Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Überfall in Dresden-Leubnitz. Besoffener(39) bedroht Afrikaner mit Messer.” Bild-Zeitung. “Ungeheuerlicher Vorfall in Dresden.” Tatort ist Tatwohnung des Khaled-Mordfalles. Wie dieses Mal die Medienkampagne beginnt – kurz vor Hitlers Geburtstag. Sonderkorrespondenten aus aller Welt wie im Khaled-Mordfall bereits auf dem Weg nach Dresden-Leubnitz? Nach Brandrede von Geert Wilders – Mord an Ausländer in Hamburg, Brandanschläge auf Flüchtlingsheime – wie in Tröglitz(siehe offizielle Denkvorschriften) – viel Stoff für Deutschlands Mainstream.

Mittwoch, 15. April 2015 von Klaus Hart

Medien berichten nicht mehr über den Fall des totgeschlagenen Juden von Berlin:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/10/jude-in-berlin-2015-mutmasslich-von-28-jaehrigem-albaner-sadistisch-totgeschlagen-wird-jetzt-die-religion-des-albaners-verheimlicht-in-polizeibericht-und-ersten-medieninformationen-wird-sie-auffaell/

Kulturbereicherung durch Marokkaner in Sachsen – neuer Fall eklatant-empörender Verletzung von Willkommenskultur-Regeln durch sächsische Bürger, gemäß offiziellen Interpretationsmustern der Regierungen in Berlin und Dresden:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/15/kulturbereicherung-durch-marokkaner-in-sachsen-schueler-im-bus-belaestigt-und-angegriffendresdner-morgenpost-eine-schuelerin-17-wurde-in-dem-bus-von-zwei-marokkanern-19-29-mit-sexuellen/

PegidaWildersBrände15

“Tröglitz ist überall”, Ausriß. Nach Brand-Rede von Geert Wilders bei Pegida in Dresden – wie in Tröglitz offenkundig Brandanschläge Rechtsgerichteter aus dem Pegida-Spektrum, gemäß offiziellen Denkvorschriften und Medien-Gehirnwäsche.

–“Tröglitz ist überall” – was auf die Pegida-Rede von Geert Wilders folgte – Hamburg, Berlin-Lichterfelde, Dresden-Leubnitz: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/15/brandanschlaggemaess-offiziellen-denkvorschriften-nach-hamburg-nun-auch-auf-fluechtlingsheim-in-berlin-lichterfelde-erst-troeglitz-nun-hamburg-und-berlin-lichterfelde-noch-keine-ankuendigung-land/

Die barbarische Tat von Dresden-Leubnitz – Zusammenhang mit dem Geburtstag von Adolf Hitler am 20. April offensichtlich, gemäß geltenden Denkvorschriften. Sicher folgen in Kürze derartige Politiker-und Medienreflexionen. 

KhaledWohnungBild1

–Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/15/mord-an-moslem-khaled-2015-in-dresden-neuer-vorfall-in-tatwohnung-laut-lokalmedien-ob-der-mainstream-diesmal-wieder-so-abenteuerlich-falsch-berichtet/

“Der große Gegenprotest blieb trotz breiter Mobilisierung aus” – nach neuer Dresdner Horrortat sicher erneuter  Aufschwung:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/14/der-grosse-gegenprotest-blieb-trotz-breiter-mobilisierung-aus-westdeutsche-saechsische-zeitung-raeumt-ein-dass-aus-dem-proteststurm-gegen-pegida-und-geert-wilders-nichts-wurde-westdeutsche/

KhaledWohnungMopo1

Ausriß Dresdner Morgenpost.

Wieder unverzügliche landesweite Demonstrationen, Mahnwachen, Politikererklärungen etc. angesichts Dresdner Pegida-Barbarei, gemäß offiziellen Denkvorschriften?

