Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Ukraine 2014: “Verlautbarungen” aus dem Weißen Haus werden weiter sklavisch in den deutschen Mainstream durchgeschaltet – deutsche Medienkonsumenten reagieren entsprechend, weisen täglich auf Manipulationstricks. “Langsam kann man dieses irre Kampfgeschrei aus den USA nicht mehr hören.” Kalter Krieg auf Hochtouren – straff gesteuerter deutscher Mainstream wie üblich entsprechend eingespannt.

 Militärstützpunkte der USA im Ausland – Vergleich mit Rußland:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/12/ukraine-2014-militarstutzpunkte-der-usa-im-ausland/

volkischerbeobachter.jpg

Volksempfänger-Journalismus heute.

Obama droht mit härteren Sanktionen gegen Russland (FAZ)

 http://www.faz.net/aktuell/politik/g7-minister-diskutieren-ukraine-krise-und-deren-folgen-12890795.html

Hmm, wenn ich mich recht erinnere, dann hat der saubere Herr Obama den FRIEDENS-Nobelpreis erhalten. Kann mir jemand sagen, wofür?

Ist jemandem eigentlich schon mal ein Nobelpreis aberkannt worden?
Es wäre hier das erste Mal an der Zeit….Na toll, schwache Beweise und laute Rhetorik

Langsam kann man dieses irre Kampfgeschrei aus den USA nicht mehr hören.
Nachdem aus meiner Sicht feststeht, das die von der NATO vorgelegten Fotos ein Fake sind, passt dieses hoffnungslose Gelaber ins Bild. Keine Beweise, wüste Anschuldigungen und rhetorische Kunstgriffe um zu “beweisen” das man ja gemeinsam mit dem Kiewer Regime zu “den Guten” gehört und Russland eigentlich nur destruktiv handelt und provoziert. Obama ist dabei, den Bogen zu überspannen. In Russland reagiert man zunehmend gereizt auf das Gelaber des “Friedensnobelpreisträgers”.

Wenn Frau Merkel diesen Mist weiter sklavisch mitmacht, wird sie auch hier in Deutschland nicht nur Fans haben… am Eurowahltag ist Zahltag.

merkelobamakarikatur1.jpg

Ausriß, Nachrichtenmagazin “Istoé”, Bündnispartner-Kontrolle, uralte Machtmechanismen, Friedensnobelpreisträger Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

“Man muß die Kalaschnikow nehmen und alle Russen platt machen” – Merkel-Freundin Timoschenko:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/25/timoschenkoman-mus-die-kalaschnikov-nehmen-und-alle-russen-plattmachen-welche-hochrangigen-mitteleuropaischen-politiker-ein-enges-verhaltnis-zu-timoschenko-suchten-offenbar-ihre-allseits-bekann/

Rechtsexperte Reinhard Merkel zu Ukraine-Krise:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/08/ukraine-2014-klarstellungen-des-hamburger-rechtsexperten-reinhard-merkel-in-der-faz-wonach-rusland-die-krim-nicht-annektiert-habe-das-referendum-auf-der-krim-sowie-die-abspaltung-von-der-ukraine-ni/

Hat Russland die Krim annektiert? Nein. Waren das Referendum auf der Krim und deren Abspaltung von der Ukraine völkerrechtswidrig? Nein. Waren sie also rechtens? Nein; sie verstießen gegen die ukrainische Verfassung (aber das ist keine Frage des Völkerrechts). Hätte aber Russland wegen dieser Verfassungswidrigkeit den Beitritt der Krim nicht ablehnen müssen? Nein; die ukrainische Verfassung bindet Russland nicht. War dessen Handeln also völkerrechtsgemäß? Nein; jedenfalls seine militärische Präsenz auf der Krim außerhalb seiner Pachtgebiete dort war völkerrechtswidrig. Folgt daraus nicht, dass die von dieser Militärpräsenz erst möglich gemachte Abspaltung der Krim null und nichtig war und somit deren nachfolgender Beitritt zu Russland doch nichts anderes als eine maskierte Annexion? Nein…FAZ

Was auf der Krim stattgefunden hat, war etwas anderes: eine Sezession, die Erklärung der staatlichen Unabhängigkeit, bestätigt von einem Referendum, das die Abspaltung von der Ukraine billigte. Ihm folgte der Antrag auf Beitritt zur Russischen Föderation, den Moskau annahm. Sezession, Referendum und Beitritt schließen eine Annexion aus, und zwar selbst dann, wenn alle drei völkerrechtswidrig gewesen sein sollten.”

