird:

”Das Leben in Brasilien ist leicht und unbeschwert. Probieren Sie es selbst.” Deutschsprachige Tourismuspropaganda. Was in Kommerz-Reiseführern fehlt…

Brasilien und die WM. Was Deutschlands Presse schrieb, als Brasilien 2007 den WM-Zuschlag erhielt: “Durch den Zuschlag werde das fünftgrößte Land der Erde einen wirtschaftlichen und sozialen Aufstieg erleben.” Tagesspiegel **

tags: 

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/27/ausschreitungen-und-tote-in-brasilien-warum-hasst-das-land-das-den-fusball-liebt-diese-wm-deutsches-1-leitmedium-bild-zeitung-mit-den-ublichen-verallgemeinerungen/

wmaufkleberfrau14.jpg

Aufkleber, an Kiosken von Sao Paulo angeboten 2014. “Brasilien. Ordnung und Fortschritt”.

Bonner Atomvertrag mit nazistisch orientierter Folterdiktatur Brasiliens:  

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/26/brasiliens-militardiktatur-der-atomvertrag-mit-bonn-von-1975-brasilianische-organisationen-mobilisieren-gegen-verlangerung-2014-willy-brandt-helmut-schmidt-hans-dietrich-genscher-und-die-bilater/

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 27. April 2014 um 03:05 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)