Bild-Zeitung in erstem Text:

…Ungeheuerlicher Vorfall in Dresden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, attackierte ein Mann (39) am Samstag im Vollrausch im Stadtteil Leubnitz/Neuostra eine Gruppe von Afrikanern.

Der polizeibekannte Schläger brach gegen 18.20 Uhr auf der Johannes-Paul-Thilman-Straße in eine Wohngemeinschaft ein, bedrohte sechs Asylbewerber aus Eritrea mit einem Messer – unter den Bewohnern war auch ein vierjähriges Kind!

„Er konnte durch einen Eritreer festgehalten werden. Der Tatverdächtige war alkoholisiert und aggressiv. Von den Asylbewerbern wurde niemand körperlich verletzt“, sagte ein Polizeisprecher. Durch die alarmierten Polizeibeamten wurde der Tatverdächtige vorläufig in Gewahrsam genommen.

Wie BILD erfuhr, hatte er vorm Übergriff eine komplette Flasche Tequila geleert, eine berauschende Wasserpfeife geraucht und auf der Straße einen Dresdner (24) ebenfalls mit dem Messer bedroht.

Da eine politische Motivation derzeit nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann, wurden die Ermittlungen durch das Operative Abwehrzentrum übernommen… Zitate Bild-Zeitung

Wie es die westdeutschen “Dresdner Neuesten Nachrichten” machen:

“Angriff auf Asylbewerberunterkunft in Dresden-Leubnitz: Polizei nimmt Täter fest

Dresden. Nach einem Angriff auf eine Asylbewerber-Wohnung in der Johannes-Paul-Tilmann-Straße in Dresden Leubnitz-Neuostra hat nun das Operative Abwehrzentrum der Polizei die Ermittlungen übernommen. Wie die Beamten mitteilten, suchte ein 39 Jahre alter Mann am Samstagabend die Wohngemeinschaft auf und verschaffte sich gewaltsam Zutritt.In der Wohnung bedrohte der polizeibekannte Mann die fünf erwachsenen Anwesenden sowie ein vier Jahre altes Kind mit einem Messer. Einer der aus Eritrea stammenden Anwohner konnte den alkoholisierten und aggressiven Täter jedoch festhalten und der alarmierten Polizei übergeben. Von den Asylbewerbern wurde niemand körperlich verletzt, teilte die Polizei weiter mit. Eine politische Motivation des Angreifers könne nicht ausgeschlossen werden, weshalb nun das OAZ die Ermittlungen übernommen hat.„Wir sind entsetzt über die Tat“, erklärte die für die soziale Betreuung der Flüchtlinge zuständige Caritas. Nach Angaben der Wohlfahrtsorganisation geschah der Überfall in dem Haus, in dem auch der Asylbewerber Khaled gewohnt hatte. Die Flüchtlinge kämen bereits traumatisiert aus ihrer Heimat nach Deutschland. „Nach dieser Gewalttat sind sie nun noch mehr verängstigt.“ DNN-Zitate

Die Reaktionen im Falle des Mordes an dem Moslem-Eritreer Khaled – jetzt eine Neuauflage?

KhaledRassismustötet

Ausriß. “Rassismus tötet immer wieder”. Wer aus Sicht der Pegida-Gegner den Mord an dem Moslem-Eritreer von Dresden begangen hat. 

“Erst Pegida, dann der gewaltsame Tod des jungen Eritreers Khaled.” Frankfurter Rundschau

“Kerzen und Blumen sollen an den Tod Khaled Idris Bahray erinnern…Khaleds Freund Hani hat sich mehrfach geäußert. Er ist sich inzwischen „zu 99,9 Prozent sicher, dass er von Rechtsradikalen ermordet wurde“…

Was sollten sie denn auch denken, wenn Pegida jeden Montag durch Dresden zieht?..

