Klaus Hart Brasilientexte

Aktuelle Berichte aus Brasilien – Politik, Kultur und Naturschutz

“Brasilien ist antisemitisch und rassistisch” – D`Berg, Autor eines Buchs über Anne Frank, auf der Avenida Paulista von Sao Paulo. Curt Meyer-Clason stufte Firmen und Geschäftsleute für eine Schwarze Liste als “jüdisch” und “antideutsch” ein, laut brasilianischen Quellen. Willy Brandt und Brasilien.

Montag, 23. Januar 2012 von Klaus Hart

annefrankberg1.JPG

“Bad People”: http://www.jcrelations.net/en/?item=3036

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/05/28/o-antisemitismo-nas-americas-der-antisemitismus-in-amerika-738-seiten-98-real-das-neue-werk-von-brasiliens-fuhrender-antisemitismus-expertin-maria-luiza-tucci-carneiro-diesmal-herausgeberin/

Lula war Informant der Diktatur-Geheimpolizei Dops, laut neuem Buch:  http://www.hart-brasilientexte.de/2014/02/12/brasilien-die-folterdiktatur-lula-und-die-arbeiterpartei-pt-rufmord-ein-kapitalverbrechen-buch557-seiten-mit-schweren-vorwurfen-gegen-lula-macht-schlagzeilen/

“Wir lernen von anderen und besonders gerne von Brasilien.” Bundesaußenminister Guido Westerwelle/FDP

http://www.hart-brasilientexte.de/2013/11/22/mehr-demokratie-wagen-willy-brandt-1969-jahr-in-dem-er-in-bonn-vertrage-mit-der-brasilianischen-folterdiktatur-unterzeichnete/

annefrankberg2.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/23/antisemitismus-forderung-in-deutschland-weitere-erfolge-konstatiert/

http://www.hart-brasilientexte.de/2008/11/20/afro-missa-im-franziskanerkloster-von-sao-paulo/

missaafrokopf2.jpg

Rassismus:  http://www.hart-brasilientexte.de/2008/09/26/brasilien-ist-das-rassistischste-land-der-erde-mauricio-pestana-herausgeber-von-raca-brasil-der-einzigen-schwarzen-zeitschrift-des-tropenlandes/

Curt Meyer-Clason: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/19/curt-meyer-clason-ubersetzer-und-schriftsteller-mit-101-jahren-gestorben-was-in-nachrufen-fehlt/

“Stolz, ein Brasilianer zu sein”:  http://www.hart-brasilientexte.de/2012/01/25/stolz-ein-brasilianer-zu-sein-aufschrift-auf-der-arbeitskleidung-der-strasenkehrer-in-der-megacity-sao-paulo-anregung-fur-deutsche-stadtreinigungen/

stolzgari.JPG

Ausriß.

karrenschwarzepaulista.JPG

Curt Meyer-Clason, Übersetzer und Schriftsteller, mit 101 Jahren in München gestorben. Was in Nachrufen vorhersehbar fehlt…

Donnerstag, 19. Januar 2012 von Klaus Hart

http://www.bpb.de/publikationen/JU16H0,0,Vom_Umgang_mit_der_Diktaturvergangenheit.html

Laut brasilianischen Quellen gab sich während des zweiten Weltkriegs in Recife ein Mann namens Curt Meyer-Clason als Engländer aus und spionierte für Hitler, sammelte Informationen über die Routen britischer Kriegs-und Handelsschiffe, übermittelte alles codiert an die deutsche Botschaft in Rio de Janeiro, arbeitete schließlich mit sieben deutschen Agenten zusammen. In Briefen, so heißt es, stufte Meyer-Clason Firmen und Geschäftsleute für eine Schwarze Liste als “jüdisch” und “antideutsch” ein. Schließlich wurde er gefaßt, zu dreißig Jahren Haft verurteilt, hat laut  Polizeiangaben die Spionage gestanden. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde er in der Bundesrepublik zu einem Säulenheiligen der Brasilienliteratur, erhielt Preise, schrieb Romane.  Jegliche  Verwicklung mit dem Hitlerregime stritt er ab. In Sao Paulo widmet sich an der Bundesuniversität Priscila Perazzo seit Jahren der für die deutsch-brasilianischen Kulturbeziehungen so bedeutenden Person Meyer-Clasons, forschte in Originalunterlagen. Zweifel an dessen Spionagetätigkeit hat sie nicht. Für Priscila Perazzo steht fest, daß das SA-und NSDAP-Mitglied zu einem Agentenring gehörte, wie damals viele andere Deutsche in Brasilien. Im Interview sagte sie:”Würde er heute alles über die betreffende Zeit offenlegen, täte er den Historikern Brasiliens einen Riesengefallen.” Dazu ist es nicht mehr gekommen – aus welchen Gründen auch immer. Wurde Meyer-Clason gar von Altnazis, Kriegsverbrechern, der Neuen Rechten unter Druck gesetzt, unbequeme Wahrheiten “über die betreffende Zeit”, über interessante Persönlichkeiten nicht preiszugeben?

Priscilla Perazzo ist Mitarbeiterin von Maria Luiza Tucci Carneiro, Lateinamerikas führende Antisemitismusexpertin.

http://www.welt.de/print/die_welt/kultur/article13824513/Ein-Liebhaber-des-Lebens-und-der-Buecher.html

Das Israel-Gedicht von Günter Grass und die Reaktionen in Brasilien: http://www.hart-brasilientexte.de/2012/04/13/grass-gedicht-und-kritische-reaktion-in-brasilien-sein-fuhrer-in-der-jugend-adolf-hitler-hatte-es-nicht-besser-gesagt-groste-qualitatszeitung-folha-de-sao-paulo/

hakenkreuznsdaportsgrupperio.jpg

 

Die Nazis in Rio de Janeiro – Zeitdokument. “1.Mai – Das Fest der deutschen Volksgemeinschaft – Rio de Janeiro 1937. Ein Volk – ein Führer – ein Wille.” **

nazisrio1937.JPG

http://www.hart-brasilientexte.de/2011/09/30/wie-war-es-im-kalten-krieg-die-zeit-uber-die-macht-der-nazis/

http://www.jcrelations.net/Bad+People.+Anti-Semitism+in+South+America+–+widespread+and+rarely+explored.2970.0.html?L=3

http://www.gazetadopovo.com.br/vidaecidadania/conteudo.phtml?id=946750

(more…)

    NEU: Fotoserie Gesichter Brasiliens

    Fotostrecken Wasserfälle Iguacu und Karneval 2008

    23' K23

interessante Links

Seiten

Ressorts

Suchen


RSS-Feeds

Verwaltung

 

© Klaus Hart – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)