Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

Kulturbereicherung in Dresden-Striesen 2015: “Asylbewerber schlägt Mitarbeiterin und Wachmann” Bild-Zeitung. “Camp-Sprecherin droht Abschiebung”. Oppositionsbewegung Pegida/Dresden. Was der deutsche Regierungssender Deutsche Welle alles aus Dresden nicht berichtet. “Abgelehnte Asylbewerber” – vom gesteuerten Mainstream stets fälschlich als “Flüchtlinge” bezeichnet.

Samstag, 07. März 2015 von Klaus Hart

“Pegida steht vor dem Aus, zum Glück. Pegida ist Geschichte… Es ist vorbei.” Hamburger Illustrierte Der Spiegel.

“Die islamfeindliche Pegida-Bewegung siecht vor sich hin.” Regierungssender Deutsche Welle

“Geschwunden ist der Zuspruch zu Pegida.” Die Welt

“Pegida löst sich auf. Führerlose Bewegung”. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Januar 2015.

“Pegida schafft sich ab.” Illustrierte Der Spiegel. “Für die Montagsmärsche durch Dresden war es das wohl.”

“Wenn dieses Unbehagen geführt wird vom Hitlerbärtchen, dann ist es vorbei. Wir erleben den Anfang vom Ende von Pegida.” Chefredakteur Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung  “

“Dresdner Politologe Patzelt sieht Pegida-Bewegung vor dem Ende”. Leipziger Volkszeitung

http://www.bild.de/regional/dresden/koerperverletzung/asylbewerber-dreht-im-sozial-amt-durch-40055932.bild.html

Das brasilianische Gewalt-Gesellschaftsmodell wird von hochrangigen deutschen Politikern besonders gelobt – so wurde Brasilien nicht zufällig zum strategischen Partner der Berliner Regierung gekürt. Besonders imponiert offenbar deutschen Autoritäten an Brasilien, daß dort ebenso wie in islamischen Ländern das Ausmaß der Gewalt in Beziehungen/Ehen extrem hoch ist, besonders Frauen von ihren Partnern verprügelt bzw. gefoltert werden. 

Brasilien – Morde an Frauen:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/03/18/brasilien-morde-an-frauen-rate-am-hochsten-in-vitoria-gefolgt-von-joao-pessoa-maceio-curitiba-salvador-recife-goiania-laut-neuer-studie/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/09/22/macholand-brasilien-hohe-gewaltrate-in-beziehungen-junger-leute-laut-neuer-studie/

 

http://www.hart-brasilientexte.de/2014/12/12/brasilien-gewalt-in-beziehungenehen-besonders-auffallig-bei-schwulen-und-lesben-politisch-unkorrekte-faktenlage/

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/04/15/brasilianerinnen-haben-mehr-angst-vor-hauslicher-gewalt-als-vor-krebs-und-aids-neue-studie-mulher-tem-mais-medo-do-marido-que-de-cancer-machismusland-brasilien/

“Schluß mit der Vergewaltigungskultur”:

vergewaltigungskultursp13.jpg

 Frauenrechtlerinnen, auch aus Ländern wie Saudi-Arabien und Chile, skandierten in Sao Paulo zu Trommelrhythmen u.a. Sprechchöre zur Sexualität:” O corpo é da mulher – a gente dá pra quem a gente quer!”(Der Körper gehört der Frau – wir schlafen nur mit denen, die wir wollen!”)

Gemäß einer Universitätsstudie  werden etwa 20 Prozent der schwangeren Unterschichtsfrauen Brasiliens  Opfer verschiedenster Formen häuslicher Gewalt, wozu sogar Tritte in den Bauch zählten. 

b9.JPG

Camamu/ Bahia 2011 – Mann tritt, schlägt auf offener Straße eine Frau zusammen, Bus muß deshalb anhalten – Bewohner schauen zu.  Ein hoher Prozentsatz  der Gewalttaten wird indessen nicht registriert, weil er sich in den rechtsfreien Räumen der Ghettos ereignet, in denen Banditenkommandos die neofeudale Parallelmacht sind und häufig zu den Tätern gehören.