Die Ermittlungen sind noch nicht weiter. Keine Zeugen, keine Verdächtigen, keine Waffe. Die Polizei vernimmt Anwohner, will die Videoüberwachung im Supermarkt auswerten. Man weiß nur, der junge Mann wurde woanders umgebracht, die Leiche in den Hof gelegt…(Frankfurter Rundschau)

KhaledDeutschlandDuMörder15

 

“Deutschland du Mörder.”Auch auf einer Demonstration in der deutschen Hauptstadt Berlin wurde 2015 klargestellt, daß als Mörder des Moslem-Eritreers Khaled unter keinen Umständen ein anderer Moslem-Eritreer in Frage kommt. Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/14/islamische-kulturbereicherung-in-hamburg-am-tag-nach-der-pegida-kundgebung-mit-geert-wilders-moslem-afghane-ersticht-moslem-afghanen-in-schule-laut-lokalmedien

Im Falle des von einem Moslem ermordeten Moslem-Eritreers Khaled waren unverzüglich Politiker zu der Wohnung geeilt, hatten u.a. mit dem Mörder gesprochen.

“Dresden wird gefährliches Pflaster” – Gewaltstatistik: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

“Integrationsministerin Köpping geht gegen Pegida auf die Straße

Dresden (dpa/sn) – Gegen die Pegida-Kundgebung mit dem niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders am Montag in Dresden geht auch Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping auf die Straße. Sie werde am Sternlauf des Bündnisses «Dresden für alle» teilnehmen, kündigte die SPD-Politikerin am Sonntag an.” Freie Presse

PetraKöpping1

Ausriß.

Westdeutsche Sächsische Zeitung über die neueste Dresdner Barbarei(Denkvorschrift):

Mann bedroht Asylbewerber mit Messer

Dresden. Ein 39-jähriger Mann hat die Bewohner einer Wohngemeinschaft in der Johannes-Paul-Tilmann-Straße bedroht. Der Mann ist bereits polizeibekannt. Wie die Polizei heute mitteilt, verschaffte er sich am Samstagabend gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung. Dort bedrohte er sechs eritreische Asylbewerber im Alter von 19 und 29 Jahren und ein vierjähriges Kind mit einem Messer. Ein Eritreer konnte den Mann festhalten.

Alarmierte Polizisten konnten den Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Dieser war alkoholisiert und aggressiv. Da neben Motiven im Kontext allgemeiner Kriminalität eine politische Motivation derzeit nicht ausgeschlossen werden kann, hat das Operative Abwehrzentrum die Ermittlungen aufgenommen.

In einer Wohngemeinschaft in derselben Straße des Plattenbauviertels hatte auch der 20-jährige Asylbewerber Khaled aus Eritrea gewohnt, der im Januar mit Messerstichen getötet worden war…Später wurde als Tatverdächtiger ein Mitbewohner ermittelt.” Zitat SZ – ebenfalls kein Hinweis, ob sich die Zeitung wie im Falle Khaled voll auf die Schilderung der Eritreer verläßt oder ob es unabhängige Quellen zum Tathergang gibt. Im Falle Khaled war die Schilderung der Bewohner, zu denen der Mörder gehörte,  falsch. 

(more…)

Mord an Moslem Khaled 2015 in Dresden – neuer Vorfall in Tatwohnung, laut Lokalmedien. Ob der Mainstream diesmal wieder so abenteuerlich falsch berichtet? Bisher melden die Medien (noch)nicht, daß Pegida und Geert Wilders – kurz vor Hitlers Geburtstag – die Schuld tragen – wie im Khaled-Fall fehlt in ersten Darstellungen des Vorfalls viel…Nach Geert-Wilders-Brandrede in Dresden – Mord an Ausländer in Hamburg, Brandanschläge auf Flüchtlingsheime, gemäß offiziellen Denkvorschriften. “Tröglitz ist überall”.