Merkel als treuer Vasall der USA?

Erst wollte sie mit Bush Jr. in den Krieg
gegen den Irak ziehen.
Nun läßt sie sich für die Weltmachtgelüste Obamas contra Russland, entgegen den Interessen Deutschlands, instrumentalisieren?

Sanktionen ja !

aber endlich gegen den Kriegstreiber USA.

Wann kapieren unsere Regierungen in Europa das ein zerstörtes Verhältnis der EU zu Russland nur England und den USA dient ?

Mir macht diese Kriegstreiberei einfach nur Angst.

Bei Merkel habe ich keine Hoffnungen auf eine freie Entscheidung im Sinne der Bürger in diesem Land.

Die “Kiewer Regierung” sind doch ganz offensichtlich…

reine Papiertiger, ohne jeden Rueckhalt in der Bevoelkerung und den Sicherheitskraeften. Warum sonst wuerden diese Leute Greystone Soeldner brauchen? Seit Wochen frage ich immer das Selbe und bekomme keine Antwort. Auch die Presse scheint sich fuer diese massgebende Frage ueberhaupt nicht zu interessieren: WIE hoch ist der Anteil der regierungstreuen Truppen und Polizisten? Dieses Thema will man scheinbar gar nicht hoeren. Warum nur? Wenn die Masse der ukrainischen Soldaten und der Polizei dieser Regierung nicht gehorcht, wuerde das GANZ KLAR bedeuten: Diese Regierung ist eine reine Erfindung . Eine Regierung der ein Grossteil der Sicherheitskraefte nicht gehorcht ist keine. So einfach ist das. Da sich die gesammte Mainstreampresse dieses Themas voellig zu verweigern scheint, draengt sich dieser Verdacht geradezu auf. Von der Legitimation aus Verfassungsgruenden gar nicht zu reden. Mein Fazit: Diese “Regierung” ist eine “Kreation” der EUSA.

Entwertung

Obama steht für die totale Entwertung des Friedensnobelpreises. Unter einer Person die diese hohe Auszeichnung erhalten hat, stelle ich mir jemanden vor, der sich bemüht Spannungen abzubauen und der auch den ersten Schritt geht und Gespräche mit seinem Gegenüber führt, der jede konfliktverschärfende Maßnahme unterlässt. Im Gegensatz dazu sehen wir Obama in seinem ständigen Bemühen, seine Wertepartnerin Merkel auf weitere eskalierende Sanktionen festzulegen. Leider hat sich der Papst zu einem Propagandatermin mit Obama bereitgefunden, ihn aber auf eine friedliche Lösung einzuschwören, muss als Mißlungen angesehen werden, wie die danach erfolgten Aktivitäten Obamas belegen. Die geopolitischen und wirtschaftlichen Interessen der USA stehen in der Rangfolge vor dem, wofür er den Preis erhalten hat. Die in seiner Person gesehene Persönlichkeit für eine friedliche und bessere Welt waren verfrüht, und wie wir heute wissen, waren sie in keiner Weise gerechtfertigt.

Kleinkind

Das Riesenbaby USA brüllt weil Russland nicht freiwillig sein Spielzeug (sämtliche russische Ressourcen und Börsenhandel in Rubel statt $) abgeben will. Wird Zeit das jemand diesen aussenpolitisch faschistischen Konzernvertretern in Washington die rote Karte zeigt. Das schlimmste für die US-Wirtschaft ist ein geeintes Europa das nicht unter US-Kontrolle (Freihandelsabkommen) und in frieden mit Russland und China wirtschaftet.

Wie schön…

wenn man einen “Feind” hat, der geeignet ist, von
– der eigenen Unfähigkeit,
– der eigenen Schwäche,
– den eigenen völkerechtswidrigen Handlungen,
– dem Ausspionieren von “Partnern”,
– und so weiter und so fort…
abzulenken!

