Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Bebauung von Risikozonen in Brasilien: Nach saisonalen Regenfällen im Teilstaat Rio de Janeiro über 60 Tote bei Schlammlawinen und Erdrutschen seit 30.Dezember. Viele Tote auch in Nachbarteilstaaten Sao Paulo und Minas Gerais. Bewußte Fahrlässigkeit, Risiken für jedermann offensichtlich, jedes Jahr dasselbe, betonen Medien. Sarkozy-Sohn Pierre entging Erdrutschen durch Glück.

Samstag, 02. Januar 2010 von Klaus Hart

http://oglobo.globo.com/rio/mat/2010/01/01/chuvas-no-rio-de-janeiro-deslizamento-de-terra-soterra-pousada-casas-em-angra-dos-reis-causa-mortes-915428547.asp

Nach den jüngsten Erdrutschen und Schlammlawinen haben Experten erneut vor allem die Verslumung, das rasche, ungebremste Wachstum von Elendsvierteln, als wichtigste Ursache angeprangert. Hauptschuld trügen jene Regierungen, die in den letzten 30 Jahren jene Verslumung u.a. im Teilstaat Rio de Janeiro zugelassen hätten. Neue Katastrophen seien vorhersehbar.

Hintergrund von 2008: http://www.hart-brasilientexte.de/2008/12/03/hochwasserkatastrophe-in-brasilien-katholische-kirche-gibt-politischen-verantwortlichen-die-schuld-stadtkosmetik-illegale-bebauung-waldvernichtung/

Der Schriftsteller und Kolumnist Zuenir Ventura beschuldigte zudem die Lula-Regierung, für Präventivmaßnahmen 2008 nur 12 Prozent der vorgesehenen Haushaltsmittel investiert zu haben. Der zuständige Minister Gedel Vieira habe Fehler eingeräumt. Ventura schrieb in der Qualitätszeitung O Globo:Wir leben in einem Land der regenreichen Sommer, der unkontrollierten Verstädterung, der nie ausgebaggerten Flüsse, der fehlenden Schutz-Vegetation an den Hängen, der verstopften Wasserabflüsse und des nicht beseitigten Mülls.

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/12/31/die-tagliche-kulturlosigkeit-eine-zeitgeist-analyse-von-teixeira-coelho-in-brasiliens-groster-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo-incultura-brasileira/

Brasilien und Kopenhagen-Konferenz: Brisante Studie über die zerstörerische Wirkung von Agrarreform-Ansiedlungen auf Urwald und Naturschutzgebiete. Mitautor Fabio Olmos ironisch: “Vorsicht, politisch unkorrekt!”

Donnerstag, 26. November 2009 von Klaus Hart

ASSENTAMENTOS DA REFORMA AGRÁRIA, MEIO AMBIENTE E UNIDADES DE

CONSERVAÇÃO

Fábio Olmos

Clóvis Ricardo Schrape Borges

Fernando Antonio dos Santos Fernadez

Ibsen de Gusmáo Câmara

Marcos Sá Correa

Maria de Lourdes Nunes

Miguel Serediuk Milano

Sérgio Brant Rocha

Verônica Theulen

Contexto Geral da Relaçáo entre Reforma Agrária e Meio Ambiente

”Tenho uma convicçáo que é uma obrigaçáo do Estado assentar gente no Norte e em terras públicas. O assentamento

na área também combate o desmatamento”.

 

 

Guilherme Cassel, Ministro do Desenvolvimento Agrário, em entrevista à Folha de Sáo Paulo em 31.01.2007

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/25/klimakonferenz-kopenhagen-lulas-agrarreform-auf-kosten-amazoniens-neue-ansiedlungen-zerstoren-viermal-mehr-urwald-als-im-regionaldurchschnitt-laut-fabio-olmos-agrarreform-in-naturschutzgeb/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/17/lula-ankundigung-zur-senkung-des-ausstoses-klimaschadlicher-giftgase-ist-reine-rhetorik-laut-roberto-smeraldi-direktor-der-ngo-amigos-da-terra/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/11/26/was-gut-ist-stellen-wir-gros-heraus-was-schlecht-ist-verstecken-wir-rubens-ricupero-brasilianischer-politiker-ex-finanzminister-karrierediplomat-vertreter-brasiliens-in-uno-organisationen/

O paradigma do ”desenvolvimento sustentável permeou a questáo ambiental durante as últimas

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)