Mittwoch, 15. April 2015 von Klaus Hart

Medien berichten nicht mehr über den Fall des totgeschlagenen Juden von Berlin:

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/10/jude-in-berlin-2015-mutmasslich-von-28-jaehrigem-albaner-sadistisch-totgeschlagen-wird-jetzt-die-religion-des-albaners-verheimlicht-in-polizeibericht-und-ersten-medieninformationen-wird-sie-auffaell/

Betroffenheitsgesülze in Hamburg:Der Messer-Mord in einem Klassenzimmer der Nelson-Mandela-Schule in Hamburg-Wilhelmsburg erschüttert ganz Deutschland.” Bildzeitung

Kulturbereicherung durch Marokkaner in Sachsen – neuer Fall eklatant-empörender Verletzung von Willkommenskultur-Regeln durch sächsische Bürger, gemäß offiziellen Interpretationsmustern der Regierungen in Berlin und Dresden:http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/15/kulturbereicherung-durch-marokkaner-in-sachsen-schueler-im-bus-belaestigt-und-angegriffendresdner-morgenpost-eine-schuelerin-17-wurde-in-dem-bus-von-zwei-marokkanern-19-29-mit-sexuellen/

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/15/brandanschlaggemaess-offiziellen-denkvorschriften-nach-hamburg-nun-auch-auf-fluechtlingsheim-in-berlin-lichterfelde-erst-troeglitz-nun-hamburg-und-berlin-lichterfelde-noch-keine-ankuendigung-land/

Die barbarische Tat von Dresden-Leubnitz – Zusammenhang mit dem Geburtstag von Adolf Hitler am 20. April offensichtlich, gemäß geltenden Denkvorschriften. Sicher folgen in Kürze derartige Politiker-und Medienreflexionen. 

KhaledWohnungMopo1

Ausriß Dresdner Morgenpost.

15.04.2015 14:512.021

ANGRIFF AUF ASYLBEWERBER-WG IN DRESDEN(Westdeutsche Morgenpost Dresden)

Die Polizei musste an der Adresse anrücken, in der im Januar ein Khaled B. ermordet wurde. 

Dresden – Angstvolle Momente erlebten die eritreischen Bewohner einer Asylbewerber-WG in Leubnitz-Neuostra. Ein 39-Jähriger brach am Samstagabend, den 11. April, gewaltsam in die Wohnung der Eritreer auf der Paul-Tilmann-Straße ein. 

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich in der Wohnung sechs Männer (19 bis 29 Jahre) und ein 4-jähriges Kind. Der völlig betrunkene und aggressive Einbrecher bedrohte die Anwesenden mit einem Messer. 

Die Angegriffenen konnten ihn aber überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. 

Er wurde vorläufig in Gewahrsam genommen. Bei ihm handelt es sich um einen polizeibekannten Kleinkriminellen.

Von den Asylbewerbern wurde keiner körperlich verletzt. 

“Da neben Motiven im Kontext allgemeiner Kriminalität eine politische Motivation derzeit nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann, wurden die Ermittlungen durch das Operative Abwehrzentrum übernommen”, erklärte OAZ-Sprecherin Anke Müller. 

Soll heißen: Die Polizei prüft auch einen rechtsradikalen und ausländerfeindlichen Hintergrund der Tat. 

An dieser Adresse des Überfalls wurde im Januar auch der etritreische Asylbewerber Khaled B. von seinem Mitbewohner ermordet.  Zitat Morgenpost

Die Morgenpost teilt nicht mit, woher sie die Tatschilderung hat. Handelt es sich wie im Falle des Mordes an Khaled um Bewohner als Quelle – oder gibt es unabhängige unparteiische Angaben?

Wie es diesmal die Bild-Zeitung in einem ersten Text macht – was alles fehlt, siehe Khaled-Fall:

“Ungeheuerlicher Vorfall in Dresden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, attackierte ein Mann (39) am Samstag im Vollrausch im Stadtteil Leubnitz/Neuostra eine Gruppe von Afrikanern.