Die Massen fallen doch immer wieder drauf rein!

Beliebige Betrachtung

Da ist die Rede von “DROHUNGEN” Putins, die Gaslieferungen einzustellen u. Obama droht deshalb mit neuen Sanktionen. Wenn da einer droht, demjenigen, der seine geleisteten Lieferungen bezahlt haben möchte u. weitere Lieferungen ansonsten einstellen möchte, dann ist das ein Krimineller!
Mit meiner Erziehung muß da was arg schief gelaufen sein, als man mir beibrachte, alles was man kauft, auch zu bezahlen.
Es wird schon immer chaotischer.
Da berichtet ein Journalist über die Aufstände in der Ost-Ukraine und meint dann, es wäre die Frage, wer die Fäden zieht. Ich habe in der ganzen Zeit der Aufstände auf dem Maidan nicht einen Journalisten Deutschlands in den Mainstream- Medien sich diese Frage stellen hören. Wie jetzt bekannt ist, waren das hauptsächlich die USA mit Dollarnoten u. mit kräftiger Unterstützung von hochrangiger politischer Elite, die aus USA und EU persönlich auf dem Maidan den Aufständischen Aufwind gaben.
Ich sah u. sehe keine Politiker aus Moskau in der Ostukraine!

es ist ein Trauerspiel…..

Wann schafft es endlich Obama, EU und NATO den 3.Weltkrieg vom Zaun zu brechen?
Das wäre doch gelacht, wenn ” wir” das nicht schaffen!
Die Rüstungskammern sind voll – das Zeug muss weg – schließlich benötigen wir Wachstum in der Industrie – wann wachen die Menschen im Westen endlich auf!

Verhältnismäßigkeit

Die USA haben Hunderte von militärischen Stützpunkten und Einrichtungen mit Hunderttausenden von Soldaten IN MEHR ALS 100 LÄNDERN der Welt. Und da fordern sie Sanktionen gegen RU, die ein paar Zehntausend Mann IN IHREM EIGENEN LAND an der Grenze stehen haben?

Wo würden denn wohl US-Truppen stehen, wenn es sagen wir mal in Mexico einen Staatstreich gegeben hätte?

Zitat: “Für Verärgerung

Zitat: “Für Verärgerung sorgte auch die Drohung des russischen Präsidenten Wladimir Putin, die Gaslieferungen an die Ukraine zu stoppen.”
Na gut, jetzt darf mir bitte Herr Obama erklären, warum Russland sein Gas umsonst and die UA liefern soll. Wenn ich mein Strom nicht zahle, dann wird es abgedreht, da kann ich mich “ärgern” wie ich will.
Und da gibt es noch die Sache mit der “Gaspreisverdopplung”. Soweit ich weiss ist es halt der Marktpreis + Schulden, was die UA jetzt zahlen soll. Kann mir bitte Jemand erklären, warum ausgerechnet UA kein Marktpreis und keine Schulden zahlen soll?

Krieg und Leichen – sind die letzte Hoffnung der Reichen

es geht rein um amerikanische Macht- und Wirtschaftsinteressen. Amerika hat zu Angriff auf die Ressourcen in der ukraine und anschließend Russland geblasen. Die EU soll über ein Freihandelsabkommen welches gut getarnte undemokratische Fallen aufweist unterjocht werden. Demokratie sieht Wahlen vor deshalb soll Sie durch priv. Firmen langsam aber sicher übernommen werden. jeder Politiker der mitmacht bei dieser vergewaltigung des Bürgers und seiner Unterjochung, wird als Günstling mit einem Posten in der NWO bedacht werden.
Und merke! Ohne die Medien die das Volk täuschen wird es nicht gelingen können. Leider sind zuwenige Bürger wach und selbstdenkend das Spiel annähernd zu durchschauen.

