Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014: Panzer und Kampfwagen gegen Demonstranten? Die Ereignisse nach dem Besuch von CIA-Chef Brennan in Kiew. Die bekannten Methoden der psychologischen Kriegführung. ”Die Panzer müssen wieder gen Osten rollen.” FAZ-Leserbrief. Mit Nazis gegen Rußland. “Jeder Schuß ein Russ”.

 Daß Russen nach den Erfahrungen des Zweiten Weltkriegs nicht von Nazis und Antisemiten, Verherrlichern der SS regiert werden wollen, kommt heutigen Osteuropakorrespondenten, aber auch deutschen Politikern gemäß deren Wertvorstellungen offenbar nicht in den Sinn. 

“Jeder Schuß ein Russ”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/ukraine-2014-jeder-schus-ein-russ-timoschenko-denkweise-erinnert-viele-deutsche-an-nazi-propagandader-sturmer-etc-unter-adolf-hitler-leserbriefe-als-zeitdokumente/

Peter Scholl-Latour: “Wir leben in einer Zeit der Massenverblödung”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/12/ukraine-2014-peter-scholl-latour-peter-scholl-latour-wir-leben-in-einem-zeitalter-der-massenverblodung-besonders-der-medialen-massenverblodung-wenn-sie-sich-einmal-anschauen-wie-einseitig-die-h/

http://www.youtube.com/watch?v=O_qdJYRY0ZY

“Ich hätte schon einen Weg gefunden, wie man diese Dreckskerle abschlachten könnte…einfach, damit von Rußland nicht mal ein verbranntes Feld übrigbleibt.”

Russen in der Ukraine: “Sie müssen mit Atomwaffen getötet werden.”

timoschenkovideo1.jpg

Ausriß.

ukrainehakenkreuz2.jpg

Ausriß. Verabscheuenswerte “Separatistin” der Ostukraine – aus Sicht deutscher Medien und Politiker Berlins. 

 Reuters / Vasily Fedosenko Ausriß. Ein “Demonstrant”, “Oppositioneller” “Mitglied der Demokratiebewegung” – nach deutscher Medien-Sprachregelung –  richtet  Mpi auf Polizisten in Kiew.  http://rt.com/news/kiev-military-operation-east-584/  http://en.itar-tass.com/world/727842

Ukraine verlegt Kriegsgerät von Krim in östliche Protestgebiete

Die Kriegstechnik, die das ukrainische Militär von der nunmehr russischen Krim abzieht, wird in östliche Regionen verlegt und soll dort gegen die Demonstranten eingesetzt werden, erfuhr RIA Novosti aus dem Verteidigungsministerium in Kiew. Wo die USA überall Militärstützpunkte haben – Rußland indessen nicht:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/ukraine-2014-militarstutzpunkte-der-usa-im-ausland/ 15.04.2014 12:58 Uhr “Offenbar bringen sich Panzer der ukrainischen Armee vor Slawjansk in Stellung” FAZ-Leserbriefe: 15.04.2014 12:57 Uhr Wer immer mit Panzern auf die eigenen Bevölkerung schießt, hat alle Glaubwürdigkeit verloren. Dann gibt es die “40.000 Soldaten, mit laufenden Panzermotoren” also wirklich, nur eben nicht auf Seiten der Russen. Hat da etwa jemand das Satellitenbild falsch herum gehalten? 15.04.2014 13:05 Uhr Die Journalisten erklären uns sicher … … gleich, warum diese Mobilmachung ausgerechnet nach dem Besuch des guten amerikanischen CIA-Chefs in die Gänge kommt und wieso die bösen Russen bei den jetzt sicher folgenden Verbrüderungsaktionen garantiert still halten werden. Dem Hörensagen nach wollen viele abtrünnige Ukrainer nicht an der Friedensmission teilnehmen – wie gut also, dass man Academi- und Greystone-Personal einsetzen kann, um den drohenden Krieg mit Russland auch ganz sicher vermeiden zu können. 15.04.2014 12:43 Uhr Toll! “Ukrainische Soldaten am Montagabend auf dem Weg Richtung Slawjansk ” Ja toll! Da koennen sich unsere Kriegshetzer nun ja so richtig austoben!

volkischerbeobachter.jpg

Volksempfänger-Journalismus heute. Deutsche Medien verschweigen, wie in der Ukraine bereits seit 2013 Haß auf Russen geschürt wurde: “Russen an den Galgen”: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/20/ukraine-2014-was-im-deutschen-mainstream-fehlt-schulkinder-schreien-russen-an-den-galgen-video-anklicken/ “Nun schlägt der pro-russische Mob zurück” – Tagesschau, 12.4.2014:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/%E2%80%9Dnun-schlagt-der-pro-russische-mob-zuruck%E2%80%9D-tagesschau-1242014-zu-den-protesten-in-der-ostukraine-gegen-die-kiewer-putschregierung/ ”Demonstranten schießen auf dem Maidan auf Polizisten” – Tagesschau: http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/20/demonstranten-schiesen-auf-dem-maidan-auf-polizisten-tagesschau-2022014-spatnachmittags/ Kriegstote der Irak-Aggression – keine Positionierung von NATO-Generalsekretär Rasmussen: http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/21/schatzungsweise-15-millionen-iraker-sind-durch-den-krieg-ums-leben-gekommen-ippnw-2013/ Weiter warten auf Merkel-Positionierung zu Freundin Timoschenko:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/ Ermordung von russischen, ukrainischen Juden in der Ukraine durch Deutsche. Organisierte SS-Verehrung der SS-Killer in der Ukraine heute. Ostukrainische Russen halten dies für sehr problematisch – hochrangige Politiker in Berlin, Brüssel, Washington nicht.  TV Arte:

DIENSTBEREIT

Nazis und Faschisten im Auftrag der CIA

Dienstag, 15. Oktober um 23:35 Uhr (52 Min.)

 Wiederholung am Montag, 21.10. um 9:00 Uhr

Während des Kalten Krieges rekrutierte die CIA zahlreiche ehemalige Nazigrößen und italienische Faschisten als Agenten für ihre weltweiten Operationen gegen den Kommunismus. Anhand jüngst freigegebener Akten skizziert der Dokumentarfilm zum ersten Mal ein weltumspannendes Netzwerk, das weit in die Machtstruktur der BRD reichte Sie waren Verbrecher, manche von ihnen sogar Folterer und Massenmörder: Hochrangige Nationalsozialisten und überzeugte Faschisten waren seit 1945 angeblich europaweit auf der Flucht vor der Justiz der Alliierten. Doch den Siegern ging es weniger um Moral und Gerechtigkeit. Im Kalten Krieg zwischen Ost und West war der Kommunismus für den Westen der Feind – und machte die alten Nationalsozialisten zu willkommenen Mitkämpfern. Die CIA rekrutierte zahlreiche ehemalige Nazigrößen und italienische Faschisten als Agenten für ihre weltweiten Operationen gegen den Kommunismus. Sie organisierten Folter, Todesschwadronen und Geheimdienste in den pro-amerikanischen Militärdiktaturen Südamerikas. Sie waren beteiligt an Putschversuchen in Italien und sie etablierten Machtstrukturen in Europa. Das offiziell verschwundene Gold des “Dritten Reiches” finanzierte einen Teil dieser Arbeit. Wie weit reichte die Zusammenarbeit der CIA mit den Henkern der Nazis? Der Dokumentarfilm rekonstruiert eine bisher unbekannte Dimension des Bündnisses zwischen Nazis und der CIA im Kalten Krieg. Anhand jüngst freigegebener Akten skizziert er zum ersten Mal ein perfides, weltumspannendes Netzwerk, das weit in die Machtstruktur der Bundesrepublik reicht. In “Dienstbereit – Nazis und Faschisten im Auftrag der CIA” schreiben Experten die offizielle Geschichtsschreibung des Kalten Krieges um. Es kommen hochrangige Vertreter aus Politik, Presse und der Wissenschaft zu Wort – ebenso wie Stefano Delle Chiaie, ein italienischer Faschist, der heute seine Mittäterschaft bei geheimen CIA-Operationen zugibt. Er berichtet aus dem Innern der unheilvollen Verbrüderung zwischen Verbrechern und Demokratien. Wie Deutsche auf den Absturz der Medienqualität reagieren:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/09/ukraine-2014-wie-deutsche-medienkonsumenten-in-leserbriefen-auf-den-fatalen-absturz-deutscher-medienqualitat-reagieren/

Ein herzliches Dankeschön

an die Journalisten und Redaktionen der ÖR! Die seit Monaten praktizierte Art der Berichterstattung zwang mich – als bisher eher “passive Nachrichten-Konsumentin” – dazu, selbst intensiv zu recherchieren, um einen Hauch von Objektivität in der Betrachtung der Geschehnisse in der Ukraine zu erhalten. Zuerst fühlte ich mich beleidigt, dass mir solch fade Kost von den ÖR vorgesetzt wurde – mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass hinter diesem praktizierten Anti-Journalismus wohl der GEZ-finanzierte Bildungsauftrag versteckt sein muss ;) Die eigene Recherche ist zwar sehr zeitintensiv-hat sich aber voll gelohnt (tolle Webseiten, freie Journalisten, Kommentatoren … gefunden) Danke liebe TS – nur die Sache mit der Verharmlosung der Nazis nehme ich euch wirklich übel !!! Die Unterstützung nazistisch-antisemitischer Kräfte durch hochrangige mitteleuropäische Politiker hat lange Tradition – die Beziehungen von Willy Brandt und Helmut Schmidt – offizielle Symbole des Anschlusses von 1990 –  zur nazistisch-antisemitisch orientierten Folterdiktatur Brasiliens.  “Du hättest alle Juden töten sollen”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/03/21/brasiliens-nazistisch-antisemitische-militardiktatur-hohe-militars-zu-herbert-cukurs-massenmorder-von-rigadu-hast-einen-einzigen-fehler-begangen-du-hattest-alle-juden-toten-sollen-hintergrun/ http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 15. April 2014 um 13:59 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)