Brasiliens wichtigster Befreiungstheologe Frei Betto: “Wie lassen sich Vergewaltigungen verhindern, wenn die Werbung für Telefonsex suggeriert, daß das totale Lustempfinden im Körper einer Unbekannten zu bekommen ist?”

Gewalt gegen Frauen in Brasilien – regelmäßig wird man im Alltag zwangsläufig Zeuge. In Fortaleza prügelte ein Mann seine Ehefrau von der Wohnung auf die belebte Straße, riß ihr die Kleider vom Leibe, prügelte weiter auf die nun völlig nackte Frau ein. Sehr viele Leute schauten zu – niemand griff ein. 

Brasilianerinnen, die in europäischen Städten wie London leben, äußerten sich auch 2015 bei Aufenthalten in brasilianischen Städten wie Rio oder Sao Paulo empört über die erniedrigende, sexistische Behandlung von Frauen durch Männer. So sei es geradezu üblich, daß sich Männer selbst im Straßengewühl Frauen näherten und diese als “heiße Fotze” titulierten. In Städten wie London tue derartiges niemand, mit Ausnahme von Männern aus Afrika. Da diese zudem sehr gewalttätig seien, nehme man sich entsprechend in Acht. Auffällig ist, daß in Mitteleuropa lebende Brasilianerinnen ihr Heimatland als zunehmend soziokulturell dekadent einstufen. Gute brasilianische Musik bekomme man heutzutage in Brasilien nur noch selten zu hören – häufig dagegen in Europa. 

deutschlandjahrplakat1.jpg

Petra Pfaller, Vize-Koordenatorin der bischöflichen Gefangenenseelsorge in Brasilien:  http://www.hart-brasilientexte.de/2011/11/12/brasilienes-wird-immer-noch-sehr-viel-gefoltertdeutsche-petra-pfaller-aus-der-katholischen-gefangenenseelsorge-brasiliens-2011-uber-die-menschenrechtslage-unter-lula-rousseff/

http://www.welt-sichten.org/artikel/221/der-hoelle-hinter-gittern

 

http://m.bild.de/regional/dresden/asyl/camp-sprecherin-droht-abschiebung-40042744,variante=L,wantedContextId=16327670.bildMobile.html

Zitat Bild-Zeitung:

…Da hat die Organisatorin des Flüchtlings-Camps vor der Semperoper aber noch einmal Glück gehabt, dass die Polizei beim Abbau der Zelte nur zuschaute.

Denn hätten die Beamten ihren Ausweis kontrolliert, wäre raus gekommen, dass die 30-jährige Iranerin, die sich nur „Baharak“ nennt, eigentlich Shaghayegh Tahamtan heißt.

Sie hatte schon vor einem Jahr in Bayern den gleichen Protest veranstaltet. Doch nicht nur das!

Wie BILD erfuhr stellte die junge Frau 2013 einen Asylantrag. Das Bundesamt fürMigration und Flüchtlinge (BAMF) lehnte ihn aber im August 2014 ab! Ihre danach gewährte „Duldung“ soll im Februar dieses Jahres ausgelaufen sein.

Dass heißt, der Camp-Sprecherin droht jetzt die sofortige Abschiebung in den Iran!..

Deutsche Welle und Dresden:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/06/brasilianer-pro-und-contra-pegida-wie-der-deutsche-regierungssender-deutsche-welle-die-situation-in-dresden-darstellt-was-alles-fehlt-brasilianerin-ueber-deutsche-fahne-an-einem-dresdner-balkon/

PegidaDWMildner15

In dem Film der Deutschen Welle, die der deutsche Steuerzahler finanziert,  wird die Brasilianerin Luciana Schollmeier gezeigt, die beim Anblick einer deutschen Nationalfahne an einem Balkon Dresdens sagt:”Diese Fahne ist schlichtweg ein Symbol, daß sie gegen Ausländer hier sind.” Ausriß.