11.04.2014 12:19 Uhr

Obama droht

grinst sich einen, ob der grandiosen Unterwürfigkeit einer BK Merkel.
Mir ist es nach wie vor absolut unklar, wie sich eine deutsche Bundeskanzlerin – besonders in Anbetracht der dreckigen Aktionen der USA in den letzten Jahren, so verhalten kann.
Egal was man nimmt: Das Morden von Kindern und Frauen mit Drohnen, Wirtschaftsspionage, das Abhören der gesamten Welt, illegale Angriffskriege mit hunderttausenden Toten etc.

Ich war mal ein großer Befürworter von Merkel. Geblieben ist ein übler Geschmack und vor allem: totale Unverständnis!

11.04.2014 10:48 Uhr

Sanktionen sofort, aber gegen die USA

landauf-landab das gleiche Bild: 80 – 85% aller deutschen Kommentare zum derzeitigen Geschehen hinsichtlich Ukraine-Russland-USA-Merkel zeigen, dass der deutsche Souveraen das dreckige Spiel durchschaut hat, das die USA hier verbrechen.

Fakt ist, dass die USA quantitativ nicht mit China und qualitativ nie im Leben mit Deutschland oder Frankreich mithalten koennen hinsichtlich ihrer Industrie. Das Land ist nach allen Parametern – staatsbankrott.

Also hetzt man mit erfundenen “Angriffen” die Europaer mitsamt Russland, EU, Tuerkei, Syrien aufeinander, auf dass diese sich gegenseitig abschlachten.

And the winner is……is……

TV Arte:

DIENSTBEREIT

Nazis und Faschisten im Auftrag der CIA

Dienstag, 15. Oktober um 23:35 Uhr (52 Min.)

 Wiederholung am Montag, 21.10. um 9:00 Uhr

Während des Kalten Krieges rekrutierte die CIA zahlreiche ehemalige Nazigrößen und italienische Faschisten als Agenten für ihre weltweiten Operationen gegen den Kommunismus. Anhand jüngst freigegebener Akten skizziert der Dokumentarfilm zum ersten Mal ein weltumspannendes Netzwerk, das weit in die Machtstruktur der BRD reichte

Sie waren Verbrecher, manche von ihnen sogar Folterer und Massenmörder: Hochrangige Nationalsozialisten und überzeugte Faschisten waren seit 1945 angeblich europaweit auf der Flucht vor der Justiz der Alliierten. Doch den Siegern ging es weniger um Moral und Gerechtigkeit. Im Kalten Krieg zwischen Ost und West war der Kommunismus für den Westen der Feind – und machte die alten Nationalsozialisten zu willkommenen Mitkämpfern.

Die CIA rekrutierte zahlreiche ehemalige Nazigrößen und italienische Faschisten als Agenten für ihre weltweiten Operationen gegen den Kommunismus. Sie organisierten Folter, Todesschwadronen und Geheimdienste in den pro-amerikanischen Militärdiktaturen Südamerikas. Sie waren beteiligt an Putschversuchen in Italien und sie etablierten Machtstrukturen in Europa. Das offiziell verschwundene Gold des “Dritten Reiches” finanzierte einen Teil dieser Arbeit. Wie weit reichte die Zusammenarbeit der CIA mit den Henkern der Nazis?

Der Dokumentarfilm rekonstruiert eine bisher unbekannte Dimension des Bündnisses zwischen Nazis und der CIA im Kalten Krieg. Anhand jüngst freigegebener Akten skizziert er zum ersten Mal ein perfides, weltumspannendes Netzwerk, das weit in die Machtstruktur der Bundesrepublik reicht. In “Dienstbereit – Nazis und Faschisten im Auftrag der CIA” schreiben Experten die offizielle Geschichtsschreibung des Kalten Krieges um. Es kommen hochrangige Vertreter aus Politik, Presse und der Wissenschaft zu Wort – ebenso wie Stefano Delle Chiaie, ein italienischer Faschist, der heute seine Mittäterschaft bei geheimen CIA-Operationen zugibt. Er berichtet aus dem Innern der unheilvollen Verbrüderung zwischen Verbrechern und Demokratien.(Ob der Film wohl im deutschen Schulunterricht beim Thema Kalter Krieg/DDR/Mauer/Bündnispartner USA gezeigt werden darf?)