Der polizeibekannte Schläger brach gegen 18.20 Uhr auf der Johannes-Paul-Thilman-Straße in eine Wohngemeinschaft ein, bedrohte sechs Asylbewerber aus Eritrea mit einem Messer – unter den Bewohnern war auch ein vierjähriges Kind!

„Er konnte durch einen Eritreer festgehalten werden. Der Tatverdächtige war alkoholisiert und aggressiv. Von den Asylbewerbern wurde niemand körperlich verletzt“, sagte ein Polizeisprecher. Durch die alarmierten Polizeibeamten wurde der Tatverdächtige vorläufig in Gewahrsam genommen.

Wie BILD erfuhr, hatte er vorm Übergriff eine komplette Flasche Tequila geleert, eine berauschende Wasserpfeife geraucht und auf der Straße einen Dresdner (24) ebenfalls mit dem Messer bedroht.

Da eine politische Motivation derzeit nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann, wurden die Ermittlungen durch das Operative Abwehrzentrum übernommen.” Zitat Bild-Zeitung – kein Hinweis, wer die Tatschilderung lieferte – wurden wie im Falle des Mordes wieder nur die Angaben der Eritreer verwendet oder gibt es eine unabhängige Quelle?

KhaledWohnungBild1

–Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/15/mord-an-moslem-khaled-2015-in-dresden-neuer-vorfall-in-tatwohnung-laut-lokalmedien-ob-der-mainstream-diesmal-wieder-so-abenteuerlich-falsch-berichtet/

KhaledRassismustötet

Ausriß. “Rassismus tötet immer wieder”. Wer aus Sicht der Pegida-Gegner den Mord an dem Moslem-Eritreer von Dresden begangen hat. 

???????????????????????????????

Ausriß Bildzeitung: “Zwei Tage nach dem Mord an seinem Mitbewohner lief Hassan S. (vorn r.) bei einer Gedenk-Demo in der 1. Reihe.”

KhaledDeutschlandDuMörder15

 

“Deutschland du Mörder.”Auch auf einer Demonstration in der deutschen Hauptstadt Berlin wurde 2015 klargestellt, daß als Mörder des Moslem-Eritreers Khaled unter keinen Umständen ein anderer Moslem-Eritreer in Frage kommt. Ausriß.

http://www.hart-brasilientexte.de/2015/04/14/islamische-kulturbereicherung-in-hamburg-am-tag-nach-der-pegida-kundgebung-mit-geert-wilders-moslem-afghane-ersticht-moslem-afghanen-in-schule-laut-lokalmedien

Im Falle des von einem Moslem ermordeten Moslem-Eritreers Khaled waren unverzüglich Politiker zu der Wohnung geeilt, hatten u.a. mit dem Mörder gesprochen.

“Dresden wird gefährliches Pflaster” – Gewaltstatistik: http://www.hart-brasilientexte.de/2015/03/25/dresden-wird-gefaehrliches-pflaster-morgenpost-2015-gewalt-und-kriminalitaetsfoerderung-in-sachsen-ziele-zustaendiger-autoritaeten-und-bereits-erreichte-resultate-interessante-vergleiche-mit/

“Integrationsministerin Köpping geht gegen Pegida auf die Straße

Dresden (dpa/sn) – Gegen die Pegida-Kundgebung mit dem niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders am Montag in Dresden geht auch Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping auf die Straße. Sie werde am Sternlauf des Bündnisses «Dresden für alle» teilnehmen, kündigte die SPD-Politikerin am Sonntag an.” Freie Presse

PetraKöpping1

Ausriß.

PegidaWildersBrände15

“Tröglitz ist überall”, Ausriß. Nach Brand-Rede von Geert Wilders bei Pegida in Dresden – wie in Tröglitz offenkundig Brandanschläge Rechtsgerichteter aus dem Pegida-Spektrum, gemäß offiziellen Denkvorschriften und Medien-Gehirnwäsche.

 

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)