Was Pegida u.a. für Dresden verhindern möchte. Der soziologische Fachbegriff “Brasilianisierung”, siehe Fachliteratur. Fotoserie zum brasilianischen Gewalt-Gesellschaftsmodell: http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/05/brasiliens-zeitungen-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Fotoserie, Teil 2:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/04/26/brasiliens-zeitungen-brasilianischer-fotojournalismus-teil-2-eine-fundgrube-fur-medieninteressierte-kommunikations-und-kulturenforscher/

Scheiterhaufen in Brasilien – keinerlei Reaktionen deutscher Politiker: http://www.deutschlandradiokultur.de/moderne-scheiterhaufen-aus-autoreifen.1013.de.html?dram:article_id=167263

Steinigen im Iran und in Brasilien:http://www.hart-brasilientexte.de/2010/09/14/steinigen-im-iran-unter-ahmadinedschad-und-in-brasilien-unter-lula-lula-konnte-sich-uber-die-tatsache-beunruhigen-das-brasilien-zu-den-landern-gehort-in-denen-am-meisten-gelyncht-wird-jose/

Fußball-WM 2014 und Morde an Homosexuellen:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/01/18/brasilien-land-der-fusball-wm-2014-ist-der-staat-mit-den-weltweit-meisten-morden-an-schwulen-laut-nationaler-homosexuellenbewegung-dennoch-redet-mitteleuropas-gesteuerter-mainstream-derzeit-nur-di/

Wo der in Brasilien ermordete Sachse Steffen Neubert aus Freiberg begraben liegt – stands in Ihrem Lieblingsmedium?:http://www.hart-brasilientexte.de/2013/10/07/brasilien-wo-man-den-2012-in-bahia-ermordeten-deutschen-touristen-steffen-neubert-in-einem-nummerngrab-beerdigte-friedhof-neben-einem-gewaltgepragten-elendsviertel-von-ilheus-wo-neubert-liegt/

steffenneubertgrabherz.jpg

http://www.hart-brasilientexte.de/2009/03/09/das-menschenrecht-auf-personliche-sicherheit-unter-lula-die-deutsche-botschaft-in-brasilia-informiert/

Dresden: “Schwindel-Vorwürfe gegen Asylcamp-Organisatoren”. Bild-Zeitung 2015. Welche Politiker, Staatsfunktionäre, Parteien, NGO etc. bei dem “Schwindel” ganz bewußt mitmachten… **

Oppositionsbewegung Pegida – von Juden unterstützt:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/06/oppositionsbewegung-pegida-und-das-juedisch-christliche-ehepaar-aus-hannover-fuer-euer-engagement-moechten-wir-auch-im-namen-der-juden-in-deutschland-unseren-dank-sagen/

Geförderter Judenhaß in Deutschland – Resultate in Neu-Ulm, Süddeutsche Zeitung zu Uraltbekanntem 2015. Zügige Erhöhung der Zahl von Judenhassern vor allem in Westdeutschland und Westberlin. Naziideologie in Schulen…Warum die Oppositionsbewegung Pegida, die Judenhaß verurteilt, soviele Feinde unter Politikern, Parteien, Organisationen, NGO hat.

PegidaIslamMerkel15

“Der Islam gehört nicht zu Deutschland, Frau Merkel”. Pegida-Protestplakat am 2.3.2015 in Dresden.

Staatliche Förderung des Menschenhandels mit Moslems in Deutschland – abgelehnte Asylbewerber werden nicht abgeschoben, was Menschenhandel nach Deutschland zusätzlich stimuliert. Da es, etwa wie in Sachsen, keine Abschiebung von vielen Tausend gibt, verlangt die Flüchtlingsindustrie ständig neue Unterbringungskapazität.

Warum Pegida-Gegner just Judenhasser fördern:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/02/deutsche-oppositionsbewegungen-pegida-legida-etc-mit-protestmontag-2-3-2015/

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)