NATO-Generalsekretär Rasmussen schweigt zu den rd. 1,5 Millionen Kriegstoten der völkerrechtswidrigen Aggression von NATO-Staaten gegen den Irak. Attacken von NATO-Staaten gegen Jugoslawien, Irak, Libyen stellten klar, ob es sich bei der NATO um ein Verteidigungsbündnis handelt… **

tags: 

Massenvernichtungswaffen(Der Spiegel)

“Die Bedrohung durch Saddam Hussein und seine Massenvernichtungswaffen ist real.” Angela Merkel, 8. Februar 2003.

DDP

“Die Bedrohung durch Saddam Hussein und seine Massenvernichtungswaffen ist real”: Angela Merkel

Der Besitz von Massenvernichtungswaffen war der offizielle Kriegsgrund gegen das Regime von Saddam Hussein. Erst wurde das Land von Uno-Waffeninspekteuren durchleuchtet. Nun durchsuchen seit 176 Tagen 1400 Spezialisten der US-Regierung den Irak. “Wir haben jedes Munitionslager zwischen der kuweitischen Grenze und Bagdad untersucht, aber es ist einfach nichts da”, geben mittlerweile Militärs wie US-General James T. Conway zu. Und das, obwohl 200.000 Dollar für Tipps ausgelobt wurden und irakische Wissenschaftler heute keine Sanktionen mehr befürchten müssten.

“USA beenden Suche nach Massenvernichtungswaffen – die angebliche Existenz der Waffen war als Kriegsgrund ausgegeben worden”:  http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,336509,00.html

 

“Vorgeschobene Kriegsgründe”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/vorgeschobene-kriegsgrunde-us-sympathisanten-der-union-in-der-klemme-der-spiegel-zum-irak-krieg-die-bedrohung-durch-saddam-hussein-und-seine-massenvernichtungswaffen-ist-real/

Nicht nur für medienkundlich Interessierte ist aufschlußreich, wie vor zehn Jahren in den deutschen Medien über dieses Hauptkriegsmotiv berichtet worden war.

Laut Angaben aus dem Auswärtigen Amt in Berlin kurz vor den Luftangriffen auf den Irak gab es keinerlei Hinweise, Erkenntnisse auf derartige Massenvernichtungswaffen,  ließen sich entsprechende Behauptungen durch nichts belegen.

Weiter warten auf Merkel-Positionierung zu Freundin Timoschenko:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/27/weiter-warten-auf-merkel-positionierung-zu-ihrer-freundin-timoschenko-bisher-nur-2-satze-armselig-oberflachliche-alibi-kritik-von-regierungssprecher-%E2%80%9Egewaltbilder-gewaltphantasien-liegen-we/

Peter Scholl-Latour über “Massenverblödung”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/19/peter-scholl-latour-2014-wegen-seiner-einschatzung-der-zunehmend-schlechteren-qualitat-deutscher-medienmassenverblodung-bei-den-kritischen-medienkonsumenten-deutschlands-immer-hoher-im-kurs/

Hamburger Rechtsexperte Reinhard Merkel zu Ukraine-Situation:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/08/ukraine-2014-klarstellungen-des-hamburger-rechtsexperten-reinhard-merkel-in-der-faz-wonach-rusland-die-krim-nicht-annektiert-habe-das-referendum-auf-der-krim-sowie-die-abspaltung-von-der-ukraine-ni/

Unterstützung für nazistisch-antisemitische Kräfte hat lange Tradition – Willy Brandt, Helmut Schmidt und Brasiliens nazistisch-antisemitisch orientierte Folterdiktatur :  http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/19/brasiliens-folter-diktatur1964-1985-mit-wem-bundesausenminister-willy-brandt-damals-bilaterale-vertrage-unterzeichnet-das-massaker-an-stahlarbeitern-unter-gouverneur-jose-magalhaes-pinto/

USA und fehlende Neutralität gegenüber der Ukraine:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/03/10/ukraine-2014-renommierter-brasilianischer-historiker-roberto-romano-erinnert-an-fehlende-neutralitat-der-usa-gegenuber-der-ukraine-seit-jeher-niemals-respektierung-der-unkrainischen-unabhangigkei/

President Vladimir Putin’s letter to leaders of European countries. Full text

Russia

April 10, 18:38 UTC+4
The text of the letter was obtained by ITAR-TASS on April 10

© ITAR-TASS/Alexei Druzhinin

Ukraine’s economy in the past several months has been plummeting. Its industrial and construction sectors have also been declining sharply. Its budget deficit is mounting. The condition of its currency system is becoming more and more deplorable. The negative trade balance is accompanied by the flight of capital from the country. Ukraine’s economy is steadfastly heading towards a default, a halt in production and skyrocketing unemployment.

