Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

NATO-Sondereinheiten in Tripolis, vermutet Vatikan-Fidesdienst. CNN bestätigte NATO-Truppen in Tripolis und anderen libyschen Städten. “The troops are from Britain, France, Jordan and Qatar.” Einsatz von NATO-Bodentruppen war immer offiziell abgestritten worden.

Foreign forces in Libya helping rebel forces advance

From Barbara Starr, CNN

August 24, 2011 — Updated 1406 GMT (2206 HKT)

Special forces troops from overseas have stepped up operations in Tripoli and other cities in recent days to help rebel forces.

  • The troops are from Britain, France, Jordan and Qatar
  • British forces are helping rebel units get “better organized” for operations
  • The forces have helped rebels “improve their tactics”

Washington (CNN) — Special forces troops from Britain, France, Jordan and Qatar on the ground in Libya have stepped up operations in Tripoli and other cities in recent days to help rebel forces as they conducted their final advance on the Gadhafi regime, a NATO official confirmed to CNN Wednesday.

wikileakssp1.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/15/vorgeschobene-kriegsgrunde-us-sympathisanten-der-union-in-der-klemme-der-spiegel-zum-irak-krieg-die-bedrohung-durch-saddam-hussein-und-seine-massenvernichtungswaffen-ist-real/

2011-08-24

AFRIKA/LIBYEN – Beobachter aus Tripolis: „Die Stunden während des Überfalls auf die Festung ‚Bab al Aziziya’ waren schrecklich“

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/24/cnn-bestatigt-erstmals-nato-truppen-in-tripolis-und-anderen-stadten-libyens/

Tripolis (Fidesdienst) – „Die Menschen gehen sehr zurückhaltend auf die Straßen, auf denen weiterhin Rebellen patrouillieren. Lebensmittel und Treibstoff sind knapp“, so Beobachter aus Tripolis zum Fidesdienst. In der libyschen Hauptstadt drangen die Kämpfer des Nationalen Übergangsrates in Bengasi zusammen mit Kämpfern aus den lokalen Berberstämmen (die, wie die das Internetportal ‚Debka’ berichtet und ein in der englischen Tagezeitung ‘The Guardian’ Artikel bestätigt, vermutlich von Sondereinheiten der NATO und aus verschiedenen arabischen Staaten unterstützt werden) die Festung ‚Bab al Aziziya’ überfallen, in der sich die Residenz Gaddafis befindet. Zuvor hatten Flugeinheiten der NATO die Festung bombardiert.
„Die Stunden während des Überfalls auf die Festung ‚Bab al Aziziya’ waren schrecklich. Die Flugzeuge der NATO warfen stundenlang Bomben auf die Festung ab“, so der Beobachter weiter.
„Nach der Einnahme der Festung durch die Soldaten des Übergangsrates wurden die Übertragungen des staatlichen Radio- und Fernsehsenders eingestellt. Derzeit sind nur noch arabische Satellitensender und Sender des Übergangsrats zu empfangen.” (Fidesdienst des Vatikans)

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/23/libyen-intervention-suddeutsche-zeitung-ihren-militarischen-erfolg-verdanken-die-aufstandischen-vor-allem-den-westlichen-alliierten-die-wie-jetzt-ans-licht-kommt-auch-spezialtruppen-am-boden-ei/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/08/24/nato-waffentransporter-landeten-von-tripolis-auf-behelfspistein-geheimoperation-berichten-brasiliens-medien-fuhrer-der-regierungsgegner-bestatigte-geheime-transportfluge-hies-es/

gaddafiobama.JPG

Friedensnobelpreisträger Barack Obama und Gaddafi, Ausriß.

Eine reiche Auswahl von Medien-Versionen existiert über den Entwicklungsstand Libyens. So kann man sich der Version anschließen, daß die politisch-soziale Rückständigkeit des Landes unter der libyschen Regierung geradezu grauenhaft sei. Zur Auswahl stehen indessen auch internationale Statistiken, die Libyen als das hochentwickeltste Land Afrikas benennen. Vor den Bombenangriffen lag Libyen auf dem neuesten UNO-Index für menschliche Entwicklung auf dem 53. Platz, Lateinamerikas größte Demokratie Brasilien, aus Europa mit viel Lob bedacht,  dagegen nur auf dem 73. Platz. Wer sich nicht für die Rückständigkeits-Version entscheiden mag, kann sich mit dem UNO-Bildungsindex bedienen. Dort liegt Libyen auf dem 66. Platz, Brasilien weit abgeschlagen auf dem 93.

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/05/11/luftangriffe-auf-libyen-und-ausgeloste-massenflucht-uno-bestatigt-untergang-von-fluchtlingsschiff-vor-der-libyschen-kuste-mit-tod-fast-aller-insassen-melden-brasiliens-medien/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/07/26/andreas-von-bulow-im-namen-des-staates-cia-bnd-und-die-kriminellen-machenschaften-der-geheimdienste-piper-verlag-viele-interessante-infos-uber-libyen-und-afghanistan-im-heutigen-banalen-mai/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/13/brasilien-und-der-franzosische-folter-general-mit-reicher-nordafrika-erfahrung/

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/04/04/libyenkrieg-streit-der-westlichen-machte-um-strategische-ressourcen-darunter-erdol-zahlt-zu-motiven-betont-brasilianischer-politikwissenschaftler-jose-luis-fiori-in-folha-de-sao-paulo/

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 24. August 2011 um 21:54 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)