Russia and the EU member states are Ukraine’s major trading partners. Proceeding from this, at the Russia-EU Summit at the end of January, we came to an agreement with our European partners to hold consultations on the subject of developing Ukraine’s economy, bearing in mind the interests of Ukraine and our countries while forming integration alliances with Ukraine’s participation. However, all attempts on Russia’s part to begin real consultations failed to produce any results.

Instead of consultations, we hear appeals to lower contractual prices on Russian natural gas – prices which are allegedly of a “political” nature. One gets the impression that the European partners want to unilaterally blame Russia for the consequences of Ukraine’s economic crisis.

Right from day one of Ukraine’s existence as an independent state, Russia has supported the stability of the Ukrainian economy by supplying it with natural gas at cut-rate prices. In January 2009, with the participation of the then-premier Yulia Tymoshenko, a purchase-and-sale contract on supplying natural gas for the period of 2009-2019 was signed. The contract regulated questions concerning the delivery of and payment for the product, and it also provided guarantees for its uninterrupted transit through the territory of Ukraine. What is more, Russia has been fulfilling the contract according to the letter and spirit of the document. Incidentally, Ukrainian Minister of Fuel and Energy at that time was Yuriy Prodan, who today holds a similar post in Kiev’s government.

INFOGRAPHICSRussian gas in Europe

One-third of gas consumed in EU comes from Russia. Infographics ITAR-TASS

The total volume of natural gas delivered to Ukraine, as stipulated in the contract during the period of 2009-2014 (first quarter), stands at 147.2 billion cubic meters. Here, I would like to emphasize that the price formula that had been set down in the contract had NOT been altered since that moment. And Ukraine, right up till August 2013, made regular payments for the natural gas in accordance with that formula.

However, the fact that after signing that contract, Russia granted Ukraine a whole string of unprecedented privileges and discounts on the price of natural gas, is quite another matter. This applies to the discount stemming from the 2010 Kharkiv Agreement, which was provided as advance payment for the future lease payments for the presence of the (Russian) Black Sea Fleet after 2017. This also refers to discounts on the prices for natural gas purchased by Ukraine’s chemical companies. This also concerns the discount granted in December 2013 for the duration of three months due to the critical state of Ukraine’s economy. Beginning with 2009,the total sum of these discounts stands at 17 billion US dollars. To this, we should add another 18.4 billion US dollars incurred by the Ukrainian side as a minimal take-or-pay fine.

In this manner, during the past four years, Russia has been subsidizing Ukraine’s economy by offering slashed natural gas prices worth 35.4 billion US dollars. In addition, in December 2013, Russia granted Ukraine a loan of 3 billion US dollars. These very significant sums were directed towards maintaining the stability and creditability of the Ukrainian economy and preservation of jobs. No other country provided such support except Russia.

Ukraine’s stored natural gas enough for one month – minister

What about the European partners? Instead of offering Ukraine real support, there is talk about a declaration of intent. There are only promises that are not backed by any real actions. The European Union is using Ukraine’s economy as a source of raw foodstuffs, metal and mineral resources, and at the same time, as a market for selling its highly-processed ready-made commodities (machine engineering and chemicals), thereby creating a deficit in Ukraine’s trade balance amounting to more than 10 billion US dollars. This comes to almost two-thirds of Ukraine’s overall deficit for 2013.

To a large extent, the crisis in Ukraine’s economy has been precipitated by the unbalanced trade with the EU member states, and this, in turn has had a sharply negative impact on Ukraine’s fulfillment of its contractual obligations to pay for deliveries of natural gas supplied by Russia. Gazprom neither has intentions except for those stipulated in the 2009 contract nor plans to set any additional conditions. This also concerns the contractual price for natural gas, which is calculated in strict accordance with the agreed formula. However, Russia cannot and should not unilaterally bear the burden of supporting Ukraine’s economy by way of providing discounts and forgiving debts, and in fact, using these subsidies to cover Ukraine’s deficit in its trade with the EU member states.

Gas pipelines in Ukraine (archive)

Putin says situation around Russia-Ukraine energy cooperation complicated

The debt of NAK Naftogaz Ukraine for delivered gas has been growing monthly this year. In November-December 2013 this debt stood at 1.451,5 billion US dollars; in February 2014 it increased by a further 260.3 million and in March by another 526.1 million US dollars. Here I would like to draw your attention to the fact that in March there was still a discount price applied, i.e., 268.5 US dollars per 1,000 cubic meters of gas. And even at that price, Ukraine did not pay a single dollar.

In such conditions, in accordance with Articles 5.15, 5.8 and 5.3 of the contract, Gazprom is compelled to switch over to advance payment for gas delivery, and in the event of further violation of the conditions of payment, will completely or partially cease gas deliveries. In other words, only the volume of natural gas will be delivered to Ukraine as was paid for one month in advance of delivery.

Undoubtedly, this is an extreme measure. We fully realize that this increases the risk of siphoning off natural gas passing through Ukraine’s territory and heading to European consumers. We also realize that this may make it difficult for Ukraine to accumulate sufficient gas reserves for use in the autumn and winter period. In order to guarantee uninterrupted transit, it will be necessary, in the nearest future, to supply 11.5 billion cubic meters of gas that will be pumped into Ukraine’s underground storage facilities, and this will require a payment of about 5 billion US dollars.

However, the fact that our European partners have unilaterally withdrawn from the concerted efforts to resolve the Ukrainian crisis, and even from holding consultations with the Russian side, leaves Russia no alternative.

Missile cruiser Moskva of the Russian Black Sea Fleet (archive)

Ukraine’s debt to Russia stands at $10 billion after severing Black Sea Fleet agreements

There can be only one way out of the situation that has developed. We believe it is vital to hold, without delay, consultations at the level of ministers of economics, finances and energy in order to work out concerted actions to stabilize Ukraine’s economy and to ensure delivery and transit of Russian natural gas in accordance with the terms and conditions set down in the contract. We must lose no time in beginning to coordinate concrete steps. It is towards this end that we appeal to our European partners.

It goes without saying that Russia is prepared to participate in the effort to stabilize and restore Ukraine’s economy. However, not in a unilateral way, but on equal conditions with our European partners. It is also essential to take into account the actual investments, contributions and expenditures that Russia has shouldered by itself alone for such a long time in supporting Ukraine. As we see it, only such an approach would be fair and balanced, and only such an approach can lead to success.

Wie Deutsche auf den Absturz der Medienqualität reagieren:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/04/09/ukraine-2014-wie-deutsche-medienkonsumenten-in-leserbriefen-auf-den-fatalen-absturz-deutscher-medienqualitat-reagieren/

Ein herzliches Dankeschön

an die Journalisten und Redaktionen der ÖR! Die seit Monaten praktizierte Art der Berichterstattung zwang mich – als bisher eher “passive Nachrichten-Konsumentin” – dazu, selbst intensiv zu recherchieren, um einen Hauch von Objektivität in der Betrachtung der Geschehnisse in der Ukraine zu erhalten. Zuerst fühlte ich mich beleidigt, dass mir solch fade Kost von den ÖR vorgesetzt wurde – mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass hinter diesem praktizierten Anti-Journalismus wohl der GEZ-finanzierte Bildungsauftrag versteckt sein muss ;) Die eigene Recherche ist zwar sehr zeitintensiv-hat sich aber voll gelohnt (tolle Webseiten, freie Journalisten, Kommentatoren … gefunden) Danke liebe TS – nur die Sache mit der Verharmlosung der Nazis nehme ich euch wirklich übel !!!

Dieser Beitrag wurde am Freitag, 11. April 2014 um 13:16 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)